Plus 500 Auszahlung – So geht es!

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Plus 500 Auszahlung – So geht es!

Der Broker Plus500 ist bereits seit 2008 im Geschäft und hat sich seit der Veröffentlichung der hauseigenen Trading-Plattform zu einem her namhaftesten Broker überhaupt entwickelt. Damit sich Trader nicht über unnötige Wartezeiten und Verzögerungen bei der Auszahlung beschweren müssen, haben wir diesen Ratgeber verfasst, damit die Fallen, die bei der Auszahlung auftreten können, ausgeschlossen werden können.

Im Handelsprogramm stehen vor allem:

  • Aktien
  • Devisen
  • Anleihen
  • Rohstoffe
  • Indizes
  • ETFs
  • Optionen
  • CFDs

Welche Auszahlungsmethoden gibt es bei Plus500?

Glücklicherweise gehört Plus500 zu den Brokern, die sich besonders flexibel hinsichtlich der Auszahlungsmethoden zeigen. Es gab in der Vergangenheit viele Broker, die sich komplett gegen den Zahlungsservice Pay Pal gestellt und daher Trader abgeschreckt haben. Bei Plus500 kann die Auszahlung mit PayPal vorgenommen werden. Eine Einzahlung per PayPal ist dabei ebenso möglich.

Darüber hinaus steht selbstverständlich die Auszahlung per Banküberweisung zur Verfügung. Jedoch sollte auch hier darauf geachtet werden, dass die Auszahlung auf dasselbe Konto erfolgt, mit dem Kapital eingezahlt wurde. Ansonsten kann unter Umständen eine erneute Identitätsprüfung den Zahlungsprozess erheblich verlangsamen.
Eine bevorzugte Zahlungsmethode vieler Trader ist die Zahlung per Kreditkarte. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Zahlung wird erstens sofort vorgenommen, erfolgt zweitens direkt von Bankkonto und ist drittens gebührenfrei. Zwar sind von Seiten von Plus500 alle Auszahlungen kostenlos, jedoch könnte es sein, dass ein eWallet eine zusätzliche Gebühr verlangt.

Denn als weiteres eWallet neben PayPal ermöglicht Plus500 die Zahlung mit Skrill. Die Bedingungen sind ähnlich, wie bei PayPal. Die Zahlung ist in beide Richtungen sofort abgeschlossen, sollte eine legitime Identitätsbestätigung vorliegen.

Kostet die Plus500 Auszahlung Gebühren?

Wer bereits im Bereich des Online Tradings bereits Erfahrung gemacht hat, wird festgestellt haben, dass es immer wieder Anbieter gibt, welche ihren Kunden aus unerklärlichen Gründen Gebühren für die Auszahlung berechnet. Wer dahinter pure Profitgier vermutet, wird in der Regel richtigliegen. Broker, die in 2020 ihren Kunden Geld für die Auszahlung abverlangen, sollten grundsätzlich gemieden werden. Der Broker Plus500 gehört definitiv nicht zu diesen Kandidaten. Jegliche Auszahlungen können kostenfrei vorgenommen werden. Unabhängig davon, welche Zahlungsart gewählt wird.

Wie hoch ist die Dauer der Plus 500 Auszahlung?

Ein weiterer, extrem wichtiger Faktor bei der Bewertung des Auszahlungsservice eines Brokers ist die Dauer der Auszahlung. Teilweise müssen Trader bei bestimmten Anbietern mehrere Tage auf die Auszahlung ihrer Gewinne warten, obwohl sie eine schnelle Auszahlungsmethode gewählt haben. Plus500 bemüht sich einen schnellen Auszahlungsservice zu realisieren. Jedoch ist auch dieser Broker an bestimmte gesetzliche Regularien gebunden. So muss vor jeder Auszahlung die Identität des Kontoinhabers bestätigt werden. Innerhalb der EU müssen alle Finanzdienstleister mit Konten diesen Prozess nach dem Geldwäschegesetz durchführen. Sobald eine Zahlungsmethode definiert und die Identität dementsprechend bestätigt wurde, kann die Auszahlung erfolgen. Es muss jedoch für jede einzelne Zahlungsmethode eine Identitätsbestätigung vorgenommen werden.

Daher ist es empfehlenswert, wenn bereits bei der Kontoeröffnung und der erstmaligen Bestätigung der Identität eine Festlegung auf eine bestimmte Zahlungsart vorgenommen wird. Ist dies erfolgt, so wird die Auszahlungsdauer drastisch reduziert und es kommt nur noch auf den Prozess dies Zahlungsdienstleisters an. Ist die Identität der gewählten Zahlungsmethode bestätigt, so wird die interne Bearbeitung bei Plus500 nicht mehr als einen Werktag in Anspruch nehmen.

Somit ergeben sich folgende Auszahlungsdauern:

  • Banküberweisung: 2-3 Werktage
  • PayPal: 1 Werktag
  • Skrill: 1 Werktag
  • Kreditkarte: 1 Werktag

Jetzt zum Broker Plus500 und klassische Optionen handeln

Gibt es eine Mindestsumme für die Auszahlung?

Soweit ist es nicht bekannt, dass Plus500 eine Mindesteinzahlung für die Auszahlung verlangt. Die Politik von Seiten des Anbieters kann sich desbezüglich jedoch jederzeit ändern. Es kann sich daher lohnen, zuvor den Kundenservice zu kontaktieren.

Fazit

Insgesamt zeigt Plus500 auch bei seiner Auszahlungspolitik, dass es sich hierbei um einen Anbieter der ersten Klasse handelt. Die Zahlungspolitik mag für den Trader etwas ernüchternd sein, denn eine Bestätigung der Identität des Inhabers des jeweiligen Zahlungsmediums wird verlangt. Plus500 agiert jedoch im gesetzlichen Rahmen und zeigt sich seinerseits bemüht, die Auszahlungen in kürzester Zeit durchzuführen.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Jetzt zum Broker Plus500 und klassische Optionen handeln

Wie erfolgt die Plus500 Auszahlung? – Infos & Vergleich des Brokers

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 24.03.2020

  • FCA UK reguliert
  • Spreads ab 0 Pips
  • Deutscher Support

Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es für eine Plus 500 Auszahlung?

Zu den Vorzügen des Brokers gehört die große Zahl an unterschiedlichen Zahlungsmethoden für eine Plus500 Auszahlung. So ermöglicht Plus500 als einer von wenigen Anbietern eine schnelle und sichere Auszahlung per PayPal. Der Onlinezahlungsdienst von Ebay gehört zu den beliebtesten Zahlungsmöglichkeiten im Internet. So wundert es nicht, dass viele Trader speziell nach einem Broker suchen, welcher Ein- und Auszahlungen mit PayPal anbietet. Bei Plus500 können Zahlungen in unbegrenzter Zahl und Höhe vorgenommen werden. Hierfür fallen generell keinerlei Gebühren an.

Die Dauer einer Plus500 Auszahlung hängt immer von der gewählten Zahlungsart an. Unsere Plus 500 Erfahrungen zeigen, dass der Broker Auszahlungsanforderungen innerhalb kürzester Zeit bearbeitet. Besonders schnell funktionieren Auszahlungen über sogenannte eWallets. Für eine Plus500 Auszahlungen kann neben PayPal auch der Online-Zahlungsdienstleister Skrill (ehemals Moneybookers) genutzt werden. Der auszuzahlende Betrag wird oftmals sogar bereits innerhalb 24 Stunden auf dem Konto gutgeschrieben.
Ebenfalls möglich ist die Plus500 Auszahlung per Kreditkarte. Der Broker ermöglicht Auszahlungen per Visa, MasterCard oder American Express. Dazu können Händler sich natürlich auch für eine Auszahlung per klassischer Banküberweisung entscheiden. Je nach Bearbeitungszeit der Bank wird die Plus500 Auszahlung innerhalb von 3 bis 5 Werktagen auf dem angegebenen Girokonto gutgeschrieben.
Jetzt zum Broker Plus 500 (CFD Service – 76,4% verlieren Geld) Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Auszahlung auf das Einzahlungskonto

Eine Plus500 Auszahlung erfolgt grundsätzlich auf das Konto, über welches die Einzahlung vorgenommen wurde. Wer die Einzahlung beispielsweise per Sofortüberweisung oder Giropay vorgenommen hat, erhält seine Plus500 Auszahlung ebenfalls auf das Girokonto überwiesen. Bei einer Plus500 Auszahlung per Kreditkarte muss dieselbe Karte wie für die Auszahlung genutzt werden.
In Ausnahmefällen kann das Konto für die Auszahlung auch geändert werden. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn das Girokonto zwischenzeitlich aufgelöst wurde oder der Händler nun eine andere Kreditkarte besitzt. Wer die Auszahlungsart aus einem wichtigen Grund ändern möchte, kann dies einfach über den Kundensupport von Plus500 beantragen. Anschließend stehen die verschiedenen Auszahlungsmöglichkeiten in vollem Umfang zur Verfügung.

Plus500 Auszahlung via App auch mobil beantragen

Mit der kostenlosen App können sämtliche Funktionen des Handelskontos auch mobil genutzt werden. Hierfür bietet der Broker neben einer mobilen Webseite auch spezielle Anwendungen für Endgeräte mit Apple oder Android Betriebssystem an.

Die Apps erlauben einen direkten Zugriff auf das Handelskonto. So können von jedem Ort aus Einzahlungen vorgenommen oder eine Plus500 Auszahlung beantragt werden. Dazu erhalten Nutzer Zugang zu den aktuellen Handelskursen und können bequem auch von unterwegs mit Aktien, Indizes, Währungen, ETF, CFD, Gold, Öl und Silber handeln.

Funktionen der mobilen Anwendung von Plus500 im Überblick:

  • Kostenlos mit den weltweit beliebtesten Wertpapieren handeln
  • Direkter Zugang zu den aktuellen Marktkursen in Echtzeit
  • Öffnen und Schließen von Positionen
  • Investitionen durch Setzen von Limits schützen
  • Guthaben, Kapital und Investitionen anzeigen
  • Konto mit Ihrer Kreditkarte, per PayPal oder per Überweisung auffüllen
  • Plus500 Auszahlung beantragen

Die Anwendungen stehen kostenlos im App Store von Apple bzw. bei Google Play nach Anmeldung bei Plus500 zum Download bereit.

Kampf gegen Geldwäsche – Seriösität des Brokers Plus500

Damit Forex Broker wie Plus500 nicht zur Geldwäsche genutzt werden, gelten für Auszahlungen gesetzliche Richtlinien. Als regulierter Broker ist Plus500 zur Einhaltungen der Bestimmungen aus dem Geldwäschegesetzt verpflichtet. Diese sehen unter anderem vor, dass Händler sich vor der ersten Auszahlung durch ein amtliches Dokument ausweisen müssen. Bei Plus500 ist dies allerdings sehr schnell erledigt. Einfach den Personalausweis mit Vorder- und Rückseite einscannen und ins Handelskonto hochladen. Alternativ kann die Ausweiskopie auch per E-Mail, Fax oder auf dem Postweg gesendet werden. Die Bearbeitung der eingerichteten Unterlagen kann einige Tage in Anspruch nehmen. Insofern sollte bei der ersten Plus500 Auszahlung von einer etwas längeren Bearbeitungszeit ausgegangen werden. Um dies zu vermeiden ist es ratsam, die erforderlichen Dokumente bereits bei der Eröffnung des Handelskontos einzureichen.
Jetzt zum Broker Plus 500 (CFD Service – 76,4% verlieren Geld) Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Wie hoch ist die Mindesteinzahlung bei Plus500?

Um in den Genuss einer Plus500 Auszahlung zu kommen muss zunächst ein Handleskonto eröffnet werden. Hierfür wird bei Plus500 erfreulicherweise nur eine geringe Mindesteinzahlung von 100 Euro gefordert. Dieser Betrag gilt neben Neukunden auch für Händler die bereits seit längerer Zeit ein Konto bei Plus500 besitzen. Wer dieses aufladen möchte, muss immer einen Betrag von mindestens 100 Euro einzahlen. Verglichen mit anderen Brokern ist die Mindesteinzahlung bei Plus500 eher gering, was den Einstieg in den Forexhandel deutlich erleichtert.

Sicherheit der Kundeneinlagen

Bevor es zu einer Plus500 Auszahlung kommt, werden die eingezahlten Beträge durch den Broker verwahrt. Die Absicherung des vorhandenen Guthabens ist ein wichtiges Kriterium, wenn es um die Entscheidung für einen Forex Broker geht. Bei Plus500 sind die angelegten Kundengelder gleich auf doppelte Weise geschützt. Da der Broker seinen Sitz in London hat, erfolgt eine Regulierung innerhalb der EU. Die britische Finanzaufsicht gilt aus einer der strengsten weltweit, weshalb die Händler bei Plus500 eine sehr hohe Sicherheit genießen.
Zum einen werden die Gelder der Kunden separat vom eigentlichen Firmenvermögen auf Konten der renommierten Barclays Bank verwaltet. So dürfen die Gelder der Kunden nicht zum Begleichen von eigenen Rechnungen verwendet werden. Dazu dürfen die Einlagen auch nicht zum Absichern der Kundengeschäfte dienen.
Des Weiteren gehört Plus500 dem britischen Financial Services Compensation Scheme an. Dieser sichert Einlagen bis zu einem Betrag von 50.000 Pfund pro Kunde ab. Sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass die Barclays Bank in Insolvenz geht, greift die gesetzliche Einlagensicherung innerhalb der Europäischen Union. Diese sichert 85.000 Pfund bzw. 100.000 Euro pro Kunde ab.

Plus500 Auszahlung mit Hebeln erhöhen

Durch den Einsatz eines Hebels lassen sich bereits mit einem geringen Einsatz hohe Auszahlungen erzielen. Im Vergleich zu anderen Brokern fällt der maximale Hebel mit 1:30 bei Plus500 normal aus. Dies stellt jedoch sicher, dass Einsteiger aufgrund zu hoher Hebel innerhalb kürzester Zeit ihr gesamtes Guthaben verlieren. Wer neu in den Handel einsteigt, weiss zudem die geringe Mindesttransaktionsgröße zu schätzen.Hier macht sich zudem positiv bemerkbar, dass es keine Nachschusspflicht gibt. Der maximale Verlust ist somit immer auf das vorhandene Guthaben begrenzt. Bei Plus500 ist der Handel bereits ab einem Einsatz von 0.01 Lot, also 1.000 Währungseinheiten möglich.

Alle Funktionen mit einem Demokonto testen – kein Risiko

Wer sich zuerst mit den Handelsmöglichkeiten von Plus500 vertraut machen, kann zunächst ein kostenloses Demokonto eröffnen. Dieses lässt sich in wenigen Schritten eröffnen und steht anschließend für eine unbegrenzte Zeit zur Verfügung. Trader können sämtliche Funktionen des Handelskontos unter regulären Marktbedingungen testen. So lassen sich die verschiedenen Handelsstrategien festlegen, überprüfen und simulieren. Der Handel erfolgt ausschließlich mit Demo-Geld, sodass für den Trader keinerlei Verlustrisiko besteht.

Da das Plus500 Demokonto nicht zeitlich begrenzt ist, können auch erfahrene Händler jederzeit neue Handelsstrategien ausprobieren, ohne direkt eigenes Kapital einsetzen zu müssen. Als besonderen Service bietet Plus500 auch über die mobilen Anwendungen einen kompletten Zugriff auf das Demokonto.
Jetzt zum Broker Plus 500 (CFD Service – 76,4% verlieren Geld) Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Bei Fragen zur Plus500 Auszahlung Kundenservice kontaktieren

Der Support von Plus500 ist rund um die Uhr per E-Mail erreichbar. Zudem gibt es noch einen Support per Live Chat. Die Erfahrungen zeigen, dass für E-Mail-Anfragen innerhalb kürzester Zeit eine Antwort vorliegt. Da es einen deutschsprachigen Kundenservice gibt, müssen ist eine Formulierung der Anfragen in Englisch nicht erforderlich.

Fazit zur Plus500 Auszahlung

Die schnelle und sichere Plus500 Auszahlung ist ein sicheres Zeichen, dass es sich um einens eriösen Broker handelt und es keinerlei Betrug oder Abzocke gibt. Dazu tragen auch die kundenfreundlichen Konditionen bei, die Neukunden einen einfachen Einstieg in den Handel bieten. Die Mindesteinzahlung ist mit 100 Euro vergleichsweise gering sodass der Einstieg schon mit wenig Kapital möglich ist.

Experten-Tipp:

Es macht immer Sinn, sich bei einem Broker direkt nach der Anmeldung zu verifizieren und so später nicht zu lange auf eine Auszahlung warten zu müssen.
Jetzt zum Broker Plus 500 (CFD Service – 76,4% verlieren Geld) Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Plus500 Erfahrungen 04/2020 | Testbericht

Plus500 hat niedrige Gebühren beim CFD Handel. Der Broker verrechnet keine Kommissionen, alle Gebühren sind im Spread enthalten.

GBP/USD Spread Variabel
EUR/GBP Spread Variabel
Aktien Spread Variabel
Öl Spread Variabel

Plus500 bietet den Forex Handel über CFDs an. Keine Kommissionen, die Gebühren sind im Spread verrechnet.

GBP/USD Spread Variabel
EUR/GBP Spread Variabel
EUR/USD Spread Variabel
Werte 70+

Bei Plus500 kann man eine Vielzahl von Kryptowährungen traden, mit einem Hebel von bis zu 1:2.

BTC/USD Spread 0.4%
ETH/USD Spread 0.75%
Hebel Ja
Kryptowährungen Regulierung

Bedenken um Sicherheit und Seriosität sind aktueller denn je. Nicht umsonst möchten Kunden beim virtuellen Handel jederzeit mit einer zügigen Auszahlung ihrer Gewinne rechnen. In unseren Erfahrungen fielen keine Schattenseiten ins Gewicht. Durch den Sitz in Europa unterliegt der Broker der regionalen Finanzaufsichtsbehörde. Wenn ein Konto bei Plus500 eröffnet wird, haltet Plus500 das Geld gemäß den Geldschutzbestimmungen der britischen Financial Conduct Authority. Kunden von Plus500 UK Ltd fallen in die Kategorie “Investition”. Hier ist eine Deckung von 50000 GBP pro Person oder pro Firma vorgesehen.

Handelsangebot

Plus500 versteht sich als Broker für CFDs und richtet sich gezielt an jede Budgetgrenze und jeden Geschmack. Die Auswahl von über 2.000 Basiswerten kann sich sehen lassen. Über 50 feste Währungspaare eröffnen den Markt für Forexpaarungen wie EUR/USD, USD/JPY, EUR/GBP und zahlreiche Minors und Exoten. Die Orderarten sind mit unter anderem Stop-Limit, Stop-Loss, Trailing-Stop und dem Positionsüberschlag abgedeckt. Der CFD-Aktienhandel geschieht provisionsfrei und geht mit keinerlei versteckten Kosten einher.

Handelsplattformen

Handelsplattformen
Web Ja
Desktop Nein
Mobil Ja

Web Trading Plattform

User Experience

Plus500 bietet seinen kunden eine Web-Trading Plattform und eine mobile Trading Plattform an. Die Web-Trading Plattform ist modern aufgebaut, und neue User finden sich innerhalb weniger Minuten schnell zurecht.

Aufträge

Mit der Web-Trading Plattform lassen sich Aufträge sehr leicht und ohne Probleme erledigen. Es lassen sich folgende Order Typen verwenden:

  • Market Order
  • Stop Buy
  • Take Profit
  • Trailing Stop

Suchfunktion

Die Plattform bietet eine gut funktionierende, leicht verständliche Suchfunktion. Hier können User das Produkt, in das sie investieren möchten, eingeben. Die Suchfunktion funktionierte ohne Probleme.

Charts

Die Plattform bietet den Usern ein Charting-Tool an – welches unseren Erfahrungen nach sehr gut aufgebaut ist. Insgesamt gibt es 103 Indikatoren/Studien. User haben ebenfalls die Möglichkeit, vom Chart zu handeln und bestimmte Charts zu speichern. Insgesamt stehen 13 Diagrammtypen zur Auswahl.

Sonstiges

Auf der Plattform selbst haben User die Möglichkeit, einen Account Snapshot zu erstellen. Beim Account Snapshot sieht man das verfügbare Kapital, eine Liste der offenen Positionen und wie sich das Kapital aufteilt.

Konditionen

Plus500 Gebühren
Kontogebühr Keine
Einzahlungsgebühr 0 €
Abhebegebühr 0 €
Inaktivitätsgebühr Ja

Bevor der erste Handel beginnt, entscheiden sich Nutzer für eine Währung. Die Auswahl umfasst EUR, GBP, USD, RUB und CHF. Im Stil vieler Konkurrenzportale fordert Plus500 eine Mindesteinzahlung von 100 Euro. Obgleich ein Teil der weiteren Plattformen unlängst auf den Mindestwert verzichtet, ist in unseren Erfahrungen sofort aufgefallen, dass Vorwürfe bezüglich Betrug und Abzocke unbegründet sind. Die Hebel wissen zu überzeugen. Je nach Handelswert beträgt der Maximalhebel einen sehr fairen Durchschnittswert von 1:30. Registrierung, Ein- und Auszahlungen geschehen kostenlos, die Abrechnung erfolgt über die Spreads. Abhängig vom Asset fallen teilweise nur 0,5 Pips in die Berechnung ein. Dennoch darf nicht vergessen werden, dass die Kosten stark von den Handelszeiten beeinflusst werden. Innerhalb der Woche und tagsüber rechnen Nutzer mit den besten Konditionen.

Depoteröffnung

Um mit den ersten Trades zu starten, ist die Eröffnung eines Handelskontos unerlässlich. Die Anbieter kommen ganz den strengen Gesetzeslagen gegen Geldwäsche und Betrug nach, um erst gar keine Probleme entstehen zu lassen.

Ein- & Auszahlungsmöglichkeiten
VISA / Mastercard
Paypal
Banküberweisung
Skrill
Kredit- / Debitkarten

Plus500 Demokonto

Vorbereitung und Basiswessen um Marktschwankungen dürfen beim Trading nicht fehlen! Zweifelsohne besitzt nicht jeder Interessent genügend Zeit, viele Stunden seines Tages in seine Fortbildung zu stecken. Umso wichtiger ist es, auf ein Demokonto bauen zu können, um die Grundlagen zu verstehen und die ersten Trades fernab von Risiko und finanziellen Verlusten abzuwickeln. Das Gratiskonto kann nicht nur sofort nach der Anmeldung genutzt werden, es steht sogar unbegrenzt zur Auswahl. In Thema “Demokonto” geht der Broker im aktuellen Test ganz klar in die richtige Richtung.

Vorteile

  • Plus500UK ist autorisiert und wird reguliert durch die Financial Conduct Authority (FRN 509909)
  • großes Handelsportfolio mit mehr als 2.000 Basiswerten und über 50 Währungspaaren
  • faire Spreads und Hebel, keine versteckten Zusatzkosten
  • kostenloses und unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • 24/7 E-Mail & Live-Chat Support

Nachteile

Fazit des Plus500 Test

Laut unseren Erfahrungen zählt der Broker nicht zu Unrecht zu den populärsten und bekanntesten modernen Online-Brokern. Mit vielen Handelsmöglichkeiten und garantierter Sicherheit kann jeder heute ins Traden beginnen – obgleich die Chancen auf mehr Geld mit einem hohen Risiko verbunden ist. Dazu rechnen Neukunden mit einem Demokonto, um ihre Kenntnisse auf Vordermann zu bringen und Chart- und Marktanalysen vorzunehmen. Aufgrund der guten Konditionen und Erfahrungen belegt der Broker im aktuellen Vergleich den 1. Platz. Der IG Test sowie GKFX im Vergleich haben etwas weniger gut abgeschnitten.

Plus500 Erfahrungen und Test

Plus500 ist ein Broker, der den Handel per CFDs auf Indizes, Währungen, Rohstoffe, Aktienwerte und seit geraumer Zeit auch Kryptowährungen anbietet. Das Unternehmen wurde in 2008 gegründet und hat seinen Hauptsitz heute in Israel.Dies hat unter anderem zur Folge, dass Plus500 durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA überwacht und reguliert wird. Für den Handel werden drei Handelsplattformen zur Verfügung gestellt, von denen zwei vom Broker selbst entworfen wurden.Der Hebel ist bei Plus500 variabel.Einer der Vorteile von Plus500 sind die intuitive Handelsplattform und die geringe Mindesteinlage von 100 Euro.Laut neuen ESMA Regelungen weisen wir darauf hin, dass 80,6% aller Kleinanleger Geld beim Handel mit diesem Anbieter verlieren. Alles was Sie sonst noch über Plus500 wissen müssen inklusive Plus500 Erfahrungen von Kunden lesen Sie in unserem Test.

Fazit aus Trader Bewertungen
Mindesteinlage
Scalping erlaubt
Regulierung
Einlagensicherung
Broker-Typ
Auszeichnungen
Spreads
Besonderheiten

Plus500 Erfahrungen von Tradern

Plus500 Erfahrungen von: P. G.-M.

Der CFD-Broker Plus500 – eine Einschätzung und mein Erfahrungsbericht

Als professioneller Händler und Wirtschaftsjournalist prüfe ich zyklisch die Angebote von Online-Brokern auf Herz und Nieren. Ich selbst setze mich schon seit vielen Jahren mit den Angeboten von Online-Brokern auseinander, trade selbst und berichte darüber.

Meine Einschätzung ist lediglich eine persönliche Meinung, hier gibt es keine Werbung, Links oder Empfehlungen meinerseits.

Hier ist meine Einschätzung zu Plus500:

Plus500 besteht schon seit 2008 und wurde in Israel gegründet. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Kurswetten mit Finanzinstrumenten. Diese Wetten schließt der Kunde dabei als sog. Differenzkontrakt (CFD) mit Plus500 als Gegenpartei ab. Die Regulierung erfolgt dabei durch die Behörden auf Zypern und in London.

Das Angebot richtet sich an Einsteiger und an Leute, die mobil und unkompliziert Kurswetten machen wollen.

  • simple, intuitive Bedienung
  • zeitlich unbegrenztes Demokonto mit €50K Spielgeld
  • firmeneigene Handelsplattform für PC, Tablet, Smartphone
  • Mindesteinlage €100
  • div. Werkzeuge zum Risikomanagement
  • große Vielfalt an Handelsinstrumenten (Indizes, Forez, Aktien, Optionen, Cryptos, ETFs – insgesamt laut Unternehmensangaben ca. 2000 Handelsinstrumente)
  • professionelle Konten erhalten Leverage bis 1:300
  • Retailkunden bis 1:30 (gem. ESMA-Regulierung)
  • Einzahlungen auf das Handelskonto erfolgen blitzschnell in Sekunden
  • ist ein Market Maker
  • Losgrößen und Leverage sehr hoch, dadurch besteht ein extremes Verlustrisiko
  • Konditionen passen meiner Einschätzung nach realistischerweise erst zu Handelskonten ab ca. €50K aufwärts
  • Hohe, teilweise „dynamische“ Spreads (gehören wohl zu den teuersten auf dem Markt)
  • Eigentümlich langsame Ausführungsgeschwindigkeit, die Plattformen reagieren allesamt unabhängig von Hardware und Netzwerk vergleichsweise extrem träge
  • Scalping ist bei diesem Broker generell verboten; Plus500 kann Scalptrades nachträglich stornieren (siehe AGB)
  • Längerfristiges Halten von Positionen verursacht dagegen bei Plus500 recht hohe Gebühren
  • Die Handelsplattformen lassen ein ernsthaftes Charting nicht zu, da nicht alle Einstellungen gespeichert und später wiederhergestellt werden können; insbesondere Skalierungen und der Umgang mit einer Schar von Diagrammen ist schwerfällig bei dieser Plattform; Wer z.B. MT4 gewohnt ist, weiß was ich meine
  • Kein Zugriff auf die historischen Marktdaten
  • Handelszeiten teils gegenüber den offiziellen Zeiten verkürzt oder verschoben; auffälige Delays um die Eröffnungsphasen herum
  • Instrumete werden in volatilen Markphasen mitunter temporär gesperrt, offene Positionen können dabei nicht geschlossen werden – sehr hohes Risiko
  • Auszahlungen sehr umständlich, oft langwierig, es gab wiederholt Klagen von Kundenseite diesbezüglich

Besonders wichtig für Trader:

  • Keine Möglichkeit für social trading
  • Keine Möglichkeit, mit anderen Kunden dieses Brokers in Kontakt zu treten, sich auszutauschen oder gemeinsame Strategien beim Handel zu fahren (was bei mir bekannten, seriösen Anbietern durch Chats, Communities, Workshops etc. stets Standard ist)
  • Keine mir bekannten, profitablen Trader mit diesem Anbieter in den sozialen Netzwerken, Communities oder einschlägigen Trader-Blogs

HINWEISE und ERFAHRUNGEN: (hierzu bitte die Geschäftsbedingungen von Plus500 ebenso aufmerksam studieren!)

Plus500 nimmt sich laut Statuten auch das Recht heraus, Positionen seiner Kunden jederzeit und ohne Ankündigung oder Begründung zu schließen (AGB)

Als reiner Market Maker legt Plus500 die Kauf- und Verkaufspreise der Instrumente auf den firmeneigenen Handelsplattformen natürlich selbst fest – siehe hierzu die Dokumente zu den Geschäftsbedingungen von Plus500.

Profite der Kunden – sofern vorhanden – müssen daher mutmaßlich durch Verluste anderer Kunden beglichen werden, da kein echtes Finanzgeschäft durchgeführt wird (AGB) – so entsteht möglicherweise ein Interessenskonflikt.

Um es deutlicher zu sagen: Es findet niemals ein realer Handel an einem offiziellen Handelsplatz oder mit einem realen Instrument statt, der Vertrag besteht ausschließlich zwischen dem Kunden und Plus500. (AGB) Diese Fakten scheinen vielen unzufriedenen Kunden nicht wirklich klar zu sein.

Was auch in anderen Bewertungen bereits erwähnt wurde: Die Preise weichen dabei zum Teil stark vom tatsächlichen Marktpreis ab, was i.d.R. zu Ungunsten des handelnden Kunden sein dürfte, aber laut den AGB von Plus500 üblich ist.

Manche Kunden beobachteten: Bei Trades im Profit „verlangsamt“ sich die Leverage und bei Verlusten „beschleunigt“ sie sich scheinbar.

Beim Öffnen und Schließen von Positionen kommt es meiner Ansicht nach quer durch die angebotenen Handelsintrumente bei Plus500 außerdem häufig zu auffälliger Slippage, die nicht allein durch die eigentümlich langsame Orderausführung erklärt werden könnte. Ich selbst konnte beim Testen keinen einzigen Trade identifizieren, bei dem durch eben diese Slippage ein Handelsvorteil für den Kunden entstanden wäre.

Die ausführlichen Kontoauszüge per Mail geben dabei dem Kunden jedoch einige Anhaltspunkte für genaue Überprüfungen jeder einzelnen Transaktion auf Plausibilität.

Plus500 legt laut Geschäftsordnung die zugrunde liegenden Quellen für die hauseigene Kursstellung seiner Handelsinstrumente jedoch leider nicht offen.

In der Vergangenheit kam es deshalb wiederholt zu rechtlichen Auseinandersetzungen mit geprellten Kunden von Plus500. Ich empfehle daher dringend, sich selbstständig und weiterführend über diesen speziellen Broker zu informieren.

Im Zweifelsfall steht natürlich wie immer in solchen Fällen auch die staatliche Finanzaufsicht selbst mit Rat und Tat zur Seite.

Alle Gesundheit und weiterhin Erfolg beim Handeln.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie man mit binären Optionen Geld verdient
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: