Ist Banc de Swiss seriös oder nur Betrug und Abzocke

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

BDSwiss seriös oder Betrug? BDSwiss Erfahrungen im Test 2020

Unsere Erfahrungen mit dem Anbieter BDSwiss

BDSwiss zählt zu den bekanntesten Binäre Optionen Brokern. Der EU-Broker betreibt in Frankfurt am Main zwar keine Zweigniederlassung, verfügt jedoch über eine deutsche Postanschrift und wirbt mit einer niedrigen Mindesteinzahlung und einer nutzerfreundlichen Handelsplattform vor allem um Einsteiger und Fortgeschrittene. Unsere BDSwiss Erfahrungen, die in unserem BDSwiss Test gemacht wurden, legen dar, der Broker wird durch die CySEC offiziell reguliert und ist an einen Anlegerentschädigungsfonds gemäß EU-Recht angebunden. Die Abrechnung der Kontrakte erfolgt auf der Basis von Kursen der Referenzbörsen. Ist BDSwiss Betrug oder arbeitet der weit bekannte Broker BDSwiss seriös? Dieser Test klärt auf!

Inhalt:

bdswiss Weiter zur Anmeldung: www.bdswiss.de

  • BDSwiss Test: Wichtige Fakten zum Broker BDSwiss
  • Der Testbericht: Die BDSwiss Erfahrungen
  • Regulierung und Co.: Ist BDSwiss seriös?
  • Sind Binäre Optionen „von Natur aus“ transparent?
  • SpotOption 2.0: Die Handelsplattform unter der Lupe
  • Basiswerte und Optionsarten beim Broker
  • Optionsarten für alle Marktsituationen und über 200 Basiswerte
  • Erfahrungen: FX/CFD binäre Optionen mit Hebel
  • Die Konditionen im Handel (Rendite, Restwerten und Mindesteinsätze)
  • BDSwiss Erfahrungen: Kontoeröffnung bei BDSwiss
  • Erfahrungen mit Demokonto & Schulung bei BDSwiss
  • Fazit unserer BDSwiss Erfahrungen: BDSwiss Betrug völlig ausgeschlossen
  • Verwandte Artikel – Dies könnte Sie auch interessieren
  • BDS wiss Test: Wichtige Fakten zum Broker BDSwiss

    • Sichere CySEC-Regulierung
    • Einlagensicherung Ihrer Gelder bis 20.000 EUR
    • Abrechnung der Kontrakte zu realen Börsenkursen
    • Bekannte, hochwertige SpotOption 2.0-Plattform
    • Niedrige Mindesteinzahlung (liegt bei nur 100 Euro, was meist weniger als woanders ist)
    • Einzahlung u.a. per Überweisung, Kreditkarte, paysafecard, Sofortüberweisung.de und mehr möglich

    Der Testbericht: Die BDSwiss Erfahrungen

    Regulierung und Co.: Ist BDSwiss seriös?

    Um beurteilen zu können, ob ein Broker seriös arbeitet, ist ein Blick hinter die Kulissen des Unternehmens und der Handelsplattform erforderlich. So lässt sich auch feststellen, ob ein

    bdswiss Betrug vorliegt oder nicht. BDSwiss ist seit 2020 am Markt aktiv und agiert unter dem Dach der Keplero Holdings Limited, die ihre Geschäfte vom zypriotischen Nikosia aus in der EU führt. Parallel dazu unterhält der Broker für den Service und und hat eine Postanschrift in Frankfurt am Main.

    Auch das Regulierungsumfeld ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass BDSwiss seriös arbeitet. Die zuständige Finanzaufsichtsbehörde CySEC, der mittlerweile mehrere Jahresabschlüsse des Brokers vorliegen sollten, hat dem Broker eine offizielle Lizenz als Finanzdienstleister erteilt. Zypern hat sich nach dem EU-Beitritt des Landes als Broker-Standort etabliert: Einerseits werden die Anbieter durch günstige steuerliche Rahmenbedingungen angezogen, andererseits hat das Land die wegweisende EU-Finanzmarktrichtlinie MiFID ratifiziert.

    Fazit: Die von uns gemachten BDSwiss Erfahrungen zeigen, BDSwiss ist ein absolut seriöser Broker, der bereits seit Jahren erfolgreich an den Finanzmärkten agiert. Dafür spricht unter anderem auch, dass das Unternehmen seinen Hauptsitz innerhalb der EU hat. Für die Regulierung und Überwachung von BDSwiss sorgt mit der zypriotischen CySEC zudem eine Behörde, die als äußerst streng gilt.

    Die Vorteile von BDSwiss im kurzen Überblick

    Sind Binäre Optionen „von Natur aus“ transparent?

    BDSwiss bilanziert Kundengelder gemäß den EU-Vorschriften getrennt vom Betriebsvermögen und ist an den zypriotischen Anlegerentschädigungsfonds ICF (Investor Compensation Scheme) angebunden. Dieser tritt im Insolvenzfall ein und erstattet verlorenes Geld zu 90 Prozent bis maximal 20.000 Euro je geschädigtem Kunden.

    Vor allem Trader aus dem FX/CFD Segment, die erstmals mit einem Binäre Optionen Broker wie BDSwiss Erfahrung machen, suchen nach Hinweisen für Betrug und Übervorteilung der Kundschaft gerne im Marktmodell. Bei BO-Brokern ergibt sich hier allerdings eine Besonderheit: Betrachtet werden braucht eigentlich nur, ob die Optionsprämien (bzw. die Renditen und Restwerte) angemessen sind. Jedenfalls lassen sich fast nur dort für Kunden nachteilige Verfahren unterbringen.

    Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
    • BINARIUM
      BINARIUM

      Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
      Ideal fur Anfanger!
      Kostenloser Unterricht!

    • FINMAX
      FINMAX

      2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

    • Ratgeber zu BDSwiss:

    Die Abrechnung fälliger Kontrakt erfolgt zu Fixkursen (Rückzahlung mit Rendite oder Restwert). Binäre Optionen Broker könnten allenfalls die Abrechnungskurse der Basiswerte in ihrem Sinne verzerren. Selbst wenn ein Broker zu eigenen Kursen abrechnet, lässt sich das rasch mit einem Abgleich der Times&Sales-Daten der jeweiligen Referenzbörse nachvollziehen. Hätten Anleger entsprechende negative Erfahrungen mit BDSwiss gemacht, wäre es deshalb wahrscheinlich schon bekannt.

    Fazit: Binäre Optionen an sich sind ein äußerst transparentes Finanzprodukt – auch wenn vor allem CFD-Trader immer wieder skeptisch auf das Derivat blicken. Beim Trading mit binären Optionen gibt es für die Broker aber gar keine Möglichkeit, zu betrügen. Dies würde aufgrund der Konzeption des Finanzprodukts direkt auffallen.

    bdswiss Weiter zur Anmeldung: www.bdswiss.de

    SpotOption 2.0: Die Handelsplattform unter der Lupe

    Dass SpotOption, der Whitelabel-Partner von BDSwiss viel Erfahrung mit dem Plattformbetrieb vorweisen kann, ist ein weiterer Pluspunkt im BDSwiss Test. SpotOption betreibt Plattformen inklusive Market Making für dutzende bekannte Broker.

    Die Handelsplattform ist vollständig browserbasiert und erfordert keinen Download. Für den Zugriff auf das Handelskonto von unterwegs kann eine App genutzt werden. Die Plattform ist durchweg einfach gehalten und richtet sich ausdrücklich auch an Einsteiger ohne Handelserfahrung. Es brauchen lediglich Basiswert, Laufzeit, Betrag und „Richtung“ ausgewählt werden, um danach mit einem Klick eine Position zu eröffnen. Umfangreiche Chartingtools gibt es nicht – dafür aber eine auf den Trades der anderen Kunden basierende Put/Call-Ratio.

    Fazit: Die BDSwiss Handelsplattform beschränkt sich auf das Wesentliche: Die Eröffnung von Positionen. Umfangreiche Chart- und Analysetools werden Trader hier vergeblich suchen. Dafür profitieren gerade Anfänger von der leichten Bedienbarkeit. Zudem sorgt eine BDSwiss-App für Smartphones dafür, dass auch mobil bei BDSwiss getradet werden kann. Dies ist eine wirklich herausragende BDSwiss Erfahrung, die wir in unserem ausführlichen Test machen durften.

    Basiswerte und Optionsarten beim Broker

    Dass BDSwiss seriös ist und im Test der meisten Branchendienste und Fachmagazine gut abschneidet, ist ganz wesentlich auf den großzügigen Basiswertekatalog zurückzuführen. Fast alle (erfolgreichen) Strategien im Zusammenhang mit Binären Optionen beruhen auf visuell oder algorithmisch erzeugten Handelssignalen, die nach einem festgelegten Muster funktionieren (z. B. Trenderkennung).

    Eine Strategie geht auf, wenn sich genügend Signale mit einer hinreichenden Qualität generieren lassen. Dazu muss eine große Anzahl Märkte fortlaufend beobachtet werden. Außerdem sind verschiedene Optionstypen hilfreich, weil viele Marktkonstellationen mit einfachen Binären Optionen nicht optimal ausgenutzt werden können. So ist es z. B. sinnvoller, charttechnische Kursziele nach Formationsausbrüchen mit OneTouch-Optionen zu handeln, als lediglich die Richtung festzulegen und einen Großteil der möglichen Rendite zu vernachlässigen.

    BDSwiss bietet Tradern höchste Sicherheitsstandards

    Optionsarten für alle Marktsituationen und über 200 Basiswerte

    BDSwiss bietet mehr als 200 Basiswerte aus allen relevanten Anlageklassen an (Aktien, Indizes, Edelmetalle, Rohstoffe, Währungen) und übertrifft in diesem Punkt die meisten Konkurrenten sogar deutlich. Das Produktangebot lohnt sich daher natürlich einer genaueren Betrachtung:

    • Währungen
      Über 40 Währungspaare stehen für den Handel zur Verfügung. In erster Linie bietet BDSwiss hier bekannte Devisen aus den großen Wirtschaftsräumen an. Dazu zählen vor allem der Euro, der japanische Yen, der US-Dollar, das britische Pfund und der Schweizer Franken. Die meisten dieser Währungen lassen sich aber auch mit einigen weniger bekannten Devisen kombinieren. So ergeben sich Kreuzpaarungen, die Anlegern ein hohes Maß an Flexibilität und den nötigen Spielraum beim Trading bieten. Nur wahre Exoten werden Anleger bei BDSwiss nicht finden, diese Währungspaare sind aber auch kaum nachgefragt.
    • Rohstoffe
      Die Rohstoffe teilen sich in zwei Klassen. Zum einen gibt es Edelmetalle wie Gold, Silber oder Platin. Viele dieser Metalle werden eher zu Spekulationszwecken denn zur industriellen Verarbeitung genutzt. Etwas anders sieht es bei den restlichen Rohstoffen aus. Für Öl, Weizen und Kaffee existiert eine hohe Nachfrage, die sowohl aus der Industrie als auch privaten Haushalten stammt.
    • Aktien
      Besonders der amerikanische Aktienmarkt ist im Produktangebot von BDSwiss sehr stark vertreten. Allen voran finden sich natürlich Werte wie Google, Amazon oder Microsoft. Aber auch einige aufstrebende Unternehmen wie LinkedIn können gehandelt werden. Wünschenswert wäre nur etwas mehr Auswahl auf den Märkten außerhalb Nordamerikas. Vor allem Deutschland ist stark unterrepräsentiert. Es handelt sich allerdings um Kritik auf recht hohem Niveau, weil die meisten Trader mit den amerikanischen Werten bestens bedient sein dürften.
    • Indizes
      In dieser Assetklasse kann BDSwiss seine ganze Stärke ausspielen und überzeugt auf voller Linie. Auf der einen Seiten können Trader bekannte Werte wie den DAX und den Dow Jones handeln. Auch der japanische Nikkei findet sich im Angebot. Auf der anderen Seite besteht das Sortiment hier aus weniger bekannten Indizes, die sich vor allem auf Emerging Markets beziehen. Trader können so von der Volatilität in Südostasien und Südamerika profitieren.
    • Paare
      Das Pair-Trading ist eigentlich eine komplett neue Handelsart. Trader setzen hierbei auf die relative Kursentwicklung zweier Basiswerte. Welche Basiswerte das im Detail sind, entscheidet natürlich immer der Broker. Bei BDSwiss bietet sich hier natürlich ebenfalls ein Höchstmaß an Flexibilität. Über 20 Kombinationen können mittlerweile für das Pair-Trading genutzt werden – Tendenz klar steigend.

    Neben einfachen Binären Optionen sind Kontrakte der Typen OneTouch, Pair und Ladder handelbar – das reicht für nahezu alle erdenklichen Marktsituationen inklusive Trendwechsel und richtungslosen Seitwärtsmärkten aus.

    So können Pair-Optionen in richtungslosen Märkten beispielsweise dazu genutzt werden, gezielt auf Über- oder Unterperformance einer Aktie im Vergleich zu ihrer Benchmark zu spekulieren. Dadurch können erwartete Entwicklungen in einzelnen Branchen oder Unternehmen unter Ausschaltung des Gesamtmarktrisikos zielgenau gehandelt werden. Ladder-Optionen ermöglichen in Kombination mit trendfolgenden Strategien sehr hohe Trefferquoten und eignen sich deshalb besonders gut für Einsteiger.

    Fazit: BDSwiss ist vor allem deshalb einer der Marktführer im Bereich des Handels mit binären Optionen, weil das Unternehmen seinen Kunden eine Vielzahl von Basiswerten für den Handel zur Verfügung stellt. Von Rohstoffen über Indizes und Aktien bis hin zu Devisen können alle wichtigen Finanzprodukte getradet werden.

    bdswiss Weiter zur Anmeldung: www.bdswiss.de

    Erfahrungen: FX/CFD binäre Optionen mit Hebel

    Die neueste Optionsart in der von BDSwiss nennt sich FX/CFD. Wie der Name vermuten lässt, ermöglicht der Modus binäre Optionen mit FX- oder CFD Basiswerten zu handeln. Zumeist Währungspaare, auch einige Rohstoffe und Aktien sind im Angebot. Was den BDSwiss FX/CFD Modus nun von regulären binären Optionen unterscheidet, sind die Hebeleffekte. Diese ermöglichen es, mit wenig Geld größere Summen zu traden.

    Mit einem maximalen Hebel von 1:400, ermöglicht BDSwiss FX/CFD somit einen Gewinn von 500%. Zwar steigert sich so der potentielle Gewinn um ein Vielfaches, ebenso natürlich auch das Risiko.
    Deshalb sind die jeweiligen Trades mit den folgenden 2 Funktionen bedacht. “Take Profit” und “Stop-Loss” stellen die Obergrenzen des möglichen Gewinn/Verlust-Szenarios dar. „Take Profit“ ist die Grenze des Gewinns und wird selbst festgelegt (100%-500%). „Stop Loss“ ist die Reißleine; sollte der Trade mehr Geld verlieren als eingesetzt wurde, wird er automatisch geschlossen.

    Fazit: Es fällt sehr positiv auf, dass bei BDSwiss nicht nur mit binären Optionen gehandelt werden kann. Seit einigen Monaten bietet der Broker auch den Handel mit FX/CFD an, wodurch sich Tradern ganz neue Möglichkeiten eröffnen. Kaum ein anderer Broker hat die beiden Produkte gemeinsam im Portfolio.

    Das Video-Review zu BDSwiss auf YouTube! (© binaereoptionen.com)

    Die Konditionen im Handel (Rendite, Restwerten und Mindesteinsätze)

    Der Mindesteinsatz pro Option beginnt bereits bei 1 EUR bzw. USD. Verfällt eine Option (gleich welchen Typs), wird sie mit einem Restwert von 10 Prozent des Einsatzes abgerechnet. Im Geld auslaufende, einfache Binäre Optionen werden mit einer Rendite von bis zu 81 Prozent zurückbezahlt. Das bedeutet, dass eine Trefferquote von 60 Prozent bereits respektable Gewinne erzeugen kann. Die Renditen der anderen Optionstypen liegen zum Teil deutlich höher und können – bei entsprechend geringer Eintrittswahrscheinlichkeit – bis zu 1500 Prozent betragen.

    Ein besonderes Extra bei dem Broker ist das Sub-Zero-Konto. Ist kein Guthaben mehr auf dem Handelskonto, können Trader bei BDSwiss 25 Prozent zusätzliches Guthaben (auf 500 € begrenzt) nutzen, wenn sie glauben, dass die Marktentwicklung vielversprechend für sie sein könnte. Positionen können Händler damit bis zu 120 Stunden halten.

    Fazit: Die Handelskonditionen bei BDSwiss sind mehr als nur solide. Beim Broker kann bereits ab einem Wert von 1 Euro getradet werden, was vor allem Anfänger ansprechen dürfte. Auch die hohen Renditen von bis zu 85 Prozent zählen im Branchenvergleich zu den absoluten Top-Werten.

    BDSwiss Erfahrungen: Kontoeröffnung bei BDSwiss

    Ist BDSwiss Betrug oder seriös? Wenn Regulierungsumfeld, Sicherheit der Kundengelder und Abrechnung der Kontrakte sich einwandfrei darstellen, fehlt lediglich noch ein Blick auf die Details der Kontoführung. Diese ist kostenfrei und erfordert eine Mindesteinzahlung in Höhe von lediglich 100 EUR bzw. USD (je nachdem, welche Währung als Kontowährung gewählt wird). Dies ist im Anbietervergleich eine sehr niedrigere Summe.

    Bei den Ein- und Auszahlungsmethoden räumt der Broker seinen Kunden viele Wahlmöglichkeiten ein: Kreditkarte, Debitkarte, UKASH, Giropay, postepay, Western Union, Skrill, sofortüberweisung.de und weitere Dienste können genutzt werden. Bei den meisten der vorgenannten Methoden wird der Einzahlungsbetrag umgehend dem Handelskonto gutgeschrieben. Ähnlich wie im BDSwiss Test, machten wir diese Erfahrung auch beim Einzahlen bei Banc de Binary per eWallets.

    Da die vollständige Verifizierung des Kontos nicht sofort bei der Eröffnung, sondern erst zur ersten Auszahlung notwendig ist, dauert die Kontoeröffnung inklusive Einzahlung selten länger als fünf Minuten.

    Einen Bonus erhalten Trader bei BDSwiss nicht. Das ist aber keinesfalls ein bdswiss Betrug oder gar eine schlechte BDSwiss Erfahrung. Wer nicht auf derartige Angebote verzichten möchte, kann sich die Angebote & Boni bei Binary.com ansehen.

    Fazit: Die Kontoeröffnung ist bei BDSwiss äußerst kundenfreundlich und unkompliziert. Binnen fünf Minuten ist der komplette Prozess abgeschlossen, ohne dass Tradern hier ein Aufwand entstehen würde. Positiv im BDSwiss Test fällt ebenfalls auf, dass die Eröffnung bereits ab einer Ersteinzahlung von nur 100 Euro möglich ist. Auch die späteren Abbuchungen sind dank zahlreicher Zahlungsmittel und unverzüglicher Bearbeitung problemlos möglich. Kurz: Auch hier ist sicher, dass BDSwiss seriös und sicher ist.

    Erfahrungen mit Demokonto & Schulung bei BDSwiss

    Im Bereich der binären Optionen sind Demokonten rar. Kaum ein Broker bietet das Konto an – ganz im Gegensatz zum Forex-Handel. Hier verfügen fast alle Unternehmen über ein kostenloses Testprogramm, über welches Trader die Handelsplattform ausprobieren können. Kaum verwunderlich ist es also, dass es nur ein BDSwiss Demokonto für den Forex-Handel gibt. Das Konto im Überblick:

    • Kostenlos
    • Unbegrenzte Laufzeit
    • Echtzeitkurse
    • Reale Handelsumgebung

    Schon nach der Angabe einer E-Mail-Adresse kann das Konto vollständig genutzt werden. Es ist explizit nicht an das reale Handelskonto gebunden und kann solange genutzt werden, wie der Trader dies wünscht.

    Auch die vielen Ein- und Auszahlungswege sprechen für den Broker BDSwiss.

    Leider existiert das Konto wie erwähnt nicht für den Handel mit binären Optionen. Hier schafft BDSwiss aber durch ein umfangreiches Schulungsangebot Abhilfe, auf das natürlich auch Forex-Trader Zugriff haben:

    • FAQ
      Für einen ersten Überblick sorgen die kurzweiligen und prägnanten FAQs. Der Broker hat diese zu verschiedenen Themen wie etwa der Ein- und Auszahlung, dem Handel mit binären Optionen oder dem Unternehmen selbst entworfen. Viele Fragen klären sich so, ohne dass der Support kontaktiert werden muss.
    • Webinare
      Im Mittelpunkt des Schulungsangebots stehen Webinare. Sie finden bei BDSwiss fünf Mal in der Woche jeweils für eine halbe Stunde statt. Die Veranstaltungen werden von ausgewiesenen Experten gehalten, so dass sich Trader auf qualitativ hochwertige Anleitungen verlassen können. Behandelt werden dabei nicht nur Themen für Anfänger, sondern auch Topics, die für fortgeschrittene Traer interessant sind. So können alle Kunden von BDSwiss von diesem Angebot profitieren.
    • Videoarchiv
      Alle Webinare finden grundsätzlich zu einer festen Uhrzeit statt. Natürlich kann der Trader dann nicht immer vor dem PC sitzen. Daher speichert BDSwiss alle Veranstaltungen und lädt sie anschließend in ein Videoarchiv hoch. Hier können Trader alle Webinare, die in den letzten Jahren veranstaltet wurden, noch einmal anschauen.

    Fazit: BDSwiss legt viel Wert darauf, dass sich die Kunden des Unternehmens eigenständig weiterbilden können. Denn nur so ist es möglich, dauerhaft erfolgreich an den Finanzmärkten zu traden. So existiert beispielsweise ein BDSwiss Demokonto, das allerdings nur für den Forex-Handel genutzt werden kann. Wer lieber mit binären Optionen tradet, kann dank lehrreicher Webinare und eines umfangreichen Videoarchivs aber trotzdem schnell hohe Lerneffekte erzielen.

    Fazit unserer BDSwiss Erfahrungen: BDS wiss Betrug völlig ausgeschlossen

    Der Handel ist riskant und nicht jedes Handelsprodukt eignet sich auch für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite, sollte sich jedoch im Vorfeld in den AGB über die Bedingungen und Risiken informieren. BDSwiss fällt unter eine strenge behördliche Regulierung gemäß der geltenden EU/MiFID-Vorschriften und ist an die Einrichtung zur Anlegerentschädigung im Insolvenzfall angebunden. Der Broker akzeptiert viele gängigen Zahlungsarten und verzichtet auf pauschale Kontoführungsgebühren. Die Abrechnung der Kontrakte erfolgt anhand der Kurse der Referenzbörse und lässt sich so transparent nachvollziehen. Der Anbieter ist insgesamt definitiv empfehlenswert.

    BDSwiss Erfahrungen

    Geht es um Finanzgeschäfte, kann die Schweiz sicherlich als eines der führenden Länder betrachtet werden. Die Schweizer gelten als ehrlich und vertrauensvoll, was sich natürlich auch der Broker BDSwiss zu Nutze macht. Hierbei handelt es sich um ein vielseitiges Unternehmen, welches seinen Bekanntheitsgrad innerhalb der letzten Jahre massiv steigern konnte. Tag für Tag finden sich quasi neue Trader beim Broker ein, um hier aktiv am Handel mit Finanzprodukten teilzunehmen. Auf den ersten Blick zeichnen die BDSwiss Erfahrungen auch tatsächlich ein gutes Bild: Die Webseite ist übersichtlich und modern gestaltet, gleichzeitig kann ein ansprechendes Portfolio vorgelegt werden. Aber wie ist es beim genaueren Hinsehen? Wir haben uns den Broker im Folgenden detailliert angeschaut und genau diese Frage beantwortet.

    BDSwiss
    Bewertung 4.5 / 5.0
    Basiswerte über 250 Währungspaare, Aktien, Rohstoffe, Indizes und Krypto
    Konditionen Spreads
    Software MetaTrader 4
    Regulierung NA
    Jetzt traden!

    Gleich zu Beginn wollen wir natürlich darauf hinweisen, dass auch im Finanzhandel der eine oder andere unseriöse Anbieter anzutreffen ist. Der Markt hat sich in dieser Hinsicht in den letzten Jahren deutlich verbessert, dennoch sollte jeder Trader vor dem Handelseinstieg ganz genau auf die Hintergründe des Brokers achten. In diesem Zusammenhang können wir dann auch direkt festhalten, dass ein Betrug bei BDSwiss ausgeschlossen werden kann. Der Anbieter arbeitet mit allen notwendigen Lizenzen und Sicherheitsmaßnahmen, weshalb hier von einem absolut sicheren Angebot ausgegangen werden darf.

    Unsere Erfahrungen im Überblick

    Interessant ist in unserem BDSwiss Testbericht natürlich der Blick auf die Hintergründe des Anbieters, da diese bereits eine ganze Menge über den Broker verraten können. Hinter dem Anbieter steht der Mutterkonzern der BDSwiss Holding PLC, der mit einer ganz offiziellen Lizenz der zyprischen CySec augestattet ist. Der Hauptsitz der Unternehmensgruppe befindet sich allerdings in der Schweiz. Aktiv ist BDSwiss bereits seit dem Jahre 2020, so dass von einem erfahrenen Broker gesprochen werden kann.

    Inhaltlich kann der Anbieter vor allem dadurch überzeugen, dass die Webseite und der Handel für Neulinge und erfahrene Trader gleichermaßen attraktiv ist. Hierauf weisen bereits die zwei unterschiedlichen Kontomodelle hin, die wir uns im weiteren Verlauf natürlich noch genauer ansehen wollen. Für den Moment aber schon gut zu wissen: Für den Handel stellt der Anbieter den MetaTrader 4 zur Verfügung. Darüber hinaus können die Trader aber mit der mobilen BDSwiss App auch von unterwegs aus handeln.

    Unternehmen: BDSwiss Holding PLC
    Adresse: Apostolou Andrea Street 11, Hyper Tower, 5th Floor, 4007 Mesa Yeitonia, Limassol, Cyprus
    Registrierungs­nummer: 199/13
    Telefon: Rückruf
    eMail: [email protected]
    Live Chat: Ja

    Beim Trading haben die fast eine Million Nutzer des Unternehmens die Wahl aus mehr als 250 verschiedenen Basiswerten. Verteilt sind diese auf die Bereiche Aktien, Indizes, Währungen und Rohstoffe, wobei seit einiger Zeit auch die beliebten Kryptowährungen bei BDSwiss gehandelt werden können. In der Regel sind die Trades gebührenfrei möglich, die Kryptos bilden hier allerdings eine Ausnahme. Ein Pluspunkt: Für unerfahrene Trader wird ein Einsteiger-Bereich zur Verfügung gestellt, in welchem die Grundlagen oder ein paar Strategien erläutert werden. Zusätzlich können sich alle Trader über die Verfügbarkeit eines Demokontos freuen und einen vielseitigen und hilfsbereiten Kundensupport in Anspruch nehmen.

    BDSwiss im Check: Betrug oder nicht?

    Der Handel mit Finanzderivaten ist bekanntlich immer mit einem gewissen Risiko verbunden. Umso wichtiger ist es, dass sich die Trader bei ihrem Broker auf eine seriöse Arbeitsweise verlassen können. Dass dies bei BDSwiss der Fall ist, stellt der Anbieter auf verschiedenen Ebenen unter Beweis. Der Mutternkonzern ist wie bereits erwähnt mit einer Lizenz der zyprischen Finanzaufsichtsbehörde CySec ausgestattet. Darüber hinaus hält der Betreiber der Webseite, die BDS Markets Limited, eine offizielle Lizenz aus Mauritius. Diese beiden Lizenzen zeigen also ziemlich deutlich, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt, der zudem mit zahlreichen renommierten Banken kooperiert. Ein 24option Betrug oder Abzocke kann ausgeschlossen werden.

    Sicherlich gut zu wissen ist an dieser Stelle für die Trader, dass beim Broker auch eine sogenannte SSL-Verschlüsselung zum Einsatz kommt. Hierbei handelt es sich um einen Schutz, der sämtliche Nutzerdaten verschlüsselt und so dafür sorgt, dass diese nur geschützt übertragen werden. Um die Sicherheit der eigenen Daten müssen sich die Trader somit ebenfalls keinerlei Gedanken machen. Wem auch das noch nicht reicht, sei ein Blick auf die Historie zu empfehlen. Immerhin ist der Anbieter bereits seit mehr als fünf Jahren erfolgreich auf dem Markt aktiv. Und dies wäre selbstverständlich nicht möglich, wenn es sich nicht um einen seriösen Broker handeln würde.

    Überblick über das Angebot von BDSwiss

    Bevor die Trader in den Handel bei BDSwiss einsteigen, können sie erst einmal ein Demokonto zur Orientierung nutzen. Dieses lässt sich durch einen Klick auf die Schaltfläche „Demokonto“ eröffnen, welche direkt auf der Startseite des Brokers zu finden ist. Das Demokonto ist mit keinen Kosten verbunden und alle Trader erhalten erst einmal ein gewisses virtuelles Guthaben, mit dem sie ihre Investments platzieren können. Angeboten wird ein buntes Portfolio aus mehr als 250 verschiedenen Basiswerten, gleichzeitig können die Trader in der leistungsstarken Plattform zwischen zwei unterschiedlichen Kontomodellen wählen.

    Wählbar sind zwei Kontomodelle

    Alle neuen Trader haben nach unseren Erfahrungen mit BDSwiss die Wahl aus zwei unterschiedlichen Kontomodellen. Mit dem Basic-Konto nutzen die Trade ein Modell, was im Prinzip für alle Trader, aber besonders für die Neulinge geeignet ist. Das Black-Konto des Brokers ist wiederum explizit für die erfahrenen Trader ins Leben gerufen worden. Unterschiede zwischen beiden Modellen gibt es natürlich. Wer sich das Basic-Konto sichern möchte, muss eine Mindesteinzahlung von 200 Euro leisten. Beim Black-Konto fällt diese deutlich höher aus, wobei der jeweilige Accountmanager genauere Informationen geben kann. Darüber hinaus unterscheidet sich auch der durchschnittliche Spread beider Konten. Beim BDSwiss Basic liegt der Spread im Schnitt bei 1,30 Euro, beim Black-Konto bei einem Euro. In beiden Fällen gleich ist die minimale Auftragsmenge von 0.1. Wichtig zudem: Nutzer des Black-Kontos können mit einem Hebel von bis zu 1:500 handeln. Die Nutzer eines Basic-Kontos bekommen einen Hebel von maximal 1:400 zur Verfügung gestellt. Dieser ist allerdings noch immer überdurchschnittlich hoch, was vor allem die erfahrenen Trader freuen dürfte. Ein Pluspunkt für das Black-Konto ist wiederum, dass keine Provisionen gezahlt werden müssen.

    Freie Wahl aus über 250 Basiswerten

    Zu finden sind im Portfolio des Brokers mehr als 250 Basiswerte, so dass hier von einer gesunden Auswahl gesprochen werden kann. Verteilt sind die Assets auf unterschiedliche Bereiche, zu denen neben den Währungen auch Aktien, Indizes, Rohstoffe und Kryptowährungen gehören. Handelbare Währungspaare beim Broker sind zum Beispiel AUD/CAD, EUR/CAD, EUR/GBP oder EUR/HUF. Etwas begrenzt fällt die Auswahl im Bereich der Rohstoffe an. Hier stehen beim Broker Gas, Öl und Edelmetalle wie Gold, Silber oder Platin bereit.

    Insgesamt sind in dieser Kategorie sieben Basiswerte handelbar. Zumindest ein bisschen mehr Auswahl bieten die Indizes, mit denen zum Beispiel auf die bekannten Indices vom US30, NASDAQ 100 oder S&P 500 gesetzt werden kann. Acht Optionen werden den Tradern zudem im Bereich der Kryptowährungen geliefert, wo zwischen acht Währungen gewählt werden kann. Die größte Auswahl im Angebot findet sich allerdings bei den Aktien, wo mehr als 50 Papiere zur Verfügung stehen. Hierzu gehören allerhand bekannte Unternehmen wie BMW, die Deutsche Bank oder Adidas. Stark: In der Übersicht über die Assets präsentiert der Broker auch gleich einen Ausblick über den geltenden Spread, die erforderliche Margin und den Rollover für Long- und Short-Positionen.

    Die Startseite von Operator name

    Leistungsstarke Handelsplattform

    Erfahrene Trader werden die Handelsplattform von BDSwiss sicherlich schon kennen. Hierbei handelt es sich um den MetaTrader 4 und damit um eine der bekanntesten Trading-Softwares überhaupt. Die Kunden können sich hier auf eine übersichtliche Navigation verlassen, mit der die unterschiedlichen Bereiche schnell angesteuert werden können. Darüber hinaus stehen auch verschiedene Extras, wie zum Beispiel Stop-Loss-Orders oder ähnliche Optionen bereit. Ergänzt wird das Ganze auf Seiten des Anbieters durch Trading-Alarme und jederzeit aktuelle Wirtschaftsnachrichten.

    Somit können sich die Trader erst einmal über die neuesten Geschehnisse informieren und anschließend passende Geschäfte abwickeln. Sicherlich ebenfalls gut zu wissen ist, dass für unerfahrene Trader ein Lernbereich zur Verfügung gestellt wird. Hier finden sich eine Trading-Akademie, Webinare, Trading-Videos und Erklärungen zu den Grundlagen im Finanzhandel. In unserem BDSwiss Testbericht bringt das dem Broker natürlich einen Pluspunkt ein.

    Bonus für Neukunden nicht vorhanden

    Möglicherweise wird der eine oder andere Trader enttäuscht sein, dass sich kein BDSwiss Bonus auf der Webseite entdecken lässt. Natürlich ist das ein wenig schade, allerdings sind Bonusangebote für Broker-Neukunden gesetzlich überhaupt nicht mehr erlaubt. Aus diesem Grund verzichtet auch BDSwiss auf eine solche Offerte, so dass wir diesen Umstand in unserem Testbericht eigentlich auch sehr positiv bewerten können.

    Einzahlungsbonus: keiner
    Bonusbedingungen:
    Gültigkeit:
    Weitere Bonusangebote:

    Ein- und Auszahlungen im Überblick

    BDSwiss ist ein enorm aktiver Broker, der im Schnitt rund 800.000 Aufträge pro Tag bearbeitet. Damit dies überhaupt möglich ist, müssen aber natürlich auch unterschiedliche Zahlungsoptionen für alle Trader zur Verfügung gestellt werden. Wer eine Einzahlung auf sein Konto bringen möchte, kann dabei nach unseren BDSwiss Erfahrungen zwischen den Kreditkarten von Mastercard und Visa, der Banküberweisung, Giropay, iDeal, der Sofortüberweisung, EPS, Skrill oder Neteller wählen. Die Auswahl ist damit also sehr anständig, rund um die Zahlungen müssen aber ein paar Punkte beachtet werden. So sind die Einzahlungen an einen Mindestbetrag von 200 Euro gebunden. Zusätzlich sollte jeder Trader im Einzahlungsbereich darauf achten, ob für seine gewünschte Zahlungsmethode und den jeweiligen Einzahlungsbetrag Gebühren erhoben werden. Probleme bei den Einzahlungen sind im Test nicht aufgetreten.

    Zahlungsmethoden bei BDSwiss
    Zahlungsmöglichkeiten Visa, Mastercard, Banküberweisung, Skrill, Neteller, EPS, iDeal, Sofortüberweisung, Giropay
    Mindesteinzahlung: 200 Euro
    Einzahlungsgebühren: keine
    Akzeptierte Währungen: EUR, USD, GBP
    Auszahlungsmethoden: Visa, Mastercard, Banküberweisung, Skrill, Neteller

    Bevor die Trader ihre erste Auszahlung durchführen können, müssen sie erst einmal eine Kopie eines offiziellen Dokuments einreichen. Hierbei kann es sich zum Beispiel um eine Kopie des Personalausweises handeln, gleichzeitig sind auch Kopien von Stromrechnungen oder dem Reisepass zugelassen. Nachdem der Broker diese Unterlagen geprüft hat, wird die Auszahlung freigegeben. Bei späteren Abhebungen vom Handelskonto müssen die Unterlagen aber nicht noch einmal vorgelegt werden. Für die Auszahlungen stellt der Broker identische Optionen wie bei der Einzahlung zur Verfügung. Auch hier gilt aber wieder, dass sich die Trader im Kassenbereich über die genauen Vorgaben für die Auszahlungen informieren sollten. Gut zu wissen: Die durchschnittliche Auszahlungsdauer liegt bei 24 Stunden – anständig.

    Sicherheit und Regulierung

    Ist BDSwiss seriös oder Betrug? Wer sich diese Frage stellt, sollte am besten einen Blick auf die Hintergründe des Portfolios werfen. Wie schon erwähnt, ist die Unternehmensgruppe hinter BDSwiss schon seit mehr als fünf Jahren auf dem Markt tätig. Die Trader können sich also auf einen erfahrenen Anbieter verlassen, der durch die lange Zugehörigkeit gleichzeitig auch seine Seriosität unterstreicht. Darüber hinaus ist der Mutterkonzern des Brokers mit einer offiziellen Lizenz der zyprischen Finanzaufsichtsbehörde CySec ausgestattet. Das wiederum heißt, dass sämtliche Geschäfte der Trader bei diesem Broker nach strengen gesetzlichen Vorgaben durchgeführt werden. Sollten die Trader ungerecht behandelt werden, hätte dies im schlimmsten Fall für den Broker einen Lizenzentzug zur Folge. Ergänzend dazu lässt sich erwähnen, dass Kooperationen auch mit weiteren bekannten Banken und Lizenzierungsbehörden bestehen. Anders gesagt: An einen BDSwiss Betrug müssen die Kunden nicht glauben.

    Die zusätzliche SSL-Verschlüsselung sorgt darüber hinaus dafür, dass sich die Trader auch vor neugierigen Blicken Dritter nicht fürchten müssen. Sensible Daten, wie sie zum Beispiel bei der Abwicklung einer Einzahlung benötigt werden, werden nur verschlüsselt übermittelt und können somit nicht gestohlen bzw. kopiert werden.

    Kundensupport und Service

    Ein derart großer Broker wie BDSwiss muss natürlich auch dafür Sorge tragen, dass sich die Kunden bei Problemen oder Fragen an einen zuverlässigen Kundensupport wenden können. Positiv fällt dabei in unserem BDSwiss Test auf, dass die Mitarbeiter in der Kundenbetreuung auf verschiedenen Wegen erreicht werden können. Zum einen wird ganz klassisch eine E-Mail angeboten, bei der jedoch eine gewisse Wartezeit in Kauf genommen werden muss. Wer darauf keine Lust hat, kann alternativ auf eine kostenlose telefonische Hotline, einen Live-Chat oder Messenger-Dienste ausweichen. Erreichbar sind die Angestellten zum Beispiel auch per Whatsapp oder Telegram. Insgesamt sollte es aus Sicht der Trader also keine großen Probleme dabei geben, den Mitarbeitern im Support Fragen zu stellen. Etwas schade ist in unseren Augen jedoch, dass derzeit noch kein FAQ-Bereich angeboten wird. Hier könnte der Broker also ruhig noch ein bisschen nachlegen.

    Benutzerfreundlichkeit

    Beim ersten Betrachten der Webseite fällt nach unseren Erfahrungen mit BDSwiss sofort die moderne Gestaltung auf. Der Broker präsentiert hochwertige Grafiken, eine übersichtliche Struktur und empfängt die Trader mit einem insgesamt freundlichen Erscheinungsbild. Die einzelnen Menüs sind klar erkennbar und gut voneinander abgegrenzt, gleichzeitig steht die Webseite in unterschiedlichen Sprachen zur Verfügung. Unnötige Ladezeiten oder gar Links, die ins Leere laufen, gibt es auf der Homepage des Brokers nicht. Insgesamt ein sehr stimmiger Eindruck, der sich erfreulicherweise auch durch die eigentliche Tradingsoftware zieht. Auch hier wird mit einem übersichtlichen Menü gearbeitet, welches den Tradern alle Möglichkeiten mit wenigen Klicks zur Verfügung stellt. Kein Wunder also, dass der MetaTrader 4 zu den beliebtesten Tradingsoftwares auf dem Markt gehört.

    Mobile App

    Der stationäre Handel ist die eine Sache, der mobile Handel eine Andere. BDSwiss ist in beiden Fällen gut aufgestellt und präsentiert seinen Tradern neben der Variante für den Desktop auch eine mobile Variante für die „Hosentasche“. Die BDSwiss App kann erfreulicherweise ohne zusätzliche Gebühren heruntergeladen werden, wobei für Android und iOS aber zwischen unterschiedlichen Varianten unterschieden wird. In beiden Fällen gleich ist der einfache Download, der bequem über den jeweiligen App Store durchgeführt werden kann. Erfreulich ist in unseren Augen außerdem, dass die Kunden auch beim mobilen Handel auf keinerlei Funktionen und Möglichkeiten verzichten müssen. Es kann also nicht nur gehandelt werden, sondern Trader können von unterwegs aus auch die Wirtschaftsnachrichten studieren oder Trading-Alarme aktivieren.

    Fazit: BDSwiss ist ein Broker aus der Oberklasse

    BDSwiss gehört vermutlich zu den bekanntesten Adressen, wenn sich Privatpersonen mit dem Handel mit Finanzderivaten beschäftigen. Wie unser Test gezeigt hat, ist das aus gutem Grund so. Der Broker präsentiert seinen Tradern ein starkes Portfolio, welches mit Kryptowährungen, Aktien, Indizes, Währungspaaren und Rohstoffen gut aufgestellt ist. Die Rahmenbedingungen für den Handel sind ebenfalls angenehm, auch wenn hier und da ein paar Gebühren beachtet werden müssen.

    Die gibt es allerdings auch bei anderen Brokern, weshalb wir keinen großen Abzug im Testbericht geltend machen können. Ein möglicher Kritikpunkt ist in unseren Augen jedoch die Tatsache, dass kein FAQ-Bereich zur Verfügung gestellt wird. Trader informieren sich in diesen Bereichen eigentlich sehr gern, da im Vergleich zum Gespräch mit dem Kundensupport reichlich Zeit gespart werden kann. Da dies jedoch der einzige wirklich negative Aspekt ist, fällt das Gesamtfazit zum erfahrenen Anbieter sehr positiv aus. Jedem Trader können wir zu BDSwiss auf jeden Fall raten, da es sich um einen professionellen, seriösen und attraktiven Online Broker handelt. Schauen Sie sich bei Interesse gerne unseren großen Foren Broker mit Demokonten Vergleich an.

    BDSwiss Erfahrungen

    In Umfragen unter Anlegern, welche Broker aus dem Bereich der binären Optionen ihnen bekannt sind, findet der Anbieter BDSwiss im Grunde immer Erwähnung. Das hat einen guten Grund. Denn wenige Dienstleister der Branche betreiben einen vergleichbar großen Werbeaufwand, um neue Kunden von sich und seinen Leistungen zu überzeugen. Und natürlich sind es in vielen Fällen auch positive BDSwiss Erfahrungsberichte von Anlegern und Experten, die so manchen Trader in spe zum Handelssystem des Binaries-Brokers aus Zypern führen. Im Test aber muss sich zeigen, ob das Unternehmen seinen guten Ruf tatsächlich verdient hat und welche Vorteile das Trading-Konzept aus dem Hause BDSwiss für Binäre Optionen-Investoren bieten kann. Vor allem muss geprüft werden, ob BDSwiss seriös wie erwartet arbeitet, damit Nutzer eines Handelskontos jederzeit sicher und verlässlich vorgehen können, ohne mit einem Betrug rechnen zu müssen.

    In der Analyse spielen mögliche Bonusangebote ebenso eine Rolle wie Gebühren für Ein- und Auszahlungen sowie die Auswahl der handelbaren Basiswerte und die einsetzbaren Handelsarten.

    BDSwiss Testurteil: Empfehlenswerter Broker mit einsteigerfreundlichen Handelsbedingungen

    Mehr als 500.000 Kundenkonten betreut der Broker nach eigener Aussage auf der Unternehmens-Webseite. Wie viele dieser Accounts wirklich aktiv sind, lässt sich nicht treffsicher formulieren. Das Handelsmodell des Dienstleisters ist laut den aktuellen BDSwiss Bewertungen durchaus vielversprechend, nicht zuletzt auch deshalb, weil Kunden über die Plattform sehr flexibel traden können. mittlerweile stehen eingeschränkt für fortgeschrittene und professionelle Händler Forex-Werte zur Wahl, um so im Grunde unbegrenzte Gewinnchancen ausschöpfen zu können. Vor allem aber wird es in den folgenden Abschnitten um das Trading mit binären Optionen gehen, da diese im Test im Mittelpunkt stehen werden.

    Dank der weitgehend sehr fairen Mindestanforderungen spricht der Broker alle Zielgruppen vom Einsteiger bis zum echten Trading-Profi an. Seinen Schwerpunkt legt der Anbieter dabei auf den europäischen Kontinen, wie beispielsweise die Auswahl der insgesamt 20 verfügbaren Sprachen im BDSwiss Testbericht unter Beweis stellt. Doch auch internationale Trader sind je nach Standort herzlich willkommen. Wichtig für Leser: Natürlich bietet der Broker seine Handelsplattform komplett in deutscher Sprache an, dazu gehört auch ein verlässlicher deutschsprachiger Support, der an anderer Stelle noch genauer analysiert werden soll.

    Anfänger können durch das reichhaltige Ausbildungs-Portfolio über die Plattform konsequent am Wissensaufbau und eigenen Trading-Erfahrungen mit BDSwiss arbeiten. So ermöglicht der Broker einen risikofreien Start ins Thema mit umfangreichen Erläuterungen rund um das hauseigene Handelssystem. Übrigens auch in den Marktbereichen Forex und CFDs (Differenzkontrakte), wobei der Spielraum im Segment der Binäroptionen am umfangreichsten ausfällt.

    Trading-Software SpotOption bekannt von zahlreichen Branchenvertretern

    Die selbst entwickelten Handelsplattformen vieler Broker zeichnen sich oft durch zusätzliche Extras über die Standards der Konkurrenz hinaus aus. Meist aber sind solche Software-Modelle für Neukunden mit einer längeren Einarbeitungszeit verbunden. Dass als renommierte Plattform im BDSwiss Testbericht der Begriff „SpotOption“ zur Sprache kommt, kann mit Fug und Recht als Vorteil genannt werden. Die Software bietet Händlern einen professionellen, webbasierten Zugriff auf das eigene Handelskonto. Mit den persönlichen Zugangsdaten können Kontonutzer damit von jedem Rechner weltweit Orders über die Plattform ausführen oder nur aktuelle Entwicklungen beobachten. Etliche Binäre Optionen Broker setzen ebenfalls auf diese Plattform, die sich in den vergangenen Jahren als zuverlässig, leicht verständlich und nicht zuletzt sehr nutzerfreundlich erwiesen hat. Der Begriff webbasiert bedeutet an dieser Stelle, dass der Broker seinen Kunden zu Beginn keine Software-Installation auf dem genutzten Computer aufzwingt.

    Mobiles Handeln gewinnt weiter an Bedeutung

    Alle Funktionen, Handelswerte und Orderarten stehen ohne Ausnahme über die Handelsplattform zur Verfügung, welche wiederum über die Webseite aufgerufen wird. Die webbasierte Ausrichtung der normalen Plattform bedeutet indes nicht, dass das zunehmend beliebte Mobile Trading nicht auch in den zufriedenen BDSwiss Meinungen vieler Kunden zur Sprache kommt. Und das gleich in mehrerlei Hinsicht. Download und Installation der Programme sind bei allen Varianten generell kostenlos. Zum Beispiel kann die Plattform auch als PC-Software abgerufen werden. Inzwischen offeriert der Broker seinen Kunden auch die bekannte MetaTrader4-Software des russischen Entwicklers MetaQuotes, die bei den meisten Forex Brokern verwendet wird. Das Programm gibt es sowohl für Windows und MAC als auch für die mobilen Betriebssysteme iOS vom Hersteller Apple sowie für Endgeräte mit Google Android. Die Binary-Software existiert als Webtrader und darüber hinaus ebenfalls als App für iOS- und Android-Geräte.

    Last but not least gibt es ein Demokonto, das noch schneller als die normalen Konten für den Handel mit binären Optionen, Forex-Instrumenten und CFDs eröffnet werden kann. Vor dem Testhandel aber müssen Interessenten den Kontakt zum Support aufnehmen, um ein persönliches Demokonto freischalten zu lassen. Der kostenlose Demo-Zugang erlaubt den risikofreien Test aller Plattform-Elemente unter realen Marktbedingungen.

    Großer Handelsspielraum dank sehr umfangreichem Portfolio an handelbaren Basiswerten

    BancDeSwiss wirbt nicht ganz zu Unrecht damit, einer der Anbieter mit der größten Auswahl an Basiswerten zu sein. Über 200 Vermögenswerte stehen – vor allem in den Bereichen Aktien und Devisenpaaren – zur Verfügung, um binäre Optionen zu handeln nach der Eröffnung eines eigenen Handelskontos. Index-Werte und Instrumente aus dem Sektor Rohstoffe ergänzen diese Palette der Assets. Hinzu kommt – über ein gesondertes Konto – die Chance zum Handel mit Forex-Instrumenten und CFDs. Erwähnenswert ist dabei, dass der Broker trotz des Handels mit dem maximalen Hebel auf die vielerorts drohende Nachschusspflicht verzichtet.

    Positionen, die aus dem Geld enden, führen damit nicht zu einem negativen Kontostand und einer Haftung mit zusätzlichem privatem Kapital über das Kontoguthaben hinaus. Auch der BDSwiss Forex-Handel kann mit dem Demokonto getestet werden. Die Bandbreite des Tradings ist entsprechend durchaus als gut zu bewerten. Welche Basiswerte bei welchen Handelsarten zu welcher Rendite führen, teilt der Broker auf seiner Webseite mit, was einmal mehr dafür spricht, dass BDSwiss seriös arbeitet und seinen Platz in der Führungsgruppe des Vergleichs verdient hat.

    Ausreichende Vielfalt an Ordervarianten für kurzfristig und langfristig Orientierte

    Eine wichtige Information vorab in der BDSwiss Bewertung an dieser Stelle: Trader wissen bei allen Handels- bzw. Orderarten von Anfang an, welches Risiko sie mit ihren Positionen eingehen. Gleiches gilt natürlich auch für den Gewinn, falls die Orders wie erhofft zum Laufzeitende im Geld enden. Für die Ausführung der Trades berechnet der Broker keine Gebühren. Je nach Handelsart und Markt können Kontonutzer an allen sieben Tagen der Woche und rund um die Uhr auf ihr Konto zugreifen und neue Orders abwickeln. Der Klassiker der Handelsarten, der auch im BDSwiss Test auftaucht, sind die sogenannten Call- und Put-Optionen (bis zu 85 Prozent Rendite je Order), bei denen einzig vorhergesagt werden muss, ob der Kurs am Ende der Laufzeit über oder unter dem Kurs im Moment der Positionseröffnung liegen wird. Infrage kommen weiterhin Paare-Optionen, 60-Sekunden-Optionen für Kurzentschlossene, die Variante One Touch sowie die Ladder-Optionen.

    Wissenswert: Die Liste der für 60 Sekunden- und One Touch-Optionen einsetzbaren Werte ist begrenzt und wird vom Broker zusammengestellt. Ergänzend zu den vorgestellten Handelsarten sieht BDSwiss einige zusätzliche Handelsmöglichkeiten vor.

    Vorzeitiger Verkauf und Laufzeit-Verlängerung möglich

    Auf diese Weise ergibt sich die Möglichkeit, als Händler Einfluss auf die zunächst angesetzten Trading-Parameter zu nehmen. Statt der regulären Auslauf-Praxis erlauben die Extras eine individuelle Korrektur, je nachdem, wie sich der Markt im relevanten Bereich entwickelt. Der vorzeitige Options-Verkauf ist dabei ebenso möglich wie die Einsatz-Verdopplung oder der sogenannte „Rollover“. Welcher Preis bei einem Vorabverkauf gezahlt wird, teilt der Broker gerne mit. Eine Verkaufspflicht gibt es nicht, wenn Angebote nicht den Vorstellungen der Händler gerecht werden. Erweist sich ein Trend als stabil und erfolgversprechend, kann ein neuer Trade durch die Verdopplung in Auftrag gegeben werden.

    Mittels der „Rollover“-Funktion kann die Laufzeit verlängert werden. Die Begrenzung eines drohenden Verlusts wird hier möglich, auch können wahrscheinliche Gewinne deutlich optimiert werden, wie die objektiven BDSwiss Erfahrungen demonstrieren. Allerdings ist dies mit einem Aufschlag in Höhe von 30 Prozent auf den vorherigen Options-Einsatz verbunden, was im Hinblick auf die gewünschte Rendite zwingend berücksichtigt werden sollte. Zudem können bestehende Optionen nur ein einziges Mal mittels Rollover prolongiert werden.

    Eine wichtige Information bezieht sich auf die möglichen Verkaufszeitpunkte, denn nur 60-Sekunden-Optionen und langfristig ausgelegte Positionen können jederzeit verkauft werden, während Call- und Put-Optionen sowie der Paare-Handel nur einen Verkauf bis maximal 15 Minuten vor Ablauf der Optionen erlauben.

    Erweiterung des Handelsangebots auf den klassischen Forex-Markt

    Trader, die über BDSwiss Forex-Transaktionen vornehmen möchten, müssen sich natürlich mit den Entgelten vertraut machen. Die Untergrenze für das Order-Volumen wird mit 0,01 Lots angegeben, pro Kontrakt können bis zu 60 Lots eines Basiswertes gehandelt werden. Gehandelt wird entweder über den WebTrader, die Mobile Trading-Apps oder die verschiedenen Versionen der Software MetaTrader4. Die Spreads beginnen je nach Handelswert bei 1,2 Pips. Den maximalen Hebel gibt der Broker mit 1:400 an, sodass mit einem Euro Eigenkapital max. 400 Euro bewegt werden können.

    Ausreichend Spielraum auch für professionelle Händler

    Eine Mindesteinzahlungssumme gibt es fürs Konto nicht. Parallel können bis zu 300 Orders eröffnet und geführt werden. Auch in diesem Bereich punktet Banc de Swiss also durch transparente Bedingungen. Kennen müssen Trader vor der Eröffnung eines Account selbstredend die Ordertypen, die für den CFD Handel genutzt werden können. Direkt-Orders können ebenso ausgeführt werden wie Aufträge, welche erst nach Erreichen selbst definierter Kursmarken eröffnet werden. Auf der Liste der Orderarten in diesem Segment stehen Buy- und Sell-Aufträge gleich neben Limit und Stop Orders. Die beiden zuletzt genannten Sparten werden nochmals in Buy- und Sell-Positionen unterschieden. Kunden können sich also sehr differenziert und facettenreich BDSwiss Meinungen bilden – dank des Demokontos sogar ganz ohne das sonst immer bestehende Verlustrisiko.

    Regulierung und Sicherheit, Fortbildung und Support, Zahlungsverkehr und Bonusangebot bei BDSwiss

    Wie schon erwähnt hat das Unternehmen Keplero Holdings Ltd., das hinter dem Broker-Modell BDSwiss steht, seinen Sitz in der Metropole Limassol auf Zypern, also dort, wo auch viele andere Anbieter der Branche zuhause sind. Nicht allein der aufwendigen Werbemaßnahmen wegen gehört der Betreiber zur Speerspitze der besten Binäre Optionen Broker weltweit. Es ist vor allem das gute Geschäftsmodell, welches BDSwiss für viele Kunden zum Testsieger im Binäre Optionen Broker Vergleich macht.

    Thema Sicherheit und Support – wie überzeugt der Broker in diesen Rubriken?

    Gerade weil die allermeisten Broker für Binäre Optionen nicht in Deutschland, sondern dem europäischen Ausland (oder gar außerhalb der EU) ansässig sind, spielt das Sicherheitsthema neben dem Kundendienst eine so große Rolle in BDSwiss Erfahrungen. Der naheliegendste Weg zur Kontaktaufnahme zum Support ist das Kontaktformular auf der Webseite. Der telefonische Kundenservice ist in der Zeit von 12.00 bis 20:00 Uhr unter den Rufnummern +49 (0)691 75 36 86 41 oder +49 800 0 710 730 zu erreichen. Ein umfangreicher FAQ-Bereich dient als erste wichtige Einstiegshilfe, um sich über die geltenden Bestimmungen für den Handel zu informieren. Besonders rasche Antworten erhalten Interessenten durch den Live-Chat auf dem Portal des Brokers. In allen genannten Fällen natürlich in deutscher Sprache, sodass sprachbedingte Missverständnisse im Grunde nicht zu erwarten sind. Mail-Anfragen können wie beim Kontaktformular zu jeder Tages- und Nachtzeit an den Kundendienst gerichtet werden.

    Technologische Vorkehrungen sichern Kunden gegen Datenmissbrauch ab

    Im Sinne der Datensicherheit spielt im BDSwiss Erfahrungsbericht eine moderne SSL-Verschlüsselungstechnik eine Rolle, die gerade bei der Übermittlung von Überweisungsdaten von Bedeutung ist. Wird Geld aufs Konto überwiesen, vertraut der Broker darüber hinaus auf das Programm „Norton Secured“, um die Daten seiner Kunden noch besser gegen unbefugte externe Zugriffe abzusichern. Längst gehören zum Support Auftritte in den Sozialen Medien Twitter und Facebook, weiterhin betreibt das Unternehmen einen eigenen YouTube-Kanal. Dort spielt sich nicht zuletzt ein wichtiger Teil des Ausbildungsprogramms des Brokers ab, durch das Händler alles Wesentliche zum Binär-, CFD- und Forex-Trading erfahren und eigene Trading-Strategien entwickeln können. Seriöse Aussagen erhalten Kunden auf der Webseite und beim Support übrigens auch hinsichtlich der Mindestanforderungen und möglichen Zahlungsmethoden.

    Unternehmenssitz Zypern – auch wenn der Name anderes vermuten lässt

    Nicht abschrecken lassen sollten sich interessierte Händler von der etwas verwirrenden Namensgebung. Gemeint ist hiermit, dass der Anbieter bis vor kurzem noch Banc de Swiss hieß (dies obwohl ein tatsächlicher Bezug zur Schweiz nie vorhanden war und es sich natürlich auch um keine Bank handelt). Durch die Umbenennung in BDSwiss wollte man vielleicht gerade dieser Verwirrung begegnen, da viele potentielle Kunden aufgrund dieser Bezeichnung der Meinung waren, der Broker sei eine echte Bank. Die Tatsache, dass es bis heute eine Frankfurter Postanschrift gibt, lässt sich leicht erklären. Denn im Gründungsjahr 2020 war das Unternehmen genau dort beheimatet, bis man sich später für die Standortverlagerung auf die Insel Zypern entschied.

    Dass das Unternehmen unter der Lizenznummer 199/13 von Zyperns Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert und lizenziert wurde, ist ein wichtiger Sicherheits-Hinweis für Kunden. Die Behörde gilt inzwischen als weitaus strenger als in der Zeit vor dem Ausbruch der globalen Finanzkrise. Die Regulierung bringt dem Broker eine EU-weite Lizenz für den Forex-, CFD- und Binäre Optionen-Handel ein. Alle Gelder auf den Kundenkonten werden getrennt und speziell abgesichert verwahrt – vor allem getrennt vom Unternehmenskapital. Über den sogenannten „Investors Compensation Fund“ greift im Ernstfall zudem eine Einlagensicherung. Kundendaten werden unter Einsatz modernster Sicherheitstechnologien gegen den illegalen Zugriff durch Dritte geschützt.

    Hierzulande gibt es nur wenige Anbieter, die es in Sachen Bekanntheit mit BD Swiss aufnehmen können. Denn die Keplero Holdings Ltd. lässt sich immer wieder etwas einfallen, um Bestandskunden an sich zu binden und Neukunden zu generieren. Das Portal kann letztlich nicht nur zu den erfolgreichsten, sondern auch den älteren Dienstleistern der Branche gezählt werden. Eine BDSwiss Abzocke ist schon aufgrund der offenen Unternehmenspolitik mit Blick auf die Risiken und Gebühren fürs Trading nicht gegeben. Der Wechsel des Unternehmenssitzes hat aus Expertensicht wohl in erster Linie steuerliche Ursachen gehabt.

    Erfahrungen zu Einzahlungen und Auszahlungen bei BDSwiss

    Wie bei den allermeisten Konkurrenten setzt auch BDSwiss auf eine ganze Reihe möglicher Zahlungsmethoden. Jedoch: Nicht alle sind für Ein- und Auszahlungen nutzbar. Gerade auch das Heimatland der Händler wirkt sich erheblich auf die Auswahl der verwendbaren Zahlungsmittel aus. Im Vorhinein bereits ausgeschlossen ist laut dem BDSwiss Test der im WWW sonst so beliebte Zahlungsdienst PayPal. Begründet wurde dies auf Nachfrage in erster Linie mit den hohen Gebühren. Die Auswahl insgesamt kann sich aber sehen lassen. Allerdings gilt es zum Teil zwischen den Möglichkeiten für Einzahlungen und Auszahlungsmöglichkeiten zu unterscheiden. Zur Disposition stehen für Einzahlungen aufs Handelskonto zunächst einmal VISA- und MasterCard-Kreditkarten sowie Maestro-Karten. Alternativ werden auch digitale Zahlungsdienste wie Skrill, ukash, giropay wie auch Paysafecard, sofortüberweisung.de und Postpay angeboten.

    Kunden können sich auf hohe Einlagensicherung verlassen

    Die Mindesteinlage für die Kontoeröffnung beträgt aktuell 100,00 Euro. Das Konto kann wahlweise in US-Dollar, Britischen Pfund oder Euro geführt werden. Wie schon an anderer Stelle erklärt, werden Kundenguthaben streng getrennt vom Betriebsvermögen des Brokers aufbewahrt, womit der Dienstleister geltenden Vorschriften der EU gerecht wird. Zyperns Anlegerentschädigungsfonds ICF sorgt für eine Einlagensicherung bis 20.000 Euro bzw. die Erstattung von 90 Prozent der Gelder bis zu diesem Maximalwert. Bevor Kunden eine Zahlungsmethode als Standard festlegen, sollten sie die Mindest- und Höchsteinzahlungsbeträge kennen. Bei Banküberweisungen müssen – nach der Ersteinlage von 100 Euro nach Kontoeröffnung – mindestens 20,00 Euro eingezahlt werden, bei Kreditkarten liegt das Minimum bei nur 10,00 Euro. Vor allem bei den Maximalsummen zeichnen sich deutliche Unterschiede ab.

    Klare Angaben zu maximalen Einzahlungssummen

    Bei Überweisungen vom Bankkonto gibt es kein Limit nach oben. Kreditkarten erlauben eine maximale Einzahlung von jeweils 15.000 Euro, bei allen anderen Methoden nennt der BDSwiss Test eine Obergrenze von 2.000 bis 5.000 Euro. Zudem müssen internationale Kunden prüfen, welche Methoden an ihrem Standort verfügbar sind. Alle Einzahlungsvarianten sind gebührenfrei, wobei die Dienstleister selbst für den Geldtransfer in einigen Fällen Kosten abrechnen können. Dafür erfolgt die Guthabengutschrift besonders rasch – nämlich meist binnen weniger Minuten oder sofort. Banküberweisungen können hingegen durchaus ein paar Tage in Anspruch nehmen.

    Gebühren beachten bei Auszahlungen und Abhebungen

    Ein ebenfalls elementarer Themenbereich in der BDSwiss Meinung vom Profi ist der Bereich der Auszahlungen. Denn gerade hier werden vielfach Entgelte fällig. Binnen zwei Tagen, so der BDSwiss Erfahrungsbericht, braucht der Transfer von Guthaben aufs Referenzkonto. Kreditkarten-Abhebungen wären im Fall der Fälle noch schneller verbucht, jedoch nennt der Broker auf seiner Webseite nur Banküberweisungen als Auszahlungsmethode. Rücksprache mit dem Support zeigt, dass durchaus andere Methoden infrage kommen können. Hier gilt es, den Kontakt zum Kundenservice aufzunehmen, um aktuell gültige Aussagen zu erhalten, denn einmal mehr kommt es auf die Heimat der Händler an.

    Variieren können diesbezüglich insbesondere die Mindest-Auszahlungssummen. Abhebungen per Banküberweisung sind ab einer Summe von 150,00 Euro praktikabel und brauchen im Regelfall zwischen zwei und sieben Tagen. Die Gebühren betreffend verweist der Broker auf die Geschäftsbedingungen der jeweiligen Banken.

    Boni beim Broker BDSwiss – regelmäßige Sonder-Aktionen auch für Bestandskunden

    Selbst wenn es im Moment der Lektüre des BDSwiss Testberichts gerade mal keinen Neukundenbonus gibt – der Kontakt zum Support kann sich bezahlt machen, damit neue Kontoinhaber doch einen gewissen Bonus auf ihre Ersteinlage erhalten, die in aller Regel prozentual gewährt wird. Des Weiteren gibt es regelmäßig weitere Promotion-Aktionen. Erfüllen Händler die Teilnahmebedingungen, können sie sich immer wieder interessante Sach- oder Geldpreise sichern. So können unterm Strich eben nicht nur Neu-, sondern gerade auch Bestandskunden von den Sonderaktionen profitieren, die Banc de Swiss mit dem offensichtlichen Ziel der Kundenbindung auslobt. Die AGB nennen für etwaige Bonusangebote einen Mindestumsatz des 30-fachen Bonus, damit dieser auszahlungsfähig wird.

    BDSwiss – Betrug dank Transparenz und Seriosität kein Thema in Meinungen

    Schon die Zahl von mehr als 500.000 Handelskonten ist ein Hinweis darauf, dass der Binäre Optionen Broker seriös agiert und Kunden stets ehrlich gegenüber auftritt. Auszahlungen werden generell wie geplant getätigt. Im Zweifelsfall werden Probleme umgehend mit dem Support geklärt. Dies gilt gleichermaßen für Bonus-Ansprüche. Die Kursstellung erfolgt ebenfalls transparent und schnell. Diese Aussagen werden im Übrigen auch von den BDSwiss Meinungen anderer Kunden bestätigt, die nicht grundlos am konstant optimierten Handelsmodell des Anbieters festhalten. Interessenten, die Testberichte mit konträren Informationen lesen, sollten hinterfragen, ob die Ergebnisse vielleicht doch nicht auf einer BDSwiss Abzocke beruhen, sondern eher die Folge schlechter Handelsentscheidungen der Verfasser sind. Auf die Risiken aber weist der Broker wiederholt unmissverständlich hin.

    Gerade die Vielfältigkeit der Trading-Plattform und die im Vergleich geringen Einstiegshürden sprechen für den CySEC-regulierten Anbieter mit Sitz auf Zypern. Der vorbildlich arbeitende Kundendienst ist ebenfalls ein Argument für die gute Beurteilung in den meisten BDSwiss Bewertungen überzeugter Kunden und Spezialisten. Professionell und schnell werden die Orders aller Trader abgewickelt.

    Allgemeine Risikohinweise:
    Die von dieser Website angebotenen Finanzdienstleistungen tragen ein hohes Risiko und können zum Verlust all Ihrer Mittel führen. Sie sollten nie Geld investieren, dessen Verlust Sie sich nicht leisten können.

    Ein neuer Stern am Broker-Himmel

    Angesichts der schnell wachsenden Zahl an Online-Brokern, die mit immer neuen Plattformen auch unerfahrene Nutzer locken, ist diese Meinung letztlich verständlich. Und doch gilt es, die Spreu vom Weizen zu trennen, denn einige wenige Online-Broker zeichnen sich durch eine außergewöhnlich hohe Seriosität und Solidität aus. Einen nahezu kometenhaften Aufstieg hat die Banc de Swiss im Jahr 2020 absolviert. Der Online-Broker wurde erst im vergangenen Jahr gegründet, hat sich aber von Beginn an konsequent auf den deutschen Markt ausgerichtet und hatte hier schon in den letzten Monaten außerordentliche Erfolge zu verbuchen. So erstaunt es dann auch nicht, dass sich die Banc de Swiss zwischenzeitlich im deutschsprachigen Raum auf dem ersten Rang der Online-Broker platzieren konnte. Die Ursachen für diese äußerst positive Einschätzung von Experten und Tradern sind ebenso erstaunlich wie offensichtlich, und sie sind ein maßgebliches Kriterium für die Seriosität des Online-Brokers mit dem weißen Kreuz im Logo.

    Deutscher Firmensitz, deutsche Regulierung

    Anders als viele andere Online-Broker hat die Banc de Swiss einen Firmensitz in Deutschland. Ansässig in der Mainzer Landstraße 47 in Frankfurt am Main befindet sich die deutsche Filiale mitten in der größten Bankenmetropole des Landes. Schon dieser deutsche Firmensitz zeugt von Vertrauen, doch dieses Vertrauen basiert durchaus auf einer weiteren, sehr interessanten Tatsache: Die Banc de Swiss unterliegt der Aufsicht und der Regulierung durch die deutschen Finanzaufsichtsbehörden. Bisher sind nur einige sehr wenige Online-Broker für Binäroptionen reguliert, denn erst im vergangenen Jahr wurden eine Verschärfung und eine Zwangslizensierung einschließlich einer Kontrolle der aktiven Online-Broker eingeführt. Doch die Banc de Swiss hat sich dieser Regulierung bereits im Januar 2020 erstmals unterworfen und wird seit diesem Zeitpunkt von den deutschen Behörden bei allen Finanztransaktionen kontrolliert. Doch neben der staatlichen Überwachung von Transaktionen hat die Banc de Swiss einen weiteren sehr wesentlichen Pluspunkt für sich zu verbuchen: Der Broker stellt ein einfaches, sicheres und transparentes Tradingsystem zur Verfügung. Dafür sorgt die nutzerfreundliche und intuitiv zu bedienende Online-Plattform.

    Einfache Nutzerführung, transparente Struktur

    Schon der erste Blick auf die Online-Plattform zeigt, dass die Banc de Swiss ihr Handwerk offenbar versteht. Der Internetauftritt überzeugt durch einen gut durchdachten und strukturierten Aufbau, die leichte Bedienung macht den Einstieg auch für Neulinge auf dem Handelsparkett sehr schnell zu verstehen.

    Möglich ist der Handel mit Aktien, Währungen, Indizes und mit Rohstoffen. Mit dem Slogan „In weniger als 60 Sekunden mit der Tradingkarriere starten“ zieht der Broker natürlich jegliche Aufmerksamkeit auf sich, doch tatsächlich bedarf es nur weniger Eingaben, um das Konto erfolgreich zu eröffnen. Alle angebotenen Einzahlungsoptionen gelten als absolut sicher, im Vordergrund stehen Zahlungen per Kreditkarte oder per Banküberweisung. Einsteiger finden dank einem umfangreichen Glossar schnell den Weg durch die weite Trading-Landschaft, und auch der deutschsprachige Support steht bei Fragen zur Verfügung. Per E-Mail, Telefon oder Skype börsentäglich bis 20.00 Uhr erreichbar, sorgt die Banc de Swiss dafür, dass verbleibende Fragen schnell und zur vollsten Zufriedenheit geklärt werden, bis man wirklich Fuß gefasst hat auf dem internationalen Tradingparkett.

    Sie möchten Sie sich zu Banc de Swiss näher informieren? Dann lesen Sie unseren Banc de Swiss Testbericht.

    * Risikohinweis: Der Handel mit Forex/CFDs und binären Optionen birgt ein hohes Risiko für Ihr Kapital. Sie können dabei all Ihr Vermögen verlieren.

    Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
    • BINARIUM
      BINARIUM

      Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
      Ideal fur Anfanger!
      Kostenloser Unterricht!

    • FINMAX
      FINMAX

      2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

    Wie man mit binären Optionen Geld verdient
    Schreibe einen Kommentar

    ;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: