Technische oder fundamentale Analyse Welche sollten Sie wählen

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Technische oder fundamentale Analyse: Welche sollten Sie wählen?

Es gibt viele Strategien für den Handel mit Binären Optionen, Forex und Kryptowährungen, wobei man diese in zwei Kategorien unterteilen kann: fundamental und technisch.

Welcher Typ ist effizienter?

Ist es möglich, die technische Analyse ohne die Fundamentalanalyse einzusetzen? Was bedeuten die beiden Begriffe „technisch“ und „fundamental“? Wenn Sie unseren heutigen Artikel lesen, erhalten Sie nicht nur Antworten auf diese Fragen.

Technische Analyse

Wir alle wissen, was technische Analyse bedeutet. Die technische Analyse umfasst Trendlinien, Formationen, Indikatoren, Oszillatoren etc. Eine der Prämissen des technischen Ansatzes ist, dass sich Geschichte wiederholt. Wenn Sie also herausfinden, dass X in der Vergangenheit von Y gefolgt wurde, ist es wahrscheinlich, dass sich das gleiche oder ähnliche Muster in der Zukunft wiederholen werden.

Wenn Sie ein Händler sind, der Graphen, Trendlinien, Pinbars, Indikatoren, Fibonacci-Linien usw. verwendet, gelten Sie als technischer Händler. Bei den Binären Optionen gehen diese Strategien davon aus, dass die spezifischen Formeln und Überwachungstechniken unsere Chancen erhöhen, eine Prognose zu treffen, in welche Richtung sich der Trend entwickeln wird. Diese Strategien werden von der überwiegenden Mehrheit der Händler von Binären Optionen verwendet.

Fundamentalanalyse

Im Gegensatz zum technischen Analysten untersucht der Fundamentalanalyst makroökonomische Daten. Wenn Sie z. B. EUR/USD handeln wollen, sollten Sie alle relevanten Informationen über die Wirtschaften der EU und der USA kennen, d. h. ihre Zahlungsbilanzen (Export und Import), die Zentralbankwechselkurse, Arbeitslosenquote, Immobilienmarkt, politische Situation etc. Anhand der Daten bestimmen Sie dann den Endkurs und spekulieren darüber, ob dieser zu hoch oder zu niedrig ist.

Diese Art von Strategie kann sowohl für den Aktienhandel als auch für Kryptowährungen effizient eingesetzt werden. Siehe Fundamentalanalyse Teil 7.

Für welche Sie sich entscheiden sollten

Wenn Sie fragen, welche der beiden Analysen besser ist, lautet meine Antwort „Beide, je nach Situation“. Beide haben einige Besonderheiten. Die technische Analyse funktioniert besser auf kurze Strecken. Wenn Sie also ein täglich aktiver Händler sind, dann sollte Ihnen die technische Analyse besser weiterhelfen. Im Gegensatz dazu schneidet die Fundamentalanalyse auf der Langstrecke besser ab.

Alles hängt von der Art des Händlers oder, mit anderen Worten, von der Art und Weise ab, wie Sie handeln möchten.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Als Forex-Trader sollten Sie sich nicht nur auf eine Analyse verlassen. Technisch zu handeln bedeutet nicht, fundamentale Faktoren zu ignorieren. Wenn Sie ein technischer Händler sind und über die grundlegenden Aspekte informiert werden möchten, empfehle ich Ihnen forexfactory.com mit allen wichtigen makroökonomischen Nachrichten. In Zeiten erhöhter Volatilität zeigt Ihnen Ihre technische Analyse möglicherweise nicht das richtige Bild.

Das Minimum, das jeder technische Händler wissen sollte, ist: Handeln Sie niemals, wenn wichtige (rote) Nachrichten veröffentlicht werden. Dasselbe gilt umgekehrt. Als Fundamentalanalyst und Händler sollten Sie die Situation einschätzen, aber es ist nicht sinnvoll, gegen ein starkes technisches Muster zu handeln. Sie sollten zumindest das Wesentliche kennen und vorsichtig sein, besonders wenn es um vorzeitige Höhen oder Tiefen, starke Unterstützung oder Widerstände usw. geht.

Es ist weder noch. Technisch oder fundamental. Während die technische Analyse für kürzere Zeiträume besser funktioniert, ist die Fundamentalanalyse für längere Zeiträume sinnvoll. In diesem Sinne empfehle ich Ihnen, beides zu kombinieren. Wenn Sie nur in eine Richtung gehen wollen, können Sie das tun, aber vergessen Sie bitte als guter Forex-Händler nie, dass es eine zweite Seite der Medaille gibt, respektieren Sie einander und treten Sie nicht in die Zone des anderen.

Sie können ein traditioneller Benutzer sein, der Geld wie USD gegen Kryptowährungen zu einem bestimmten Kurs tauscht, so wie Sie es vor Ihrem Urlaub tun.

Sie können Ihre Kryptos (Litecoin, Bitcoin oder andere…) in Ihrem Wallet oder bei einer Börse lassen. Nehmen Sie sie Kryptos später, wenn deren Wert gestiegen ist, und wandeln Sie sie wieder in USD um. Im Idealfall erhalten Sie ein Vielfaches Ihrer Erstinvestition. Hätten Sie Ihr gesamtes Geld vom 1. Januar 2020 bis zum 31. Dezember 2020 in Bitcoins aufbewahrt, hätten Sie rund 1.300 %verdient, also 13 Mal so viel bessesen wie zu Beginn des Jahres.

Oder Sie können mit den Wechselkursen von Kryptowährungen spekulieren, um kurzfristig Geld zu verdienen, wie bei Forex. Sie können dies beispielsweise mit Plus500, oder IQ Option tun.

Der Leverage-Handel

Mit dem traditionellen Halten von Kryptos können Sie keinen Hebel (Leverage) für den Handel verwenden. Das Leverage-Trading ist ncht so kompliziert, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag. Das Leverage-Trading bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Anfangsinvestition zu vervielfachen. Wenn Sie auf Ihrem Handelskonto 10.000 USD haben und einen Hebel von 1:10 verwenden, können Sie Trades eröffnen, als ob Sie auf dem Konto 100.000 USD hätten. Ihr Verdienst wird potenziell zehnmal höher sein. Die schlechte Nachricht ist, dass das gleiche Prinzip auch für die entgegengesetzte Richtung gilt, wenn Sie Verluste machen.

Autor

Mehr J. Pro

Im Gegensatz zu Stefan (dem anderen Autor), denke ich erst seit kurzem über das Online-Business nach. Ich war wenig erfolgreich mit dem Dropshipping auf Amazon und anderen Varianten, um online Geld zu verdienen; So habe ich nur ein paar Hundert Dollar in einigen Jahren verdient. Aber dann erregten Binäre Optionen durch ihr einfaches Prinzip meine Aufmerksamkeit. Jetzt bin ich froh, dass ich den Schritt gewagt habe, denn es hat sich gelohnt. Weiterlesen

Technische Analyse Serie

Die technische Analyse ist einer der beiden Haupttypen von Analysen. Mit Hilfe der technischen Analyse gehen die Händler davon aus, dass mit Hilfe von spezifischen Formeln, Indikatoren und verschiedenen Techniken des Lesens von Diagrammen sich ihre Chancen zur Vorhersage zukünftiger Trends verbessern.

Die technische Analyse wird von der überwiegenden Mehrheit der Trader in Verbindung mit Binären Optionen verwendet. Die Kategorie Technische Analyse umfasst alle Arten von Handelsstrategien, die auf Preisbewegungen, Volumina, Trends und Indikatoren basieren.

Ein Diagramm, das zeigt, wie Händler Positionen öffnen, die technische Analysen durchführen

Auf dieser Seite sehen Sie eine Reihe von Artikeln zum Thema technische Analyse für Vermögenswerte, wie Währungen, Rohstoffe, Indizes und Aktien. Wir empfehlen Ihnen dringend, die Grundlagen der technischen Analyse zu erlernen. Nur so kann ein neuer Händler ein profitabler Händler werden.

Die technische Analyse kann Ihnen nicht nur beim Handel mit Binären Optionen, sondern auch bei Forex- und CDF-Handel helfen.

Es gibt grundsätzlich einen großen Unterschied zwischen dem Handel mit Binären Optionen und CDF (Forex). Während Sie bei Binären Optionen Sie auf einen voreingestellten Zeitrahmen angewiesen sind, können Sie mit Forex Ihre Position so lange halten, wie Sie es wünschen. Das gibt Ihnen einen gewissen Vorteil, denn Sie können bis zur bestmöglichen Zeit warten, um Ihre Position zu schließen.

Egal welche Vermögenswerte Sie bevorzugen, empfehle ich Ihnen die technische Analyse zu erlernen und in Ihrem Trading zu verwenden.

Viel Glück beim Analysieren der Charts!

Artikel über Technische Analyse Serie

Teil 24: Technische Analyse – Fibonacci-Sequenz

Die Fibonacci-Sequenz ist nicht nur den Händlern der technischen Analyse ein bekannter Begriff. Und was ist mit Ihnen? Kannten Sie diese Bezeichnung bereits? Werfen wir einen kurzen Blick auf die…

Teil 23: Technische Analyse – Basisindikatoren (GD+BB)

Die Mehrheit der privaten Händler verlässt sich ausschließlich auf die technische Analyse. Kein Wunder, denn die Technische Analyse ist ein relativ einfaches Werkzeug mit guten Ergebnissen. Auf verschiedenen Websites finden…

Teil 22: Technische Analyse – Flags und Dreiecke

Sie müssen kein technischer Händler sein, aber Sie sollten einige grundlegende Muster einer technischen Analyse kennen. Flags und Dreiecke gehören mit Sicherheit zu solchen Mustern. Sie sind leicht zu identifizieren…

Teil 21: Technische Analyse – Handel durch VIX

VIX, ein Volatilitäts-Index wird von Investoren auch manchmal als Angstmesser bezeichnet und ist ein Instrument, das die Marktstimmung zeigt. Verwenden Sie eine andere Ansicht und antizipieren Sie das Verhalten der…

Teil 20: Technische Analyse – Marktprofil und Marktvolumen

Der Markt ist von einem Niveau abgeprallt, das Sie nie vorhergesagt haben und Sie wissen nicht, wie das möglich ist. Marktvolumen oder Marktprofil können dies erklären. Seien Sie jedoch vorsichtig,…

Teil 19: Technische Analyse – Konsolidierung und Divergenzen

Da unsere Serie zur technischen Analyse auf dieser Website sehr beliebt geworden ist, setzen wir sie heute mit unserem 19. Artikel fort. In diesem Teil werden wir zwei grundlegende Elemente…

Teil 18: Technische Analyse – Verwendung von Fibonacci-Linien (Video)

Heute konzentrieren wir uns im Detail auf die Anwendung von Fibonacci-Linien. Da wir bereits einige Zeit mit diesem Thema verbracht haben, empfehle ich Ihnen, die folgenden Artikel zu lesen, um…

Technische oder fundamentale Analyse: Welche sollten Sie wählen?

Es gibt viele Strategien für den Handel mit Binären Optionen, Forex und Kryptowährungen, wobei man diese in zwei Kategorien unterteilen kann: fundamental und technisch. Welcher Typ ist effizienter? Ist es…

Teil 17: Technische Analyse – Stochastischer Oszillator

In unserem heutigen Artikel werden wir über einen Indikator sprechen, der vor allem bei Anfängern beliebt ist und von diesen genutzt wird. Dessen Popularität beruht zum Teil darauf, dass ihn…

Teil 16: Technische Analyse – Kerzenformationen II.

In der vorherigen Folge der technischen Analyse (Teil 10: Technische Analyse – Kerzenformationen) haben wir beispielsweise Kerzenformationen, wie Pinbars und drei durchbrochene Linien. Jetzt ist es an der Zeit, Ihnen…

Technische Analyse oder Fundamentalanalyse?

Wenn Sie auf einem beliebigen Finanzmarkt handeln, versuchen Sie nach einer Weile, ein System zu bilden, das Sie beim Trading unterstützt. Sie fangen dann unweigerlich an, sich auf grundlegende oder technische Analysen zu konzentrieren, oder vielleicht auf beides. Das Verständnis der Unterschiede zwischen den beiden Analysearten ist das erste, worauf sie sich konzentrieren sollten. Diese Entscheidung bestimmt nämlich, welche Art von Trader Sie werden.

Zunächst eine kleine Warnung

Ganz gleich, für welche Art von Forex Analyse Sie sich entscheiden, können Sie erfolgreich traden und damit Geld verdienen. Keine der beiden Analysenarten garantiert Ihnen jedoch 100%-ige Gewinne. Auch wenn Sie die technische oder fundamentale Marktanalyse perfekt beherrschen, bedeutet das noch nicht, dass Sie garantiert Gewinne einstreichen werden. Als Trader betrachten wir stets das wahrscheinlichste Szenario, ohne jemals Gewissheit zu haben. Wir konzentrieren uns immer auf langfristige Ziel. Das bedeutet ganz einfach, dass Sie Trades je nachdem, was wahrscheinlich passieren wird, eingehen und wissen, dass es nicht immer klappen wird.

Technische Analyse

Die meisten individuellen Devisenhändler konzentrieren sich auf die technische Analyse, da sie klarer definiert werden kann. Ich meine damit, dass Sie bei der technischen Marktanalyse nach Dingen wie Unterstützung und Widerstand, Trendlinien, gleitendem Durchschnitt und dergleichen suchen. Zum Beispiel kann ein Forex Trader, der technische Chartanalysen für den Devisenhandel verwendet, die Gesamtheit der Preisaktion untersuchen, was ungemein nützlich ist.

Bei der technischen Analyse erhalten Sie möglicherweise folgende Einstellungen:

Das EUR/USD Paar hat sich von der Bewegung nach oben zurückgezogen. Wenn Sie Ihr Fibonacci-Retracement Tool verwenden, erkennen Sie, dass wir uns um 50% von den Hochs zurückgezogen haben. Dies ist ein Bereich, in dem die meisten Händler, die mit Fibonacci handeln, an langen Positionen interessiert sind. Darüber hinaus haben wir den 200-Tage-exponentiellen gleitenden Durchschnitt knapp unter der Kerze auf dem Tageschart, was natürlich Unterstützung zeigt. Schließlich bildet der Candlestick einen Hammer, der ebenfalls bullisch ist. In diesem Szenario würde ein Handelssystem, das auf einer technischen Analyse basiert, den Händler wahrscheinlich dazu anhalten, lang zu handeln.

Der auf einer technischen Analyse basierende Händler achtet einfach darauf, wie sich der Kurs verhält. Folgen Sie einfach dem, was der Devisenmarkt Ihnen in Bezug auf den Kurs sagt und dies wird Ihnen den Handel auf den Finanzmärkten vereinfachen. Dies liegt daran, dass Sie dank der technischen Marktanalyse nicht viele verschiedene Variablen selbst durchdenken müssen. Sie müssen bloß auf die Kursbewegungen achten und sehen, dass diese mit Ihren technischen Setups harmonieren. Wenn Sie andere Faktoren wählen, um Ihre Handelsstrategien zu unterstützen, wie zum Beispiel die Fundamentalanalyse, auf die wir gleich eingehen werden, kann es etwas komplizierter werden.

Fundamentalanalyse beim Forex Trading

Die fundamentale Analyse konzentriert sich auf wirtschaftliche Faktoren und darauf, wie sich ein Markt verhalten „sollte”. Was ich damit meine, ist, dass in der Fundamentalanalyse wirtschaftliche Zahlen und Ankündigungen ausgewertet werden, sodass Prognosen über Kursbewegungen getroffen werden können. Wenn zum Beispiel Zinssätze in einem Land im Vergleich zu einem anderen Land steigen, dann sollte diese Währung gegenüber der anderen steigen. Sagen wir einfach, dass die Zinsen in den Vereinigten Staaten weiter steigen werden, während die EZB auf absehbare Zeit ruhig bleiben wird. Wenn dies der Fall ist, sollte das EUR/USD Paar letztendlich aufgrund von Zinsunterschieden fallen. Es gibt eine Vielzahl von Ankündigungen, auf die Sie achten könnten, vielleicht auf die BIP-Zahlen, die Beschäftigung und natürlich auch auf die Zinsprognosen.

Letztendlich tendiert der Forex Markt dazu, sich in Richtung der erwarteten Zinsbewegungen zu bewegen. Es gibt jedoch einige andere Probleme, die auftreten können, wie zum Beispiel geopolitische Situationen. Zum Beispiel hat der Brexit seit einiger Zeit dem Wert des britischen Pfunds stark geschadet. Dies ist darauf zurückzuführen, dass eine große Unsicherheit besteht, und zwar nicht notwendigerweise aufgrund von Zinsprognosen. Der Gedanke ist natürlich, dass die britische Wirtschaft beim Verlassen der Europäischen Union mit großer Unsicherheit behaftet ist, und wir wissen nicht, wie das der Handel mit der EU in Zukunft aussehen soll. Die EU ist natürlich der größte Handelspartner des Vereinigten Königreichs, daher könnte sich dies offensichtlich negativ auf die britische Wirtschaft auswirken. Die Menschen sind im Wesentlichen entweder aus Angst vor dem britischen Pfund geflüchtet oder aufgrund der Tatsache, dass die Bank of England der Ansicht ist, dass sie die Zinssätze aufgrund der nachlassenden Konjunktur außergewöhnlich niedrig halten muss. Am Ende führen selbst die harmlosesten Gründe letztendlich zu Zinssätzen, obwohl dies nicht unbedingt sofort ersichtlich ist.

Eine Mischung der Analysetypen ist typisch

Die gängigste Art und Weise, wie Trader den Markt analysieren, ist eine Mischung aus beiden Analysetypen. Wenn wir beispielsweise den Brexit als Hintergrund verwenden, wissen wir, dass das Britische Pfund seit einiger Zeit zu kämpfen hat. Ein technischer Händler wird die Grundlagen dieser Situation verstehen und erkennen, dass der Verkauf des britischen Pfunds insgesamt sinnvoller ist als der Ankauf.

Sie verstehen grundlegend, dass das britische Pfund sich in einer schwierigen Phase befindet, obwohl sie sich nicht allzu sehr auf die Feinheiten der Marktnachrichten einlassen. Sie wissen nur, dass die Stimmung insgesamt negativ ist. Mit diesen Informationen suchen sie dann nach Candlestick Formationen, nach Preisumkehrungen bei Widerstandsniveaus oder nach einem anderen Szenario, in dem die Unterstützung beispielsweise durchbrochen wird.

Durch die Verwendung beider Analysearten bekommt man ein klareres Bild des Devisenmarkts. Die meisten Trader, die eine Mischung beider Typen verwenden, nutzen wahrscheinlich zu etwa 80% die technische Analyse, doch die bloßen 20% genügen schon, um das Gesamtbild zu schärfen. Denn die längerfristigen Fundamentaldaten sprechen darüber, was den Trend bestimmt, während der technische Analyst einfach nach Signalen sucht, um in den Markt einzusteigen.

Es gibt keinen einzigen, richtigen Weg, um auf dem Währungsmarkt zu handeln. Allerdings ist zu beachten, dass die technische Analyse viel einfacher als die fundamentale ist, da die Fundamentalanalyse letztlich darauf hindeutet, was „passieren soll“, und ignoriert, was auf den Forex Charts zu sehen ist. Daher glaube ich, dass es am sinnvollsten ist, ein bisschen von beidem verwenden, um die bestmöglichen Handelsentscheidungen zu treffen.

Teil 23: Technische Analyse – Basisindikatoren (GD+BB)

Die Mehrheit der privaten Händler verlässt sich ausschließlich auf die technische Analyse. Kein Wunder, denn die Technische Analyse ist ein relativ einfaches Werkzeug mit guten Ergebnissen. Auf verschiedenen Websites finden Sie zahlreiche Leitfäden, die Händlern bei der Nutzung der entsprechenden Tools helfen. Unsere Website selbst enthält (in unserer Reihe zur technischen Analyse) mehr als 20 Artikel zum Thema Chartanalyse.

Was sind die beliebtesten Indikatoren der technischen Analyse und wie werden sie in Handelsstrategien eingesetzt? Weiterlesen.

Gleitender Durchschnitt (MA)

Ein einfacher gleitender Durchschnitt ist durch seinen Namen klar definiert. Es handelt sich um den Durchschnittskurs eines Werts über einen bestimmten Zeitraum. Jeder Händler kann einen Zeitraum wählen, aus dem der gleitende Durchschnitt berechnet werden soll. Gewöhnlich wählen Händler den Zeitraum zwischen dem Eröffnungs- und dem Schlusskurs. Sie können aber auch den Median, Mittelwert oder Hoch/Tief wählen.

Beim Handel können Sie neben SMA (Simple Moving Average) auch auf den EMA (Exponential Moving Average) treffen. Letzterer ähnelt dem SMA, nur, dass mehr Gewicht auf die neuesten Daten gelegt wird. Das bedeutet, dass der Kurs von gestern wichtiger ist als der Kurs vor einer Woche. MA wird auch als exponentiell gewichteter Durchschnitt bezeichnet.

Wie nutzt man den gleitenden Durchschnitt?

Die erste Option gibt Ihnen kein Signal, einen Handel zu eröffnen, ist aber genauso wichtig. Ein langfristiger MA (mit hoher Periodizität) zeigt einen Trend an. Der Trend kann auch eine Trendlinie sein. Der gleitende Durchschnitt kann seine Qualität in vielen Situationen beweisen. Erinnern Sie sich: Die meisten Märkte bewegen sich seitwärts. Einen Trend zu erkennen, ist vielleicht nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint.

Mit dem gleitenden Durchschnitt können Sie schnell einen Trend im Markt vorhersagen, egal ob nach unten oder nach oben. Natürlich ist nichts entweder weiß oder schwarz, aber als Werkzeug für eine grundlegende Analyse ist dieser Indikator ziemlich gut.

Sie sind jedoch sicher neugieriger auf die entsprechenden Handelsstrategien, oder? Nun, die einfachste verwendet die Kreuzung von gleitendem Durchschnitt und Kurs. Die Situation könnte so aussehen:

Der Kurs überschreitet die MA-Linie -> Signal zum Kauf oder Verkauf

Eine weitere Möglichkeit ist die Kreuzung des gleitenden Mittelwerts, manchmal auch als Todeskreuz bezeichnet. Die meisten häufigen Kombinationen sind die folgenden: 20 Tage und 50 Tage, 20 Tage und 100 Tage oder 20 Tage und 200 Tage. Der gleitende Durchschnitt mit einer niedrigeren Periode ist immer volatiler und spiegelt somit schneller die aktuellen Kurse wider. Die Kreuzung eines langfristigen gleitenden Durchschnitts von oben nach unten zeigt ein Signal zum Verkaufen, das Gegenteil bedeutet ein Signal zum Kaufen.

Eine Kreuzung von MA (gleitender Durchschnitt) -> Signal zu kaufen oder zu verkaufen

Bollinger-Bands (BB)

Ein weiterer beliebter Indikator bei den Händlern, insbesondere bei den Anfängern, sind die Bollinger Bands. Dieses Werkzeug wurde in den 1980er Jahren von John Bollinger erfunden. Als technischer Indikator dienen Bollinger-Bands zur Visualisierung der Volatilität und des relativen Preisniveaus über einen bestimmten Zeitraum. Je größer die Volatilität, desto breiter das Bollinger Band.

Bollinger-Bands basieren meist auf einem 20-tägigen gleitenden Durchschnitt (offen für Änderungen) und einer Standardabweichung. Das obere und untere Band bilden in der Regel das Doppelte einer Standardabweichung. Bollinger weist auf einen Bereich hin, in dem sich der Markt bewegen sollte, und sobald dieser Bereich durchbrochen ist, wird die Situation als nicht standardisiert angesehen, was als Handelssignal verwendet werden könnte (obwohl Bollinger selbst diese Methode nicht ausdrücklich empfiehlt).

Bollinger-Bands: Der Kurs hat das Band überschritten.

Wozu sind Bollinger-Bands gut? Wenn ein Band gebrochen wird, ist dies eine Warnung oder die Bestätigung eines anderen Musters. Bollinger-Bands können mit anderen technischen Analysetools kombiniert werden, um Ihnen als Haupt- oder Bestätigungssignal zu helfen.

TIPP: Wir empfehlen die Verwendung von Bollinger-Bands in einer einfachen Strategie für den Handel mit Fundamentaldaten. Weitere Details lesen Sie hier.

Die Technische Analyse als solches ist ein viel breiteres Thema. Was wir nie empfehlen, ist das Einzeichnen von Trendlinien oder Indikatoren, wie RSI oder MACD. Achten Sie darauf, die Indikatoren nicht zu stark zu kombinieren. Verwenden Sie drei bis vier Indikatoren gleichzeitig, nicht mehr.

Wie auch immer, wir werden das Thema (d. h. die grundlegenden Indikatoren der technischen Analyse) in unseren nächsten Artikeln wieder aufgreifen.

Anzeigen der nächsten Teile der Serie zur Technischen Analyse

Autor

Mehr J. Pro

Im Gegensatz zu Stefan (dem anderen Autor), denke ich erst seit kurzem über das Online-Business nach. Ich war wenig erfolgreich mit dem Dropshipping auf Amazon und anderen Varianten, um online Geld zu verdienen; So habe ich nur ein paar Hundert Dollar in einigen Jahren verdient. Aber dann erregten Binäre Optionen durch ihr einfaches Prinzip meine Aufmerksamkeit. Jetzt bin ich froh, dass ich den Schritt gewagt habe, denn es hat sich gelohnt. Weiterlesen

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie man mit binären Optionen Geld verdient
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: