Warum Indikatoren für binäre Optionen nutzen- Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Bester Indikator für binäre Optionen

Es gibt einige Indikatoren, die für den Handel mit binären Optionen genutzt werden können. Welche Indikatoren das sind und wann sie sich anbieten, lässt sich gut zusammenfassen.

  • Hilfsmittel für die Marktbeobachtung
  • Schlüsselinformationen für den Trader
  • Gleitender Durchschnitt
  • Gleitender Mittelwert
  • Bollinger Bänder
  • Moving Average

Warum Indikatoren genutzt werden sollten

Indikatoren haben sich schon vielfach als ein praktisches Hilfsmittel erwiesen und sind daher etwas, das beim Handel mit binären Optionen durchaus in Betracht gezogen werden sollte. Gerade für etwas erfahrene Trader, die sich mit der Marktanalyse bereits auskennen, sind die Indikatoren ein wichtiger Faktor. So können Indikatoren darauf hinweisen, ob es einen Trendmarkt gibt oder ob eventuell sogar ein Ranking Markt vorhanden ist. Auch der Hinweis auf einen Überverkauf oder einen Überkauf kann für Trader ein Zeichen für die Trendentwicklung sein. Indikatoren machen sich auf zwei unterschiedliche Weisen bemerkbar:

  • Stochastik-Indikatoren zeigen sich unterhalb der Kurs-Charts
  • Indikatoren, wie der gleitende Durchschnitt oder die Bollinger Bänder zeigen sich direkt auf dem Kurs-Chart

Indikatoren können Kurse nicht vorhersagen. Das heißt, sie eignen sich nicht, um eine Formel darauf abzuleiten. Sie sind aber durchaus dafür geeignet, mit Hilfe von Wahrscheinlichkeiten Unterstützung bei der Trendeinschätzung zu geben.

Erfahrene Trader greifen gerne zu Indikatoren, damit sie ihre Strategie auf diese Weise untermauern können. Gerade der Handel mit binären Optionen ist oft sehr kurzfristig und daher ist es wichtig, hier schnell zu reagieren. Mit Hilfe von Indikatoren lassen sich die Chancen auf einen Gewinn deutlich erhöhen. Gerade wirtschaftliche Indikatoren sind für einen Trader das Salz in der Suppe. Zu diesen Indikatoren gehören der Verbraucherpreisindex, Zinsen und auch die aktuellen Arbeitslosenzahlen.

Diese Indikatoren spielen eine wichtige Rolle

Es gibt einige Indikatoren, die für den Handel mit binären Optionen ganz besonders wichtig sind:

Der gleitende Durchschnitt

Besonders häufig zum Einsatz kommt der gleitende Durchschnitt und damit kann er auch durchaus als der beste Indikator für den Handel mit binären Optionen angesehen werden. Der gleitende Durchschnitt wird dafür verwendet, um die richtigen Zeiten für den Ein- und Ausstieg zu ermitteln. Zudem dient er dafür, die Marktbedingungen ermitteln zu können. Das heißt also, bei dem gleitenden Durchschnitt handelt es sich um einen Kurs von einem ausgewählten Basiswert und dieser Kurs wird über eine gewisse Zeit hinweg beachtet. Auf dem Chart zeigt sich der gleitende Durchschnitt als eine Linie, die abgelesen werden kann. Diese Linie wird errechnet durch den Kursdurchschnitt, der über eine bestimmte Anzahl an Perioden hinweg beobachtet wurde. Der gleitende Durchschnitt sorgt dafür, dass der Kursdurchschnitt besser erkannt werden kann, er wird geglättet. So können auch weniger erfahrene Trader diesen ablesen und auf diese Weise die Informationen des Marktes richtig deuten.

Abb. Der gleitende Durchschnitt

Die Bollinger Bänder

Auch die Bollinger Bänder gehören mit zu den wichtigsten Indikatoren für die binären Optionen und sollten daher gekannt werden. Auch die Bollinger Bänder sind ein gleitender Durchschnitt und dieser wird als Mittellinie zwischen zwei festgelegten Grenzlinien angesehen. Die Distanz der Linien zum klassischen gleitenden Durchschnitt ist abhängig von der Volatilität des Marktes. Wenn der Markt derzeit ruhig ist, so ist dies an den Bollinger Bändern erkennbar, die sehr nah beieinander liegen. Wenn die Volatilität zunimmt, dann ziehen sich die Bänder weiter auseinander. Wenn ein Seitwärtstrend vorliegt, dann sind die Kurse von einem Bollinger Band zum nächsten Bollinger Band zu sehen. Wenn ein Durchbruch erkennbar ist, so ist mit einem Trendausbruch zu rechnen. Es gibt zwei Tradings-Strategien, die anhand der Bollinger Bänder genutzt werden können:

  • Die Trendfolge-Strategie wird dann genutzt, wenn das oben festgelegte Bollinger Band durchbrochen wird. Dies wird als ein Kaufsignal angesehen. Ein Verkaufssignal ist es dagegen, wenn das untere Bollinger Band durchbrochen wird.
  • Dann gibt es noch die Gegen-Trend-Strategie, die ebenfalls auf Basis der Bollinger Bänder genutzt werden kann. Liegt der Kurs am oberen Band, dann ist dies ein Verkaufssignal. An den unteren Bollinger Bändern dagegen wird dies als ein Kaufsignal angesehen.

Gerade erfahrene Trader nutzen die Bollinger Bänder auch zusammen mit anderen Indikatoren, wie dem Stochastik Oszillator.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Abb. Bollinger Bänder für Binäre Optionen

Der MACD – Moving Average Convergence und Divergence

Bei diesem Indikator handelt es sich um den Hinweis auf das Zusammenlaufen oder das Auseinanderlaufen vom gleitenden Durchschnitt. Er wird auch als technischer Indikator angesehen. Berechnet wird der MACD aus einer Differenz, die aus zwei gleitenden Durchschnitten erstellt wird. Diese sind exponentiell. Häufig kommt hier auch eine Signallinie zum Einsatz. Wenn der MACD positiv ist, dann wird auf diese Weise ein Aufwärtstrend gezeigt. Bei einem negativen MACD gibt es stattdessen einen Abwärtstrend. Zudem kann anhand des Abstandes von der Nulllinie auch die Trendstärke abgelesen werden. Je größer der Abstand desto höher die Trendstärke.

Die drei genannten Indikatoren gehören also zu den besten Helfern, wenn es darum geht, die eigene Strategie beim Handel mit binären Optionen unterstützen zu können. Gerade beim Handel mit binären Optionen ist es wichtig, ein besonderes Timing zu haben. Gerade für den Ein- und Ausstieg bei den Positionen kann es sehr wichtig sein, auf ein optimales Timing zu achten. Erfahrene Trader greifen beim Handel mit binären Optionen gerne auf sehr kurze Laufzeiten zurück, denn die kurzen Laufzeiten helfen dabei, innerhalb von einer sehr geringen Zeit hohe Gewinne einfahren zu können. Je kürzer die ausgewählte Laufzeit bei den binären Optionen ist, desto höher ist auch der Stellenwert beim Timing.

Fazit: Indikatoren für binäre Optionen spielen eine große Rolle

Die optimale Strategie beim Handel mit binären Optionen ist für den Trader wichtig, damit er sein Risiko reduzieren kann. Natürlich besteht immer wieder ein Risiko, wenn eine Position geöffnet wird. Die genannten Indikatoren können jedoch dabei helfen, dieses Risiko gering halten. Wer gerade erst damit beginnt, mit den Indikatoren zu arbeiten, der kann beispielsweise auch die Möglichkeit nutzen und in einem Demokonto die Strategie ohne Risiko testen. In diesem Fall ist es aber wichtig, einen Broker in Anspruch zu nehmen, der ein kostenfreies Demokonto zur Verfügung stellt. Inzwischen gibt es viele Broker, die für ihre Trader ein kostenfreies Demokonto anbieten, allerdings muss hier sehr genau geschaut werden, wie die Konditionen sind. Teilweise wird das Demokonto nur für ein paar Tage oder Stunden angeboten. Beim Vergleich der Broker sollte darauf geachtet werden.

Warum Indikatoren für binäre Optionen nutzen

Warum sollten Sie Indikatoren für binäre Optionen nutzen?

Beim Handel mit binären Optionen glauben viele Einsteiger das man dazu keine Hilfe bei der Analyse benötigt, manche machen überhaupt nichts in Richtung Analyse der Kursverläufe sondern spekulieren auf Glück!

Man muss sich aber nur einmal mit etwas Hausverstand das ganze überdenken, warum machen Trader im Bereich Forex und CFDs eine Analyse der Kurse und warum sollte man dies nicht auch beim Handel mit binären Optionen tun?

Die Analyse bei binäre Optionen ist ja ganz gleich wie bei Forex und CFDs, daher muss man auch beim Handel mit binären Optionen eine Analyse durchführen und dazu sollte man Indikatoren als Hilfe im Chart nutzen

Indikatoren im Chart für binäre Optionen nutzen

Indikatoren sind einfache Tools im Chart und helfen bei der Analyse der Kursverläufe um die richtigen Einstiegspunkte zu erkennen, jedoch nutzen gerade Einsteiger diese Tools nicht, manche werfen nicht einmal einen Blick in einen Profichart um Einstiegspunkte zu suchen!

Natürlich kann man ohne Analyse und Suche nach Einstiegspunkten nie langfristig erfolgreich binäre Optionen handeln, dass funktioniert auch bei Forex und CFDs nicht also warum sollte es dann bei binäre Optionen funktionieren.

Sie können nicht ohne Plan, Ziel und vor allem nicht ohne Analyse beim Trading mit binären Optionen zum Erfolg gelangen…aus diesem Grund sollten Sie sich schon zu Beginn mit der Analyse und damit auch mit den Indikatoren für die Analyse vertraut machen.

Das ist kein Spass, wenn Sie Ihr Geld nicht verlieren wollen bzw. gewinnbringend binäre Optionen spekulieren möchten sollten Sie die Analyse mit Hilfe von Indikatoren lernen, schliesslich geht es um Ihr Kapital…ausser Sie haben mehr als genug davon, dann lassen Sie die Analyse und verlieren Sie Ihr Geld.

Analyse mit Hilfe von Indikatoren nutzen

Ein Profichart bietet viele Indikatoren und manche davon sind wirklich so komplex das nicht einmal wir etwas damit anfangen und auch nicht nutzen…aber mit Hilfe der einfachsten Indikatoren im Chart kann die Analyse der Kurse schon um einiges erfolgreicher verlaufen!

Hier eine kleine Übersicht einiger Indikatoren im Chart:

Nutzen Sie auch beim Handel mit binären Optionen Indikatoren im Chart

Zu Beginn sollten Sie sich mit den einfachen Indikatoren vertraut machen und dazu zählen die gleitende Durchschnitte, Bollinger Bänder, RSI nur um einige zu nennen…mit Hilfe dieser Indikatoren kann man schon eine genaue Analyse machen und ganz sicher Einstiegspunkte ermitteln.

Ihr Ziel sollte ja beim Handel mit binären Optionen sein das Sie möglichst wenige Trades ausführen, diese Trades sollten aber eine möglichst hohe Gewinnquote haben und bei ca. 80 bis 90 Prozent liegen, mehr werden Sie nicht schaffen da man die Märkte nie zu 100% vorhersagen kann.

Versuchen Sie nie viele Trades pro Tag zu machen, probieren Sie lieber nur einen sicheren Trade beim Handel mit binären Optionen pro Tag, dieser Trade sollte aber möglichst sicher sein und Gewinn bringen…bedenken Sie immer, je mehr Trades Sie machen umso höher ist das Risiko auf einen Verlust.

Bei binäre Optionen immer Indikatoren nutzen

Nutzen Sie am besten beim Handel mit binären Optionen einen Broker der schon einen Profichart für die Analyse anbietet und auch Indikatoren enthalten sind…solche Broker sind selten aber umso effektiver ist mit so einem Broker der Handel mit binären Optionen!

Folgende Broker bietet einen Profichart für die Analyse an:

Bei diesen Brokern finden Sie einen Profichart und auch Indikatoren für die umfangreiche Analyse der Kursverläufe, jetzt müssen Sie sich nur noch mit der Analyse befassen damit Sie die Indikatoren richtig einsetzen können und dazu sollten Sie den Binary Option Kurs nutzen.

Hier finden Sie weitere Infos zum Videokurs:

Nutzen Sie die Infos aus dem Binary Option Kurs und lernen alle Bereiche des Handel mit binären Optionen um ein erfolgreicher Trader zu werden der auch die Analyse mit Indikatoren beherrscht und anwenden kann…

Indikatoren als binäre Optionen Hilfe

Veröffentlicht am 20. Oktober 2020 von Redaktion

Indikatoren als Hilfe beim Handel mit binäre Optionen

Auch beim Handel mit binären Optionen muss man eine Analyse durchführen, was viele Anfänger nicht tun, aber ohne Analyse wird man keine Einstiegspunkte für den Handel finden, wie das beim Trading immer der Fall ist!

Wenn Sie eine Analyse im Chart machen, dann nutzen Sie die technische Analyse als Hilfe und dabei sollten Sie sich mit Indikatoren helfen, denn Indikatoren zeigen Ihnen die richtigen Punkte für den Handel.

Eben aus diesem Grund sollten Sie sich mit den Indikatoren vertraut machen, dann wissen Sie um den richtigen Einsatz der Indikatoren und können diese als Hilfe beim Handel mit binären Optionen nutzen, was den Erfolg beim Handel steigert

Hilfe für binäre Optionen mit Indikatoren

Viele Anfänger stürzen sich in den Handel mit binären Optionen, setzen wie Wild auf die Kursverläufe und denken nicht daran das man auch bei binäre Optionen nach den richtigen Einstiegspunkten suchen muss!

Um die richtigen Einstiegspunkte zu erkennen muss man die technische Analyse, den Wirtschaftskalender und die Fundamentalanalyse nutzen, nur so wird man auch wirklich erfolgreich beim Handel mit binären Optionen sein.

Bei der technischen Analyse nutzt man den Chart und analysiert die vergangenen Kursverläufe, kann sich Indikatoren als Hilfe nehmen und aus den vergangenen Kursverläufen vorhersagen für zukünftige Kursentwicklungen machen.

Im Grunde ist kein geheimes Wissen dafür notwendig, die Indikatoren sind in jedem guten Chart zu finden und stehen allen Tradern zu Verfügung, nur nutzen muss man die Indikatoren und wissen wann ein Einstiegspunkt angezeigt wird.

Indikatoren als Hilfe für binäre Optionen

Am besten macht man sich zuerst mit den einfachen Indikatoren im Chart vertraut, wie etwa gleitender Durchschnitt, Bollinger Bänder und anderen…aus Büchern über Indikatoren kann man sehr viel erfahren und lernen!

Auch bei den Brokern findet man Videoanleitungen wo Indikatoren erklärt werden, daher wäre das der nächste Schritt um mehr über die Indikatoren zu erfahren…die Broker bieten auch im Handelsbereich Charts an wo Indikatoren zugeschaltet werden können.

Folgende Broker haben Charts mit Indikatoren:

Bei den Brokern TopOption und OptionTime können Sie sogar direkt aus dem Chart den Handel mit binären Optionen ausführen, bei den anderen Brokern können Sie den Chart dazu schalten und dieser erscheint in einem neuen Fenster.

Hier ein Chart beim Broker OptionTime mit Indikatoren:

Chart mit Indikatoren beim Broker OptionTime

Hier ein externer Chart mit Indikatoren als Hilfe:

Externer Chart mit Indikatoren für binäre Optionen Hilfe

Ganz gleich welchen Broker oder Chart Sie nutzen, auf jeden Fall sollten Sie Indikatoren als Hilfe für den Handel und für die Analyse bei binäre Optionen nutzen, so können Sie viel genauer spekulieren und mehr Gewinn erzielen.

Den Handel mit binären Optionen ohne Analyse zu nutzen ist ein Glückspiel, aber der Handel hat nichts mit Glück zu tun, sondern mit Analyse und Berechnung der zukünftigen Kursverläufe und das kann man am besten mit Hilfe von Indikatoren tun.

Beim Handel mit binären Optionen geht es um Ihr Kapital, daher sollten Sie jede Hilfe nutzen was Sie dem Erfolg näher bringen kann und dazu gehört eine genaue Analyse und die Hilfe durch Indikatoren beim Handel…

Die besten Indikatoren für binäre Optionen

Als Tradinganfänger ist man sehr oft relativ orientierungslos und schlichtweg überfordert von der Vielzahl an Informationen über den technischen Handel die einem im Internet begegnen. Das Schlimme dabei ist, dass diese Informationen sehr oft widersprüchlich sind und es ohne Erfahrung nicht möglich ist, die “guten Dinge” von den “schlechten Dingen” zu unterscheiden.

Ein großes Problem vieler Anfänger ist die “Suche nach dem heiligen Gral” des Tradings – einer Art Wunderindikator der immer den richtigen zukünftigen Kursverlauf prognostiziert. Natürlich gibt es so etwas nicht und bei allen Angeboten, die dies versprechen, sollten Sie besonders skeptisch sein. Ein Indikator kann niemals mehr als ein Hilfsmittel sein und so sollten Sie diesen auch behandeln. Die eigentliche Analyse muss von Ihnen selbst kommen indem Sie mit viel Erfahrung die aktuelle Kursentwicklung interpretieren. Indikatoren können Ihnen lediglich dabei helfen, den Chart richtig zu interpretieren. Sie sollten immer bedenken, das Indikatoren nur eine grafische Aufbereitung von Informationen der Vergangenheit sind, aber niemals ein sicherer Blick in die Zukunft.

Der richtige Einsatz von Indikatoren

Sehr viele Trader versuchen ein erfolgreiches System mit Hilfe von Indikatoren und sehr starren Regeln aufzubauen. Dies klappt in der Regel nur sehr bedingt. Natürlich gibt es sehr erfolgreiche mechanische Handelssysteme, die aber laufend beobachtet und gegebenenfalls nachjustiert werden müssen.

Ich muss hier allerdings gleich auch anmerken, dass ich persönlich nicht mit mechanischen und automatisierten Handelssystemen handle und demnach auf diesem Gebiet auch relativ wenig Erfahrung habe. Mein Ansatz ist ein flexiblerer durch Markt- und Preisbeobachtung und damit sind Indikatoren immer nur ein Hilfsmittel, mit Hilfe derer ich Daten aus der Vergangenheit schnell und einfach aufbereiten kann. Letztendlich verwende ich selbst fast ausschließlich den MACD und setze diesen auch etwas anders ein als es in den allermeisten MACD Systemen beschrieben ist.

Was ist der MACD

Der Moving Average Convergence/Divergence Indikator ist ein sogenannter Momentumindikator. Allgemein kann man das Momentum als die Dynamik im Markt beschreiben, also jene Kraft, die hinter einer Kursbewegung steckt. Der Kurs kann sich beispielsweise immer noch nach oben bewegen, aber wenn dahinter keine Kraft – also kein Momentum – mehr steckt, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es bald zu einem Einbruch kommt.

Der MACD besteht zum einen aus der MACD-Linie. Die MACD-Linie wird aus der Differenz zweier exponentiell gewichteten gleitenden Durchschnitten gebildet (üblicherweise eines EMA 26 und eines EMA 12).

Zum anderen gibt es die Signallinie. Die Signallinie ist der exponentiell gewichtete gleitende Durchschnitt der MACD-Linie – üblicherweise ein EMA 9.

Chart mit MACD Indikator

MACD Indikator: MACD-Linie, Signallinie und MACD Histogramm

Aus der Differenz zwischen MACD-Linie und Signallinie entsteht das sogenannte MACD-Histogramm.

Es gibt zahlreiche Systeme die auf den einzelnen MACD-Parametern beruhen die eines gemeinsam haben: sie funktionieren nicht. Im Price-Action-Trading ist der Einsatz des MACDs ein sehr pragmatischer und ein sehr einfacher. Wir verwenden den Indikator einfach dazu, um das Momentum, das hinter einer Bewegung steckt, zu bestimmen. Oftmals sieht man am Preis Chart selbst nur sehr eingeschränkt, wie stark die Kraft, die hinter einer Bewegung steckt, noch ist. Der MACD kann uns behilflich sein ein abnehmendes Momentum sehr leicht zu erkennen. Der Schlüssel dazu heißt Divergenz.

Sehen Sie sich den oberen Chart etwas genauer an. Der Preis selbst erzielt in der letzten Swing-Bewegung ein weiteres Hoch. Wenn man aber den gleichen Zeitraum im MACD betrachtet erkennt man, dass dort kein neuerliches Hoch mehr erzielt wurde. Dies bezeichnet man als Divergenz zwischen Preischart und dem zugehörigen MACD Indikator und ist ein Zeichen dafür, dass das Momentum abnimmt und die Wahrscheinlichkeit steigt, dass die aufsteigende Kursbewegung bald enden könnte.

Fazit: Indikaotren ja, aber gewusst wie

Beim Einsatz von Indikatoren sollten Sie sehr vorsichtig sein, da man sich in der Hülle und Fülle an unterschiedlichen “Helferlein” sehr leicht verliert. Konzentrieren Sie sich vor allem darauf, den Preischart selbst richtig lesen zu lernen und Indikatoren immer nur als Hilfsmittel zu betrachten. Der MACD als Hilfsindikator zum Bestimmen des Momentums über die Divergenz hat sich für Einsteiger sehr bewährt. In der Regel ist es in weiterer Folge dann auch gar nicht notwendig noch weitere Indikatoren hinzuzufügen. Auch Profis, zumindest wenn sie nach Price Action traden, setzen Indikatoren nur sehr beschränkt ein und viele verzichten sogar vollkommen darauf.

Da Binäroptionsbroker nur sehr dürftige Charts zur Verfügung stellen und es dort auch keine Indikatoren gibt empfehlen wir Ihnen, ein Demokonto beim Forexbroker eToro zu eröffnen und dort das kostenlose Chartingtool zu nutzen.

Welcher Broker bietet Ihnen den besten Support?

BDSwiss
Mit dieser Wahl können Sie einfach nichts falsch machen!

– Konteröffnung schon mit 100 Euro
– Rendite bis zu 89%
– Deutscher Firmensitz
– Sicherheit durch EU Regulierung

Nik Rossi kann auf eine mehr als 15-jährige Erfahrung auf den Finanzmärkten zurückblicken. Zu Beginn vor allem an den Aktienmärkten aktiv, handelt Nik seit 2006 vor allem am Währungsmarkt und seit kurzer Zeit auch mit binären Optionen. Besuche Nik auf Google+.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie man mit binären Optionen Geld verdient
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: