Handelsstrategien für Erfolg – Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Die besten Strategien 2020: Die besten & erfolgreichsten für Ihre Trades in der Übersicht

Ohne eine binäre Optionen Strategie können Trader kaum erfolgreich sein. Gerade auf lange Sicht ist es nicht möglich, nur durch Zufall, Glück oder Bauchentscheidungen Gewinne zu erwirtschaften. Besonders bewährt haben sich folgende binäre Optionen Strategien: Trendfolge, Volatilität und Absicherung.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Trendfolgestrategie für Anfänger

Die vielleicht am häufigsten genutzte Strategie ist die Trendfolgestrategie. Bei dieser binäre Optionen Strategie setzen Anleger darauf, dass sich die aktuelle Entwicklung eines Basiswerts auch in Zukunft fortsetzen wird. Der Grund: Solche Trendfolgen sind in der Praxis deutlich häufiger zu beobachten als eine Trendumkehr. Zudem sind anhaltende Trends einfacher zu erkennen, als Signale für eine gegenläufige Entwicklung des aktuellen Kurses. Fast alle Broker unterstützen ihre Trader dabei, diese binäre Optionen Strategie durchzuführen. Dazu werden Echtzeitkurse, individuell anpassbare Charts und viele Signale angeboten.

Volatilität mit High-Yield-Optionen ausnutzen

Nicht nur ruhige Marktphasen, sondern vor allem auch sehr volatile Kursentwicklungen bieten hohe Renditechancen. Hierbei können Trader zwei verschiedene Strategien anwenden:

Diese Optionen verfügen über äußerst kurze Laufzeiten, die zwischen 1 und 5 Minuten liegen. So können Trader kleinere Trends oder Entwicklungen in volatilen Phasen schnell in hohe Renditen umwandeln.

Sogenannte High-Yield-Optionen weisen äußerst hohe Renditen auf, die teilweise bis zu 500 Prozent betragen. Aber: Die Kursentwicklung muss dabei vergleichsweise hoch ausfallen, was nur in volatilen Marktphasen der Fall ist. Liegt die gewährte Rendite bei über 200 Prozent, schließen Trader sowohl ein Put- als auch eine Call-Option ab. Die Wahrscheinlichkeit ist anschließend hoch, dass eine der Positionen im Geld landet und für attraktive Renditen sorgt.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Hedging mit binären Optionen

Die dritte binäre Optionen Strategie zielt nicht direkt darauf ab, Rendite zu erwirtschaften. Vielmehr geht es beim sogenannten Hedging darum, bestehende Positionen abzusichern. Beispielsweise erwirbt ein Anleger Aktien eines Konzerns, ist sich aber über die kurzfristige Kursentwicklung im Unklaren. Damit möglichst keine Verluste entstehen, sichert der Trader die Aktien-Position mit einer entsprechenden Put-Option ab.

Sinkt der Kurs der Aktien jetzt, hält der Anleger den Verlust in Grenzen. Schließlich bekommt er die Rendite aus der binären Option. Sollte der Kurs steigen, erzielt der Anleger einen Gewinn. Zwar landet die binäre Option nicht im Geld, dafür steigt der Wert der Aktien.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Weitere Tipps für den Handel mit binären Optionen

    • Spezialisierung

Gerade Anfänger sollten zu Beginn der Handelstätigkeit nur mit einigen wenigen Basiswerten handeln. Dadurch entstehen Spezialisierungsvorteile, was die Renditechancen erhöht.

Sowohl positive als auch negative Emotionen sollten beim Handel abgeschaltet werden. Oft neigen Trader dazu, im Zuge von erfolgreichen Handelstagen, allzu risikoreiche Positionen einzugehen. Es gilt immer, Entscheidungen ausschließlich auf Basis rationaler Fakten zu agieren.

Während des Tradings sollten Smartphones, Fernseher und andere störende Elektronikgeräte abgeschaltet werden. Schließlich erfordert das Trading mit binären Optionen die volle Aufmerksamkeit des Anlegers.

Trader sollten binäre Optionen Demokonten nutzen, um Erfahrungen im Umgang mit dem Finanzprodukt zu sammeln. Hier können neue Strategien getestet werden, ohne dass ein Verlustrisiko entsteht. Auch neue Basiswerte sollten zunächst nur im Demokonto getradet werden.

Herzlich Willkommen bei Traden.EU!

Gemeinsam erfolgreich traden: Das Trading Forum für CFDs, Forex und Optionen 2020 | Traden.EU – Jetzt mitmachen!

Handelsstrategien für erfolgreiches Trading mit CFDs, Forex und Optionen

Mit der richtigen Handelsstrategie zum erwünschten Erfolg: Hier auf Traden.eu im Strategiebereich erklären wir dir was eine erfolgreiche Handelsstrategie ausmacht.

Binäre Optionen Handelsstrategien allgemeine Fragen

Als Handelsstrategie lässt sich grundsätzlich jedes Regelwerk definieren, das Kriterien für das Verhalten eines Traders am Markt aufstellt und im Zeitverlauf objektiv nachvollziehbare Ein- und Ausstiegssignale generiert. Doch wozu sind Strategien notwendig, was unterscheidet gute von schlechten Handelsstrategien und welche Besonderheiten gibt es im Hinblick auf Digitaloptionen zu beachten? Diese und andere Fragestellungen sollen in den nachfolgenden Kapiteln erläutert werden.

Warum sind Handelsstrategien notwendig?

An den internationalen Finanzmärkten werden im Sekundentakt hunderte von Basiswerten gehandelt, die allesamt in einer spezifischen Situation sind: Charttechnik, Marktpsychologie, Konjunktur- und Unternehmensdaten bestimmen über den Kursverlauf jedes Assets. Doch welche Aktien, Indizes, Devisen oder Rohstoffe bieten unter welchen Umständen aussichtsreiche Perspektiven? Und in welchem Verhältnis stehen diese Perspektiven zum einzugehenden Risiko und dem eigenen Handelskonto?

Diese Fragen werden mit einer Handelsstrategie pauschal und für alle zukünftig notwendigen Entscheidungen beantwortet. Eine Handelsstrategie lässt sich als Katalog von quantifizierbaren Kriterien definieren. Die Strategie legt fest, welche Märkte generell beobachtet werden, in welchen Werten unter welcher Bedingung eine Position eröffnet wird und – jedenfalls außerhalb des Handels mit Binären Optionen – wann diese Position wieder zu schließen ist. Bestandteil jeder Strategie sind Risiko- und Moneymanagement: Hier wird festgelegt, wie viel Geld pro Position investiert wird.

Fast alle erfolgreichen Trader treffen Entscheidungen ausschließlich auf Basis ihrer Strategie und weichen von dieser unter keinen Umständen ab. Zwar werden Strategien mitunter angepasst und überarbeitet – aber in ihrer neuen Form erst eingesetzt, wenn alle Tests abgeschlossen sind. Disziplinierte Trader betrachten ihre Strategie als „Gesetz“, das erst nach der „Verabschiedung“ angewandt werden kann.

Wer außerhalb einer Strategie „wild“ handelt oder kein vernünftiges Moneymanagment betreibt, erleidet früher oder später schmerzhafte Verluste. Das wird nicht zuletzt auf die mentale Belastung zurückgeführt mit dem Handel „auf Sicht“ verbunden ist. Strategien können rückwirkend getestet werden und erlauben dadurch Rückschlüsse auf die zu erwartende Performance, auch wenn es diesbezüglich selbstredend keinerlei Garantien geben kann. Es gibt genügend vollständig entwickelte Strategien, die für jedermann zugänglich und leicht umsetzbar sind – bei Bedarf auch automatisiert.

Woran sind gute Handelsstrategien zu erkennen?

Wird eine Handelsstrategie auf einem Konto umgesetzt, entwickelt das Konto im Zeitverlauf eine Kapitalkurve, die all jene Eigenschaften aufweist, die auch auf einen Investmentfonds zutreffen: Es gibt eine Wertentwicklung, Schwankungen, eine Trefferquote, Maximalverluste und weitere Merkmale. Diese Merkmale werden anhand verschiedener Kennzahlen sichtbar gemacht.

Screenshot www.ayondo.com : Das Social Trading-Portal ermöglicht die gezielte Suche nach Handelsstrategien anhand bestimmter Merkmale wie z. B. dem maximalen Drawdown.

Einsteiger achten beim Vergleich verschiedener Strategien häufig nur auf den Profitfaktor, der auch als Gesamtperformance bezeichnet und häufig als Rendite pro Jahr angegeben wird. Der Profitfaktor sagt jedoch alleinstehend wenig über die Qualität einer Strategie und noch weniger über deren Eignung für den Handel mit Binären Optionen aus. Wichtiger ist seine Zusammensetzung.

Kennzahlen für die Qualität von Handelsstrategien

Der Profitfaktor ist das Produkt aus Trade Ratio (auch bezeichnet als Trefferquote, Ratio Gewinntrades o.Ä.) und Payoff Ratio (Verhältnis der Gewinne in Gewinntrades zu den Verlusten in Verlusttrades). Die spezielle Bedeutung dieser beiden Größen für den Handel mit Digitaloptionen wird unten (Kann jede Handelsstrategie auf Binäre Optionen angewendet werden?) näher erläutert.

Beim Vergleich verschiedener Strategien sollen annualisierte Profitfaktoren verwendet werden, da manche Strategien sich auf einen Beobachtungszeitraum von wenigen Wochen, andere auf Zeiträume von Jahren beziehen können. Der Profitfaktor muss im Kontext zum Risiko einer Strategie betrachtet werden: Eine Strategie mit gegebenem Profitfaktor ist umso besser, je niedriger Volatilität (Schwankungen der Ergebnisse) und maximaler Drawdown (maximal erlittener Verlust im Beobachtungszeitraum pro Woche, Tag, Monat usw.) ausfallen.

Der Beobachtungszeitraum ist entscheidendes Kriterium bei der Bewertung von Strategien. Gute Handelsstrategien erzielen entweder in allen Marktlagen akzeptable Ergebnisse oder deaktivieren sich bei ungünstigen Marktkonstellationen durch einen Filter selbst, damit die in besseren Zeiten erzielten Gewinne nicht wieder verloren gehen.

Ein klassisches Beispiel für Strategien mit großer Abhängigkeit von der jeweiligen Marktlage sind Trendfolgestrategien: Diese erzielen in trendstarken Phasen gute Ergebnisse, produzieren in dauerhaft seitwärts gerichteten Märkten jedoch laufend Fehlsignale und damit Verluste. Hier kann ein zusätzlicher Indikator als Filter helfen: Signale sind in diesem Fall nur „wirksam“, wenn der Indikator das Vorliegen eines Trends nahelegt.

Erfolg durch Qualität oder nur Zufall?

Die Performance einer Handelsstrategie bezieht sich notwendigerweise auf zurückliegenden Zeiträume. Es ist deshalb nie ganz auszuschließen, dass das gute Abschneiden eines Ansatzes auf simplen Zufall und nicht auf eine qualitativ ausgereifte Strategie zurückzuführen ist. Das Risiko einer solchen Fehleinschätzung lässt sich aber reduzieren, indem die Zusammensetzung der Performance überprüft wird: Entfällt der Großteil des Gesamtgewinns auf einige wenige Trades und sind deren große Kursbewegungen obendrein auf außergewöhnliche Ereignisse zurückzuführen und keiner auslösenden charttechnischen Situation zuzuordnen, basiert der Erfolg womöglich auf Zufall.

Kann jede Handelsstrategie auf Binäre Optionen angewendet werden?

Im Aktien- und Devisenhandel ist Verlustbegrenzung das oberste Gebot erfolgreicher Trader: Positionen werden dort schon bei der Eröffnung mit einem Stop-Loss ausgestattet, damit der maximale Verlust in jedem einzelnen Trade von Beginn an begrenzt und damit beherrschbar ist. Hier ergibt sich ein wesentlicher Unterschied zu Binären Optionen.

Der maximale Verlust einer Binären Option ist zugleich der Verlust, der eintritt, wenn die Option nicht im Geld abgerechnet wird. Einen Zwischenbereich mit kleinen Verlusten gibt es bei diesen Instrumenten nicht. Dementsprechend erübrigen sich auch sämtliche Maßnahmen zur Verlustbegrenzung in jeder einzelnen Position.

Gleichzeitig ist auch der Gewinn einer Digitaloption von vornherein festgelegt: Es spielt keine Rolle, ob die Option nur knapp im Geld abgerechnet wird oder bei Fälligkeit tief im Geld liegt. Daraus ergibt sich eine einfache Implikation für Handelsstrategien: Entscheidend ist ausschließlich die Trefferquote bzw. Trade Ratio!

Je höher die Trefferquote, desto höher fällt der Gewinn aus. Zahlt ein Broker im Gewinnfall 70% Rendite und werden Optionen ansonsten mit einem Restwert von 10% abgerechnet, führt eine Trefferquote von 50% zu einem Verlust von 10% bezogen auf den anfänglichen Kontostand (z. B. 50×170+50×100=9.000 bei 100 € Einsatz pro Option und 100 Trades).

Eine Trefferquote von 60% führt mit der vorstehenden Zahlenkonstellation zu einer Rendite in Höhe von 6%, die – sofern sie im Laufe eines ganzen Jahres erwirtschaftet wird – für das übernommene Risiko viel zu groß ist. Mit einer Trefferquote von 70% wird dagegen eine hohe Rendite von 22% erreicht, 80% reichen für 38% usw.

Wie hilfreich sind automatisierte Handelsstrategien?

Im Aktien- und Devisenhandel sind automatisierte Handelsstrategien längst die Regel, bei Binären Optionen noch immer nicht Standard. Automatisierte Strategien unterscheiden sich nicht von anderen Strategien: Ein Regelwerk erzeugt Signale, die dann allerdings nicht manuell, sondern durch eine Software umgesetzt werden. Die automatisierte Umsetzung ist eine zeitliche Entlastung und ermöglicht für manche Strategien mit sehr hoher Handelsaktivität erst deren Umsetzung.

Im Hinblick auf Binäre Optionen ist zu konstatieren, dass die Branche leider hinter ihren speziellen Möglichkeiten zurückbleibt. Wünschenswert wären z. B. Auto-Strategien für 60-Sekunden-Optionen, die in Echtzeit die Situation im Orderbuch der Referenzbörse ausnutzen und daraus via Algorithmus zuverlässige Prognosen über den Kursverlauf treffen. Derlei ist bislang ebenso wenig in Sicht wie eine vollständige Integration des Optionshandels in Plattformen wie MetaTrader.

Wie kann eine eigene Strategie entwickelt werden?

Die Entwicklung einer eigenen Strategie ist für Einsteiger und moderat Fortgeschrittene nicht empfehlenswert, wenn eine sofort einsetzbare und erfolgversprechende Handelsstrategie benötigt wird. Es ist allerdings möglich, die Entwicklung eines Handelsansatzes „auf dem Papier“ zu üben und die Strategie ggf. auf einem Demokonto umzusetzen und die Resultate abzuwarten.

Im Hinblick auf Binäre Optionen steht eine hohe Trefferquote im Vordergrund. Geeignet für eine Strategie ist deshalb alles, was Handelssignale mit hinreichender Eintrittswahrscheinlichkeit (ab ca. 60-70% bei einfachen Up/Down-Kontrakten) erzeugt. Dabei kann es sich um Trendfolge- und Ausbruchstrategien ebenso handeln wie um Umkehrstrategien oder Scalping.

Einen Überblick über gängige Handelsansätze und ihren Einsatz in der Praxis bieten die Kapitel 3.1 bis 3.7.

Binäre Optionen Strategien für Anfänger (inkl. 7 Trading-Tipps & Broker-Empfehlung)

Eine Binäre Optionen Strategie sollte stets gut durchdacht sein, und es empfiehlt sich insbesondere für Trading Anfänger oder Händler, die sich vorher auf andere Handelsprodukte konzentriert haben, sich eingehend zu informieren, bevor sie den Verlust des Kapitals riskieren. Daher bieten wir eine Binäre Optionen Anleitung in vier Schritten und verschaffen Tradern im Folgenden einen Überblick über die gängigsten Strategien.

Im Zuge dessen stellen wir außerdem die verschiedenen Handelsarten vor und gehen auf mögliche Handelsstrategien ein. Von unseren Binäre Optionen Tipps beziehungsweise der Binäre Optionen Strategie können Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen profitieren und so eine Basis für eine erfolgreiche Handelstätigkeit schaffen.

Themenübersicht:

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Binäre Optionen Strategie Schritt 1: Die Grundlagen

Bei Binären Optionen handelt es sich um Finanzinstrumente, mit denen Spekulanten auf fallende oder steigende Kurse eines Basiswertes setzen. Wichtig ist, dass das jeweils ausgewählte Szenario am Ende der Optionslaufzeit auch eintritt. In diesen Fällen ist die Position “im Geld” und Trader können je nach Broker zwischen 50-89 Prozent Gewinn erzielen. Sollte sich der Wert allerdings in die entgegengesetzte Richtung bewegen, ist die Position “aus dem Geld” und der Trader hat verloren. In diesem Fall wäre auch der Einsatz, der für den Trade genutzt wurde, vollständig verloren. Bei Binären Optionen gibt es somit nur zwei Situationen: Entweder Trader gewinnen oder verlieren. Jeder Händler kann allerdings für sich selbst entscheiden, wie viel Geld er zu investieren bereit ist. Eine Nachschusspflicht, wie sie einigen beispielsweise vom Handel mit CFDs bekannt ist, gibt es bei Binären Optionen nicht.

  • Die Einführung in den Handel mit binären Optionen erläutert den klassischen Call-/Put-Handel und bietet einen schnellen Einstieg in den Binäre Optionen Handel.
  • Weitere Handelsarten, wie etwa der One-Touch-Handel oder der Range-Handel, werden von den meisten Brokern angeboten und bieten Tradern interessante Alternativen zum klassischen Digitalhandel.
  • Schließlich bilden einige grundlegende Binäre Optionen Handelssignale die Basis für die Entwicklung einer Handelsstrategie bzw. speziell einer Binäre Optionen Strategie.

In diese Werte können Trader investieren

Grundsätzlich ist es beim Handel mit Binären Optionen möglich, verschiedene Handelsinstrumente zu nutzen und auf unterschiedliche Werte zu spekulieren. Basiswerte stehen bei vielen Brokern aus den folgenden Assets zur Verfügung:

  • Aktien
  • Rohstoffe (z. B. Rohöl)
  • Indizes
  • Edelmetalle
  • Währungen

Welche dieser Assets Trader nutzen, bleibt ihnen natürlich vollständig selbst überlassen. Sie entscheiden für sich, welche Basiswerte genutzt und welche Märkte ausgewählt werden. Grundlage ist neben der eigenen Entscheidung natürlich auch die jeweilige Marktentwicklung und die Frage, ob gerade hier Gewinne zu erzielen sind.

Verschiedene Handelsinstrumente für erfolgreiche Trades

Um beim Handel mit Binären Optionen erfolgreich zu sein, bieten die verschiedenen Broker unterschiedliche Handelsinstrumente. Zu den wohl bekanntesten Handelsinstrumenten gehört der Call-/Put-Handel. Trader, die auf steigende Kurse setzen, erwerben eine Call-Option. Wer hingegen eher von sinkenden Kursen ausgeht, investiert in eine Put-Option. Tritt der jeweils gewählte Fall ein, kann der Gewinn verbucht werden. Solche Call-/Put-Optionen können je nach Vereinbarung bis zum Ende des Monats laufen, sie können aber auch kurzfristig, d. h., lediglich über einige Sekunden oder Minuten, vereinbart werden. Besonders beliebt sind 60-Sekunden-Trades, da hier schon nach kurzer Zeit feststeht, ob die Position im Geld ist oder nicht. Daneben gibt es aber durchaus weitere Handelsinstrumente, die gern als Alternativen genutzt werden.

Das IQ Option Demokonto ist gebührenfrei und ohne Echtgeldkonto.

Hierzu gehört beispielsweise der Range-Handel. Als Range werden die Kurse zwischen zwei Kurslinien bezeichnet, die den Wert nach oben und nach unten begrenzen. Bleibt der Basiswert innerhalb dieser Linie, ist die Finanzwette gewonnen. Durchbricht der Wert jedoch einmal während der Laufzeit eine dieser Grenzen, ist der Einsatz für den Trade verloren. Dennoch kann dieses Handelsinstrument gerade in Zeiten seitwärts tendierender Kurse eine gute Möglichkeit sein, Gewinne zu erzielen. Ebenfalls für Seitwärtsbewegungen eignet sich die One-Touch-Option. Bei dieser Handelsart muss der Basiswert lediglich einmal im Optionszeitraum eine bestimmte Grenze erreicht haben. Somit wird der Gewinn auch dann erzielt, wenn der Basiswert bis zum Ende der Option wieder in die andere Richtung tendiert und sich nicht dauerhaft nach oben oder unten entwickelt.

Diese Handelsinstrumente können beim Handel mit Binären Optionen genutzt werden:

  • Call-Handel für Wetten auf steigende Kurse
  • Put-Handel für Wetten auf sinkende Kurse
  • Range-Handel speziell bei seitwärts gerichteten Märkten
  • One-Touch-Option für volatile Märkte

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Binäre Optionen Strategie Schritt 2: Die Handelsstrategien

Mit binären Optionen können in jeder Marktphase Gewinne erzielt werden – sowohl bei steigenden als auch bei fallenden Kursen. Je nach Marktlage kann man aber eine bestimmte Binäre Optionen Strategie einsetzen, um die Erfolgschancen zu erhöhen. Auf Basis unserer Binäre Optionen Analyse präsentieren wir dazu drei interessante Ansätze:

  • Die Volatilitätsstrategie eignet sich für Märkte mit großen Kursschwankungen, etwa bei wichtigen Newsmeldungen zum News Trading, und ermöglicht hohe Gewinne bei moderatem Risiko.
  • Die Trendfolgestrategie ist ein Ansatz für starke Auf- oder Abwärtstrends – die Richtung der Bewegung spielt bei binären Optionen zum Glück keine Rolle!
  • Die Absicherungsstrategie ist eine der Strategien, die zeigt, wie binäre Optionen eingesetzt werden können, um etwa Forex-Trades gegen Verluste abzusichern (Hedging).

Unterschiedliche Handelsstrategien für verschiedene Marktszenarien: Um in unterschiedlichen Marktphasen erfolgreich zu sein, kann es sich lohnen, bestimmten Handelsstrategien zu folgen. Sie helfen, Märkte besser einzuschätzen und sind daher vor allem für Anfänger interessant. Aber auch viele Profis setzen auf Handelsstrategien, die in vielen Fällen durchaus überzeugen können.

Die Volatilitätsstrategie

Die erste Binäre Optionen Strategie, die wir vorstellen möchten, ist die Trendfolgestrategie. Sie ist vor allem in stabilen Marktphasen interessant, in denen sich die Kurse nach vorgegebenen Mustern entwickeln. Bei sehr volatilen Märkten hingegen ist es kaum möglich, feste Trends zu lokalisieren und diese zu nutzen. In solchen Fällen eignet sich die Volatilitätsstrategie. Für diese Strategie erwerben Händler sowohl eine Call-Option als auch eine Put-Option mit jeweils gleicher Laufzeit. Ganz gleich, in welche Richtung sich die Märkte entwickeln: Eine der Optionen ist auf jeden Fall im Geld, was Gewinne sichert. Die andere Option muss jedoch mit Verlusten abgeschrieben werden. Diese Handelsstrategie bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Anwendung in volatilen Marktphasen.

Die Trendfolgestrategie

Die vielleicht am häufigsten genutzte Binäre Optionen Strategie ist die Trendfolgestrategie. Wie der Name schon vermuten lässt, folgen Händler hier einem vorher bestimmten Trend und gehen davon aus, dass dieser sich weiter fortsetzen wird. Dabei ist es möglich, sowohl fallende als auch steigende Trends zu nutzen und entsprechend zu profitieren. Viele Broker unterstützen ihre Kunden bei der Trendfolgestrategie, indem sie neben Echtzeitkursen auch Charts und Analysen zur Verfügung stellen. Sogar Handelssignale können genutzt werden. Anleger, die wiederum davon ausgehen, dass der vorhandene Trend bald zu Ende sein wird, nutzen alternativ die Kontra-Trend-Strategie. Sie wetten in diesem Zusammenhang darauf, dass sich der Trend umkehrt und können hiervon profitieren.

So sieht eine technische Marktanalyse der Trendfolgestrategie aus.

Nutzen Sie die Möglichkeit und informieren Sie sich regelmäßig zu den aktuellsten Geschehnissen mit Hilfe unseres Binäre Optionen Wochenrückblick. Hier finden Sie einige Links für einen kleinen Test. Stellen Sie die Entwicklungen gegenüber, überlegen Sie sich wie Sie zu welchem Zeitpunkt gehandelt hätten und vergleichen Sie die tatsächliche Entwicklung:

Vermögenswerte mit Binären Optionen absichern

Die Absicherungsstrategie, die auch als Hedging-Strategie bezeichnet wird, eignet sich vor allem für Anleger, die bereits in bestimmte Papiere investiert haben. Wer beispielsweise eine Aktie hält, bereits im Gewinn ist und eine weitere positive Kursentwicklung erwartet, möchte diesen Wert nicht verkaufen. Um mögliche Verluste dennoch abzusichern, wird eine Put-Option erworben. Sollte der Aktienwert doch fallen, würde der Anleger mit der jeweiligen Option Gewinne erzielen und die Verluste damit ausgleichen. Steigt der Aktienkurs hingegen weiter, werden beim späteren Aktienverkauf Gewinne erzielt. Die Verluste sind bei Binären Optionen auf den Geldeinsatz beschränkt.

Es gibt eine Reihe von Binäre Optionen Handelsstrategien, um das Trading mit Binären Optionen erfolgreicher zu gestalten. Zu beachten ist jedoch, dass nicht alle Broker die verschiedenen Handelsinstrumente anbieten, um eine bestimmte Binäre Optionen Strategie durchführen zu können. Zudem stehen auch nicht immer Signale für die genannten Strategien zur Verfügung. Hier lohnt es sich, die Angebote der Broker zu vergleichen und das beste Depot auszuwählen.

Binäre Optionen handeln & Strategien entwickeln: 5 Schritte bis zum ersten Trade

Der Handel mit binären Optionen hält zahlreiche Möglichkeiten bereit. Dennoch handelt es sich um ein hochspekulatives Finanzinstrument, bei dem es einiges zu beachten gilt. Da sich Trader nicht selten einer überwältigenden Informationsflut gegenübersehen, haben wir die wichtigsten Fakten und Schritte bis zum ersten Trade anschaulich zusammengefasst.

Binäre Optionen Strategie Schritt 3: Software und Plattform

Zur Umsetzung der theoretischen Grundlagen einer Binäre Optionen Strategie in die Praxis ist eine Handelsplattform für Binäre Optionen erforderlich. Nicht jeder Broker entwickelt eine eigene Binäre Optionen Software. Der Markt wird im Wesentlichen von drei großen Handelsplattformen dominiert. Wir gehen gleich näher auf die Unterschiede zwischen den großen Binäre Optionen Plattformen, die unter anderem als Kriterium bei der Brokerwahl dienen können, ein. Binäre Optionen werden heutzutage ausschließlich auf elektronischem Wege gekauft. Anleger eröffnen hierzu ein Direktdepot bei einem Broker und erhalten den notwendigen Onlinezugang.

Um erfolgreich traden zu können, sollte der jeweils ausgewählte Broker aber über eine leistungsstarke Software verfügen, mit der nicht nur Trades eröffnet und geschlossen werden können, sondern mit der es auch möglich ist, verschiedene Handelsinstrumente zu nutzen. Der Abruf von aktuellen Kursen, Charts und Analysen sind weitere Highlights, die eine solche Software bieten sollte. Im Gegensatz zu einer hochfunktionalen Trading-Software, wie etwa dem MetaTrader 4 (von fast jedem Forex Broker kostenlos angeboten), bieten Binäre Optionen Plattformen aber meist nur sehr eingeschränkte Chartanalysefunktionen. Es empfiehlt sich daher, zusätzlich kostenlose externe Software (z. B. von tradingview.com oder eben den MetaTrader eines Forex-Brokers) zu verwenden.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Die besten Binäre Optionen Plattformen

Handelsplattform Tradologic

Eine der erfolgreichsten Handelsplattformen für Binäre Optionen ist die Handelsplattform Tradologic. Sie überzeugt vor allem durch eine sehr übersichtliche Gestaltung, die auch Neueinsteigern kaum Probleme bereiten dürfte. Neben den klassischen Handelsinstrumenten erlaubt Tradologic auch das frühzeitige Schließen von Optionen sowie die Verlängerung der Optionslaufzeit.

Handelsplattform SpotOption

Als Alternative zu Tradologic bieten einige Broker die Handelsplattform SpotOption, die vor allem durch ihre Stabilität überzeugt. Neben einer großen Anzahl handelbarer Basiswerte erlaubt sie auch die Nutzung verschiedener Handelsinstrumente. Frei einstellbare Rendite- und Risikoniveaus, Gewinnmitnahmen vor Ablauf der Optionszeit sowie unterschiedliche Chartfunktionen runden das Angebot ab.

Handelsplattform TechFinancials

Eine junge, aber sehr dynamische Handelsplattform ist TechFinancials. Sie bietet das wohl umfangreichste Angebot an Handelsinstrumenten, hält zahlreiche Charts bereit und ist übersichtlich gestaltet.

Webplattformen und Apps

Die genannten Handelsplattformen stehen in den meisten Fällen nur für stationäre PCs zur Verfügung. Für viele Händler ist dies nicht mehr ausreichend, denn sie wollen auch unterwegs und im Urlaub immer über die Entwicklungen an den Märkten informiert sein und Binäre Optionen handeln. Hierfür stellen einige Broker webbasierte Plattformen oder Apps zur Verfügung, die für Smartphones und Tablets entwickelt wurden. Trader, die hierauf Wert legen, sollten dies unbedingt bei einem Brokervergleich beachten.

Der Lernbereich hilft Händlern bei der Aus- und Weiterbildung.

Schritt 4: Binäre Optionen Strategie mit Demokonto testen

Haben sich Trader mit allen wichtigen Informationen zum Handel auseinandergesetzt und wissen, wie die Plattformen funktionieren, kann es ratsam sein, ein Demokonto zu eröffnen – am besten gleich in verbindung mit einer Binäre Optionen Demokonto App. Gerade wenn Trader noch keine Erfahrung haben, empfiehlt es sich, Binäre Optionen nicht direkt mit Echtgeld zu handeln. Mittlerweile sind zahlreiche Demokonten vorhanden, sodass Trader die Möglichkeit haben, das Angebot und den Broker selbst zunächst kennenzulernen und die ersten Trades risikofrei zu testen oder eine neue Binäre Optionen Strategie auszuprobieren, ohne einen Kapitalverlust zu riskieren. Ganz gleich, ob Hedging, Trendfolge oder Volatilitätsstrategie – in einem Binäre Optionen Demokonto kann alles getestet werden. Die Vorteile liegen auf der Hand.

Vorteile eines Demokontos:

  • Kostenlos Binäre Optionen Handeln
  • Handelsplattform in der Praxis testen
  • Support & Lehrangebot nutzen
  • Verschiedene Strategien ausprobieren

IQ Option Demokonto: Beim Testsieger durchstarten

Unsere Empfehlung ist das IQ Option Demokonto, das sich in diesem Gebiet als unser Testsieger herauskristallisiert hat. Um den Testaccount nutzen zu können, ist lediglich eine Anmeldung mit Name, E-Mail-Adresse und Passwort erforderlich. Weitere Informationen werden für das Demokonto erst einmal nicht benötigt. Direkt danach stehen Tradern zahlreiche Assets gebührenfrei zum Handel zur Verfügung. So können Trader zunächst einmal alle Binäre Optionen Methoden austesten, ehe es dann mit dem realen Geld losgeht. Hierbei müssen Trader natürlich keine Angst vor Defiziten haben und können auch gewagtere Manöver in Ruhe ausprobieren.

Wer glaubt, bereit für den Echtgeldhandel zu sein und gut mit der Handelsplattform zurechtkommt, kann ein IQ Option Echtgeldkonto eröffnen. Dieses bietet direkt mehrere Vorteile:

  • Deutscher Support
  • Mindesteinzahlung von nur 10 EUR/USD/GBP
  • Handel ab 1 EUR/USD/GBP
  • Bonus auf jede Einzahlung (25 bis 50 Prozent)
  • Regulierung bei der CySec (EU)

Fazit: Binäre Optionen Strategie im IQ Option Demokonto testen

Trader, für die Binäre Optionen noch Neuland sind, oder aber Händler, die eine neue Binäre Optionen Strategie testen möchten, können bei unterschiedlichen Brokern auf ein Demokonto zurückgreifen – unsere Empfehlung ist ganz klar IQ Option. Hier wird nicht mit echtem Geld gehandelt; stattdessen erhält jeder Trader ein virtuelles Guthaben, das in den Handel am Markt investiert werden kann. Renditen (*Beträge, die der Händler bei zutreffender Prognose auf seinem Handelskonto gutgeschrieben bekommt) wie auch Defizite werden 1:1 abgebildet, sodass der Testaccount tatsächlich eine sehr gute Vorbereitung für den Echtgeldhandel ist.

So können Trader nicht nur Auswirkungen und Preisentwicklungen überprüfen, sondern haben auch die Möglichkeit, die verschiedenen Handelsplattformen der Broker einmal genauer unter die Lupe zu nehmen, bevor sie ein Livekonto bei einem Anbieter eröffnen. Für weiterführende Informationen ist es bei einigen Brokern zudem auch möglich, auf Webinare und weitere Lehrinhalte zurückzugreifen, um bereits im Vorfeld mehr über den Handel oder über eine bestimmte Binäre Optionen Strategie zu erfahren.

Klicken Sie hier, um mehr zum Martingale System zu erfahren.

Handelsstrategien für Erfolg

27. Juni 2020 By Redaktion Kommentar verfassen

Einfache Handelsstrategien für Erfolg mit binär Optionen

Viele Einsteiger beim Trading sind mehr damit beschäftigt eine perfekte Handelsstrategie zu finden, als mit dem Handel selber, obwohl die einfachsten Handelsstrategien am besten für Erfolg sind!

Ich habe ja schon mehrmals über einfache Handelsstrategien für binäre Optionen geschrieben, aber auch kostenlose Anleitungen verfasst, die für jeden zugänglich sind und ich damit sehr gute Rendite erziele.

Wenn man erfolgreich binäre Optionen spekulieren will, sollte man sich auf die bewährten Handelsstrategien konzentrieren, denn mit diesen wird man Erfolg haben und kann diese weiter an die eigenen Bedürfnisse anpassen

Erfolg mit bewährten Handelsstrategien

Um schnell erfolgreich binäre Optionen handeln zu können, sollte man die einfachsten und bewährten Handelsstrategien nutzen, denn so muss man keine Zeit mit der Suche nach der perfekten Handelsstrategie verschwenden!

Man kann gleich auf erprobte Strategien für den Handel zurück greifen, wird so diese Handelsstrategien schneller perfektionieren und Erfolg beim Handel mit binären Optionen haben.

Dazu kann man sich meine Anleitungen ansehen:

  • Die Trendlinien-Strategie
  • Die Ladder-Strategie
  • Die Power Binary Option Anleitung

In diesen drei kostenlosen Anleitungen kann man schon einiges über den Handel mit binären Optionen erfahren und erfolgreich mit binär Optionen durchstarten, damit man schnell und gezielt Rendite erreichen kann.

Weitere Handelsstrategien für Erfolg

Natürlich kann man auch andere erprobte Handelsstrategien für binäre Optionen nutzen, jedoch sollte man dabei möglichst immer einfache Strategien verwenden, denn so kann man seine Zeit in den Handel investieren und nicht für die Suche nach einer neuartigen Strategie!

Hier ein paar der besten Handelsstrategien:

  • Trend Handel
  • Trend-Umkehr Handel
  • Trend-Ausbruch Handel

Für Anfänger empfehle ich die Handelsstrategie mit Trend-Ausbruch, denn diese ist einfach in der Anwendung, bringt aber sehr schnell Erfolg beim Handel mit binären Optionen, da Ausbrüche leicht zu erkennen sind, auch für Anfänger!

Viele professionelle Trader nutzen Trend-Ausbrüche für den Handel, nicht nur bei binären Optionen, sondern auch bei Forex und CFDs, da es eine ziemlich sichere und erfolgreiche Handelsstrategie ist.

Warum sollte man seine Zeit mit der Suche nach einer perfekten Handelsstrategie verbringen, wenn diese schon vorhanden ist und viele Trader damit Erfolg haben, in jedem Bereich beim Handel mit Finanzderivaten.

Daher empfehle ich, lieber das vorhandene nutzen und weiter anpassen, denn so kann man den Erfolg viel effektiver steigern und wird mehr Rendite beim Handel mit binären Optionen erzielen…

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie man mit binären Optionen Geld verdient
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: