Ripple kaufen und handeln – unser Ratgeber

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Ripple kaufen und handeln – unser Ratgeber

In Ripple investieren – lohnt sich das?

Die Ripple-Betreiber können sich der Unterstützung prominenter Investoren erfreuen, darunter Google Ventures, Andreessen Horowitz, IDG Technology Venture-Investment Fund, Camp One Ventures, Lightspeed Venture Partners, Core Innovation Capital, Bitcoin Opportunity Fund und Venture 51. All diese Firmen und Personen – es gibt noch viel mehr – sind mit Kryptowährungen bestens vertraut beziehungsweise entstammen direkt dieser Szene. Die Gesellschaft Ripple Labs als Betreiberin der Ripple-Blockchain finanziert sich nicht aus Werbung oder Gebühren, sondern durch die Wertsteigerung der virtuellen Währung XRP, was großes Vertrauen in diese voraussetzt. Dieses Vertrauen der Experten ist ein guter Grund für Privatanleger, in Ripple zu investieren. Primäres Geschäftsziel der Ripple Labs ist die Maximierung des Nutzens. Die Ripple-Blockchain soll ihre Vorzüge entfalten, das dürfte dem XRP eine hohe Wertsteigerung verschaffen. Die Zahl seiner Coins ist zudem (wie beim Bitcoin und weiteren Kryptowährungen) limitiert, auch das sorgt nahezu automatisch für Wertsteigerungen. Ein prominenter Deutscher – Karl-Theodor zu Guttenberg – berät schon seit Juli 2020 die Ripple Labs. Diese bieten auch handfeste Produkte für ihren virtuellen Marktplatz an. Dazu gehören xCurrent als eine Unternehmenssoftwarelösung für grenzüberschreitende Zahlungen, xRapid für die Verbesserung der Liquidität von Zahlungsanbietern und sonstigen Finanzinstituten sowie xVia als API-Lösung für nahtlose Zahlungen ohne gesonderte Softwareinstallation. Im Ripple System lassen sich derzeit pro Sekunde 1.500 Transaktionen durchführen, die Zahl könnte auf sekündlich 50.000 Transaktionen skaliert werden. Das entspräche dem Durchsatz aller Visakarten weltweit. Die Währung Ripple (XRP) erfüllt die beiden wesentlichen Netzwerkfunktionen der Verhinderung von Netzwerkspam und einer Brückenwährung im Devisenhandel. Zur Verhinderung von Netzwerkspam werden bei jeder Transaktion 0,00001 XRP verbraucht, die Daten werden anschließend zerstört. Das führt zu einer sukzessiv abnehmenden Zahl von XRP, was unweigerlich zu ihrer Wertsteigerung führen muss. Der Prozess ist aber langfristig konzipiert. Daher könnte der XRP über Zeiträume von Jahren immer teurer werden.

Erfahren Sie mehr über Ripple in unserem Artikel: Was ist Ripple (XRP)?

Ripple Prognose

Wie schnell der Ripple-Kurs von derzeit (02.03.18) rund 73 Eurocent deutlich steigt, hängt von der Verteilung der XRP ab. Die Ripple-Gründer erzeugten 100 Milliarden XRP. Davon übertrugen sie 80 Milliarden XRP auf die Ripple Labs Konten. Ripple Labs will davon 55 Milliarden XRP verteilen und 25 Milliarden investieren. Ein neues Mining wird es beim XRP nicht geben. Die erzeugten Coins nehmen sehr langsam durch den Verbrauch bei Transaktionen ab. Ripple erreichte Ende 2020 die zweithöchste Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen nach dem Bitcoin und noch vor dem Ether, was für die Bedeutung dieser Währung spricht. Es lässt sich daher eine sehr positive Ripple Prognose erstellen. Dass der Ripple-Kurs nicht höher notiert (etwa im Vergleich zum Bitcoin oder zum Ether), liegt an der schieren Menge der vielen XRP und daran, dass diese nicht so schnell zu verteilen sind. Ende 2020 waren erst rund 40 Milliarden XRP im freien Umlauf. Durch Verkäufe von Ripple Labs dürften nun monatlich rund eine Milliarde XRP hinzukommen. Anleger benötigen daher etwas Geduld, bis sich deutliche Wertsteigerungen zeigen, doch sie können aktuell von einem günstigen Ripple-Kurs profitieren. Folgende Vorzüge des Ripple-Systems sollen nicht unerwähnt bleiben:

  • Ripple (XRP) werden als offizielles Zahlungsmittel durch die spanische Santander-Bank bei Transaktionen zwischen spanischen, britischen, polnischen und brasilianischen Unternehmen genutzt.
  • Das Ripple-Protokoll kann als offener Standard bestehende Zahlungsnetzwerke verbinden. So etwas gab es schon einmal im Kommunikationsbereich: Das Simple Mail Transfer-Protocol verknüpfte ab 1980 verschiedene Nachrichtensysteme miteinander und setzte sich durch.
  • Ripple-Transaktionen laufen sekundenschnell ab.
  • Ripple dürfte ein Universalübersetzer zwischen sämtlichen Währungen werden (Fiat- und Kryptowährungen).

Ripple Börse: Ripple Coins direkt kaufen bei IQ Option

Es genügt eine Kontoeröffnung bei IQ Option, für die Kontokapitalisierung reichen zehn Euro. Allerdings wird durchaus der Einstieg mit etwas mehr Geld empfohlen. Der Broker ist seit 2020 am Markt und wird von der Finanzaufsichtsbehörde CySec kontrolliert. IQ Option ist mit sehr vielen grossen Börsen vernetzt und findet so den besten Preis für Ripple Coins.

Ripple Wallet

Käufer können erworbene XRP in eine eigene Wallet transferieren, allerdings bietet IQ Option auch eine cloudbasierte Wallet an. Diese Lösung ist für die Nutzer äußerst bequem und sicher.

Ripple Kurs (Chart)

Ripple Rechner

Ripple handeln

Kunden können beim Testsieger IQ Option auch Krypto-CFDs auf den Ripple handeln. Diese können als Put-CFDs selbst bei fallenden Kursen gewinnen. Der Broker ist auf den CFD-Handel spezialisiert, neben Krypto-CFDs können auch Contracts for Difference auf Aktien, Forexwerte, Rohstoffe und Indizes gehandelt werden. Beim CFD-Handel entstehen für den Kunden keine Gebühren bis auf den Spread, also die Differenz zwischen dem An- und Verkaufspreis eines CFDs.

Ripple kaufen – diese Möglichkeiten gibt es, Tipps zum XRP-Handel

Unter den Krypto-Coins á la Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Co. spielt Ripple eine besondere Rolle. Während die gängigen Cyberwährungen ein transparentes Geldsystem anstreben, das frei von staatlicher Kontrolle ist, arbeitet Ripple mit Banken zusammen und ermöglicht ihnen günstige und sekundenschnelle Überweisungen – auch ins Ausland.

Ripple Trading – XRP kaufen und verkaufen

Kontoeröffnung in 15 Minuten

PayPal und Kreditkarten Einzahlungen

80.6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Ripple kaufen – das Wichtigste in Kürze

Ripple kaufen – Empfehlungen & Tipps

Bei diesem Anbieter können Sie Ripple kaufen

Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal möglich. Handeln Sie an 7 Tagen in der Woche, 24 Stunden am Tag. 1
76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Produkt­­empfehlung: Bei Plus500 können Sie Ein­zahlungen ganz einfach per PayPal und Kredit­karte tätigen, ein Konto eröffnen Sie in 15 Minuten. Im Folgenden ver­raten wir Ihnen, was den Ripple-Kauf über einen CFD-Broker auszeichnet, warum ein Invest­ment in Ripple spannend bleibt und welche Mög­lich­keiten Sie außerdem haben, am Ripple-Kurs zu parti­zipieren.

Ripple: Vorteile von Digitalwelt und gängigen Systemen

Ripple gehört nach Marktkapitalisierung zu den größten Kryptowährungen auf dem Markt und versucht sich an der Ver­söh­nung mit den Banken. Wer die Vorteile von Digital­geld nutzen will, ohne gegen das gängige System zu rebel­lieren, für den könnte Ripple interessant sein. Ripple ist zunächst ein Open-Source-Protokoll für ein Zahlungs­netzwerk. Die zugrundeliegende Krypto­währung sind die XRP-Token, die aber oft auch als Ripples bezeichnet werden. Diese Coins sind allesamt schon emittiert worden, d.h. es werden keine neuen Ripples durch einen Mining-Prozess erzeugt. Das Besondere an Ripple: Die Kryptwährung ist sowohl Zahlungsverfahren als auch Handelsplatz.

In der Gruppe der Kryptocoins wie Bitcoin, Ethereum, Monero, Litecoin und Co. hat Ripple eine Außen­seiter­rolle. Während die gängigen Cyberwährungen ein trans­parentes Geld­system anstreben, das frei von staatlicher Kontrolle ist, arbeitet Ripple mit Banken zusammen und ermöglicht ihnen günstige und sekunden­schnelle Über­weisungen – auch ins Ausland.

Ziel der „Blockchain für Banken“, wie der Ripple auch genannt wird, ist es, sich als eigener Devisenmarkt und Peer-to-Peer Zahlungsmethode durchzusetzen. Unter jenen Fans von Kryptogeld, die vor allem auf Anonymität und Unabhängigkeit Wert legen, gilt Ripple deshalb als die unbeliebteste Digitalwährung der Welt. Dies spiegelt sich jedoch nicht in der Marktkapitalisierung wieder: Da Ripple unter Finanzinstituten sehr beliebt ist, nimmt sie hier unter Kryptowährungen einen der vorderen Plätze ein. Daher lohnt sich für Anleger eine nähere Betrachtung.

Der einfache Weg: Ripple (XRP) als CFD

Aufgrund der zunehmenden Beliebtheit von Kryptowährungen bieten auch immer mehr Händler Trading-Produkte auf diese Basiswerte an. So gibt es im Bereich des Online Tradings inzwischen auch CFDs auf Ripple – etwa von AvaTrade. Beim CFD-Handel besitzen Anleger – anders als beim direkten Kauf von Ripple – keine Coins, Dateien oder Token. Sie können sich einen Ripple-CFD vorstellen wie ein Wertpapier: Anleger partizipieren direkt an der Entwicklung des Kurses, besitzen Ripple aber nicht physisch.

Wenn Sie Ripple als CFD handeln möchten, können Sie zum Beispiel Plus500 nutzen. Plus500 bietet beispielsweise eine Einzahlung per Kreditkarte und PayPal an, sowie eine sehr schnelle Kontoeröffnung ohne PostIdent.

Natürlich können Sie auch jeden anderen CFD Broker Ihrer Wahl nutzen. Bei Ihrer Suche nach dem passenden Anbieter unterstützen Sie unser CFD-Broker-Vergleich und unser Vergleich der Krypto-Broker.

Tipp: Während sich ein direkter Kauf von Ripple für Anleger eignet, die langfristig investieren oder die mit der Digitalwährung bezahlen wollen, eignen sich CFDs hingegen für jene, die auf den Kurs digitaler Währungen spekulieren wollen. Außerdem bieten CFDs die Möglichkeit, dass Anleger sowohl auf steigende als auch auf fallende Kurse eines Basiswertes setzen können.

Wo kann ich Ripple auf Handelsplattformen kaufen?

Wer Ripple kaufen möchte, eröffnet am besten ein Konto bei einem der verschiedenen Zahlungsdienstleister wie bitfinex, Kraken oder bitstamp. Nach Einzahlung des entsprechenden Geldbetrags (zum Beispiel per Überweisung oder Kreditkarte) können nun Ripple-Coins erworben werden. Der entsprechende Kontostand wird daraufhin im Netzwerk gespeichert und der Eigentümer kann nach beliebiger Zeit die Cyberwährung verkaufen und sich das Guthaben auf sein privates Konto ausbezahlen lassen.

Für das eigene Wallet „echte“ Ripple kaufen

Bei einem Wallet handelt es sich um eine elektronische Brieftasche, die mit einem Girokonto vergleichbar ist: Mit einem Wallet können Sie Überweisungen tätigen und digitales Geld empfangen. Die Gebühren hierfür sind in der Regel sehr gering. Wer seine Coins nicht auf dem Exchange liegen lassen will, für den gibt es die Möglichkeit des Online-Wallet, etwa von Gatehub, zu nutzen. Dieser Anbieter wird auch von Ripple selbst empfohlen, aber natürlich steht es jedem frei, wo er seine Kryptowährungen lagert. Zur Registrierung ist die Eingabe einer Mail-Adresse sowie eines Passworts erforderlich.

Für Nutzer, die sich sorgen, dass Exchanger oder Online-Wallets von Hackern angegriffen werden könnten, gibt es die Möglichkeit, das Desktop-Wallet Rippex zu nutzen. Hierbei handelt es sich um einen vollständigen Desktop Client für Ripple.

Aber Vorsicht: Auch hier besteht das Risiko, dass die Ripple verloren gehen können, nämlich dann, wenn die Benutzer ihre privaten Schlüssel vergessen.

Dann abonnieren Sie jetzt unseren YouTube-Kanal! Wir produzieren regelmäßig neue Ratgeber-Videos rund um die Themen Börse, Geldanlage und Finanzen. Als Abonnent werden Sie sofort informiert, wenn ein neues Erklärvideo erscheint – so verpassen Sie nichts mehr!

Zertifikate auf Ripple

Mittlerweile haben die ersten Emittenten auch Ripple-Zertifikate auf den Markt gebracht. Sie als Anleger können so zum Beispiel ein Ripple Open-End Partizipationszertifikat von Vontobel kaufen. Auch hierbei handelt es sich um ein Derivat. Anleger erwerben also keine „echten“ Ripple Coin, vielmehr bildet das Zertifikat nur die Performance von Ripple nach.

Alternativ können Sie auch mit Mini-Futures in Ripple investieren und so mithilfe von strukturierten Produkten von der Ripple-Entwicklung profitieren. Eine große Auswahl an Ripple-Mini-Futures bietet zum Beispiel Vontobel an.

Tipp: Um ein Zertifikat erwerben zu können, benötigen Sie lediglich ein Wert­papier­depot. Ein kostenloses Depot 1 mit ausge­zeichneten Konditionen bietet beispiels­weise www.finanzen-broker.net an.

Jetzt starten, Ripple zu handeln

Anbieter Vorteil

Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal möglich. Handeln Sie an 7 Tagen in der Woche, 24 Stunden am Tag. 1
76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Ripple kaufen – das sollten Sie tun

Beitrag verfasst von:

Markus Gentner leitet den Ratgeberbereich bei finanzen.net. Zuvor war er fünf Jahre lang in der News-Redaktion tätig. Der studierte Journalist und Germanist entdeckte seine Passion für die Börse beim Deutschen Anleger Fernsehen DAF, bereits während seines Volontariats sammelte er Erfahrung mit Ratgeberthemen.

Hinweis: Unsere Ratgeber-Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet.

Hinweis zu Plus500: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko. Plus500UK Ltd ist zugelassen und reguliert durch Financial Conduct Authority (FRN 509909). 76,4% der Klein­­anleger­­konten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Risikohinweis: CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74% und 89% der Kleinan­legerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktio­nieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

1 Der Handel ist lediglich für eine Stunde am Sonntag nicht möglich.

Home » Ripple kaufen – diese Möglichkeiten gibt es, Tipps zum XRP-Handel

Bildquelle: Akarat Phasura / Shutterstock.com

Sie wollen rund um das Thema Börse immer auf dem Laufenden bleiben?
Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Ratgeber-Newsletter!

Die besten MSCI Emerging Markets-ETF

Bei der Auswahl eines passenden Emerging Markets-ETF haben Sie grund­sätz­lich die Wahl zwischen aus­schütten­den und the­saurie­renden (wieder­anlegen­den) ETFs. Wenn Sie einen aus­schütten­den ETF bevor­zugen, können Sie zum Bei­spiel Ihr Kapital im ComStage Emerging Markets UCITS ETF (ISIN LU0635178014/WKN ETF127) anlegen. Dieser ETF Fonds bildet den MSCI Emerging Markets-Index syn­the­tisch nach. Wer in den ComStage-ETF inve­stiert muss mit jähr­lichen laufen­den Kosten (TER) von 0,25 Prozent rechnen. Im Fonds-Test von Stiftung Warentest erhält dieser Fonds die Aus­zeich­nung „1. Wahl“.

Der aus­schüttende UBS MSCI Emerging Markets UCITS ETF (USD) A-dis (ISIN LU0480132876/WKN UB42AA) ist bezüg­lich TER mit 0,23 Prozent pro Jahr etwas teurer als der ComStage-ETF. Die Replikation erfolgt physisch optimiert. Der UBS-Fonds gehört mit über 1,5 Milliarden US-Dollar zu den ETFs mit dem größten Fonds­volumen. Auch dieser Fonds erhält von Stiftung Warentest die Bewer­tung „1. Wahl“.

Wer eher einen the­saurie­renden ETF auf den MSCI Emerging Markets Index kaufen möchte, kann in den Amundi MSCI Emerging Markets UCITS ETF EUR (C) (ISIN LU1681045370/WKN A2H58J) inve­stieren. Der ETF bildet den zu­grunde­liegen­den Index syn­thetisch nach, mit laufen­den Kosten (TER) in Höhe von 0,20 Prozent pro Jahr ist der Amundi-ETF im Produkt­vergleich sehr günstig. Der ETF Fonds ver­waltet ein Vermögen in Höhe von an­nähernd 5,5 Milliarden Euro. Auch diesen börsen­gehandel­ten Index­fonds bezeichnet Stif­tung Waren­test als „1.Wahl“.

Ebenfalls günstig ist der re­inve­stie­rende Xtrackers MSCI Emerging Markets UCITS ETF 1C (ISIN IE00BTJRMP35/WKN A12GVR) mit einer TER von 0,20 Prozent pro Jahr. Xtrackers greift auf ein optimiertes Sampling als Re­plikations­methode zurück. Zwar ist der Fonds noch sehr jung, dennoch verfügt der Xtrackers MSCI Emerging Markets-ETF bereits über ein Fonds­volumen von mehr als 1,1 Milliarden US-Dollar.

Unsere Empfehlung: Die Investition in Schwellen­länder-ETFs ist eine gün­stige und zeit­spa­rende Alter­native zu einem Direkt­investment. Durch die Viel­zahl an verschiedenen Schwellen­land-Indizes und Emerging Markets-ETFs können Anleger auch mit Index­fonds einen indivi­duellen Schwer­punkt für ihr Invest­ment wählen.

Ripple kaufen – diese Möglichkeiten gibt es

Unter den Krypto-Coins á la Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Co. spielt Ripple eine besondere Rolle. Während die gängigen Cyberwährungen ein transparentes Geldsystem anstreben, das frei von staatlicher Kontrolle ist, arbeitet Ripple mit Banken zusammen und ermöglicht ihnen günstige und sekundenschnelle Überweisungen – auch ins Ausland.

Bei diesem Anbieter können Sie Ripple kaufen

Anbieter Vorteil

Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal möglich. Handeln Sie an 7 Tagen in der Woche, 24 Stunden am Tag. 1
76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Produkt­­empfehlung: Bei Plus500 können Sie Ein­zahlungen ganz einfach per PayPal und Kredit­karte tätigen, ein Konto eröffnen Sie in 15 Minuten. Im Folgenden ver­raten wir Ihnen, was den Ripple-Kauf über einen CFD-Broker auszeichnet, warum ein Invest­ment in Ripple spannend bleibt und welche Mög­lich­keiten Sie außerdem haben, am Ripple-Kurs zu parti­zipieren.

Ripple- günstige und sekundenschnelle Überweisungen

Ripple gehört nach Marktkapitalisierung zu den größten Kryptowährungen auf dem Markt und versucht sich an der Ver­söh­nung mit den Banken. Wer die Vorteile von Digitalgeld nutzen will, ohne gegen das gängige System zu rebellieren, für den könnte Ripple interessant sein. Ripple ist zunächst ein Open-Source-Protokoll für ein Zahlungsnetzwerk. Die zugrundeliegende Kryptowährung sind die XRP-Token, die aber oft auch als Ripples bezeichnet werden. Diese Coins sind allesamt schon emittiert worden, d.h. es werden keine neuen Ripples durch einen Mining-Prozess erzeugt.

In der Gruppe der Kryptocoins wie Bitcoin, Ethereum und Co. hat Ripple eine Sonderstellung. Während die gängigen Cyberwährungen ein transparentes Geldsystem anstreben, das frei von staatlicher Kontrolle ist, arbeitet Ripple mit Banken zusammen und ermöglicht diesen günstige und sekundenschnelle Überweisungen – auch ins Ausland. Ziel der „Blockchain für Banken“, wie der Ripple auch genannt wird, ist es, sich als eigener Devisenmarkt und Peer-to-Peer Zahlungsmethode durchzusetzen. Unter jenen Fans von Kryptogeld, die vor allem auf Anonymität und Unabhängigkeit Wert legen, gilt Ripple deshalb als die unbeliebteste Digitalwährung der Welt. Dies spiegelt sich jedoch nicht in der Marktkapitalisierung wider: Da Ripple unter Finanzinstituten sehr beliebt ist, nimmt sie hier unter Kryptowährungen einen der vorderen Plätze ein. Daher lohnt sich für Anleger eine nähere Betrachtung.

Der einfache Weg: Ripple (XRP) als CFD

Aufgrund der zunehmenden Beliebtheit von Kryptowährungen bieten auch immer mehr Händler Trading-Produkte auf diese Basiswerte an. So gibt es im Bereich des Online Tradings inzwischen auch CFDs auf Ripple – etwa von AvaTrade. Beim CFD-Handel besitzen Anleger – anders als beim direkten Kauf von Ripple – keine Coins, Dateien oder Token. Sie können sich einen Ripple-CFD vorstellen wie ein Wertpapier: Anleger partizipieren direkt an der Entwicklung des Kurses, besitzen Ripple aber nicht physisch.

Wenn Sie Ripple als CFD kaufen oder verkaufen möchten, können Sie zum Beispiel Plus500 nutzen. Plus500 bietet Einzahlung per Kreditkarte und PayPal an sowie eine sehr schnelle Kontoeröffnung ohne PostIdent.

Natürlich können Sie auch jeden anderen CFD Broker Ihrer Wahl nutzen. Bei Ihrer Suche nach dem passenden Anbieter unterstützen Sie unser CFD-Broker-Vergleich und unser Vergleich der Krypto-Broker.

Tipp: Während sich ein direkter Kauf von Ripple für Anleger eignet, die langfristig investieren oder die mit der Digitalwährung bezahlen wollen, eignen sich CFDs hingegen für jene, die auf den Kurs digitaler Währungen spekulieren wollen. Außerdem bieten CFDs die Möglichkeit, dass Anleger sowohl auf steigende als auch auf fallende Kurse eines Basiswertes setzen können.

Hinweis: Handeln Sie immer nur mit dem Geld, dessen Verlust Sie auch verkraften können – CFDs sind genau wie Ripple ein spekulatives Instrument.

Ripple kaufen auf Handelsplattformen

Wer Ripple kaufen möchte, eröffnet am besten ein Konto bei einem der verschiedenen Zahlungsdienstleister wie bitfinex, Kraken oder bitstamp. Nach Einzahlung des entsprechenden Geldbetrags (zum Beispiel per Überweisung oder Kreditkarte) können nun Ripple-Coins erworben werden. Der entsprechende Kontostand wird daraufhin im Netzwerk gespeichert und der Eigentümer kann nach beliebiger Zeit die Cyberwährung verkaufen und sich das Guthaben auf sein privates Konto ausbezahlen lassen.

Für das eigene Wallet „echte“ Ripple kaufen

Bei einem Wallet handelt es sich um eine elektronische Brieftasche, die mit einem Girokonto vergleichbar ist: Mit einem Wallet können Sie Überweisungen tätigen und digitales Geld empfangen. Die Gebühren hierfür sind in der Regel sehr gering. Wer seine Coins nicht auf dem Exchange liegen lassen will, für den gibt es die Möglichkeit des Online-Wallet, etwa von Gatehub, zu nutzen. Dieser Anbieter wird auch von Ripple selbst empfohlen, aber natürlich steht es jedem frei, wo er seine Kryptowährungen lagert. Zur Registrierung ist die Eingabe einer Mail-Adresse sowie eines Passworts erforderlich.

Für Nutzer, die sich sorgen, dass Exchanger oder Online-Wallets von Hackern angegriffen werden könnten, gibt es die Möglichkeit, das Desktop-Wallet Rippex zu nutzen. Hierbei handelt es sich um einen vollständigen Desktop Client für Ripple. Aber Vorsicht: Auch hier besteht das Risiko, dass die Ripple verloren gehen können, nämlich dann, wenn die Benutzer ihre privaten Schlüssel vergessen.

Zertifikate auf Ripple

Mittlerweile haben die ersten Emittenten auch Ripple-Zertifikate auf den Markt gebracht. Sie als Anleger können so zum Beispiel ein Ripple Open-End Partizipationszertifikat (ISIN CH0471425428/ Valor 47142542) namens VONCERT Open End von Vontobel kaufen. Auch hierbei handelt es sich um ein Derivat. Anleger erwerben also keine „echten“ Ripple-Coin, vielmehr bildet das Zertifikat nur die Performance von Ripple nach.

Jetzt starten, Ripple zu handeln

Anbieter Vorteil

Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal möglich. Handeln Sie an 7 Tagen in der Woche, 24 Stunden am Tag. 1
76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Beitrag verfasst von:

Markus Gentner leitet seit Anfang 2020 den Ratgeberbereich bei finanzen.net. Zuvor war er fünf Jahre lang News-Redakteur. Der studierte Journalist und Germanist entdeckte seine Passion für die Börse beim Deutschen Anleger Fernsehen DAF, bereits während seines Volontariats sammelte er Erfahrung mit Ratgeberthemen.

Hinweis: Unsere Ratgeber-Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet.

Hinweis zu Plus500: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko. Plus500UK Ltd ist zugelassen und reguliert durch Financial Conduct Authority (FRN 509909). 76,4% der Klein­­anleger­­konten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Risikohinweis: CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74% und 89% der Kleinan­legerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktio­nieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

1 Der Handel ist lediglich für eine Stunde am Sonntag nicht möglich.

Home » Ripple kaufen – diese Möglichkeiten gibt es

Bildquelle: Akarat Phasura / Shutterstock.com

Sie wollen rund um das Thema Börse immer auf dem Laufenden bleiben?
Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Ratgeber-Newsletter!

Die besten MSCI Emerging Markets-ETF

Bei der Auswahl eines passenden Emerging Markets-ETF haben Sie grund­sätz­lich die Wahl zwischen aus­schütten­den und the­saurie­renden (wieder­anlegen­den) ETFs. Wenn Sie einen aus­schütten­den ETF bevor­zugen, können Sie zum Bei­spiel Ihr Kapital im ComStage Emerging Markets UCITS ETF (ISIN LU0635178014/WKN ETF127) anlegen. Dieser ETF Fonds bildet den MSCI Emerging Markets-Index syn­the­tisch nach. Wer in den ComStage-ETF inve­stiert muss mit jähr­lichen laufen­den Kosten (TER) von 0,25 Prozent rechnen. Im Fonds-Test von Stiftung Warentest erhält dieser Fonds die Aus­zeich­nung „1. Wahl“.

Der aus­schüttende UBS MSCI Emerging Markets UCITS ETF (USD) A-dis (ISIN LU0480132876/WKN UB42AA) ist bezüg­lich TER mit 0,23 Prozent pro Jahr etwas teurer als der ComStage-ETF. Die Replikation erfolgt physisch optimiert. Der UBS-Fonds gehört mit über 1,5 Milliarden US-Dollar zu den ETFs mit dem größten Fonds­volumen. Auch dieser Fonds erhält von Stiftung Warentest die Bewer­tung „1. Wahl“.

Wer eher einen the­saurie­renden ETF auf den MSCI Emerging Markets Index kaufen möchte, kann in den Amundi MSCI Emerging Markets UCITS ETF EUR (C) (ISIN LU1681045370/WKN A2H58J) inve­stieren. Der ETF bildet den zu­grunde­liegen­den Index syn­thetisch nach, mit laufen­den Kosten (TER) in Höhe von 0,20 Prozent pro Jahr ist der Amundi-ETF im Produkt­vergleich sehr günstig. Der ETF Fonds ver­waltet ein Vermögen in Höhe von an­nähernd 5,5 Milliarden Euro. Auch diesen börsen­gehandel­ten Index­fonds bezeichnet Stif­tung Waren­test als „1.Wahl“.

Ebenfalls günstig ist der re­inve­stie­rende Xtrackers MSCI Emerging Markets UCITS ETF 1C (ISIN IE00BTJRMP35/WKN A12GVR) mit einer TER von 0,20 Prozent pro Jahr. Xtrackers greift auf ein optimiertes Sampling als Re­plikations­methode zurück. Zwar ist der Fonds noch sehr jung, dennoch verfügt der Xtrackers MSCI Emerging Markets-ETF bereits über ein Fonds­volumen von mehr als 1,1 Milliarden US-Dollar.

Unsere Empfehlung: Die Investition in Schwellen­länder-ETFs ist eine gün­stige und zeit­spa­rende Alter­native zu einem Direkt­investment. Durch die Viel­zahl an verschiedenen Schwellen­land-Indizes und Emerging Markets-ETFs können Anleger auch mit Index­fonds einen indivi­duellen Schwer­punkt für ihr Invest­ment wählen.

Wo kann ich Ripple XRP kaufen?

Schritt für Schritt Kaufanleitung 2020

Loading

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie erfolgreich in Deutschland Ripple kaufen können.

Das Investieren in die Banken-Kryptowährung kann auf verschiedene Weisen funktionieren:

Sie können aktiv mit Ripple CFDs traden oder XRP Token auf einer Krypto-Börse kaufen.

Wie sich die beiden Methoden unterscheiden – und für welche Variante Sie sich entscheiden sollten, das erfahren Sie jetzt!

Übersicht

Was ist Ripple / XRP?

Broker oder Börse wählen?

Ripple Zertifikate kaufen

XRP Coins kaufen

Ripple Technologie im Detail

XRP Coins sicher aufbewahren

Vorwort

Was genau ist Ripple / XRP eigentlich?

Ripple ist ein Open-Source-Protokoll und internationales Zahlungsnetzwerk, welches im Jahr 2020 gelauncht wurde und von der Firma “Ripple Labs” betrieben wird. Das Netzwerk basiert auf einer Idee des Webentwicklers Ryan Fugger, dem Geschäftsmann Chris Larsen und Jed McCaleb, der zuvor bereits durch seine Gründungen von eDonkey und Mt. Gox große Bekanntheit erlangte.

Die Firma Ripple Labs ist für die Weiterentwicklung und Etablierung des Netzwerks verantwortlich. Ihr Ziel ist es, das P2P Zahlungsverfahren für große Finanzinstitutionen zugänglich zu machen und langfristig einen Devisenmarkt zu schaffen auf dem sämtliche Währungen, Crypto, als auch Fiat, gehandelt werden können. Dadurch sollen effizientere und kostengünstigere Zahlungen ermöglicht werden. Auch wenn es ein “Crypto-Projekt” ist, nutzt Ripple keine Blockchain.

Der XRP Token dient in erster Linie als interne Verrechnungswährung für Wechselgeschäfte und Zahlungen. Initial wurden 100 Milliarden XRP Tokens geschaffen. Dabei wurden 80 Milliarden Tokens an Ripple Labs übertragen. Diese wollen 25 Milliarden Token behalten, die restlichen 55 Milliarden werden als Reserve für Gemeinschaftsprojekte gehalten. So erhielten bspw. Teilnehmer des World Community Grid im Jahr 2020 200 Millionen XRP.

Das Allzeithoch von XRP liegt bei 2,85 USD was einer Marktkapitalisierung von 85 Milliarden USD entspricht. Aktuell liegt der Preis bei $ 0.188053 und die Marktkapitalisierung bei $ 8,274,455,690 . Die sich derzeit im Umlauf befindlichen Tokens betragen gut 42 Milliarden XRP.

Kapitel 1

Wo kann ich Ripple kaufen?

Empfohlene Handelsplattformen für den Handel von Ripple (XRP)

62% der privaten CFD-Konten verlieren Geld.

75% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Wie kaufe ich Ripple (XRP)? (Schnellanleitung)

  1. Wählen Sie eine vertrauenswürdige Handelsplattform, der Ihre Einzahlungsmethode anbietet
  2. Eröffnen Sie ein Konto und verifizieren Sie sich
  3. Einzahlung auf das Konto bei der Handelsplattform
  4. Handeln Sie Ihre Fiatwährung (Euro) gegen Ripple (XRP)
  5. Zahlen Sie sich Ihre erworbenen Coins aus und verwahren Sie sie in einem sicheren Wallet

Schritt 1

Krypto-Broker vs Krypto-Börse

Beim Investieren in Kryptowährungen haben Sie die Wahl zwischen folgenden Optionen :

  • Sie handeln Krypto-CFDs über einen Online Broker
  • Sie kaufen physische Coins auf einer Krypto-Börse

CFDs sind Finanzderivate, bei denen Sie auf steigende oder fallende Preise (Longs oder Shorts) von Kryptowährungen spekulieren.
So können Sie von Kursschwankungen profitieren, ohne sich genauer mit der Technologie hinter den Kryptowährungen auseinandersetzen zu müssen.

Entscheiden Sie sich aber für den Kauf von physischen Coins auf Krypto-Börsen, sollten Sie genau wissen was Sie tun.
Der Vorteil dieser Methode ist, dass Sie der alleinige Besitzer Ihrer Private Keys sind und somit zu 100% eigenverantwortlich für Ihr Geld sind.

Egal wie Sie sich entscheiden, mit beiden Optionen können sie von einem künftigen Krypto-Boom profitieren.

Die Krypto-Broker in unserer Liste unterstehen alle einer EU-Finanzaufsichtsbehörde und bieten zusätzliche Sicherheiten, wie eine Einlagensicherung bis 20.000€ für alle Anleger.

Haben Sie sich für eine Option entschieden? Sehr gut! Dann werden wir jetzt die Einzahlung auf einer Börse oder bei einem Krypto-Broker vornehmen.

Ich wähle folgende Option für mich aus…

Kapitel 2

Ripple CFDs kaufen und verkaufen

Sie haben sich für einen Krypto-Broker entschieden, um Ripple zu handeln.

Wir haben für Sie eine Übersicht zusammengestellt, in der Sie alle EU-regulierten Krypto-Broker vergleichen können.

Wir empfehlen einen der weltweit größten CFD Broker im Netz, Plus500. Dort können Sie neben CFDs für Bitcoin, Ethereum oder Ripple auch Gold, Aktien und Rohstoff Zertifikate traden.

Plus500UK Limited hat ihren Sitz in London und wird von der englischen Finanzaufsichtsbehörde (FCA) reguliert. Seit Jahren agiert Plus500 als einer der sichersten Online Broker im Netz. Uns sind keine erfolgreichen Hackerangriffe bekannt.

Neben Banküberweisung und Kreditkarte bietet Ihnen Plus500 auch die Möglichkeit, per PayPal einzuzahlen.

Schritt 2

Erstellen Sie einen Account auf Plus500

Der Anmeldeprozess ist ziemlich schnell durchlaufen.

Sie können zwischen zwei verschiedenen Kontoarten auswählen:

Im kostenlosen Demokonto wird Ihnen ein virtueller Betrag von 40.000€ gutgeschrieben.

Diese Summe ist “Spielgeld”, mit dem Sie ohne Risiko Ihre ersten Versuche auf der Plattform unternehmen können.

Um richtig in Kryptowährungen zu investieren zu können, müssen Sie aber selbstverständlich echtes Geld einzahlen.

Wählen Sie also die Option “Reales Geld” und melden Sie sich mit Ihrer Emailadresse und einem sicheren Passwort an.

Wie bei allen anderen regulierten Brokern auch, müssen Sie auf Plus500 zunächst Ihre echten Daten verifizieren.

Das Formular hierzu finden Sie im Unterpunkt “Geldmittel” und anschließend “Konto bestätigen”.

Schritt 3

Zahlen Sie Guthaben ein

Die Einzahlung lässt sich auch innerhalb kürzester Zeit tätigen.

Im Menüpunkt “Handel” finden Sie die Optionen zum Ein- und Auszahlen:

Dort können Sie außerdem die Seite für Ihre Kapitalverwaltung aufrufen. Dort können Sie vergangene Transaktionen und Ihren derzeitigen Kontostand einsehen.

Aber nun wieder zurück zur Einzahlung:

Neben Banküberweisung oder Einzahlung per Kreditkarte, können Sie auch Ripple direkt mit Paypal kaufen.

Geben Sie nun im Fenster Ihre PayPal Emailadresse und Ihren Einzahlungstrag ein (min. 100€). Der restliche Ablauf ist dann so, wie Sie es von PayPal bereits kennen.

Schritt 4

Ripple CFD Trading

Damit Sie mit Ihrem Guthaben nun Ripple CFDs traden können, navigieren Sie zurück zum Menüpunkt “Handel”.

Klicken Sie in der Liste auf “Krypto”, damit nur Kryptowährungen angezeigt werden, und wählen Sie Ripple aus.

Disclaimer: Preis beim Verfassen des Artikels

Wenn Sie nun auf „Kaufen“ (oder “Verkaufen”) klicken, öffnet sich ein Fenster, in dem Sie auswählen können, in wie viele Ripple Einheiten Sie investieren möchten.

Auf dem Bild befindet sich der Preis gerade bei 0,3963 Dollar pro XRP Einheit.

Disclaimer: Preis beim Verfassen des Artikels

Schritt 5

Ripple CFDs traden oder verkaufen

Ihr Investment können Sie im gleichen Menü handeln oder verkaufen, in dem Sie auch den Kauf getätigt haben. Dazu können Sie einfach den Preis angeben, zu dem Sie Ihre Ripple Kontrakte wieder verkaufen möchten und anschließend Ihre Order bestätigen.

Nach erfolgreiche Ausführung erhalten Sie eine kurze Bestätigungsmeldung und können mit dem neuen Asset weiter handeln.

Und damit wären wir auch schon durch!
Sie haben erfolgreich in die Ripple Kryptowährung investiert.

Kapitel 3

Ripple (XRP) über eine Krypto-Börse kaufen

Möchten Sie physische Ripple Coins über eine Börse kaufen, dann empfehlen wir eine der größten Handelsplattformen weltweit, eToro. Dort können Sie neben Bitcoin und Ethereum auch andere Kryptowährungen, wie z.B. IOTA kaufen.

Neben Aktien, Gold und Rohstoff-Zertifikaten bietet eToro auch eine Social Trading Platform, auf der Sie Trades von professionellen Tradern folgen können.

eToro ist bereits seit 2007 am Finanzmarkt vertreten und derzeit Sponsor des Bundesligisten Eintracht Frankfurt.

Neben den gängigen Einzahlungsmethoden wie Banküberweisung oder Kreditkarte, können Sie bei eToro auch Ripple mit PayPal kaufen.

Schritt 2

Erstellen Sie einen Account auf eToro

Die Anmeldung dauert nur wenige Minuten.

Dafür müssen Sie nur Ihre Grunddaten für die Account-Eröffnung eingeben:

Anschließend erhalten Sie eine Email, der Sie die Eröffnung des Accounts mit einem Klick bestätigen können.

Schritt 3

eToro Einzahlung

Nachdem Sie sich bei Etoro eingeloggt haben, sehen Sie sofort die zahlreichen Währungspaare, die Sie handeln können.

Unten links befindet sich der Button “Geld einzahlen”:

Anschließend können Sie den Betrag, sowie die Zahlungsmethode auswählen. Die populärsten Einzahlungsmethoden sind: PayPal, Kreditkarte, MasterCard, Banküberweisung, UnionPay, Skrill, Neteller und Sofortüberweisung.

Schritt 4

Ripple kaufen!

Nach der Einzahlung können Sie offiziell handeln.

Im Dashboard finden Sie eine Übersicht zu allen Krypto-Handelspaaren, wie z.B. BTCEUR (Bitcoin-Euro) und auch das Handelspaar für Ripple.

Finden Sie Ripple nicht über Ihr Dashboard, dann navigieren Sie in der Leiste links auf “Märkte” – filtern oben nach “Krypto” und suchen sich das Ripple, bzw. XRP Paar aus der Liste heraus.

Überlegen Sie sich nun, für wie viel Geld Sie XRP Coins kaufen möchten.

Zu guter Letzt bietet eToro noch die Option Krypto-Portfolios von anderen Community Mitgliedern nachzukaufen.

Bei den Krypto-Portfolios gibt es Experten, die sich intensiv Gedanken um eine optimierte Allokation der verschiedenen Kryptowährungen machen.

Das ganze läuft unter dem Begriff “Social Trading” ab. Ein äußerst interessantes Thema.

Wir raten Ihnen, dass Sie die Person, deren Portfolio Sie kopieren möchten, vorher genau untersuchen.

Finden Sie die Portfolio Aufteilung legitim? War der Trader in der Vergangenheit bereits erfolgreich? Hält er gewisse Risiko Richtlinien ein? Wie professionell kommuniziert er auf der Plattform?

All diese Faktoren spielen eine große Rolle in der Profitabilität eines Traders.

Kapitel 4

Was ist Ripple / XRP?

Die wichtigsten Eigenschaften von Ripple & XRP im Überblick

Ripple Ledger & Konsensus Protokoll

Der Ripple Ledger ist eine öffentliche Datenbank die Kontostände, Transaktionsdaten und Kauf-/Verkaufsangebote von Devisen beinhaltet. Alle Teilnehmer des Netzwerks können dieses Register einsehen und auch historische Daten betrachten.

Das Konsensus Protokoll (“XRP Ledger Consensus Protocol”) hat folgende Eigenschaften:

  • Festlegen der Abfolge von Transaktionen
  • Valide Transaktionen werden ohne Zustimmung eines zentralen Operators durchgeführt
  • Der Ledger kann auch dann weiterarbeiten, wenn einzelne Teilnehmer das Netzwerk verlassen
  • Es werden keine größeren Energiemengen für das Bestätigen von Transaktionen benötigt, wie es z.B. bei Proof-of-Work Systemen der Fall ist. Ripple selbst spricht zusammenfassend von “Correctness, Agreement, Forward Progress”

Kryptographische Schlüssel

Kryptographische Schlüssel, digitale Signaturen basierend auf Kryptographie, sorgen im XRP Ledger dafür, dass Transaktionen in das Netzwerk übermittelt werden können. Dafür stehen verschiedene Signatur-Algorithmen zur Verfügung, die ein Schlüsselpaar erzeugen. Diese können entweder als “master key pair” oder “regular key pair” verwendet werden. Bei der Verwendung spielt es keine Rolle mit welchem Algorithmus eine Signatur erzeugt wurde.

Wachsende Dezentralität

Seit dem Start von Ripple gab es einige kontroverse Diskussionen hinsichtlich des internen XRP Tokens. Ein großes Manko ist, dass rund 55% aller XRP Tokens von Ripple Entwicklern in einem Escrow Service gehalten werden. Dieser stellt sicher, dass die Entwickler nicht auf die gesamten Tokens zugreifen können. Die Ausgabe ist auf eine Milliarde Tokens pro Monat begrenzt.

Auch die Tatsache, dass Transaktionen von Validator Nodes bestätigt werden müssen, die es aber nur in begrenztem Rahmen gibt und von Ripple selber betrieben werden, ist kontrovers. Die Macht über das Netzwerk liegt damit zentral bei Ripple. Jedoch arbeitet man daran dieses Problem zu entschärfen. Um im klassischen Zahlungsverkehr für Finanzinstitutionen eine Chance zu haben, braucht es einen zentralen Ansprechpartner. Aufgrund dessen ist es wichtig XRP nicht mit Projekten wie Bitcoin zu vergleichen, da die Ziele andere sind und sich nur durch einen gewissen Grad an Zentralität umsetzen lassen.

Nutzungsmöglichkeiten von XRP

Der XRP Token hat zwei wesentliche Funktionen im Ripple Netzwerk:

  1. Das Verhindern von Netzwerk Spam: Bei jeder Transaktion im Ripple Netzwerk wird eine Transaktionsgebühr von 0,00001 XRP fällig, die daraufhin zerstört wird. Dies hat zur Folge, dass die Gesamtversorgung an XRP Tokens mit steigender Nutzung immer stärker abnimmt.
  2. Finanzierungsquelle für Ripple Labs: Die Firma Ripple Labs kann Teile ihrer XRP Token Reserven auf dem Markt verkaufen, um die Finanzierung der technischen Weiterentwicklung des Netzwerks sicherzustellen.

Ripple Labs Produkte

xRapid

Der internationale Zahlungsverkehr ist ständig auf eine angemessene Liquidität angewiesen. Diese Liquidität wird bei Ripple durch xRapid sichergestellt, welche ebenfalls die Kosten senkt und schnellere Transaktionen ermöglicht. Das Problem des Inflationsrisikos auf Nostro- und Lorokonten im klassischen Zahlungsverkehr wird minimiert, da bei Ripple der Kapitalbedarf erheblich niedriger ist.

xCurrent

Dies ist eine Anwendung die gemeinsam mit der Liquidität aus dem xRapid System Zahlungen möglich machen. Es ist so möglich, Transaktionen über Ländergrenzen hinweg bei niedrigen Kosten innerhalb von wenigen Sekunden auszuführen. Schätzungen der Firma Ripple Labs besagen, dass Banken ihre Kosten somit um rund ein Drittel senken könnten. Validierungen der Transaktion sind unveränderlich. Darüber hinaus entwickelte das “RippleNet Advisory Board” ein Regelbuch, in dem die rechtlichen Rahmenbedingungen festgelegt sind.

xVia

xVia ist ein Interface und sorgt für die Symbiose von xRapid und xCurrent. Durch dieses Interface können Zahlungsdienstleister Zahlungen über verschiedene Währungsräume schnell, einfach und kostengünstig abwickeln und auch dazugehörige Zusatzinformationen, wie beispielsweise eine Rechnung, anhängen. Im Ripple Netzwerk sind 1.500 Transaktionen/Sekunde möglich, das Maximum soll bei 50.000 Transaktionen/Sekunde liegen, was den Zahlen von VISA in nichts nachsteht. Um dies umzusetzen benötigt man nur mehr Trusted Nodes, die Zahlungen validieren.

Ripple Partnerschaften

Seit der Gründung von Ripple gelang es der Firma eine Vielzahl an namhaften Partnern für Kooperationen zu gewinnen. Bis heute gibt es bereits mehr als 200 Finanzdienstleister weltweit, die mit Ripple zusammenarbeiten. Der Ausblick auf potentielle Einsparungen von Kosten wird auch in Zukunft immer mehr dieser Finanzdienstleister dazu bringen, einen Blick auf die Ripple Technologie zu werfen.

Alle Partner werden im “RippleNet”, einem Netzwerk, zusammengeschlossen. Nutzer von RippleNet haben Zugang zu dem standardisierten Netzwerk und können innerhalb von Sekunden sicher und zuverlässig Transaktionen mit niedrigen Transaktionsgebühren durchführen.

Zu den bekanntesten Ripple Partnern gehören:

  • Eines der 50 größten Unternehmen weltweit
  • Bilanzsumme 2,7 Billionen USD
  • Verantwortlich für mehr als 50% der Wirtschaftsleistung von Japan
  • Einer der führenden Herausgeber von Kreditkarten
  • Platz 119 der größten börsennotierten Unternehmen (Forbes Global 2000)
  • Bilanzsumme 182 Milliarden USD
  • Größte Bank von Kanada
  • 80.000 Mitarbeiter
  • Bilanzsumme 862 Milliarden USD
  • Dienstleister für weltweite Bargeldtransfers mit Sitz in den USA
  • Kunden weltweit
  • Bilanzsumme 9 Milliarden USD

Ob all diese Partnerschaften letztendlich auch in der Nutzung der Ripple-Technologie münden werden, ist nicht sicher. Noch gibt es auf rechtlicher und regulatorischer Ebene verschiedener Länder Hürden, die sowohl von Ripple Labs, als auch den Partnern überwunden werden müssen. Die Führungsriege von Ripple ist sich jedoch sicher, dass es bis Ende 2020 viele Partner geben wird, die XRP nutzen werden. Das langfristige Ziel ist dem SWIFT Standard Konkurrenz zu machen.

Die Geschichte & das Team von Ripple

Konzipiert wurde Ripple von Jed McCaleb.

Jed McCaleb gründete zuvor bereits den berühmten Bitcoin Marktplatz MtGox, der später im Jahr 2020 den Großteil aller Bitcoin Transaktionen abwickelte.

Nach dem Verkauf im Jahr 2020 arbeitete er zusammen mit Arthur Britto, David Schwartz und später Ryan Fugger an der Umsetzung des Ripple Netzwerks. Ryan Fugger arbeitete bereits seit 2005 in dem Finanzsektor und beschäftigte sich mit sicheren Zahlungsoptionen zwischen Menschen auf der ganzen Welt: OpenCoin.

Seit Dezember 2020 arbeitet Ripple Labs mit dem großen Zahlungsdienstleister Earthport zusammen und war die erste Anwendung für das Ripple Protokoll.

Das Team besteht aus einer Vielzahl von Fachexperten in verschiedenen Bereichen. Heutiger CEO von Ripple ist Brad Garlinghouse, der zuvor CEO von Hightail, President of Consumer Applications bei AOL und in Führungspositionen bei Yahoo war.

Chief Technology Officer ist David Schwartz, der das Ripple Konsensus Netzwerk von Anfang an mit aufbaute. Er arbeitete bereits als Entwickler für den US-amerikanischen Geheimdienst NSA und die CNN.

Asheesh Birla, SVP Product, trat Ripple Labs 2020 bei und leitet die Produktentwicklung. Sein erster großer Erfolg war die Gründung eines Content Management Systems, welches er an Thomson Reuters verkaufte. In den Folgejahren arbeitete er als Vice President of Global Technology bis 2020 für das Unternehmen und war darauf als Berater für Produktdesign im Silicon Valley tätig.

Kapitel 5

Ripple Wallet – XRP sicher aufbewahren

Wie alle Kryptowährungen sollten auch XRP Tokens sicher in einem Wallet gelagert werden.

Die Wahl des Wallets sollte wohl überlegt sein. Denn zum Betreiben eines XRP Wallets muss man eine Reserve von 20 XRP auf jedem Wallet halten, über welche künftige Transaktionsgebühren bezahlt werden. Wechselt man also oft das Wallet, muss man genau so oft die 20 XRP Reserve auf das jeweils neue Wallet einzahlen. Hier findet ihr eine Auswahl der beliebtesten XRP Wallets:

XRP Hardware Wallet

Als Hardware Wallet für XRP Tokens eignet sich das Ledger Nano S oder Nano Ledger X. Es ist ein Wallet für verschiedene Kryptowährungen und kann einfach via USB-Port an den Computer angeschlossen werden, um Coins und Tokens zu transferieren und zu verwalten. Ein Anschlusskabel für das Handy ist ebenfalls erhältlich. Zusätzlichen Schutz bietet es durch eine PIN Nummer die für den Zugriff nötig ist.

XRP Desktop Wallet

Eines der beliebtesten XRP Desktop Wallets ist “Toast” und kann auf verschiedenen Plattformen (Smartphone, Computer, Laptop, Tablet, …) verwendet werden. Es zeichnet sich dadurch aus, dass es sehr einfach zu bedienen ist. Darüber hinaus ist es gebührenfrei.

XRP Mobile Wallet

Wollen Sie ein Wallet für Ihr Android oder iOs Smartphone nutzen, so ist “Abra” zu empfehlen. Abra ermöglicht nicht nur das Lagern von knapp 20 verschiedenen Kryptowährungen, sondern auch den Handel. So ist es auch möglich über diese App XRP mit Fiat-Währungen zu erwerben.

Fazit

Elektronische Zahlungssysteme haben die Welt, wie wir sie kennen, radikal verändert.

Solche Systeme mit kryptographischer Absicherung und gleichzeitig niedrigeren Kosten könnten der nächste Schritt sein.

Die Tatsache, dass Ripple Labs genau dies bietet und bereits mit einigen alten Größen Partnerschaften schmiedet, ist vielversprechend. Zwar ist abzuwarten, inwiefern der der dazugehörige XRP Token Verwendung finden wird. Glaubt man jedoch den Äußerungen von Ripple Labs Executives, könnte er eine große Rolle spielen, was sich in einer positiven Preisveränderung bemerkbar machen würde.

Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen

Vielen Dank!

Sie haben sich erfolgreich zu unserem Newsletter angemeldet.

Bitcoin

Altcoins

Ratgeber

Über uns

Disclaimer: Der Handel mit Bitcoins oder anderen digitalen Währungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-Ratgeber.de stellt keine Anlageberatung zur Verfügung, sondern gibt lediglich die eigene Meinung wieder. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie, sofern Sie mit Bitcoins oder anderen digitalen Währungen handeln bzw. in diese Investieren (bspw. durch Anschaffung von Mining-Equipment oder Investitionen in Cloud-Mining-Services) die verbundenen Risiken vollständig verstanden haben! Bitte beachten Sie dazu den Haftungsausschluss. *Einige externe Links sind Affiliate-Links.

Risikohinweis: Das Investieren von Kapital in sämtliche Anlagen (Aktien, Digitale Währungen, Wertpapiere, Rohstoffe, Währungen und andere Derivate (z. B. Differenzkontrakte (CFDs)) ist spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und gehen aufgrund der Hebelwirkung mit einem großen Risiko des Verlusts einher. Sie sollten überlegen, ob Sie die Grundprinzipien von Geldanlagen verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen haben eine hohe Volatilität und können daher stark im Preis schwanken. Deshalb sind sie nicht für alle Anleger geeignet. Im EU-Raum existiert kein Rahmen für das traden von Kryptowährungen. Auch wenn in der Vergangenheit hohe Gewinne erzielt werden konnte, ist dies keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren. Wir möchten klarstellen, dass dies keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt.

Beim Handel mit Aktien, Kryptowährungen und anderen Anlageklassen bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie man mit binären Optionen Geld verdient
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

Anbieter Vorteil