Teil 17 Technische Analyse – Stochastischer Oszillator

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Teil 17: Technische Analyse – Stochastischer Oszillator

In unserem heutigen Artikel werden wir über einen Indikator sprechen, der vor allem bei Anfängern beliebt ist und von diesen genutzt wird. Dessen Popularität beruht zum Teil darauf, dass ihn viele Strategien , die auf verschiedenen Websites, Foren usw. propagiert werden, diesen einsetzen. Deshalb ist es für einen Anfänger leicht, sich daran zu gewöhnen und diesen zu verwenden, obwohl diese Menschen nicht genau wissen, was dessen Werte eigentlich bedeuten.

Möchtest Sie wissen, über welchen Indikator ich eigentlich rede? Welche Werte zeigt er? Was bedeuten die Werte und wie benutzen Sie diesen Indikator? Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren!

Stochastischer Oszillator

Dieser Oszillator steht uns seit einigen Jahrzehnten zur Verfügung. Es wurde zuerst von George Lane in den 1950er Jahren beschrieben. Dieser stochastische Indikator zeigt nicht den Kurs eines bestimmten Vermögenswerts oder das Volumen der getätigten Geschäfte an. Er zeigt die Geschwindigkeit der Kursänderungen. Diese Änderungen werden in Zahlen mit einer Skala von 0 bis 100 umgerechnet und können dann einfach in einem Diagramm eingezeichnet werden.

So sieht der stochastische Oszillator aus.

Wie oben erwähnt, zeigt das Bild deutlich, dass sich die Werte des Oszillators bewegen, d. h. zwischen den Werten 0 und 100 „oszillieren“. Das ist ziemlich einfach. Aber für was stehen diese Werte?

Es ist einfach wie folgt:

  • Wenn die Linie (der Wert des stochastischen Oszillators) oben ist (nahe 100, sagen wir, 80), dann bedeutet dies, dass das der Wert überkauft ist.
  • Wenn die Linie nahe des unteren Werts verläuft (sagen wir, unter 20 ist), dann können wir annehmen, dass der Vermögenswert unterkauft ist.

Überkauft und unterkauft

Die beiden Begriffe können einfach wie folgt beschrieben werden: Überkauft bedeutet, dass der Vermögenswert zu häufig gekauft wird, wobei unterkauft genau das Gegenteil meint: Ein zu häufig verkaufter Vermögenswert. Das ist genau das, was der stochastische Indikator anzeigt. Er zeigt die aktuelle Nachfrage nach einem Vermögenswert. Diese Indikatorwerte können zwei Dinge bedeuten:

Wir können entweder eine Trendumkehr (…eine Umkehrung von überkauft in unterkauft) oder die Gegenbewegung – der Status quo wird für einen gewissen Zeitraum erwartet. Wie in der Abbildung unten deutlich gezeigt ist, kann beides passieren.

Ignorieren Sie die Pfeile an der Unterseite des stochastischen Oszillators

Wie Sie aus dem obigen Bild sehen können, passieren beide Fälle.

  • Sobald der Oszillator unter die 20er Linie fällt (zu Beginn der Fibonacci-Linie) steig der Preis. Ein unterkaufter Vermögenswert wurde zu einem überkauften, wodurch der Kurs sofort anstieg.
  • Nach dem ersten Anstieg über 80 blieb der Kurs für eine ziemlich lange Zeit unverändert und die Käufer kauften weiter. Anstatt zu fallen, stieg der Kurs noch höher.

Wie benutzt man stochastische Indikatoren?

Dieser Indikator kann auf zwei Arten verwendet werden. Sie können es als Werkzeug zum Filtern der Trades verwenden. Sie können entweder mit dem Trend handeln (Preisänderungen entsprechend dem langfristigen Trend) oder in der entgegengesetzten Richtung.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Fall 1:

Fall 1: Doppelspitze, 100 % Rebound Fibonacci bestätigt durch die Umkehrung des stochastischen Indikators.

Dieser Fall zeigt, wie Sie den stochastischen Indikator zur Bestätigung der Signale verwenden können. Auf der linken Seite des Diagramms können Sie zwei Pfeile sehen, die der BERSI Scalp-Strategie. Wenn Sie den stochastischen Oszillator als Filter benutzt hättest, hätten Sie diese beiden Verluste vermeiden können.

In der Mitte des Bildes sehen Sie zwei vertikale Linien. Die beiden markieren den Punkt, an dem sich der Trend umgekehrt hat. Mit stochastischen Oszillator, hätten Sie gefiltert und gesehen, dass der Kurs wieder gefallen wäre. Wie einfach, nicht wahr?

Fall 2:

Fall 2: Stochastischer Indikator bestätigt fortlaufenden Trend

Im zweiten Fall, wie Sie oben sehen können, ist der Kurs einmal scharf emporgeschnellt und dann gesunken (beides wird durch eine vertikale Linie hervorgehoben).

Der stochastische Indikator zeigt, dass in einem Fall der Kurs unterkauft und im zweiten überkauft ist. Es gibt nichts Einfacheres, als dem Trend zu folgen, dass Händler kaufen oder verkaufen. Wenn Sie dem aktuellen Trend folgen, werden Sie sicherlich profitieren.

Das Signal im Fall 1 ist noch stärker, weil es durch den Pfeil von BERSI Scalp bestätigt wird. Ich empfehle Ihnen dringend, diesen stochastischen Indikator in Ihr Arsenal aufzunehmen.

Weitere Informationen

Meine persönliche Empfehlung ist es, den stochastischen Oszillator nicht als einziges Signal zum Eröffnen eines Trades zu verwenden. Hingegen empfehle ich Ihnen diesen für das Filtern. Wenn Sie im Begriff sind, einen Trade zu eröffnen, weil Sie eine Formation aus der Tabelle sehen (oder ein Signal einer anderen Strategie), dann sollten Sie zuerst prüfen, was der stochastische Indikator zeigt. Wenn die Indikator nicht die Bewegung der vorhergesagten Richtung bestätigt, dann starten Sie den Handel nicht. Warten Sie stattdessen auf das nächste Signal.

Durch das Filtern können Sie die guten von den schlechten Signalen trennen. Damit handeln Sie nur noch, wenn das Signal stark genug ist, d. h. durch mehrere Indikatoren bestätigt wird. Der stochastische Indikator ist nicht der einzige Indikator, den Sie als Filter verwenden sollten. Sie können auch die Indikatoren ADX oder RSI verwenden.

Weiterführende Informationen

Stochastischer Oszillator(stockcharts.com – eine „wissenschaftlichere“ Erklärung des Indikators)
Binäre Optionsstrategie, die funktioniert (BestBinaryOptionsStrategy.com – eine gute TA-Strategie mit dem stochastischen Oszillator)
Bestätigung des Rebounds mit Indikatoren (xbinop.com)

Autor

Mehr J. Pro

Im Gegensatz zu Stefan (dem anderen Autor), denke ich erst seit kurzem über das Online-Business nach. Ich war wenig erfolgreich mit dem Dropshipping auf Amazon und anderen Varianten, um online Geld zu verdienen; So habe ich nur ein paar Hundert Dollar in einigen Jahren verdient. Aber dann erregten Binäre Optionen durch ihr einfaches Prinzip meine Aufmerksamkeit. Jetzt bin ich froh, dass ich den Schritt gewagt habe, denn es hat sich gelohnt. Weiterlesen

Technische Analyse Serie

Die technische Analyse ist einer der beiden Haupttypen von Analysen. Mit Hilfe der technischen Analyse gehen die Händler davon aus, dass mit Hilfe von spezifischen Formeln, Indikatoren und verschiedenen Techniken des Lesens von Diagrammen sich ihre Chancen zur Vorhersage zukünftiger Trends verbessern.

Die technische Analyse wird von der überwiegenden Mehrheit der Trader in Verbindung mit Binären Optionen verwendet. Die Kategorie Technische Analyse umfasst alle Arten von Handelsstrategien, die auf Preisbewegungen, Volumina, Trends und Indikatoren basieren.

Ein Diagramm, das zeigt, wie Händler Positionen öffnen, die technische Analysen durchführen

Auf dieser Seite sehen Sie eine Reihe von Artikeln zum Thema technische Analyse für Vermögenswerte, wie Währungen, Rohstoffe, Indizes und Aktien. Wir empfehlen Ihnen dringend, die Grundlagen der technischen Analyse zu erlernen. Nur so kann ein neuer Händler ein profitabler Händler werden.

Die technische Analyse kann Ihnen nicht nur beim Handel mit Binären Optionen, sondern auch bei Forex- und CDF-Handel helfen.

Es gibt grundsätzlich einen großen Unterschied zwischen dem Handel mit Binären Optionen und CDF (Forex). Während Sie bei Binären Optionen Sie auf einen voreingestellten Zeitrahmen angewiesen sind, können Sie mit Forex Ihre Position so lange halten, wie Sie es wünschen. Das gibt Ihnen einen gewissen Vorteil, denn Sie können bis zur bestmöglichen Zeit warten, um Ihre Position zu schließen.

Egal welche Vermögenswerte Sie bevorzugen, empfehle ich Ihnen die technische Analyse zu erlernen und in Ihrem Trading zu verwenden.

Viel Glück beim Analysieren der Charts!

Artikel über Technische Analyse Serie

Teil 24: Technische Analyse – Fibonacci-Sequenz

Die Fibonacci-Sequenz ist nicht nur den Händlern der technischen Analyse ein bekannter Begriff. Und was ist mit Ihnen? Kannten Sie diese Bezeichnung bereits? Werfen wir einen kurzen Blick auf die…

Teil 23: Technische Analyse – Basisindikatoren (GD+BB)

Die Mehrheit der privaten Händler verlässt sich ausschließlich auf die technische Analyse. Kein Wunder, denn die Technische Analyse ist ein relativ einfaches Werkzeug mit guten Ergebnissen. Auf verschiedenen Websites finden…

Teil 22: Technische Analyse – Flags und Dreiecke

Sie müssen kein technischer Händler sein, aber Sie sollten einige grundlegende Muster einer technischen Analyse kennen. Flags und Dreiecke gehören mit Sicherheit zu solchen Mustern. Sie sind leicht zu identifizieren…

Teil 21: Technische Analyse – Handel durch VIX

VIX, ein Volatilitäts-Index wird von Investoren auch manchmal als Angstmesser bezeichnet und ist ein Instrument, das die Marktstimmung zeigt. Verwenden Sie eine andere Ansicht und antizipieren Sie das Verhalten der…

Teil 20: Technische Analyse – Marktprofil und Marktvolumen

Der Markt ist von einem Niveau abgeprallt, das Sie nie vorhergesagt haben und Sie wissen nicht, wie das möglich ist. Marktvolumen oder Marktprofil können dies erklären. Seien Sie jedoch vorsichtig,…

Teil 19: Technische Analyse – Konsolidierung und Divergenzen

Da unsere Serie zur technischen Analyse auf dieser Website sehr beliebt geworden ist, setzen wir sie heute mit unserem 19. Artikel fort. In diesem Teil werden wir zwei grundlegende Elemente…

Teil 18: Technische Analyse – Verwendung von Fibonacci-Linien (Video)

Heute konzentrieren wir uns im Detail auf die Anwendung von Fibonacci-Linien. Da wir bereits einige Zeit mit diesem Thema verbracht haben, empfehle ich Ihnen, die folgenden Artikel zu lesen, um…

Technische oder fundamentale Analyse: Welche sollten Sie wählen?

Es gibt viele Strategien für den Handel mit Binären Optionen, Forex und Kryptowährungen, wobei man diese in zwei Kategorien unterteilen kann: fundamental und technisch. Welcher Typ ist effizienter? Ist es…

Teil 17: Technische Analyse – Stochastischer Oszillator

In unserem heutigen Artikel werden wir über einen Indikator sprechen, der vor allem bei Anfängern beliebt ist und von diesen genutzt wird. Dessen Popularität beruht zum Teil darauf, dass ihn…

Teil 16: Technische Analyse – Kerzenformationen II.

In der vorherigen Folge der technischen Analyse (Teil 10: Technische Analyse – Kerzenformationen) haben wir beispielsweise Kerzenformationen, wie Pinbars und drei durchbrochene Linien. Jetzt ist es an der Zeit, Ihnen…

Teil 23: Technische Analyse – Basisindikatoren (GD+BB)

Die Mehrheit der privaten Händler verlässt sich ausschließlich auf die technische Analyse. Kein Wunder, denn die Technische Analyse ist ein relativ einfaches Werkzeug mit guten Ergebnissen. Auf verschiedenen Websites finden Sie zahlreiche Leitfäden, die Händlern bei der Nutzung der entsprechenden Tools helfen. Unsere Website selbst enthält (in unserer Reihe zur technischen Analyse) mehr als 20 Artikel zum Thema Chartanalyse.

Was sind die beliebtesten Indikatoren der technischen Analyse und wie werden sie in Handelsstrategien eingesetzt? Weiterlesen.

Gleitender Durchschnitt (MA)

Ein einfacher gleitender Durchschnitt ist durch seinen Namen klar definiert. Es handelt sich um den Durchschnittskurs eines Werts über einen bestimmten Zeitraum. Jeder Händler kann einen Zeitraum wählen, aus dem der gleitende Durchschnitt berechnet werden soll. Gewöhnlich wählen Händler den Zeitraum zwischen dem Eröffnungs- und dem Schlusskurs. Sie können aber auch den Median, Mittelwert oder Hoch/Tief wählen.

Beim Handel können Sie neben SMA (Simple Moving Average) auch auf den EMA (Exponential Moving Average) treffen. Letzterer ähnelt dem SMA, nur, dass mehr Gewicht auf die neuesten Daten gelegt wird. Das bedeutet, dass der Kurs von gestern wichtiger ist als der Kurs vor einer Woche. MA wird auch als exponentiell gewichteter Durchschnitt bezeichnet.

Wie nutzt man den gleitenden Durchschnitt?

Die erste Option gibt Ihnen kein Signal, einen Handel zu eröffnen, ist aber genauso wichtig. Ein langfristiger MA (mit hoher Periodizität) zeigt einen Trend an. Der Trend kann auch eine Trendlinie sein. Der gleitende Durchschnitt kann seine Qualität in vielen Situationen beweisen. Erinnern Sie sich: Die meisten Märkte bewegen sich seitwärts. Einen Trend zu erkennen, ist vielleicht nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint.

Mit dem gleitenden Durchschnitt können Sie schnell einen Trend im Markt vorhersagen, egal ob nach unten oder nach oben. Natürlich ist nichts entweder weiß oder schwarz, aber als Werkzeug für eine grundlegende Analyse ist dieser Indikator ziemlich gut.

Sie sind jedoch sicher neugieriger auf die entsprechenden Handelsstrategien, oder? Nun, die einfachste verwendet die Kreuzung von gleitendem Durchschnitt und Kurs. Die Situation könnte so aussehen:

Der Kurs überschreitet die MA-Linie -> Signal zum Kauf oder Verkauf

Eine weitere Möglichkeit ist die Kreuzung des gleitenden Mittelwerts, manchmal auch als Todeskreuz bezeichnet. Die meisten häufigen Kombinationen sind die folgenden: 20 Tage und 50 Tage, 20 Tage und 100 Tage oder 20 Tage und 200 Tage. Der gleitende Durchschnitt mit einer niedrigeren Periode ist immer volatiler und spiegelt somit schneller die aktuellen Kurse wider. Die Kreuzung eines langfristigen gleitenden Durchschnitts von oben nach unten zeigt ein Signal zum Verkaufen, das Gegenteil bedeutet ein Signal zum Kaufen.

Eine Kreuzung von MA (gleitender Durchschnitt) -> Signal zu kaufen oder zu verkaufen

Bollinger-Bands (BB)

Ein weiterer beliebter Indikator bei den Händlern, insbesondere bei den Anfängern, sind die Bollinger Bands. Dieses Werkzeug wurde in den 1980er Jahren von John Bollinger erfunden. Als technischer Indikator dienen Bollinger-Bands zur Visualisierung der Volatilität und des relativen Preisniveaus über einen bestimmten Zeitraum. Je größer die Volatilität, desto breiter das Bollinger Band.

Bollinger-Bands basieren meist auf einem 20-tägigen gleitenden Durchschnitt (offen für Änderungen) und einer Standardabweichung. Das obere und untere Band bilden in der Regel das Doppelte einer Standardabweichung. Bollinger weist auf einen Bereich hin, in dem sich der Markt bewegen sollte, und sobald dieser Bereich durchbrochen ist, wird die Situation als nicht standardisiert angesehen, was als Handelssignal verwendet werden könnte (obwohl Bollinger selbst diese Methode nicht ausdrücklich empfiehlt).

Bollinger-Bands: Der Kurs hat das Band überschritten.

Wozu sind Bollinger-Bands gut? Wenn ein Band gebrochen wird, ist dies eine Warnung oder die Bestätigung eines anderen Musters. Bollinger-Bands können mit anderen technischen Analysetools kombiniert werden, um Ihnen als Haupt- oder Bestätigungssignal zu helfen.

TIPP: Wir empfehlen die Verwendung von Bollinger-Bands in einer einfachen Strategie für den Handel mit Fundamentaldaten. Weitere Details lesen Sie hier.

Die Technische Analyse als solches ist ein viel breiteres Thema. Was wir nie empfehlen, ist das Einzeichnen von Trendlinien oder Indikatoren, wie RSI oder MACD. Achten Sie darauf, die Indikatoren nicht zu stark zu kombinieren. Verwenden Sie drei bis vier Indikatoren gleichzeitig, nicht mehr.

Wie auch immer, wir werden das Thema (d. h. die grundlegenden Indikatoren der technischen Analyse) in unseren nächsten Artikeln wieder aufgreifen.

Anzeigen der nächsten Teile der Serie zur Technischen Analyse

Autor

Mehr J. Pro

Im Gegensatz zu Stefan (dem anderen Autor), denke ich erst seit kurzem über das Online-Business nach. Ich war wenig erfolgreich mit dem Dropshipping auf Amazon und anderen Varianten, um online Geld zu verdienen; So habe ich nur ein paar Hundert Dollar in einigen Jahren verdient. Aber dann erregten Binäre Optionen durch ihr einfaches Prinzip meine Aufmerksamkeit. Jetzt bin ich froh, dass ich den Schritt gewagt habe, denn es hat sich gelohnt. Weiterlesen

Technische Analyse

Das IB-Tool für technische Analysen verfügt über Echtzeit-Charterstellungsfunktionen und Marktscanner, die Ihnen das Anzeigen und Filtern von Daten ermöglichen, damit Sie schnell auf Marktaktivitäten reagieren können. Sowohl Charts als auch Scanner enthalten Indikatoren zur Optionsanalyse, mit denen Sie Handelsgelegenheiten an den Aktien- und Optionsmärkten identifizieren können.

Echtzeit-Charts

  • Sie können Zeiträume zwischen einer Minute und fünf oder mehr Jahren auswählen, oder einen benutzerdefinierten Zeitraum mit beliebigem Intervall eingeben.
  • Ihnen stehen Linien-, Balken- und Kerzencharts zur Auswahl.
  • In einem einzigen Fenster können Sie Zeitparameter einstellen, Trendlinien zeichnen und Daten zu Zeiten und Verkäufen anzeigen lassen.

  • Sie können sich Charts zu Volatilitätswerten anzeigen lassen, wie zum Beispiel zur historischen Volatilität und der implizierten Optionsvolatilität, aber auch zu offenen Optionspositionen am Markt und dem Optionsvolumen.
  • Mit dem ChartTrader können Sie zudem Orders erstellen, anpassen und übermitteln, ohne das Chartfenster verlassen zu müssen.
  • Interaktive Charts können sowohl in der Trader Workstation als auch im WebTrader erstellt werden.

Technische Studien in der TWS

  • Halten Sie nach Höchst- und Tiefstwerten, Trends und Mustern sowie anderen Faktoren Ausschau, die sich auf die Aktienkursbewegung auswirken, und fügen Sie technische Studien zu Ihrem Chart hinzu.
  • Ihnen stehen unter anderem folgende Studien zur Auswahl: einfache, gewichtete und exponentielle gleitende Durchschnitte, Bollinger-Bänder, Envelopes, Parabolic SAR, relative Stärke, MACD, ADX/DMI, stochastischer Oszillator, On-Balance-Volume, Veränderungsrate, Momentum, Average True Range, Ultimate-Oszillator, Williams-Oszillator und viele mehr.

Marktscanner

  • Mit den TWS-Marktscannern können Sie die globalen Märkte schnell und einfach nach den Instrumenten mit der stärksten Performance durchsuchen, wie zum Beispiel Aktien, Optionen, Futures, Anleihen, Indizes und viele weitere Produkte.
  • Personalisieren Sie Ihre Scans anhand Ihrer gewünschten Kombination von Suchkriterien, wie z. B. Instrumententyp, Marktcenter, Preis, Volumen, Sektor, Branche und weitere. Marktscanner sind in der TWS und im WebTrader verfügbar.

Interactive Brokers ®, IB SM , InteractiveBrokers.com ®, Interactive Analytics ®, IB Options Analytics SM , IB SmartRouting SM , PortfolioAnalyst ®, IB Trader Workstation SM und One World, One Account SM sind Dienstleistungszeichen und/oder Handelsmarken von Interactive Brokers LLC. Belegdokumente zu Aussagen sowie statistisches Material können auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden. Alle abgebildeten Handelssymbole dienen ausschließlich Veranschaulichungszwecken und stellen keine Empfehlungen dar.

Der Online-Handel mit Aktien, Optionen, Futures, Devisen, ausländischen Papieren und festverzinslichen Produkten kann mit einem erheblichen Verlustrisiko einhergehen.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie man mit binären Optionen Geld verdient
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: