Online Börsenhandel 2020 Jetzt Depot eröffnen & loslegen

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Online Börsenhandel Erfahrungen 2020 – Deutsche Börsen- und Handelsplätze im Bericht!

Wer den Börsenhandel online umsetzen möchte, benötigt dazu ein Depot bei einer Direktbank oder einem Online-Broker. Da sich nicht nur die Produktpalette von Anbieter zu Anbieter unterscheiden kann, sondern auch die Gebühren, sollten Anleger einen aussagekräftigen Anbieter Vergleich zurate ziehen. So kann genau der Anbieter gefunden werden, der sich durch günstige Konditionen auszeichnet und zudem die eigenen Ansprüche erfüllen kann. Gerade für Börsenneulinge ist eine benutzerfreundliche Handelsplattform und auch ein hilfreiches Lern- und Bildungsangebot ein klarer Vorteil. Nicht jeder Anleger möchte gleich mit hohen Anlagebeträgen in den Börsenhandel einsteigen. Daher zeigt sich auch der Aspekt der Mindesteinlage relevant.

Jetzt beim Aktiendepot Testsieger flatex handeln

Deutsche Börsen- und Handelsplätze

Wer sich für ein Wertpapierdepot bei einem Online-Broker oder einer Direktbank entschieden hat, kann sich bequem in den persönlichen Bereich einloggen, um eine Order zu platzieren. In der Regel ist dies rund um die Uhr möglich. Anleger sollten dabei aber bedenken, dass die Ausführung der Orders zu den Handelszeiten erfolgt. Platziert ein Anleger eine Order am Wochenende, so erfolgt die Ausführung erst am nächsten Börsentag. Der Handel an deutschen Börsen ist nicht am Wochenende realisierbar. Darüber hinaus hat die Börse auch an Feiertagen geschlossen. Wobei es hier auch vereinzelnd Ausnahmen gibt.

Beim online Börsenhandel an deutschen Börsen sind die Handelszeiten für Aktien, Renten, ETFs Optionsscheine und weitere Finanzprodukte mitunter unterschiedlich. Der Aktienhandel kann an den folgenden deutschen Börsen von 08:00 bis 20:00 Uhr umgesetzt werden

An der Börse Stuttgart und Tradegate kann der Handel mit Aktien von 08:00 bis 22:00 Uhr getätigt werden. Am Börsenplatz Stuttgart ist auch der Handel mit Optionsscheinen möglich. Der Handelsbeginn für dieses Finanzprodukt ist 09:00 Uhr und Handelsende 20:00 Uhr. Anleger, die den Börsenhandel online an internationalen Börsen umsetzen möchten, sollten sich hier über die Handelszeiten informieren. Die Informationseinholung gestaltet sich einfach. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, ob die Handelszeiten in Ortszeit angegeben werden. In diesem Fall muss die Zeitverschiebung mit einberechnet werden.

Weiter können Anleger auch über elektronische Handelssysteme Wertpapiere handeln. Dabei gehören die folgenden Handelssysteme zu den Möglichkeiten:

XETRA: Bei XETRA handelt es sich um ein elektronisches Handelssystem der deutschen Börse. Die Abkürzung steht für Exchange Electronic Trading (XETRA). Die Handelszeiten fallen etwas kürzer aus als bei anderen deutschen Börsenplätzen. Auf XETRA kann von montags bis freitags von 09:00 bis 17:30 Uhr gehandelt werden. Auch hier sind handelsfreie Tage zu beachten. Es kann der Handel mit Aktien und Optionsscheinen realisiert werden.

QUOTRIX: Privatanleger finden auch in QUOTRIX ein elektronisches Handelssystem. Dies gehört zur Börse Düsseldorf und bietet nicht nur die Möglichkeit des Orderhandels, sondern auch den Direkthandel an. Die Handelszeiten liegen von montags bis freitags zwischen 08:00 bis 22:00 Uhr.

Mithilfe eines Handelskalenders können sich Anleger bequem über die Öffnungszeiten der Börsenplätze informieren. Zudem sollten auch die Handelszeiten an Feiertagen beachtet werden. Es zeigt sich, dass sich nicht nur die Handelszeiten der verschiedenen deutschen Börsen voneinander unterscheiden können, sondern auch die Handelszeiten von verschiedenen Finanzprodukten an derselben Börse. Beim Börsenhandel an internationalen Börsen ist die Zeitverschiebung zu beachten.

Jetzt beim Aktiendepot Testsieger flatex handeln

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Börsenhandel online mit welchen Anlageprodukten?

Zu den klassischen Anlageprodukten lassen sich Aktien, Anleihen, Optionsscheine, Zertifikate und Fonds zählen. Darüber hinaus bietet der Markt noch viele Anlagemöglichkeiten, sodass jeder Trader-Typ auf seine Kosten kommen kann. Bei der Wahl des passenden Anlageprodukts kommt es auch auf die Erfahrungen des Anlegers an. Zudem zeigt sich auch das Anlageziel als entscheidender Faktor. Beim Aktienhandel kann eine Risikostreuung das Risiko reduzieren. Dazu können Anteile unterschiedlicher Unternehmen gekauft werden, die in wiederum unterschiedlichen Branchen tätig sind. Wer eine konservative Anlagestrategie verfolgt, dürfte eher zu Anlage in Anleihen tendieren als zu einer Investition in Einzelaktien.

Neben den genannten Finanzprodukten zeigen sich bei Anlegern derzeit ETFs gefragt. Bei ETFs handelt es sich um börsengehandelte Indexfonds, die die Wertentwicklung eines Index abbilden. Die vergleichsweise günstige Kostenstruktur und die Transparenz sind nur zwei Vorteile von ETFs. Ein Investment in dieses Finanzprodukt kann durch eine Einmalanlage erfolgen, aber oftmals auch durch das langfristige Einsparen in einen Sparplan.

Für erfahrene Anleger, die sich schon länger aktiv im Börsenhandel bewegen, kann der CFD-Handel eine weitere Anlagemöglichkeit darstellen. CFDs sind Derivate, bei denen der Anleger an der Kursentwicklung beteiligt wird. Dabei können Anlagen in Aktien-, Indizes-, Rohstoffe– und Immobilien-CFDs erfolgen. Sogar CFDs auf ETFs sind möglich. Die Funktionsweise von CFDs zeichnet sich durch den Hebel-Effekt aus, der für Anleger attraktive Renditechancen mit sich bringt, aber eben auch Risiken, da der Hebel in beide Richtungen wirkt.

Bevor der Börsenhandel mit einem bestimmten Anlageprodukt erfolgt, sollten sich Anleger nicht nur mit der Funktionsweise des jeweiligen Anlageprodukts befassen, sondern auch mit den Geschehnissen auf dem Markt. Es ist wichtig, dass sich Anleger der Chancen und Risiken gleichermaßen bewusst sind.

Online-Broker oder Direktbank auswählen

Durch das Internet eröffnen sich zahlreiche Möglichkeiten, was den Börsenhandel betrifft. Wer die Geldanlage in Aktien & Co. online umsetzen möchte, muss sich zunächst für einen Online-Broker oder eine Direktbank entscheiden. Auch verschiedene Banken mit Filialnetz bieten einen Brokerage-Bereich an, der über das Online-Banking erreicht werden kann, sodass auch hier der Börsenhandel online durchführbar ist. Die Auswahl an Anbietern zeigt sich umfangreich, sodass sich Anleger zunächst einmal einen Überblick verschaffen müssen. Dazu kann ein Anbieter Vergleich genutzt werden, der nicht nur den Testsieger der Kategorie präsentiert, sondern auch Testberichte zum jeweiligen Anbieter. Anhand von ausführlichen Testberichten können Informationen zu Leistungen und Konditionen zeitsparend eingeholt werden.

Gerade in Sachen Kosten und Gebühren sollten Anleger genau hinschauen. Es wird ein Depot benötigt. Für die Depotführung können mitunter Gebühren anfallen. Viele Anbieter zählen das Depot zu den kostenlosen Leistungen für aktive Trader. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass das Erteilen, Streichen und Ändern von Limits kostenlos ist. Hinsichtlich der Ordergebühren fällt auf, dass so mancher Broker einen Grundpreis zuzüglich einer prozentualen Gebühr vom Ordervolumen berechnet. Auch minimale und maximale Gebühren pro Order sind keine Seltenheit. Durch einen Preis Vergleich kann der günstigste Anbieter gefunden werden. Neben den Ordergebühren werden noch Börsengebühren berechnet.

Damit die Rendite nicht durch teure Ordergebühren schmerzhaft geschmälert wird, ist ein Anbieter Vergleich ratsam. Es sollte nicht gleich das erst beste Angebot ausgewählt werden. Nicht nur die Gebühren können sich von Broker zu Broker unterscheiden, auch die Produktpalette kann mehr oder weniger umfangreich ausfallen. Die Depotgebühren zeigen einen weiteren Aspekt auf, der bei der Entscheidungsfindung eine Rolle spielen kann.

Jetzt beim Aktiendepot Testsieger flatex handeln

Depot online eröffnen

Wenn die Entscheidung für einen Anbieter gefallen ist, steht die Depoteröffnung an. Der Ablauf zeigt sich in den meisten Fällen wenig kompliziert, sodass das Depot zeitnah zur Abwicklung von Wertpapiergeschäften genutzt werden kann. Im Depot können gekaufte Wertpapiere sicher aufbewahrt werden. Das Antrags-Formular ist in der Regel über die Webseite des Anbieters verfügbar. Bereits vor dem Ausfüllen des Online-Formulars sollten sich Anleger darüber Gedanken machen, ob ein Einzel- oder Gemeinschaftsdepot eröffnet werden soll. Ein Gemeinschaftsdepot zeichnet sich dadurch aus, dass zumeist zwei Kontoinhaber existieren.

Die Eröffnung eines Verrechnungskontos kann zudem erforderlich sein. Dazu bieten verschiedene Banken ein kostenloses Tagesgeldkonto an, dass als Verrechnungskonto dienen kann. Weiter ist auch die Angabe eines Referenzkontos nötig. Es handelt sich bei häufig um das Girokonto. Die Anforderungen an Antragsteller beinhalten dabei, dass es sich um ein deutsches Bankkonto handeln muss. Darüber hinaus müssen sich Antragsteller noch legitimieren. Das Post-Ident-Verfahren kann zur Prüfung der Identität genutzt werden, aber auch das Video-Ident-Verfahren ist bei einigen Anbietern verfügbar.

Für den online Börsenhandel ist ein Depot erforderlich. Die Depoteröffnung kann ohne großen Aufwand online durchgeführt werden. Im Zuge der Depoteröffnung ist auch eine Legitimation vonnöten, die nicht nur zur Sicherheit des Antragstellers beiträgt. In Deutschland sind alle Banken und Kreditinstitute sogar gesetzlich zur Überprüfung verpflichtet.

Nicht ohne Anlagestrategie traden

Anleger sollten sich nicht unvorbereitet in den online Börsenhandel stürzen. Wie genau die Anlagestrategie aussieht, hängt vom jeweiligen Anleger ab. Dabei kommt es darauf an, für welche Anlageform dieser sich entschieden hat. Zudem erweist sich auch die Laufzeit als relevanter Faktor. Soll das Investment kurzfristiger Natur sein oder auf langfristige Sicht Vermögen aufbauen? Die Risikobereitschaft macht ein weiteres Kriterium bei der Erarbeitung einer effektiven Anlagestrategie aus.

Vor allem beim Börsenhandel können Emotionen nicht gänzlich ausgeblendet werden. So können Emotionen wie Gier oder Angst das Handeln beeinflussen. Damit diese Emotionen beim erfolgreichen Börsenhandel nicht im Weg stehen, sollten sich Anleger an die Anlagestrategie halten. Ein Strategie-Vergleich kann sich als sinnvoll erweisen, um die passende Anlagestrategie zu finden. Es finden sich zum Beispiel verschiedene Aktienstrategien, darunter u.a. Trendfolge- und Dividendenstrategie, sodass sich Anleger mit den unterschiedlichen Strategie auseinandersetzen sollten.

Tipp: Wer keine großen Anlagebeträge investieren möchte, kann auch durch kleinere monatliche Sparraten langfristig Vermögen aufbauen. Dazu kann ein ETF-Sparplan eingerichtet werden. Die Mindestsparrate liegt bei vielen Anbietern zwischen 25 Euro und 50 Euro. Die Änderung der Sparrate ist zumeist jederzeit möglich. Wobei an dieser Stelle die Vorgaben zur minimalen und maximalen Sparrate einzuhalten sind.

Für den Börsenhandel mit Aktien und anderen Wertpapieren gibt es unterschiedliche Anlagestrategien. Der Kauf und Verkauf eines Anlageprodukts kann unter Berücksichtigung der jeweiligen Anlagestrategie erfolgen. Dabei spielt sicherlich auch das richtige Timing eine wichtige Rolle. Die Strategie kann je nach Anleger sicherheitsbewusst oder chancenorientiert ausgerichtet sein. Dabei zeigt sich die Risikoneigung des Anlegers mitentscheidend.

Jetzt beim Aktiendepot Testsieger flatex handeln

Bildungsangebote, Demokonto und Musterdepot

Für den erfolgreichen online Börsenhandel ist auch ein gewisses Fachwissen wie der Börsenhandel funktioniert erforderlich. Daher zeigt es sich als kundenorientiert, wenn Broker oder Banken Lern- und Bildungsangebote für diesen Bereich zur Verfügung stellen. Es kann sich dabei um Webinare, Ratgeber oder Videos handeln, die sich hilfreich und informativ erweisen. Besonders für Anfänger präsentieren sich die Bildungsangebote der Anbieter vorteilig. Aber auch für fortgeschrittene Anleger bietet so mancher Anbieter Weiterbildungsangebote an. Zudem können sich Anleger selbst um Fachliteratur bemühen, die den Börsenhandel ausführlich thematisiert.

Die Handelsplattform bildet die Basis, über die die Abwicklung erfolgt. Daher sollten Anleger mit den Funktionen vertraut sein, die zur Orderaufgabe benötigt werden. Eine benutzerfreundliche Handelsplattform sollte übersichtlich aufgebaut sein, sodass sich auch Anfänger gut zurechtfinden können. Einige Broker bieten ein kostenloses Demokonto an, über das der Handel mit virtuellem Guthaben und ohne Risiko getestet werden kann. Einen Einblick in das Börsengeschäft kann auch über ein Musterdepot umgesetzt werden, bevor der Börsenhandel mit echtem Kapitaleinsatz erfolgt. Durch eine Watchlist gelingt der Überblick über die Entwicklung der Wertpapiere im Depot leicht.

Je nach Leistungsumfang, den ein Anbieter bereitstellt, können Anleger von Demokonto oder Musterdepot profitieren. Erste Erfahrungen können über diese Möglichkeiten gesammelt werden, bevor echtes Geld beim Handel eingesetzt wird. Auch verschiedene Lern- und Bildungsangebote bieten nützliche Informationen zum Börsenhandel.

Mobiler Handel über eine App

Nicht nur der Aktienhandel kann mit einer entsprechenden Trading-App über Smartphone oder Tablet realisiert werden. Der Börsenhandel über ein mobiles Endgerät bringt einige Vorteile mit sich. In erster Linie ist es ein klarer Vorteil, dass der Handel über eine Trading-App auch von unterwegs aus durchgeführt werden kann. Dabei kann der Kauf und Verkauf von Wertpapieren von fast jedem Ort aus getätigt werden. Auch Kurse in Echtzeit können häufig über eine solche App betrachtet werden. Neben Kursabfragen zeigen sich auch Charts und News wissenswert. Der Leistungsumfang kann sich hier unterscheiden.

Auf das Handelskonto von DEGIRO kann auch via Smartphone zugegriffen werden

Die unterschiedlichen Apps für den Onlinehandel sind zumeist für mobile Endgeräte mit iOS- oder Android-Betriebssystem erhältlich. Für Smartphones, die über das Betriebssystem Windows Phone verfügen, gestaltet sich die Auswahl häufig wenig umfangreich. Um den mobilen Handel über eine App umsetzen zu können, ist auch die Kompatibilität zu beachten.

Der Börsenhandel online über eine mobile App zeigt nützliche Vorteile auf. Gerade für Anleger, die viel unterwegs sind, kann sich die Nutzung der App bezahlt machen. Lukrative Chancen müssen nicht mehr verpasst werden, da der Kauf und Verkauf von Wertpapieren über die App ortsunabhängig durchgeführt werden kann. Hierbei ist natürlich eine gute Internetverbindung vorausgesetzt.

Fazit

Der Onlinehandel an der Börse wird von vielen Anlegern genutzt. Wer in den Handel einsteigen möchte, muss sich zunächst für einen Anbieter entscheiden. Dabei zeigen die verschiedenen Online-Broker, Direktbanken und Banken mit Online-Brokerage unterschiedliche Angebote auf. Diese können sich in den angebotenen Anlageprodukten und den Ordergebühren mitunter deutlich voneinander unterscheiden. Bereits in Sachen Depot sollte darauf geachtet werden, ob Gebühren für die Depotführung anfallen.

Hilfsmittel wie Demokonto und Bildungsangebote können den Einstieg in den Handel vereinfachen. Die Nutzung einer Trading-App ermöglicht den Wertpapierhandel auch bequem von unterwegs aus. Auch die Entwicklungen auf dem Markt können häufig über eine solche App beobachtet werden. Die deutschen Börsenplätze haben teilweise unterschiedliche Handelszeiten, was beachtet werden sollte.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Wie funktioniert der Börsenhandel? – Wissenswertes zum Handel in 2020

Zu den wohl bekanntesten Wertpapieren zählt die Aktie. Daneben gibt es noch weitere Wertpapiere wie Fonds und Anleihen, die sich beim Börsenhandel für Anfänger interessant erweisen können. Der elektronische Ablauf beim online Wertpapierhandel vereinfacht so manches. Ein Wertpapier wird dem Depot gutgeschrieben, wenn dieses gekauft wird. Anleger erhalten eine Aktie heutzutage nicht mehr in Papierform. Was die Transaktion betrifft, so wird der Anlagebetrag vom Konto abgebucht. Klingt alles soweit doch recht einfach. Allerdings zeigt sich die richtige Auswahl an Wertpapieren, mit denen eine gewinnbringende Rendite erzielt werden kann, dann doch deutlich schwieriger. Gerade Anfänger müssen sich zunächst in den Börsenhandel einfinden.

Jetzt beim Aktiendepot Testsieger flatex handeln

Börsenhandel für Anfänger – Depot eröffnen und los geht’s?

Um mit dem Handel an der Börse loslegen zu können, benötigen Anleger ein Depot bei einer Depotbank. Im Depot werden die Wertpapiere verwahrt. Wer sein Depot selbst aufbauen möchte und auf eine Beratung verzichtet, kann ein Depot bei einer Direktbank oder bei einem Online-Broker eröffnen. Die Konditionen für das Depot können sich bei Online-Broker oder Direktbank günstiger erweisen als bei einer Filialbank. Aber auch hier kann sich ein Vergleich auszahlen. Viele Online-Broker berechnen keine Gebühren für die Depotführung. Wobei es auch Ausnahmen gibt, die eine Gebühr berechnen oder die Höhe der Gebühr von der Handelsaktivität des Anlegers abhängig machen.

Nicht nur die Depotgebühren sind bei der Wahl des richtigen Brokers ein Kriterium. Insbesondere die Kosten für den Handel sollten verglichen werden. Dabei kann es sich auch relevant zeigen, ob der Broker einen Festpreis pro Order berechnet oder einen Grundpreis und zuzüglich eine prozentuale Gebühr auf das Volumen aufzeigt. Über das Preis- und Leistungsverzeichnis können sich Anleger ausführlich über alle Kosten und Gebühren informieren. Für das Setzen, Löschen und Ändern von Limits fallen häufig keine zusätzlichen Kosten an, wenn dies online umgesetzt wird. Erfolgt die Wertpapieraufgabe telefonisch, so können zusätzliche Kosten anfallen. Neben den Ordergebühren können auch Börsengebühren anfallen.

Ein Broker sollte die Handelskonditionen transparent darstellen, sodass sich Anleger umfassend informieren können. Es kann auch sein, dass der Broker eine Mindesteinlage vorgibt, die Anleger auf das Konto überweisen müssen, bevor mit dem Handel begonnen wird. Für Kleinanleger kann sich eine hohe Mindesteinlage als Einstiegshürde darstellen.

Es sollte nicht einfach so ein Wertpapierdepot beim erst besten Broker eröffnet werden. Ein Broker Vergleich ist ein sinnvolles Hilfsmittel, um die Handelskonditionen und Leistungen der verschiedenen Broker miteinander vergleichen zu können. Auch die individuellen Ansprüche an den Handel sollten bei der Broker-Wahl miteinbezogen werden.

Kurse analysieren und Handelsentscheidung treffen

Viele Anleger wagen den Schritt in den Börsenhandel nicht, da das Geschehen an der Börse undurchsichtig und risikoreich scheint. Wie funktioniert der Börsenhandel? Wer dieser Frage auf den Grund geht, hat schon den ersten Schritt hin zum Börsenhandel gemacht. Einer Handelsentscheidung sollte eine ausführliche Informationseinholung vorangegangen sein. Wer eine Aktie kaufen möchte, sollte sich mit dem Unternehmen befassen, das die Aktie ausgibt. Wie sehen die Wachstumschancen des Unternehmens in der Zukunft aus? Gerade Anleger, die Aktien langfristig im Depot halten möchten, sollten diesen Aspekt beachten. Wer hingegen den kurzfristigen Handel bevorzugt, ist auf Kursdaten angewiesen, die in Echtzeit angezeigt werden.

Auch beim Börsenhandel für Anfänger ist die technische Analyse ein nützliches Hilfsmittel. Eine Vielzahl an Anlegern nutzt die Chartanalyse, um eine Kursentwicklung auszumachen. Was die graphische Darstellung von Charts betrifft, so zeigt der Linien-Chart eine vergleichsweise einfache Darstellungsform auf. Der Kursverlauf wird durch eine Linie wiedergegeben. Die Darstellung eines Candle-Stick-Charts zeigt sich vom Aufbau anders. Aber auch mit diesem Instrument können Trends analysiert werden, um einschätzen zu können, ob sich der Trend in der Zukunft fortsetzen wird. Ob ein Schlusskurs negativ oder positiv ausgefallen ist, wird anhand der Farbe des Körpers ersichtlich.

Dem Börsenhandel für Anfänger sollte eine Informationseinholung vorangehen, die sich auch mit der Chartanalyse befasst. Sicherlich ist auch die technische Analyse eines Kurses kein Garant für einen Gewinn. Jedoch bietet die Chartanalyse eine Möglichkeit, den Kurs besser einschätzen zu können. Um die Daten richtig analysieren zu können, muss die Chartanalyse erlernt werden.

Jetzt beim Aktiendepot Testsieger flatex handeln

Anlagestrategie – konservativ oder chancenorientiert

Mit einer Anlage in Tagesgeld kann eine sehr konservative Anlagestrategie realisiert werden. Allerdings zahlt sich ein Tagesgeldkonto für Sparer in der aktuellen Niedrigzins-Phase kaum aus. Die Verzinsung ist gering, sodass mit dem Sparbetrag nur eine geringe Rendite erzielt werden kann. Eine Möglichkeit für Sparer kann sich auch in einem ETF-Sparplan zeigen. Wie sich das Risiko eines ETF-Sparplans gestaltet, hängt von dem sparplanfähigen ETF ab, der für den Sparplan ausgewählt wurde. Wer nicht bereit ist ein hohes Risiko einzugehen, sollte sich mit Finanzprodukten befassen, die vergleichsweise mit weniger Risiko behaftet sind.

Unter den risikoarmen Anlagemöglichkeiten finden sich Rentenfonds und festverzinsliche Wertpapiere. Wohingegen Aktien und Futures mit einem höheren Risiko einhergehen. Wer eine chancenorientierte Anlagestrategie verfolgt, kann von hohen Renditen profitieren. Jedoch sind auch die Risiken entsprechend hoch statt der Rendite einen Verlust verzeichnen zu müssen. Im schlechtesten Fall kann sogar der Totalverlust eintreten. Anfänger sollten sich der eigenen Risikoneigung bewusst sein, bevor die Auswahl und der Kauf von Wertpapieren erfolgt. Zudem sollte im Zuge dessen auch der Kapitaleinsatz passend festgelegt werden.

Die Consorsbank bietet Sparpläne bereits ab einer monatlichen Sparrate von 25€ an

Der Zeitraum, über den eine Investition laufen soll, ist ebenfalls für die Anlagestrategie wichtig. Wer kurzfristige Geldanlagen bevorzugt, kann Zeiträume bis hin zu 6 Monaten wählen. Die mittelfristige Anlage kann sich zwischen einem halben Jahr und bis zu 3 Jahren erstrecken. Eine langfristige Anlagestrategie ist auf länger als 3 Jahre ausgelegt. Gerade wer eine langfristige Anlagestrategie verfolgt, benötigt Geduld.

Wie die Anlagestrategie aufgebaut ist, richtet sich auch nach der persönlichen Risikobereitschaft des Anlegers. Wer Wertpapiere mit höherer Risikoklasse handelt, kann dadurch eine satte Rendite erwirtschaften. Jedoch fällt auch das Risiko hoch aus, sodass die Geldanlage auch mit einem Verlust oder gar einem Totalverlust enden kann. Daytrader legen den Zeitraum für das Investment eng an, und zwar auf einen Handelstag. Eine langfristige Geldanlage kann hingegen über mehrere Jahre laufen.

Welche Wertpapiere sollen ins Depot?

Wer sein Wertpapierdepot selbst zusammenstellt, kann in Erwägung ziehen, Wertpapiere mit verschiedenen Risikoklassen auszuwählen. Durch die Geldanlage in mehrere Wertpapiere kann das Risiko gestreut werden. Wer das zur Verfügung stehende Geld komplett auf einen Einzeltitel setzt, geht damit ein höheres Risiko ein. Der Gewinn oder Verlust ist somit abhängig von der Entwicklung genau dieses Einzeltitels. Beim Börsenhandel sollte beachtet werden, dass nicht alle finanziellen Mittel in den Handel gesteckt werden. Wenn zum Beispiel das Auto kaputt geht, dann sollten für die Reparatur noch genügend Rücklagen vorhanden sein.

Die Anlage kann auch in einen Wertpapier Sparplan erfolgen. Über einen Sparplan kann langfristig Vermögen aufgebaut werden. Das Angebot an Wertpapier Sparplänen zeigt sich groß, sodass Anleger auch hier die eigenen Ansprüche realisieren können. Viele Wertpapier Sparpläne können schon ab 50 Euro im Monat eingerichtet werden. Was bedeutet, dass die monatliche Mindestsparrate bei 50 Euro liegt. Unter den Angeboten finden sich neben Aktien- und Fonds-Sparplänen auch ETF- und Zertifikate-Sparpläne. Sparpläne gehen in der Regel mit flexiblen Eigenschaften einher, die sich darin zeigen, dass die Sparrate jederzeit angepasst werden kann. Darüber hinaus ist es auch möglich, dass mit den Zahlungen pausiert werden kann. So kann ein Sparplan der finanziellen Situation entsprechend, bespart werden. Auch eine Investition in den online Rohstoffhandel könnte interessant sein.

Wie funktioniert der Börsenhandel? Nicht nur diese Frage gilt es zu klären. Die Frage nach der richtigen Wertpapierauswahl ist von besonderem Interesse. Sollen Fonds, Zertifikate, Aktien oder Anleihen in das Depot? Durch ein Depot, das eine breite Streuung aufweist, kann das Risiko entsprechend reduziert werden. Ein Wertpapier Sparplan zeigt eine weitere Möglichkeit auf, um Vermögen aufzubauen.

Jetzt beim Aktiendepot Testsieger flatex handeln

Depot verwalten – auch von unterwegs aus über eine Trading App möglich

Über das Depot können die Wertpapiere verwaltet werden. Ein Blick ins Depot gibt Aufschluss darüber, wie sich die Wertpapiere entwickeln. Im Angebot verschiedener Broker findet sich eine Trading App, über die die Werte im Depot auch von unterwegs aus überblickt werden können. Diese Möglichkeit zeigt gerade für Anleger von Vorteil, die den Handel kurzfristig umsetzen. Zudem kann auch der Kauf oder Verkauf von Wertpapieren über eine solche App umgesetzt werden. Dabei ist natürlich eine stabile Internetverbindung vorausgesetzt. Die Trading App gibt es für mobile Endgeräte wie Smartphone oder Tablet.

Allerdings stehen die verschiedenen Trading Apps meistens nur für mobile Endgeräte mit iOS- oder Android-Betriebssystem zum Download bereit. Der Funktionsumfang einer Trading App umfasst häufig auch den Überblick über Realtime-Kurse, sodass sich Anleger über die aktuellen Kurse informieren können. Dies hat den Vorteil, dass auch von unterwegs aus auf Kursschwankungen reagiert werden kann.

Eine Trading App stellt eine praktische Ergänzung zum Handel vom heimischen PC aus dar. Nicht immer weisen die Apps denselben Funktionsumfang auf, wie die reguläre Trading Software. Der Blick ins Depot kann über die App auch von unterwegs bei einer Bahnfahrt erfolgen. Die App bringt für Anleger eine nützliche Flexibilität mit sich. Attraktive Chancen können über die App wahrgenommen und nicht mehr verpasst werden.

Kauf und Verkauf – den richtigen Zeitpunkt nicht verpassen

Beim Börsenhandel für Anfänger ist sicherlich auch wichtig zu wissen, wann ein Wertpapier gekauft oder verkauft werden sollte. Wer noch keine Erfahrungen mit dem Börsenhandel hat, muss sich bewusst machen, dass Emotionen beim Börsenhandel keinen Platz haben sollten. Anfänger sollten sich verleiten lassen und nach dem schnellen Geld streben. Mit hochspekulativen Geldanlagen können auch herbe Verluste entstehen. Neben der Gier können auch Zweifel einen Anleger verunsichern, sodass ein Wertpapier zu früh verkauft wird, wodurch zusätzliche Gewinne liegen gelassen werden. Wer langfristig in Aktien investiert, benötigt bei kurzfristigen Kursschwankungen eine gewisse Ruhe, um nicht vorschnell zu handeln und abzuwarten.

Schlechte Wertpapiere sollten natürlich auch nicht zu lange im Depot gehalten werden. Was unbedingt vermieden werden sollte, ist ein vorzeitiger Verkauf einer Aktien, weil die finanziellen Mittel an anderer Stelle benötigt werden. Steht der Kurs schlecht und ein Anleger muss verkaufen, weil dieser das aus dem Investment dringend benötigt, können dadurch unnötig Verluste entstehen. Geld, was für den Börsenhandel eingesetzt wird, sollte für den Anleger auch entbehrlich sein und das mitunter über mehrere Jahre. Wobei es hier auf die jeweilige Anlagestrategie ankommt. Die Bereitschaft sich über ein Wertpapier zu informieren, sollten Anleger vorweisen.

Das passende Timing ist bei einer langfristigen Geldanlage in Aktien weniger entscheidend als bei einer kurzfristigen Aktienanlage. Beim Aktienkauf kann sich durchaus Geduld ebenfalls bezahlt machen. Den genau richtigen Zeitpunkt für den Kauf oder Verkauf einer Aktien zu finden, ist jedoch fast unmöglich.

Jetzt beim Aktiendepot Testsieger flatex handeln

Handel an nationalen und internationalen Börsenplätzen

Den Börsenhandel können Privatanleger nicht nur an deutschen Börsen umsetzen, sondern auch an internationalen Börsenplätzen. Über die Webseite des Brokers lassen sich in der Regel die Handelszeiten der deutschen Börsen in Erfahrung bringen. Auch die Handelszeiten der wichtigsten Auslandsbörsen können aufgeführt sein. Wenn ein Broker die Handelszeiten nicht zur Verfügung stellt, so können diese schnell auch über das Internet nachgeschaut werden. Es ist für Anleger möglich eine Order beim Broker aufzugeben, auch wenn die jeweilige Börse geschlossen hat. Die Ausführung der Order erfolgt jedoch erst am nächsten Börsentag.

Das wichtigste elektronische Handelssystem in Deutschland ist XETRA. Die Handelszeiten liegen hier zwischen 09:00 Uhr und 17:30 Uhr. Die Börse Stuttgart öffnet um 08:00 Uhr und schließt um 22:00 Uhr. Einige andere Börsenplätze wie Hannover, Düsseldorf und München öffnen um 08:00 Uhr und schließen um 20:00 Uhr. Die Zeitverschiebung macht es möglich, dass auch an verschiedenen internationalen Börsenplätzen gehandelt werden kann, auch wenn die deutschen Börsen geschlossen haben. Wer sich über die Handelszeiten von internationalen Börsenplätzen informiert, sollte die Zeitverschiebung miteinberechnen, wenn die Zeiten nicht in Mitteleuropäischer Zeit angeben werden.

Es gibt zahlreiche Informationsquellen, um sich über die Handelszeiten von nationalen und internationalen Börsen zu informieren. Eine Order kann in der Regel über den Broker auch dann aufgegeben werden, wenn die Börse geschlossen hat. Jedoch erfolgt die Ausführung der Order erst am nächsten Handelstag.

Fazit

Wie funktioniert der Börsenhandel? – wer sich dahinter klemmt und sich ausführlich informiert, kann den Börsenhandel auch verstehen. Wer völlig unvorbereitet in den Börsenhandel einsteigt, geht unnötige Risiken ein. Die Chancen und Risiken der einzelnen Arten von Wertpapieren sollten eingeschätzt werden können, um die geeignete Auswahl an Wertpapieren treffen zu können. Wer sich über das Anlageziel Gedanken macht, sollte Aspekte wie Anlagehorizont, Risikobereitschaft und Anlagebetrag bestimmen. Ein Online-Broker, der faire Handelskonditionen aufzeigt und darüber hinaus auch zu den eigenen Anforderungen passt, muss zunächst gefunden werden. Dazu kann sich ein Broker Vergleich als nützlich erweisen. Nicht immer muss der Testsieger auch die richtige Wahl darstellen.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Online Börsenhandel 2020 Jetzt Depot eröffnen & loslegen

sonst 1,95 Euro pro Monat

Orderentgelte

Entgelte Konditionen
Grundentgelt 3,90 Euro 1
Taggleiche börsliche Wertpapierteilausführungen kostenlos
Limitänderung kostenlos
Orderänderung kostenlos

Nach Ablauf des 1. Jahres

Entgelte Standard­konditionen Ab 125 Trades pro Vorhalbjahr
Grundentgelt 4,90 Euro -15 % Viel-Trader-Rabatt auf das Orderentgelt
Orderprovision 0,25 % vom Ordervolumen -15 % Viel-Trader-Rabatt auf das Orderentgelt
Min. Entgelt 9,90 Euro -15 % Viel-Trader-Rabatt auf das Orderentgelt
Max. Entgelt 59,90 Euro -15 % Viel-Trader-Rabatt auf das Orderentgelt
Taggleiche börsliche Wertpapierteilausführungen kostenlos kostenlos
Limitänderung kostenlos kostenlos
Orderänderung kostenlos kostenlos

Sparplanentgelte

Depotführung Kostenlos – mit regelmäßigen Einzahlungen in den Wertpapiersparplan
Sparplanausführung Fonds Bis zu 100 % Discount auf den regulären Ausgabeaufschlag
Sparplanausführung Aktien, ETF-Indexfonds und Zertifikate Kein Ausgabeaufschlag sondern nur 1,5 % des Ordervolumens pro Transaktion und WKN

Weitere Informationen

Für Neukunden:
Online, bequem und schnell – so leicht eröffnen Sie Ihr comdirect Depot

Beantragen Sie Ihr privates Depot online in wenigen Minuten ohne lästigen Papierkram.

Wenn Sie ein Gemeinschaftsdepot eröffnen möchten, füllen Sie bitte diesen Antrag online aus und reichen ihn per Post ein.

Wenn Sie ein Gemeinschaftsdepot eröffnen möchten, füllen Sie bitte diesen Antrag online aus und reichen ihn per Post ein.

Identität feststellen lassen

Aus rechtlichen Gründen müssen wir bei Beantragung eines Depots die Identität des Antragstellers überprüfen. Hierfür stehen Ihnen 3 Wege für die Identitätsfeststellung zur Verfügung.

VideoIdent
Sofort Identität feststellen lassen – ohne Postweg

  • Videoübertragung per comdirect App mit Ihrem Kundenbetreuer
  • Online am Smartphone
  • Sie benötigen einen gültigen deutschen Personalausweis/Reisepass oder einen österreichischen Reisepass (Ausstellung ab 05.09.2020)

E-Ident
Noch schneller – ohne Postweg und Videoübertragung

  • Sie benötigen ein Android-Smartphone mit NFC-Funktion
  • Halten Sie den neuen Personalausweis im Scheckkartenformat
    inkl. PIN bereit

PostIdent
Identität in einer Postfiliale feststellen lassen

  • Eröffnungsantrag inkl. PostIdent-Coupon ausdrucken und unterschreiben
  • Gehen Sie mit Ihrem Eröffnungsantrag und Ihrem Ausweisdokument in eine Postfiliale Ihrer Wahl
  • Der Postmitarbeiter schickt Ihre Eröffnungsunterlagen direkt an comdirect

Bitte beachten Sie, dass der Depotvertrag erst nach erfolgreicher Identitätsfeststellung und Annahme Ihres Antrages durch uns zustande kommt.

Wir sind jeden Tag 24 Stunden für Sie da.

Für Kunden: 04106 – 708 25 00
Für Interessenten: 04106 – 70 88

1 An deutschen Börsenplätzen sowie im außerbörslichen Handel (außer Eurex, CFD-Handel und Aktien-Neuemissionen). Ggf. anfallende fremde Kosten und börsenplatzabhängige Entgelte sowie Telefon-, Fax- und Briefzuschläge für die Ordererteilung werden zusätzlich berechnet. Nach Ablauf des Vergünstigungszeitraumes von 12 Monaten handeln Sie ab 9,90 Euro. Nur für comdirect Depotneukunden. Depotneukunde ist, wer in den letzten 6 Monaten noch kein Depot bei comdirect geführt hat. comdirect behält sich vor, dieses Angebot jederzeit zu modifizieren, zu verlängern oder zu beenden.

2 Nach 3 Jahren bleibt Ihr Depot kostenlos, wenn Sie mindestens 2 Trades pro Quartal tätigen, ein Girokonto bei comdirect führen oder regelmäßig in einen Wertpapiersparplan einzahlen (mindestens eine Ausführung pro Quartal)

Online Börsenhandel 2020 Jetzt Depot eröffnen & loslegen

Nutzen Sie die riesige Auswahl an Anlage- und Hebelprodukten unserer Premium-Partner

  • Aktienanleihen, Index-, Bonus-, Discount-Zertifikate, .
  • Optionsscheine, Knock-outs, Faktor-Zertifikate, .

–> 1) pauschal 2,50 € Orderprovision pro Trade für Ordergrößen ab 1.500 € im außerbörslichen Direkt- und Limithandel gemäß Aktionsbedingungen

Handeln zu Testsieger-
Konditionen

Handeln Sie dauerhaft für nur 5 Euro Order­provision * pro Trade beim Testsieger der €uro am Sonntag!

Eröffnen Sie jetzt Ihr kostenloses Depot ** bei der „günstigsten Bank für alle Depot­modelle“ (Finanztest 11/2020)!

Traden Sie Derivate zum Sparpreis

Ordern Sie dauerhaft alle Derivate unserer Premium-Partner für nur 2,50 Euro Orderprovision pro Trade!

Jetzt Depot eröffnen und Zertifikate, Optionsscheine, Knock-outs etc. zum Sparpreis handeln! Mehr dazu

Günstige Fonds-
und ETF-Sparpläne

Wählen Sie aus mehr als 240 Sparplänen auf Fonds, ETFs und Zertifikate!

Bauen Sie völlig flexibel und ohne Vertragsbindung Vermögen auf – schon ab 50 € im Monat!

Kaufen Sie Fonds ohne Ausgabeaufschlag

Kaufen Sie Investmentfonds mit 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag!

Sparen Sie bei mehr als 18.000 Fonds den vollen Ausgabeaufschlag und kaufen Sie auch Ihre Fonds für nur 5 Euro Orderprovision pro Trade!

Sichern Sie sich jetzt ein exklusives Abonnement von aktien PREMIUM!

Eröffnen Sie im Aktions­zeitraum 01.04.2020 – 30.04.2020 Ihr Depot und erhalten Sie 6 Monate Zugang für pauschal nur 1 € (regulär: 174 €)! Mehr dazu

Schnell

Handeln Sie Aktien, Derivate, Anleihen, ETFs, Fonds etc. ganz einfach online, oder direkt aus der App oder der Webseite von finanzen.net. Und verfolgen Sie dort auch realtime die Entwicklung Ihres Depots!

Preiswert

Machen Sie sich nie wieder Gedanken um Gebühren! Zahlen Sie unabhängig vom Order­volumen nur 5 Euro Order­provision * für alle Wertpapiere an allen deutschen Handelsplätzen.

Top-Angebot

Wählen Sie aus mehr als 240 Spar­plänen auf Fonds und ETFs und bauen Sie völlig flexibel und zu Top-Konditionen Vermögen auf. Zudem erhalten Sie mehr als 18.000 Fonds ohne Ausgabe­aufschlag.

Ausgezeichnet

Sichern Sie sich jetzt mehrfach ausgezeichnete Konditionen! Handeln Sie bei der „günstigsten Bank für alle Depot­modelle“ (Finanztest 11/2020) und beim Testsieger 2020 der Fach­magazine €uro und €uro am Sonntag!

Es kann so einfach sein – das Festpreis-Depot!
  • Dauerhaft nur 5,- € Orderprovision * pro Trade
    • unabhängig vom Ordervolumen
    • für alle Wertpapiere an allen deutschen Handelsplätzen (zzgl. 2,00 € pauschalierte Handelsplatzgebühr; ggf. zzgl. Börsengebühren/Maklercourtage)
  • kostenlose Depot-/ Kontoführung **
  • kostenlose Order-Limits
  • NEU: jetzt sogar mehr als 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag kaufen
  • mehr als 240 Sparpläne für nur 1,- € pro Ausführung
    • Fonds-, ETF- und Zertifikate-Sparpläne schon ab 50 Euro monatlich
  • Derivate für nur 2,50 € Orderprovision * pro Trade handeln
    • gültig für rund 600.000 Anlage- und Hebelprodukte von BNP Paribas, Société Générale, UBS und Vontobel (außerbörslich, ab 1.500 Euro Ordervolumen, Infos)
  • Gutschein “€uro Investor” für Neukunden
    • Eröffnen Sie jetzt Ihr kostenloses Depot ** und sichern Sie sich Ihren Gutschein im Wert von 129 Euro für den kompletten Online-Lehrgang „Grundlagen des Börsenhandels“ der €uro Akademie.
  • Noch für kurze Zeit! Wenn Sie bis 30.04.2020 Ihr Depot eröffnen, erhalten Sie volle 6 Monate Zugang zu aktien PREMIUM für pauschal nur 1 € (regulär: 174 €). Infos
Außerdem
  • 17 Emittenten im außerbörslichen Direkthandel
  • kostenfreie taggleiche Teil­ausführungen an US-Börsen, Xetra, Frankfurt und Frankfurt Zertifikate
Häufige Fragen

Profitieren Sie von günstigen Handels­konditionen von nur 5 Euro Order­provision für alle Wertpapiere an allen deutschen Handels­plätzen. Auch beim Fondskauf zahlen Sie anstelle häufig hoher Ausgabe­aufschläge lediglich die günstige Order­provision von 5 Euro. Als finanzen.net-Nutzer profitieren Sie zudem von einer engen Verknüpfung des Online Brokers mit finanzen.net, den Apps von finanzen.net und dem Trading-Desk.

In Ihrem finanzen.net Online Broker-Depot fallen keine Grund­gebühren an, auch nicht für die Konto- oder Depot­führung. ** Neben den günstigen Order­gebühren können jedoch Zusatz­kosten für die Inanspruch­nahme besonderer Leistungen entstehen; beispiels­weise Zinsen für Wertpapier­kredite, für Konto­überziehungen oder Gebühren für Zweitschriften. Bitte beachten Sie hierzu das Preis-Leistungs-Verzeichnis.

Ihre Einlagen sind zusätzlich zur gesetzlichen Mindest­absicherung (100.000 Euro pro Kunde) über die Einlagensicherung der comdirect bank mit bis zu 79,74 Mio. Euro pro Kunde abgesichert (Stand: 10.01.2020).

Ein Depotübertrag ist schnell erledigt. Senden Sie uns einfach das Formular zum Depotübertrag per Post, den Rest erledigen wir für Sie. Für den Übertrag zu finanzen.net Online Brokerage fallen keine Gebühren an. Auch Ihre bisherige Depotbank darf Ihnen hierfür keine Gebühren berechnen, sofern diese in Deutschland ansässig ist. Bei einem vollständigen Depotübertrag auf die gleiche Person innerhalb Deutschlands können Sie, neben den Anschaffungs­daten Ihrer Wertpapiere, auch Ihre Verlust­­verrechungs­­salden übertragen.

Für ab/ seit dem 01.01.2020 beantragte Konten wird ein Verwahrentgelt von 0,5 % p. a. auf Euro-Sichteinlagen auf dem Verrechnungs­­konto erhoben, die über einen Freibetrag von 250.000 Euro hinausgehen, siehe Preis- und Leistungsverzeichnis unter „sonstige Leistungen”.

Handeln Sie auch mobil schnell und ohne Umwege! Übertragen Sie ein Wertpapier mit nur einem Mausklick aus den Börsen-Apps von finanzen.net direkt in Ihre Ordermaske. Oder nutzen Sie die neue finanzen.net Online Broker-App und packen sich Ihr Depot in die Hosentasche! Eröffnen Sie jetzt Ihr Depot und seien Sie hautnah am Puls der Märkte!

Als Dankeschön für Ihre Depoteröffnung schenken wir Ihnen einen Gutschein für die Online-Ausbildung zum €uro Investor im Wert von 129 Euro! Haben Sie Ihr kostenloses Depot ** bereits eröffnet und mit Ihrem finanzen.net-Account verknüpft, fordern Sie sich Ihren Gutschein einfach beim finanzen.net-Support an.

Konzentrieren Sie sich mit dem Festpreis-Depot voll und ganz auf Ihre Finanzgeschäfte – ohne Gebühren­dschungel und langes Rechnen. Handeln Sie alle Ihre Wertpapiere wie Aktien, Fonds, ETFs, Anleihen, Zertifikate oder Optionsscheine bei der „günstigsten Bank für alle Depot­­modelle“ (Finanztest 11/2020). Natürlich können Profis auch CFDs, Futures und Optionen handeln.

Eröffnen Sie jetzt in wenigen Minuten Ihr Depot und handeln Sie dauerhaft zu Testsieger-Konditionen von nur 5 Euro Orderprovision * pro Trade!

Handeln Sie bei der „günstigsten Bank für alle Depot­modelle“ (Finanztest 11/2020) und beim mehr­fachen Test­sieger der Online-Broker-Tests des Fach­magazins €uro am Sonntag!

Handeln ohne Umwege

Ordern Sie ohne Zeitverluste dort, wo Sie sich über die Börse informieren! Mehr Infos

Tipp: Greifen Sie jetzt auch über die finanzen.net Broker-App direkt auf Ihr Depot zu!

Haben Sie noch Fragen?

Rufen Sie uns gerne an:

Mo – Fr von 9:00 bis 16:30 Uhr

+49 (0) 69 7107-500

+49 (0) 69 7107-500

Mo – Fr von 9:00 bis 18:00 Uhr

finanzen-broker.net ist eine Website der finanzen.net GmbH. Der exklusive Kooperations­partner von finanzen.net ist die onvista bank, eine Marke der comdirect bank, die somit Ihr Vertrags­partner für die Konto-/Depot­beziehung sowie weitere Finanz­dienstleistungen ist.

* Die Orderprovision für den Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers beträgt an allen deutschen Handelsplätzen 5 Euro. Zusätzlich fällt eine pauschalierte Handelsplatz­gebühr in Höhe von 2,00 Euro an (außer Fondshandel über KAG / KVG). An Xetra und Regional­börsen (Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf, Berlin, Hamburg und München) fallen ggf. zusätzliche Börsen­gebühren, Makler­courtage und/ oder ähnliche Kosten an. Eine Aufstellung der Börsen­gebühren finden Sie hier bzw. auf den jeweiligen Internetseiten der Börsen.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie man mit binären Optionen Geld verdient
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: