Consorsbank Erfahrungen 2020 überzeugt der Broker noch immer

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Consorsbank Erfahrungen 2020: Das Broker-Urgestein überzeugt immer noch

Die Consorsbank mit Sitz in Nürnberg ist die Nachfolgerin des Onlinebrokers Cortal Consors und agiert heute rein rechtlich betrachtet als Marke der französischen Großbank BNP Paribas. Das Unternehmen ist jedoch nach wie vor ein autarkes Brokerhaus mit langer Historie auf dem deutschen Markt.

Durch die Zugehörigkeit zur BNP Paribas wird die Consorsbank durch die französische Finanzaufsicht reguliert; Kundeneinlagen bis 100.000 EUR sind durch die gesetzliche französische Einlagensicherung geschützt. Der Broker ist darüber hinaus freiwilliges Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken, der über 100.000 EUR hinausgehende Ansprüche im Entschädigungsfall mit bis zu 120 Million EUR pro Kunde abdeckt.

  • Consorsbank wird von der ACPR (Frankreich) reguliert
  • Kostenlose Depotführung für Anleger
  • Alle deutschen Börsen verfügbar
  • 21 Partner für den Emittentenhandel
  • Mehr als 600 Sparpläne
  • Verschiedene OnVista Apps

Allgemeiner Risikohinweis: Die Finanzprodukte des Unternehmens sind mit einem hohen Risiko
verbunden und können zum Verlust des investierten Kapitals führen. Sie sollten nie mehr
Geld investieren, als Sie zu verlieren bereit sind.

  • Handel mit dem MT4 möglich
  • Über 2100 handelbare Assets
  • 5 Kontomodelle zur Auswahl

Consorsbank im Überblick

Brokername Consorsbank Website besuchen www.consorsbank.de/home Gründungsjahr 1994 Hauptsitz Nürnberg Reguliert von BaFin Einlagensicherung 100.000 Euro pro Kunde Mindesteinlage 0,00 € Zahlungsmethoden Überweisung Orderkosten 3,95 € ETF Angebot Ja CFD Handel Ja Weitere Finanzinstrumente Fonds, ETCs, Anleihen, Zertifikate Handelsplattformen ActiveTrader Mobile Trading 1 Wechselprämie bis zu 5.000 Euro Demokonto 1 Weiterbildung Seminare, Webinare und mehr Support Telefon, E-Mail, Postanschrift Sprachen Deutsch

Unsere Consorsbank Erfahrungen im Detail

Konditionen im Handel: Der Consorsbank Test auf Herz und Nieren

  • Ordergebühren Xetra: 4,95 EUR + 0,25 % (min. 9,95/max. 69,00) + 1,50
  • Anzahl und Gebühren ETF Sparpläne: 220 Sparpläne, 1,5 % Gebühr
  • Spreads CFD Handel: EUR/USD: 1,0 Pip; DAX: 2 Punkte

Ordergebühren im Börsenhandel

Die Consorsbank Gebühren im Wertpapierhandel sind nach einer marktüblichen Formel gestaltet: Für Inlandsorders sowie Aufträge an Börsen in Frankreich, Spanien und Luxemburg (ehemals: Cortal Consors Länder) fallen pro Transaktion 4,95 EUR + 0,25 % des Ordervolumens, mindestens jedoch 9,95 EUR und höchstens 69 EUR an.

Zusätzlich werden handelsplatzabhängige Entgelte belastet: Für Orders über die elektronische Handelsplattform Xetra fallen zum Beispiel 1,50 EUR an, an der Börse Stuttgart 2,50 EUR zuzüglich Transaktionsentgelt und an Börsen in Frankreich, Spanien und Luxemburg 2,95 EUR zuzüglich Maklercourtage/Transaktionsentgelt/Handelsentgelt. Keine handelsplatzabhängigen Entgelte fallen für Orders über Tradegate Exchange sowie im außerbörslichen Handel mit „StarPartnern“ an. Im außerbörslichen Handel mit Nicht-StarPartnern belastet der Broker 0,75 EUR pro Transaktion.

Orders an US Börsen werden mit einem Grundpreis in Höhe von 19,95 EUR und einer volumenabhängigen Provision in Höhe von 0,25 % des Ordervolumens abgerechnet. Mindestens fallen 24,95 EUR und höchstens 69 EUR an.

Alle anderen Börsen werden im Preisverzeichnis als Weltbörsen bezeichnet. In diese Kategorie fallen die Handelsplätze in Amsterdam, Brüssel, Dublin, Helsinki, Hongkong, Kopenhagen, Lissabon, London, Mailand, Oslo, Singapur, Stockholm, Sydney, Tokio, Toronto, Wellington, Wien und Zürich. Orders an diesen Handelsplätzen werden mit 49,95 EUR Grundpreis zzgl. 0,25 % Provision bei einem Mindestgesamtpreis in Höhe von 54,95 EUR abgerechnet.

Insgesamt erscheint das Angebot im börslichen Handel wettbewerbsfähig – US Trader finden im Discount Broker Vergleich jedoch günstigere Angebote. Unabhängig vom gewählten Handelsplatz fällt für telefonisch erteilte Orders ein Offline-Zuschlag in Höhe von 14,95 EUR an.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats TRADE.com!

Sonderpreisaktionen im Emittentenhandel

Wer häufig mit verbrieften Derivaten wie z. B. Optionsscheinen und Zertifikaten handelt, sollte dem Angebot im außerbörslichen Emittentenhandel im Consorsbank Test einen gewissen Stellenwert einräumen.

Der außerbörsliche Handel mit „StarPartnern“ ist bei der Consorsbank günstiger

Im außerbörslichen Handel mit den so bezeichneten „StarPartnern“ – es handelt sich um BNP Paribas, Commerzbank, DZ Bank, iShares, Lyxor und Vontobel – wird jeder Trade pauschal mit 4,95 EUR abgerechnet. Handelbar sind 400.000 Optionsscheine, Zertifikate und Aktienanleihen sowie 450 ETFs (letztere ausschließlich von iShares und Lyxor). Die rabattierte Ordergebühr Handel mit ETFs gilt ausschließlich für Käufe; Verkäufe werden gemäß Preisverzeichnis abgerechnet.

Die Produkte einzelner StarPartner können im Rahmen wechselnder Aktionen mit zusätzlichen Vergünstigungen gehandelt werden. Möglich ist dann zum Beispiel der gebührenfreie Handel mit Derivaten der BNP Paribas ab einem Ordervolumen in Höhe von 1000 EUR.

Angebote und Konditionen für Sparpläne

Die Consorsbank bietet insgesamt mehr als 600 Sparpläne und Fondsparpläne an, darunter klassische Investmentfonds, Indexfonds, Aktien, ETCs und Zertifikate. Die Mindestsparrate beträgt 25 EUR und kann alle 1, 2,3 und 6 Monate eingezogen werden.

Die Consorsbank bietet mehr als 600 Sparpläne an

Beim Kauf von ETFs, ETCs, Aktien und Zertifikaten im Rahmen eines Sparplans fällt eine Gebühr in Höhe von 1,5 % der jeweiligen Sparrate an. Das Angebot an sparplanfähigen ETFs umfasst ca. 220 Titel und fällt damit größer aus als bei den meisten Konkurrenten.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats TRADE.com!

Marktmodell, Spreads und Kommissionen im CFD/FX Handel

Die Consorsbank ermöglicht über ein separates Konto unabhängig vom Wertpapiergeschäft den Handel mit CFDs. Der Basiswertekatalog umfasst Aktien, Futures, Indices, Währungen, Rohstoffe und Edelmetalle.

Trader, die erstmals mit einem CFD Broker wie der Consorsbank Erfahrungen machen, seien an zwei wichtige, nicht auf den ersten Blick sichtbare Qualitätskriterien hingewiesen: Das Marktmodell und die Behandlung von Nachschusspflichten.

Dem Handel liegt ein Market Maker Modell mit der Commerzbank zugrunde. Positiv: Für CFDs auf DAX 30 Aktien und die EuroStoxx 50 Aktien wird laut Preisverzeichnis ein maximaler Kursauf- bzw. Abschlag zum Referenzmarkt von 0,00 % vereinbart. Für alle anderen Titel gilt ein maximaler Auf- bzw. Abschlag in Höhe von 5 %. Der Broker schließt in den Geschäftsbedingungen Verluste über die geleistete Einlage und damit einhergehende Nachschusspflichten der Kunden aus.

Der Handel mit CFDs auf Aktienindices, Zins Futures, Währungen, Rohstoffe und Edelmetalle ist kommissionsfrei. Für den Handel mit Aktien fällt eine Gebühr in Höhe von 0,1 % bezogen auf das gehebelte Positionsvolumen an, im Handel mit Futures beträgt die Gebühr 0,02 %, im Handel mit DAX Futures 0,01 %. Es gilt jeweils eine Mindestgebühr in Höhe von 9,95 EUR und eine Höchstgebühr in Höhe von 69 EUR. Auch im CFD Handel fällt ein Zuschlag in Höhe von 14,95 EUR für telefonisch erteilte Aufträge an.

Weitere Produkte

Der Eignung der Franken als Hausbank dürfte für viele Anleger ein Pluspunkt in der Consorsbank Bewertung sein. Neben Wertpapier- und CFD Handel gehören diverse weitere Bankprodukte zum Sortiment, darunter solche des Zahlungsverkehrs und des Einlagengeschäfts (Girokonto, Kreditkarte, Tagesgeld, Festgeld, Sparbriefe) und des Kreditgeschäfts (Ratenkredite, Effektenlombardkredite und Baufinanzierungen).

Die Consorsbank bietet auch Girokonten, Kreditkarten und andere Bankprodukte an

Das Angebot im Kreditgeschäft wird mit Ausnahme von Effektenlombardkrediten allerdings im Rahmen von Kooperationen mit externen Partnern (SWK Bank für Ratenkredite und Interhyp für Baufinanzierungen) realisiert. Die Giro- und Tagesgeldkonten werden häufig mit Sonderaktionen im Neukundengeschäft beworben, darunter zum Beispiel Startguthaben oder Zinsgarantien.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats TRADE.com!

Handelsplattform und sonstige Software

Consorsbank Ratgeber

Handelsplattform im Börsenhandel

Die durch den Broker dargebotene Software ist ein entscheidendes und nicht durch simple Vergleichsrechner abzubildendes Kriterium für die Consorsbank Bewertung. Die Basisversion des „ActiveTrader“ wird Kunden kostenlos zur Verfügung gestellt und beschränkt sich ohne die Inanspruchnahme optionaler, aber kostenpflichtiger Abonnements auf die rudimentären Basisfunktionen. Die Software wird mit kostenlosen Realtimekursen von den Börsen Stuttgart, Tradegate Exchange und außerbörslichen Emittenten beliefert.

Kostenpflichtige Softwareangebote

Der ActiveTrader kann mit einem kostenpflichtigen Chartmodul kombiniert werden, für das im Abonnement ca. sechs Euro pro Monat anfallen. Zum Funktionsumfang des Chartmoduls gehören unter anderem Mustererkennung für Candlesticks, eine Indikatoren Bibliothek, diverse Charttypen, ein Filter zur Bereinigung von Charts, die Anzeige der Markttiefe sowie die Anzeige des Spreads im Chart.

Das Chartmodul der Consorsbank ist kostenpflichtig

Mit dem ActiveTrader Pro und dem PremiumTrader stehen weitere kostenpflichtige Softwareangebote zur Verfügung. Die monatlichen Kosten belaufen sich auf ca. 120 (ActiveTrader Pro) bzw. 75 EUR (PremiumTrader). Im Leistungsumfang der Abos ist neben diversen Charting- und Analysetools eine umfangreiche Kursdatenversorgung enthalten. Die monatlichen Kosten reduzieren sich für aktive Trader mit Einstufung als StarTrader deutlich.

Handelsplattform im CFD Handel

Die im Wertpapiergeschäft eingesetzte Software kann nicht zum Handel mit CFDs genutzt werden. Hierfür ist ein eigenes Konto erforderlich. Die CFD Handelsoberfläche ist auf die wesentlichen Basisfunktionen beschränkt.

Interessenten können das Angebot der Consorsbank mit einem Demokonto Vergleich dem der Konkurrenz gegenüberstellen, ohne tatsächlich ein Konto zu eröffnen und Geld einzuzahlen. Der Zugang zum Demokonto muss beim Kundenservice beantragt werden und ist zeitlich begrenzt.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats TRADE.com!

Apps für mobiles Trading

Es gibt jeweils eine Consorsbank App für mobiles Banking und Trading und den CFD Handel. Beide Anwendungen sind sowohl für Android als auch für iOS Endgeräte verfügbar. Die Mobile Banking App ermöglicht unter anderem das Anlegen von Watchlisten und den Handel mit Aktien, Fonds und anderen Wertpapieren. Auch über die CFD App kann über ein mobiles Endgerät gehandelt werden; ebenso ist die Verwaltung offener Positionen und Orders möglich.

Die Consorsbank hat Apps entwickelt

Kontoeröffnung, Bonus und Neukundenaktionen

  • Depotführungsentgelte: Keine
  • Identifikationsverfahren: Postident
  • Art Neukundenbonus: Quersubventionierte Zinsen für Tagesgeld

Das Wertpapierdepot und gegebenenfalls auch das CFD Konto sind kostenfrei und erfordern keine Mindesteinlage. Bereits im Antrag kann bei Bedarf die Finanztermingeschäftsfähigkeit durch die Kenntnisnahme entsprechender Risikohinweise erlangt werden. Im Antrag besteht die Möglichkeit zur Wahl des gewünschten TAN Verfahrens. Zur Auswahl stehen (für Neukunden) Mobile TAN und TAN Generator.

Die Consorsbank führt Wertpapierdepots kostenlos

Obgleich es sich beim Angebot der Consorsbank schon allein bezogen auf die DNA des Brokers um ein klassisches Online Aktiendepot handelt, können Konten bislang nicht mittels Videoident eröffnet werden – ein Gang zur Post ist weiterhin notwendig. Dies scheint angesichts der Optionen bei der Konkurrenz ausbaufähig.

Im Neukundengeschäft wirbt der Broker regelmäßig mit Sonderaktionen. Besonders häufig war in den vergangenen Jahren ein hausintern quersubventioniertes Tagesgeldkonto für vollständige Depotüberträge anzutreffen. Dabei erhalten online Trader für einen festgelegten Zeitraum einen relativ hohen Zins für Tagesgeld, wenn Wertpapiere zur Consorsbank übertragen werden und gleichzeitig die Löschung des bisherigen Depots bei der abgebenden Bank erfolgt.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats TRADE.com!

Das Unternehmen im Check: Wie seriös ist Consorsbank?

Auch wenn in Nürnberg heute nur noch eine Marke ohne eigene Rechtspersönlichkeit und französischer Muttergesellschaft ansässig ist, kann die Consorsbank Erfahrung und Verwurzelung im deutschen Wertpapiergeschäft vorweisen. Die Historie des Brokers reicht bis ins Jahr 1994 zurück, als Consors als Zweigniederlassung der Schmidt Bank gegründet wurde.

2002 wurde der Broker durch die französische BNP Paribas übernommen, die anschließend das operative Geschäft ihrer eigenen Direktbanktochter Cortal mit dem deutschen Brokergeschäft von Consors fusionierte. Seitdem befindet sich der Sitz des Brokers in Nürnberg. Von September 2003 bis Dezember 2020 firmierte das Geldhaus als Cortal Consors S. A. Zweigniederlassung Deutschland. Im November 2020 wurde diese Teil der deutschen Niederlassung der BNP Paribas, im Dezember desselben Jahres erfolgte die Umfirmierung zur Consorsbank.

Die BNP Paribas hat auch den einstmals größten Konkurrenten von Cortal Consors, die DAB Bank, übernommen. Auch die DAB Bank agiert rechtlich noch als Marke der Franzosen. In der Branche gilt als nahezu sicher, dass das Angebot der DAB Bank mittelfristig in dem der Consorsbank aufgehen wird. Ob daraus Vorteile für Kunden resultieren werden, bleibt abzuwarten.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats TRADE.com!

Research, Analyse und Weiterbildung bei Consorsbank

Mindestens Einsteiger, die erstmals mit einem Onlinebroker wie der Consorsbank Erfahrungen machen, sollten das Ausbildungsprogramm von Brokern und Banken in jedem Vergleich hoch gewichten.

Die Consorsbank stellt ihren Kunden diverse Seminare und Webinare zur Verfügung und spart nicht an den Vertragskosten für Referenten. Unter diesen findet sich in Markus Koch einer der prominentesten Börsenjournalisten in Deutschland (bekannt unter anderem durch die langjährige Wall Street Berichterstattung auf dem Nachrichtensender n-tv). Die Veranstaltungen mit Markus Koch sind marktbegleitender Natur.

Die Consorsbank hat Markus Koch als Referent unter Vertrag

Ansonsten thematisieren die Webinare sowohl den Umgang mit den Handelsplattformen als auch fachliche Themen rund um Trading und Geldanlage, darunter zum Beispiel technische Analyse, Börsenpsychologie usw.

In der Rubrik Finanzwesen sind redaktionelle Beiträge zu Themen wie Risikomanagement, der Einstieg in den Wertpapierhandel, Wertpapierratings, Steuern u. v. m. Abrufbar.

Fragen und Antworten zu Consorsbank

Wie steht es um den Kundenservice?

Der allgemeine Kundenservice ist via Live Chat, Telefon und E-Mail erreichbar. Es gibt jeweils eine Hotline für Kunden und Interessenten. Da das operative Geschäft des Brokers unverändert vom Standort Nürnberg aus betrieben wird, sind jederzeit deutschsprachige Kundenbetreuer anzutreffen.

Über die allgemeine Kundenbetreuung hinaus hat der Broker verschiedene Beratungsmodelle entwickelt, darunter eine Derivateberatung für den Handel mit Optionen und Futures und eine Honorarberatung. Letztere sieht eine pauschale bzw. erfolgsabhängige Vergütung des Beraters und im Gegenzug die Auszahlung von Vermittlungs- und Bestandsprovisionen an den Kunden vor.

Gibt es Möglichkeiten zu automatisiertem Handel?

Anhänger von algorithmischem Trading kann die Consorsbank im Test nicht überzeugen: automatisierter Handel gehört ebenso wie Social Trading nicht zum Angebot der Franken.

Kann ein Demokonto angefordert werden?

Ein Consorsbank Demokonto steht ausschließlich für den CFD Handel zur Verfügung. Dieses muss beim Kundenservice angefordert werden und ist zeitlich befristet.

Jetzt zum Aktien Broker des Monats TRADE.com!

Gibt es ein Kundenwerbungsprogramm?

Es gibt ein Kundenwerbungsprogramm: Wer Freunde und Bekannte in einem privaten Rahmen – z. B. mit einem authentischen Consorsbank Erfahrungsbericht – von einer Kontoeröffnung überzeugt, erhält 50 Bonuspunkte, die gegen einen Katalog von Sachprämien eingetauscht werden können. 50 Bonuspunkte dürften gemessen an den verfügbaren Einkaufsgutscheinen im Katalog einem Gegenwert von ca. 70 EUR entsprechen.

Die Consorsbank honoriert Weiterempfehlungen

Was ist das Besondere an Consorsbank?

Für „Traditionalisten“ unter Anlegern ist die Historie des Brokers ein Pluspunkt im Consorsbank Test: Der Broker ist zusammen mit der DAB Bank der älteste deutsche Online Broker. Die DAB Bank wird, darauf deuten alle Entwicklungen hin, mittelfristig vollständig in das Angebot der Consorsbank integriert werden. Auch wenn die Eigentümerin BNP Paribas ihren Sitz in Frankreich hat, ist in Nürnberg noch immer einer der deutschen Marktführer ansässig.

Consorsbank Erfahrung anderer Kunden und aktueller Pressespiegel

Auszeichnungen und Testsiege in einschlägigen Fachmedien

Auszeichnungen der Fachpresse können gründliche Recherchen in den Preisverzeichnissen, Plattformen und Geschäftsbedingungen nicht ersetzen, sehr wohl aber einen Anhaltspunkt im Hinblick auf die Qualität eines Brokers liefern. Deshalb seien nachfolgend einige Testurteile und Consorsbank Meinungen der Fachpresse aufgeführt – jeweils bezogen auf die jüngere Vergangenheit und das Wertpapiergeschäft.

Die Consorsbank erhält häufiger Auszeichnungen

Bei der Brokerwahl 2020 erreichte die Consorsbank in drei Kategorien vordere Plätze. In der Kategorie „Day Trade Broker des Jahres“ sowie „Futures Broker des Jahres“ erreichten die Franken den ersten, in der Kategorie „Online Broker des Jahres“ den zweiten Platz.

Die Fachzeitschrift Euro am Sonntag untersucht in der Ausgabe 04/2020 Online Broker und stufte die Consorsbank in der Kategorie „bestes Einsteigerangebot“ als „Online Broker 2020“ ein.
Aufgrund der exponierten Position des Brokers auf dem deutschen Markt liegt eine Vielzahl weiterer Consorsbank Meinungen vor. Diese werden aus Gründen der Übersicht hier nicht angeführt, widersprechen dem Trend der vorangestellten Urteile jedoch nicht.

  1. Kostenlose Depotführung für Anleger
  2. Alle deutschen Börsen verfügbar
  3. 21 Partner für den Emittentenhandel
  4. Mehr als 600 Sparpläne
  5. Verschiedene OnVista Apps
  1. Hohe Gebühren für den Handel im Ausland

Jetzt direkt zu Consorsbank und Aktiendepot eröffnen

Fazit und Bewertung des Brokers

Die meisten Anleger mit Fokus auf den Handel an deutschen, französischen und spanischen Börsen können guten Gewissens mit der Consorsbank Erfahrungen machen – nur bei einzelnen Konkurrenten lassen sich die Kosten noch etwas drücken. Die relativ hoch angesetzten Gebühren für den Handel an US-Börsen und im sonstigen Ausland sind dagegen der Hauptgrund dafür, dass die Consorsbank im Test nicht bis ganz an die Spitze heranrücken kann. Positiv hervorzuheben sind der Verzicht auf pauschale Depotführungsentgelte im Wertpapiergeschäft und auf Mindesteinzahlungen im CFD Handel. Letzterer profitiert qualitativ vom rechtsverbindlichen Ausschluss von Nachschusspflichten und dem Verzicht auf Kursaufschläge im Handel mit DAX 30 und EuroStoxx 50 Aktien.

Consorsbank Erfahrungen und Test

Consorsbank (ehemals Cortal Consors) ist eine der führenden Direktbanken im europäischen Raum und gleichzeitig als Online-Broker tätig. Die inzwischen über 600.000 Kunden aus Deutschland werden von über 600 Mitarbeitern betreut. Schon seit über einem Jahrzehnt ist Consorsbank im Besitz der französischen Großbank BNP Paribas und hat sich insbesondere auf den Handel mit Wertpapieren spezialisiert. In diesem Segment konnte die Direktbank bereits diverse Auszeichnungen erhalten. Dem Kunden wird der Handel an mehr als 30 Börsen zur Verfügung gestellt. Über die Trading-Software „ActiveTrader“ kann der Kunde zahlreiche Features nutzen und bereits ab 4,95 Euro pro Order handeln.Alles was Sie sonst noch über CortalConsors wissen müssen inklusive Consorsbank Erfahrungen von Kunden finden Sie hier.

Fazit aus Trader Bewertungen
Mindesteinlage
Scalping erlaubt
Regulierung
Einlagensicherung
Broker-Typ
Auszeichnungen
Spreads
Besonderheiten

Consorsbank Erfahrungen von Tradern

Consorsbank Erfahrungen von: Der Wolf

Vor diesem Broker kann ich nur warnen: regelmäßig wir der Zugang grundlos gesperrt, ohne dass ich darüber informiert werde, ich muss dann neue Zugangdaten anfordern, bis der Brief eintrifft vergeht eine Ewigkeit (schon mal was von elektronischem Informationsaustausch gehört . ). Ich habe seit Jahren ein zweites Brokerkonto, da läuft alles bestens und modern. Finger weg von diesem Saftladen . Diese Bank verdient 5 Negativzitronen.

Consorsbank Erfahrungen von: David

Der Kundensergice ist leider ein Totalausfall. Ich habe mehrere Emails an die Kundenbetreuung geschrieben. Jedes Mal kümmerte sich ein anderer Ansprechpartner um die Angelegenheit und es schien als wären vorherige Emails nie weitergeleitet worden. Deshalb musste ich die Probleme jedes Mal von vorne erklären. Die Antworten waren im besten Fall gerade noch ausreichend um das Mindeste zu gewährleisten. Zu keinem Zeitpunkt hat sich ein einziger Berater für meinen Sachverhalt interessiert und versucht alle Probleme als Ganzes zu lösen.

Das Depot und die Bedienung an sich sind in Ordnung, wenn man Zugriff drauf hat. Die Login/TAN Verfahren sind leider immer noch sperrig und lästig umzustellen, falls man die Telefonnummer ändert oder den Wohnort ändert.

Hinzu kommt, dass meine Unterschrift mehrmals abgelehnt wurde, sodass ich das selbe Dokument drei oder vier Mal nach schicken musste und jedes Mal 1 bis 2 Wochen Zeit verloren habe.

Wenn man um Rückruf bittet, wird man selbstverständlich nicht zurückgerufen.

Am Ende bleibt die Consorsbank ein weiterer Billiganbieter.

Consorsbank Erfahrungen von: Tina

Katastrophe . versuche seit 4 Wochen ein Depotkonto bei dieser Bank zu eröffnen. Ich habe mich mit der PostID wie verlangt, auch legitmiert. Es tut sich gar nichts. Per email wird man mit Automatik-mails abgespeist (und das Ticket gleich geschlossen!!), oder nochmals zur Legitimation per Personalausweis aufgefordert, obwohl dies mit PostID gemacht wurde. Die Anruf-Hotline, sollte man einmal durchkommen, ist zu nichts wirklich zu gebrauchen, sagt nur „“wir können nur ALLG.. Fragen beantworten, man soll sich per email an die [email protected] wenden““, von wo man immer wieder nur die Automatik mails bekommt. Keine konkrete Antwort bisher, kein pers. Gespräch, wo sich jemand um den konkreten Fall kümmern würde. gibt es diese Bank überhaupt, bzw. wie seriös sind die. Nur große Reklame machen, ist zu wenig, wenn das Drum-Herum so unseriös+ misstrauenserweckend ist . keine Sterne von mir

Consorsbank Erfahrungen von: Tom

Einfach katastrophal wie Consors die PSD2 Umstellung anging. Konkrete Informationen gab es im Juli noch nicht, da waren andere Banken schon komplett durchorganisiert. Und von wegen Informationspolitik: statt wie bei geänderten AGB oder Preislisten eine Mail „Sie haben wichtige Post in Ihrem Online-Archiv“ – NICHTS.
Und den alten TAN-Generator kann man auch nicht nutzen, es muss ein neuer sein – sehr kundenorientiert! Und als einzige Alternative nur eine halbfertige App. Nicht mal ein mTan Verfahren im Angebot. Der Kundenservice ist komplett überfordert, teilweise völlig unbrauchbare Antworten nach 2-6 Tagen. Der Vorstand gehört einfach sofort in die Wüste geschickt, so dilettantisch wie Consors war keine der anderen 6 Banken, mit denen ich beruflich oder privat zu tun habe.

Consorsbank Erfahrungen von: K

Viel zu Teuer, zinzen viel zu hoch. Empfehlen werde ich diese Bank niemals. Service teilweise ganz miserabel.

Consorsbank Erfahrungen von: Birgit

Ich habe selten so eine schlechte Direktbank erlebt. Die Mitarbeiter aus dem Kundenservice legen einfach auf (bereits zweimal der Fall gewesen) oder sie geben einfach völlig falsche Auskünfte, wenn man nach einer unzumutbaren Wartezeit irgendwann endlich mal durch kommt. Ein Depotübertrag dauert angeblich 6-8 Wochen nachdem es ursprünglich hieß, dass das überhaupt kein Problem sei und sehr kurzfristig umzusetzen ist. Ich zitiere, dafür können Sie sich nur entschuldigen – eine maximale Frechheit. Für das neu eröffnete Zielkonto, auch bei der Consors, fehlt der separat gesendete Aktivierungscode, sodass man einfach gar nicht erst an sein Konto kommt. Sie machen aber auch einfach keine Anstalten, vielleicht mal einen zu schicken, nachdem Sie bereits dazu aufgefordert wurden. Liegt wahrscheinlich auch an der derzeitigen Unterbesetzung. On top hat man das alte Konto jetzt auch einfach, obwohl noch nicht übertragen ist, via Onlinebanking irgendwie unzugänglich gemacht. Also unterm Strich – man kommt wochen/monatelang nicht an sein Geld und Auskunft gibt auch nicht – denn es wird ja einfach aufgelegt, wenn’s einem zu kompliziert wird. Eine Vollmachterteilung ist bei Ihnen außerdem auch noch ein Akt der Verzweiflung, geht einfach nicht, warum – wer weiß, Consorsbank halt. Ich habe selten so eine schlechte Erfahrung mit einer Bank gemacht, für eine Direktbank eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Absolut nicht zu empfehlen und sobald wir vielleicht irgendwann mal wieder an das Depot kommen, wird alles aufgelöst.

Consorsbank Erfahrungen von: Ulrike

Ich führe seit mehreren Jahren kleine ETF Sparpläne bei consors.

Leider habe ich seit Einführung von secure plus keinen Zugriff mehr auf mein Konto. 2x habe ich es gesperrt, auch nach Hilfe eines Telefon Beraters. Danach beantragte ich per Post neue Zugangsdaten, sie kamen nach fast 2 Wochen an.

Die secure plus Apple akzeptierte weder das gespannte Icon noch die mitgelieferte tan. – nach neuerlicher bitte um hilfe per Computer wartete ich 4 Tage und erhielt vor ca. 30 Minuten die Nachricht, dass ich noch einmal alles formulieren und per post einsenden soll.

Das ist eine Frechheit.

Auf einem anderen Blog lese ich, dass consors die Depot uebertragung über wochen nicht durchführt. Ich weiß nicht, was ich noch tun kann, um mein eigenes gespartes Geld sehen kann.

Consorsbank Erfahrungen von: Karl-Heinz

Bloß nicht zu diesem Broker.

Die Umstellung auf die SecurePlus-App hat bei mir überhaupt nicht funktioniert. Habe mit 4 bis 5 Consonsbank-Mitarbeitern telefoniert. Erst ein weiterer Techniker konnte mir sagen, warum das Ganze nicht funktioniert (und niemals funktionieren wird).

Um die Leute zu erreichen, war ich bis zu einer Stunde in der Warteschleife. Und ich habe überhaupt erst nach Tagen einen Mitarbeiter ans Telefon bekommen. Über Tage kam bei der zentralen Nummer nur die Ansage: „Geht gerade nicht“. Sprich: Man konnte in dieser Phase schlicht und einfach niemanden erreichen (wenn es da zu einem Börsen-Crash und zu notwendigen Vekäufen gekommen wäre. ). Außerdem sind alle Vorgänge hier kompliziert ohne Ende. Zuletzt: Auch nach Wochen habe ich noch keinen Zugang zu meinem Depot.

Consorsbank Erfahrungen von: conny

Ich bin langjähriger Kunde bei Consors, bin aber in letzter Zeit mit dem Service von Consors unzufrieden. Ich hatte vor fast 8 (!) Wochen einen Depotübertrag von einigen Teilen meines Depots auf eine andere Bank beantragt, bis heute warte ich trotz mehrfacher telefonischer und schriftlicher Anmahnung auf die Umsetzung. Andererseits wirbt Consors mit Prämien bis zu 1000 Euro für Depotübertragungen an die Consorsbank. Der Telefonservice, der auch schwer erreichbar ist, vertröstete mich und verwies auf „viel Arbeit in der Fachabteilung“, was aber auch nicht weiter hilft, zumal es nicht um eine Aktion von heute auf morgen geht, sondern meinerseits eine angemessene Realisierungszeit zugebilligt wurde. Aber fast 8 Wochen sind absolut inakzeptabel. Ich bin gespannt, wie lange ich noch auf die Umsetzung warten muss.

Diese Vorgehensweise zuungunsten der eigenen Kunden finde ich absolut unfair und kann nicht empfehlen, ein Depot bei der Consorsbank zu eröffnen.

Consorsbank Erfahrungen von: Stefan

Ich bin sehr enttäuscht darüber, wie Consors mit ihren Kunden umgeht. Ich fragte mehrfach im April nach der Steuerbescheinigung , weil ich diese für die Steuererklärung benötigte. Ich bekam nur unpassende, unzutreffende und z.T. freche Antworten. Mehr als ein nebenkonto werde ich bei Consors nicht halten.

Consorsbank Erfahrungen von: Lothar Steiner

Seit einer Woche versuche ich täglich und stündlich wegen eines Problems mit der Kontoauflösung dieses Etablissement telefonisch zu erreichen, vergeblich auch bis zu 5 Minuten des Wartens.

Consorsbank Erfahrungen von: Kat

Keine moderne Bank. Kiene life time Überweisung. Die angehende Überweisungen brauchen bis 2 Tage(!) um gutgeschrieben zu werden. Man kann nur mit der Visakarte das Geld am Automaten abheben – dafür werden Gebühren berechnet – Einem wird es am Anfang deutlich nicht gesagt. Der Kontostand braucht manchmal ein paar Tage um auf den aktuellen Stand gebracht zu werden. Das Kundenservice auch nicht der freundlichste und informative. Sehr unmodern und umständig! Ich bin bereit zu einer anderen Bank zu wechseln.

Consorsbank Erfahrungen von: Julian

Seit über zehn Jahren Kunde, zuvor ein Geheimtipp – jetzt kein Tipp.

Leider hat sich der Service, sowie die Software von Jahr zu Jahr verschlechtert. Nach Umstellung auf PTan verfahren wird am gleichen Tag der Tan Generator deaktiviert und es muss auf mobile Tan umgestellt werden. Kann nur daran liegen. dass die Software nicht rechtzeitig fertig wurde, wsl. nach Indien outgesourced.

Die Consorsbank kann nicht mehr mit der Konkurrenz mithalten. Website ständig unerreichbar, Transaktionen werde nicht angezeigt, oder Fehlermeldung a la „Es ist ein Fehler aufgetreten, es wurde kein Fehlercode vom Server übermittelt.“ Immer längere Warteschleifen, unübersichtliche Kostenstruktur bei Auslandsüberweisungen, App unterdurchschnittlich. Es braucht keinen Experten um zu sehen, dass einiges im Argen ist!

Consorsbank Erfahrungen von: Freund Hein

Kann mich den negativen Bewertungen nur anschließen und habe nachüber 10 Jahren mit zunehmendem Zähneknirschen die Geschäftsbeziehung beendet.

Die Kunden sind offenbar Betatester der Wackel-IT und Vergnügungsobjekte der missgelaunten „Berater“. „Dieses Gespräch wird aufgezeichnet! Wenn Sie nicht einverstanden sind, legen Sie bitte auf und teilen ihr Anliegen schriftlich mit.“ Nach dem Text wartet man dann 30 – 60 Minuten in der Dudelschleife .

Dafür, dass der Laden eher zu den teuren gehört, echt enttäuschend. Wenigstens habe ich mein Geld bekommen. Wer sich die Bewertungen hier und anderwärts ansieht kommt schnell auf den Gedanken, dass diese Firma hier bald vom Markt verschwindet. BNP hin oder her!

Consorsbank Erfahrungen von: Jens

Bin seit nun 20 Jahren bei der Consorsbank. Jedes Jahr wird der Service und die Qualität schlechter. Sei es der Seitenaufbau oder nun die neue „SecurPlus App“ etc. – Nicht zu empfehlen!

Consorsbank Erfahrungen von: Stefan

Entscheidet euch auf keinen Fall für ein Depot bei der Consorsbank. Online-Login nur mit Telefon-TAN möglich. Extrem lange Wartezeiten in der Serviceline, katastrophaler Service, extrem schlechte Menüführung, langsamer Seitenaufbau. Die Consorsbank bietet alles andere als ein professionelles Depot. CFD-Handel nur über externen Dienstleister angeboten. Es gibt viel bessere Depot-Anbieter. Ich habe sofort wieder gekündigt.

Consorsbank Erfahrungen von: Kim

Geht niemals zur Consorsbank!! Auch in Absprache mit der Mitarbeiter darf und mach ich dies öffentlich. Mein Konto ist gekündigt zum 29.7 gewesen . Ich sollte meine neue Kontoverbindung mitteilen zur Auszahlung des Restguthabens . Gesagt getan . Da das Konto nicht sofort gelöscht wurde sind meine Sozialenleistungen und Kindergeld noch auf das Konto eingegangen . Nun warte ich seit 7 Tagen das das Geld auf mein neues Konto überwiesen wird . Seit 7 Tagen wird mir versprochen das mein Anliegen und die Überweisung in der Fachabteilung liegt und bearbeitet wird . Seit 7 Tagen soll ich Geduld haben . Heute also wieder angerufen wie jeden Tag da ich nun auch keinen Cent mehr in der Tasche habe . Heute wird mir wieder versprochen das sich schnellstmöglich darum gekümmert wird aber die Mitarbeiter der Fachabteilung nicht da sind . Wen wollt ihr eigentlich verarschen ?! Man vertraut dort den falschen sein Geld an . Ich habe eine Tochter zu ernähren die nun auch noch ihre Einschulung hat , ich habe Heizkosten, Miete etc zu bezahlen und bin nun schon 1 Woche im Rückstand . Ganz großes Kino . Ich habe extra ein anderes Facebook Profil erstellt weil ich mich dafür schäme , ich schäme mich das ich meine Tochter ab heute nicht mehr ernähren kann weil diese Bank mir mein Geld verwehrt !

Consorsbank Erfahrungen von: Tomek

Ich bin riesig entäuscht von dieser Bank. Mein Konto und Depot hatte ich seit 2001 und war immer zufrieden. Mit der Übernahme durch die Bank BNP Paribas verschlechterte sich die Bank von einem ehemals innovativen und sehr kundenfreundlichem Unternehmen in eine Mainstream Bank mit Ärger ohne Ende. Ich habe mich daher entschlossen , alle Konten dort zu kündigen und selbst bei dieser Aktion zeigt sich die Unfreundlichkeit des Unternehmens. Bei der Auflösung des Depots nicht Kosten entstanden – jede „normale“ Bank würde den Kunden informieren das noch ein Saldo besteht. Bei Consors bekommt man ein rotzfreches Schreiben in Form einer Mahnung. Ich bin froh von diesem Verein befreit zu sein.

Consorsbank Erfahrungen von: Han

Bin seit mehrern Jahren Kunde gewesen aber nun ist Schluß.Habe mein Konto und Depot gekündigt.

Nur Pleiten und Pannen mit Consors. Sehr schlechter Kundenservice und Kommunikation.

Es gibt viele andere Online Banken . Da braucht es keine so Kunden unfreundliche Bank.

Consorsbank Erfahrungen von: BB

Ich bin nie Kunde der Consorsbank geworden, da diese zwar die DAB Bank AG ihren Worten nach „ausgequeezed“ hat, aber mich über die Vertragsänderungen nicht informierte. Sie hatte ihren Behauptungen heimlich meine mit der DAB Bank AG vereinbarte postschriftliche Zustellung auf Empfang in ihrer elektronischen Post Box umgestellt. Dann veruntreute die Consorsbank zig Aktien durch außerbörslichen Verkauf dieser Aktien billigst gegen bar. Dann erhielt ich von ihr die ausdrücklich unbegründete Kündigung. Statt mir nun aber mein Vermögen herauszugeben, behält sie es seit bald einem Jahr ein. Eine Herausgabe würde nur erfolgen, wenn ich einen für mich nachteiligen Auslieferungsvertrag mit ihr einginge. Im weiteren müsste ich davon zurücktreten einzelne wenige Aktien, die die Consorsbank ausdrücklich aus physisch auslieferbar deklariert hat, physisch ausgeliefert erhalten zu wollen.

Verhandlungen mit der Bank scheiterten, nachdem diese mich schon bis aufs Blut ausgezogen hatte, dann aber schon von einer zugesagten 50 € Gutschrift abging, weil man sich nachträglich im Team anders entschieden habe.

Der Ombudsmann hat die Angelegenheit wegen möglicher Schadensersatzansprüche nicht entschieden.

Die BaFin riet zur Klage und bewirkte vielleicht, dass mir einzelne Edelmetallstückchen, die noch aus den DAB Zeit auf dem Depot waren, wortlos von der Consorsbank über Proaurum ausgeliefert wurden.

Die Gerichtsverfahren musste ich mit einem Blitzrückzug beenden, weil spekulativ von den Gerichten Streitwerte festgelegt wurden, die ein Prozessrisiko von mindestens 25 % des Wertes der mir vorenthaltenen Aktien mit sich gebracht hätte. Eine Summe, die ich auch ohne Zugang zu meinen Vermögen nicht ohne Schulden zu machen, aufbringen könnte. Begründung für die Streitwertfestlegung der Gerichte ist kroteskerweise mein Herausgabeanspruch nach BGB. Trotz meines Blitzrückzugs bevor noch die Anwälte der Consorsbank aktiv werdern konnten, bleibe ich nach aktuellen Stand der gerichtlichen Verhandlungen mit zig-tausend € 50:50 Gerichtskosten und Anwaltskosten geschädigt zurück.

Die Rechtsanwälte der Consorsbank haben mir mitgeteilt, dass die Consorsbank auch noch mehrere Jahre mir mein Vermögen ohne Recht- und Vertragsgrundlage vorenthalten könne. Meine einzige Möglichkeit an mein Vermögen zu gelangen, ist die Aufgabe meines einfachen und einschlägigen Rechts nach BGB und Zeichnung eines für mich nachteiligen Vertrags nach Vorgaben der Consorsbank.

Consorsbank Erfahrungen von: Hans-Jürgen Schmidt

Versuche seit mehren Tagen die Bank telefonisch zu erreichen . Am 23.10.2020 habe 5 mal , ca eine viertel Stunde mir das Gesabbel angehört , ich sollte warten , der nächste Mitarbeiter ist gleich für mich da . Mein Problem : Habe mein Womo verkauft , die Ablösesumme an Consors

am 16.03.2020 überwiesen . Da ich nicht die genaue Ablösesumme wußte , habe ich leider zu viel überwiesen . Den KFZ-Brief habe ich noch nicht , den Diverenzbetrag hat die Bank auch nicht zurüch überwiesen , wie es in einem Schreiben angekündigt wurde . Ich stehe jetzt im „Regen “ ,

Geld weg , kein KFZ-Brief , die Bank ist nicht erreichbar , was kann ich tun ?

Solch einen miesen Service habe ich noch nie erlebt .

Consorsbank Erfahrungen von: a h

Leider nicht mehr zu empfehlen, seit die BNP den guten Ansatz der Consors und von Schmidts den Gründern durch Profitstreben ramponiert. Besser gleich zu einem alternativen deutschen Onlinebroker, viele gibt es ja nicht.

Mir wurde trotz hohem 5 stelligen Depot gekündigt, Gründe werden nicht genannt, aufgrund meiner sicheren Bezüge im öffentlichen Dienst mir nur noch ein Rätsel. Gründe werden nicht genannt, die Geschäftsmoral scheint unterirdisch. Ich kann nur noch empfehlen um diese Bank einen Bogen zu machen, obgleich ich nach Gründung durch Studienfreund K. M. Schmidt von dem Konzept überzeugt und ein Kunde der ersten Stunde war. Jetzt bald ein ehemaliger Kunde.

Bei einem Kreditkartenbetrug im Vorfeld fiel mir auch schon die mangelnde Unterstützung auf, man bekommt erstmal Nachweispflichten der unmöglichen Art, besser dort keine VISA Karte und Girokonto führen, ich legte dieses sofort lahm nach der Erfahrung.

Mein Mitgefühl gilt den dort bleibenden Kunden.

Consorsbank Erfahrungen von: Isabell Teichmann

Consorsbank Erfahrungen von: Soleg

Finger Weg von der Consortsbank!

Kann mich dem Feedback der ex DAB Kunden nur anschließen.
Seit 2002 war ich Kunde von der DAB Bank, 2020 hat die Consorsbank die DAB Bank übernommen. Eine Änderungsmitteilung sowie neue Zugangsdaten zu meinem Depot wurden mir nicht zugestellt. Seit 12/2020 versuche ich – erfolglos – den Zugang zu erhalten.

Im wesentlichen scheitert es am Legitimationsverfahren der Consorsbank sowie unwilligkeit (Politik?) der Mitarbeiter und der Supervisor.
Nach dreimaligen Versuchen zwischen 12/16 und 09/16 und mehrfachen Gesprächen / Aufforderungen, habe ich das Vorhaben aufgegeben und bei meiner Hausbank ein Depotübertrag beantragt – dieses wurde von Consorsbank ebenfalls ignoriert und bis heute nicht durchgeführt.

Neben dem fehlenden Zugriff auf mein altes Depot und dem entstandenen Aufwand, ist aufgrund der handlungsunfähigkeit ein Schaden bei einem Depotwert entstanden.

Consorsbank Erfahrungen von: ute hieke

Der schlechteste Service den ich je erlebt habe!!

Absichtliche Verzögerungstaktiken um weitere Zinsen rauszuschinden.

Keine Antwort auf Einschreiben.

Wenn überhaupt eine Antwort kommt, dann nicht auf die gestellten Fragen, sondern allgemeine FAQ Antworten.

FINGER WEG von dieser Bank! Unterirdisch.

Consorsbank Erfahrungen von: Burk

Noch nie solch miserablen Service erlelebt wie von der consors Bank.

Sehr unübersichtliche homepage! Möchte man im Girokonto einen Dauerauftrag einrichten, so findet man keinen Hinweis dafür.

Ich wollte in zweites Depot eröffnen, was wegen der schlechten und irreführenden Informationen nicht funktionierte. Weder beim Chat noch telefonisch, oder per E-Mail konnte man mir weiterhelfen – die „Berater“ wussten nicht bescheid. Erst nach Wochen (!) ist es gelungen.

Ein gewünschter Aktienübertrag vom ersten auf das zweite Depot wurde entgegen meinem Auftrag falsch durchgeführt – eigenmächtig wurde eine falsche Anzahl von Aktien übertragen. Die Rückbuchung wurde trotz meiner Anweisung nicht vorgenommen. Ich habe die Bafin, die Bundesaufsichtsbehörde für Finanzen informiert, um den schlechten Service und das kundenfeindliche Verhalten publik zu machen. Da erhielt ich u.a. auch den Hinweis, dass ich ein Ombudsmann-Verfahren beantragen kann, um rechtliche Forderungen geltend zu machen.

Ich gehe davon aus, dass weder Verbraucherzentralen, noch die Bafin, noch der Ombudsmann einem einzelnen Kunden Gehör schenkt – sondern den stets ausführlichen Rechtfertigungen der Banken, die den Sachverhalt so darstellen, als sei der Kunde selbst Schuld.

Bleiben folglich nur die Erfahrungsberichte betroffener Kunden, die übrigens sehr aussagekräftig sind, sodass sich jeder selbst einen Eindruck verschaffen kann.

Consorsbank Erfahrungen von: Sparer

Bis zur Übernahme der DAB Bank durch CONSORS war ich mit dem Service der Bank und auch den online Informationsangeboten sehr zufrieden. Die Menueführung war einfach, Orders konnten problemlos durchgeführt werden und die DAB gab immer wieder gut aufbereitete Informationsangebote zu Anlagemöglichkeiten.

Bei der CONSORS Bank hat sich praktisch alles ins Negative verkehrt. Die Menueführung ist unübersichtlich, Orders zu platzieren gestaltet sich oft schwierig und vergleichbare Informationsangebote sind nicht erkennbar.

Nun habe ich die Konsequenzen gezogen und versuche, das Depot auf eine andere Bank zu übertragen. Obwohl ich hierfür ein vorgegebenes Format genutzt habe, klappt auch dies nicht auf Anhieb.

Ich bin sehr enttäuscht.

Consorsbank Erfahrungen von: Kit Atarod

Finger weg von dieser Bank. Wenn ich nur 0 Sterne vergeben könnte, würde ich es tun, leider nicht möglich.

Auch ehemalige DAB-Kunde, sehr zufrieden damit. Zwangsweise wurde ich zur Consorskunde und alles lief unübersichtlich, durcheinander. Alle Trades/Devisenhandel deutlich teurer zu schlechteren Konditionen.

Zusätzlich hat Consors neulich mein Bankkonto einfach so gekündigt obwohl ich nie die Dispo in Anspruchgenommen hatte und mehrere Tausend Euro Guthaben da hatte. Es ist einfach eine Zumutung. Ich befinde mich halbes Jahr in Ausland und hab nicht mal den Kündigungsbrief erhalten. Sie hätten mir auch anrufen/per Email was schicken könnten. Nun haben sie mein Geld zu einem sogenannten Treuhandkonto zugeschickt. Wie ärgerlich alles.

Ich muss zusehen, dass ich das Geld so schnell wie möglich wieder bekomme. NIE WIEDER mit dieser BANK.

Consorsbank Erfahrungen von: Unzufrieden

War zuvor DAB Kunde. Dort war ich sehr zufrieden. Seit der Übernahme von Consorsbank ist alles eine reines Chaos. Die Consorsbank verschleppt absichtlich auf Kosten Kunden Anweisungen oder Kündigungen oder Depotüberträge. Dies betrifft nicht nur meinen Fall. Im Bekanntenkreis kenne ich mehrere Fälle. Ich kann nur sagen Finger weg von dieser unseriösen Bank. Auf Kosten der Kunden macht diese Bank Profit!!

Consorsbank Erfahrungen von: Harry

Anfangs freundlich und keinerlei Problem. Es wurde mir ein Dispo i.H. 3700€ eingeräumt, den ich auch dieses Jahr in Anspruch nehmen musste, da eine größe zahnärztliche Behandlung anstand und ich eben diese vorstrecken musste, bis das Geld von der privaten Vers. wieder zurück kam.

Ich habe deshalb sogar bei der Bank angerufen und den Sachverhalt vorgetragen. Es wurde angemerkt, dass dies vermerkt werden würde.

Exakt in der Zeit wurde der Dispo gekündigt und ich stand einen Monat ohne jegliche Barmittel da. Als ich dann kündigte, wurde die Kündigung nicht angenommen bzw. versucht hinaus zu ziehen.

Meinen anderen Verpflichtungen, wie z. Bsp. Beiträge zu Versicherungen, wurden nicht ausgeführt, obwohl kein Minus bestand. Ich hatte/habe immer noch Probleme, denn die neue Bank wurde entsprechend negativ informiert (wahrscheinlich über Schufa) = unverschämtes Bankverhalten seitens Consorsbank. Also Vorsicht, aber jeder ist seines Glückes Schmied!

Auch in anderen Beiträgen sieht man, dass plötzlich der Dispo gekündigt wurde. Die Gründe sind fadenscheinig und entbehren jeder Grundlage (. der Dispo wurde wegen fehlendem Gehalts-/Renteneingang etc. gekündigt. )

Consorsbank Erfahrungen von: Febo

Bei Kontoeröffnung ist noch ok.

Aber sofern wenn man telefonisch online was fragt, erhält man unterschiedliche Antworte bei einer Frage. Einfach schlechte Kompetenz und sie sind auch wenig motiviert. Es scheint dass sie interessieren sich überhaupt nicht für Dich als einen einzelnen Kunde. Sie betonen stest technisch ist-Zustand. Problem oder Anforderungen von Kunde wurden einfach ignoriert. Unglaublich!

Consorsbank Erfahrungen von: Stefanos1966

Ich bin zur Consorsbank als ehemaliger (lange Zeit innaktiver) DAB Kunde gekommen. Jetzt nutze ich Consorsbank als Broker und habe auch ein Girokonto eröffnet. Die mehrmals angesprochene Thematik mit dem Dispolimit ist widersinnig. Mir wurde automatisch ein Dispolimit eingeräumt, den ich aber sofort auf 0 setzen ließ, da ich bei Consorsbank nur sparen will und die Kontoverbindung nur als Backup für den Notfall wollte. Man sagte mir, daß der Dispolimit sowieso irgendwann gelöscht würde weil kein regelmäßiger Geldeingang durch einen Dauerauftrag stattfindet und nur das gilt. Egal wieviel Wertpapiere man besitzt oder wieviel Geld als sebstständiger reinkommt, nur der Dauerauftrag von einer Lohnzahlung hilft eigenartigerweise. Für mich egal, für Selbstständige ein unlösbares Problem. Der Kundenservice war aber bisher sehr gut und auch sehr schnell. Die Wertpapierhandelsfunktionen sind soweit OK aber recht teuer, deshalb werde ich das Depot zwar zunächst behalten und eher den Teil der Wertpapiere, die ich Langfristig behalten will, dort lassen.

Consorsbank Erfahrungen von: Christian Henrich

Absoluter Mist, war ehemaliger DAB Kunde – Die Migration hat ja halbwegs funktioniert, dann kamm ein lustiges Schreiben, dass nur noch Bargeldabhebungen ab 50 € kostenfrei sind, und auch nur mit der VISA, mit der EC geht es nicht mehr.

Dann kam da snächste Schreiben, Dispo gekündigt, wegen unregelmässigen Eingängen. ja gut, es kommt halt nur einmal im Monat Geld an. was ist denn regelmässig? Aber immerhin, zwei Wochen Zeit zum Ausgleich. da ich ja ein extrem böser Kunde bin, hat es nun leider drei Wochen gedauert.

Heute die Kündigung. Da mein Konto doch tatsächlich um 150 € überzogen ist. Ist ja nicht so, dass im Mai noch ein vierstelliger Betrag auf dem Konto war – (Es ist mein Spar-/Spaßkonto für Urlaub usw.).

Absolut für Privatkunden nicht zu empfehlen. Auch Buchungen brauche ziemlich lange, bis zu vier Tage für eine Überweisung! Keine andere Bank ist so langsam.

Consorsbank Erfahrungen von: Diana

Ich bin ebenfalls eine ehemalige DAB Kundin. Mit der DAB Bank war ich sehr zufrieden. Aber die Consors Bank, was soll ich sagen. ist einfach nur eine Katastrophe.

Ich habe mein Geschäfts- und Privatkonto bei der Consorsbank. Nun habe ich nach dem Login festgestellt, dass mir auf meinem Privatkonto der Dispo gekappt wurde. Nach meiner verwirrten Rückfrage bei der Bank, warum dieses geschehen ist, erhielt ich ein Schreiben mit der einfachen Erläuterung, dass zum Schutz der Allgemeinheit der Dispo gekappt wurde, da ich keine regelmäßigen Gehaltseingänge habe.

1. Habe ich den Dispo nur als Sicherheit, für den Fall das mal etwas schief geht. 2. Ich habe den Dispo nur 1x kurzfristig in Anspruch genommen. 3. Ich kann keinen Gehaltseingang nachweisen, da ich Gewerbetreibende bin und monatlich meinen Unternehmerlohn auf das Konto überweise.

Also der Dispo ist weg und seitens der Consorsbank gibt es keine weiteren Kommentare. Das „witzige“ daran ist, dass ich beide Konten (Geschäft und Privat) bei der Bank habe und beide Konten sich bis zum heutigen Tage immer im positiven Bereich befunden haben.

Ich kann nur sagen – UNFASSBAR -!!

Consorsbank Erfahrungen von: Stefan M.

ich bin als ehemaliger sehr zufriedender DAB-Bank Kunde nun nach über 15 Jahren zur Consorsbank abgeschoben worden. Und was soll ich sagen. Es ist bei Consors alles umständlicher und schlechter.

Zudem sind die Konditionen in fast allen Dingen wo ich mit der DAB-Bank glücklich und zufrieden war, hier nun teurer. Habe mittlerweile mein komplettes Kapital auf andere Bank transferiert.

Hauptsache weg von der Consorsbank.

mit freundlichen Grüßen

Consorsbank Erfahrungen von: Ex-DAB Kunde

Ich muss meinem Ärger auch Luft machen. Seit der Übernahme von DAB zur Consorsbank läuft alles drunter und drüber. Ich hatte bei der DAB ein Firmenkonto mit meinem Mitgesellschafter. Da mit Mitgesellschafter aus der GmbH aber ausgestiegen ist, wollte ich als hinterlegter Inhaber die Alleinverfügungsberechtigung meines ehemaligen Kollegen widerrufen. Die Konsequenz ist jetzt, dass ich keine Überweisung mehr tätigen kann und sogar auch das Konto nicht einmal mehr kündigen darf. Für jeden Schritt bräuchte ich die Unterschrift meines ausgeschiedenen Gesellschafters. Blöd nur, dass es meinerseits keinen Kontakt mehr zu dem ehemaligen Gesellschafter gibt. So komme ich weder an das viele Geld noch kann ich das Konto kündigen. Interessante Taktik Consorsbank bzw. BNP Paribas. Frechheit vor dem Herren!

Consorsbank Erfahrungen von: Spyros Tsouvelekidis

Meine Erfahrung ist auch sehr schlecht! Als ehemaliger Kunde von der DAB sah ich dass mit der Fusion viele Dienste abgeschafft sind. So haben wir keine dpa Abo, so als frueher und der Service ist auch sehr schlecht. Ich wollte einem Tagesgeldkonto eroeffnen und grundlos ist es nicht genehmigt.Na dass ich micht beschwerdet habe, ist auch die Kuendingung gekommen. Schoene Service!

Consorsbank Erfahrungen von: Heinz Wohlfromm

Leistung und Ubersicht OK. Die Kosten viel zu hoch und nicht kontrolierbar. Ich glaube die höchsten Kosten überhaupt. Mfg

Consorsbank Erfahrungen von: Tomas_P

Ich bin zufrieden mit der Kundenberatung. Es ist alles übersichtlich und gut erklert. Für einsteiger ein echter Vorteil.

Aber die Gebühren sind mir zu hoch. 4,95€ + 0,25% ist nicht wenig.

Consorsbank Erfahrungen von: Kunde

Ich gehöre zu den ehemaligen DAB Kunden. Anfangs dachte ich noch, dass es eine Gewöhnungssache wäre sich an die neuen Konto und Depotansichten zu gewöhnen. Mittlerweile finde ich die Ansichten und deren Handhabung sehr umständlich. Warum kann bei so einer Fusion das Bessere nicht von der übernommenen Bank übernommen werden?

Ganz doll stößt mir auf, dass ich bei der Depotansicht nicht den mir zur Verfügung stehenden tatsächlichen Geldbetrag auf dem Verrechnunskonto sehen kann. Den muß ich mir selbst ausrechnen.

Ich bekomme drei verschiedene Beträge angezeigt. In der obersten Zeile sehe ich z.B. 3044,01, Dann Valutasaldo 4044,01, und dann max. Verfügungsrahmen 2994,01. Im max. Verfügungsrahmen „werden das Guthaben Ihres Verrechnungs- und Tagesgeldkontos, etwaige Kreditverträge und auch der Beleihungswert Ihres Depots berücksichtigt“.

Das heißt, wenn ich den max. Verfügungsrahmen nutze, zahle ich Zinsen, da ein etwaiger Beleihungswert des Depots mit eingerechnet wurde. Wer braucht sowas?

Auch wenn die Zinsen nur minimal sind, die ich bei einer ungewollten, aber durch die schlechte Anzeige fast zwangsläufigen Inanspruchnahme zahle, so geht es nicht. Und rechnet man das auf Millionen von Kunden um, dann kommt ein hübsches Sümmchen zusammen. Ob das rechtmäßig ist?

So summieren sich die negativen Sachen. Nach Ablauf des Jahres, nach dem Übergang von der DAB Bank, werde ich die Bank wechseln. Als weiterer Wechselgrund ist da natürlich auch noch die dann folgende Gebührenanpassung.

Consorsbank Erfahrungen von: daxtrader

Ich bin seit 2000 Kunde bei Consors. Bisher ziemlich zufrieden. In letzter Zeit häufen sich jedoch die technischen Probleme bei der Consorsbank. Ich wollte z. Bsp eine Order löschen konnte weder per PC auf der Website noch per Handy-App die Order löschen. Es kam die Meldung „Timeout“.Nur per Hotline konnte die Order von einem Mitarbeiter gelöscht werden. 15 Minuten vergingen. Dieser Mitarbeiter teilte mir mit, dass der Fehler wegen Problemen beim Emittenten besteht, was sich als die Unwahrheit herausstellte. Mein Anruf beim Emittenten ergab, dass das Problem bei Consors liegt. Hier wird anscheinend absichtlich bei Consors von den eigenen technischen Problemen abgelenkt um gar nicht erst irgendwelche Schadensersatzansprüche entstehen zu lassen. Dieses unseriöse Gebaren ist mir von Consors bisher nicht bekannt. Ich werde mir eine bessere Depotbank suchen.

Consorsbank Erfahrungen von: johannson

Consorsbank Erfahrungen von: Rolf Hansmann

Hallo,
ich bin schon überrascht über den extrem schlechten Kundenservice den die Consorsbank/DAB-Bank Ihren Kunden angedeihen lässt.
Mein Wunsch eine Erträgnisaufstellung mit Verlustabrechnung mir zukommen zu lassen, was für die meisten anderen Banken die ich kenne kein Problem darstellt, war aufgrund der Führung als Geschäftskunde nicht möglich.
Zum einen wurde ich nie eindeutig darüber informiert, dass das Depotkonto auch als Geschäftskonto geführt wird und zum anderen denke ich, sollte es für eine Bank kein Problem darstellen, aus Kulanz eine entsprechende von mir gewünschte Erträgnisaufstellung mit Verlustabrechnung zu liefern, insbesondere da dies kein größerer Arbeitsaufwand für die Bank sein kann, da alle Privatkunden so bearbeitet werden.
Ferner habe ich ca. 3 Wochen mehrmals lange mit der Hotline dieser Bank gesprochen und einmal war man bereit eine entsprechende Aufstellung zu machen und dann wieder nicht.
Ich hätte mir viel Zeit und Ärger ersparen können, bei ein wenig besseren Service.
Ich kann nur jedem empfehlen Abstand von einer Bank mit so schlechten Kundenservice zu nehmen.
MfG
Rolf Hansmann

Consorsbank Erfahrungen von: Benchmark

Nach über 15 Jahren als Kunde von Consors mit Konto, Depot und Lombardkredit wurde mir die „Geschäftsverbindung“ gekündigt. Ursache dafür war eine Überweisung auf mein Konto mit dem Verwendungszweck „Darlehen“. Daraufhin dachte sich die Revisionsabteilung: „Da findet eine verbotene Portfolioverwaltung statt. So einen Fall hatten wir schon mal“. Starke Phantasie, kann man sowas nachvollziehen? Die Consorsbank vielleicht, ich nicht.
Nachdem ich nach langen Jahren als Provisionsbringer (Startrader) zum Umsatz der Consors Bank beigetragen habe, hätte ich mir eine anderes „Geschäftsgebaren“ der Bank erwartet.
Deshalb kann ich heute die Consors Bank nur negativ bewerten.

Consorsbank Erfahrungen von: Bernd

Am 27.06.2020 war den ganzen Vormittag kein Handel möglich. Ich habe deswegen viel Geld verloren. CortalConsors begründet das mit „Überlastung“. Meiner Meinung nach wird der Kunde bewusst aus dem Markt gesperrt, weil CortalConsors zur BNP gehört und man die Gewinne aus Optionen nicht auszahlen wollte. Habe das Depot komplett gekündigt.

Consorsbank Erfahrungen von: Pierre Hagendorf

Ich handele seit 2020 Wertpapiere über CortalConsors, dabei mache ich zwischen 300-400 Trades p.a.. Jetzt werde ich mein CortalConsors-Depot kündigen, da meine „Direktaufträge“ immer wieder aufgrund technischen Probleme verzögert oder gar nicht weitergeroutet worden sind. Hierdurch sind mir Verluste entstanden + potzenzielle Gewinne in Höhe von einigen tausend Euro entgangen. Bspw. möchten Sie eine Put-Zertifikat auf einen sinkenden Dax live per Direkthandel kaufen, während der Dax fällt, aufgrund technischer Probleme funktioniert der Button in diesen Fällen erst wieder, wenn der Markt sich auf niedrigerem Niveau konsolidiert hat, sprich das Zertifikat deutlich teurer geworden ist und der mögliche Gewinn verschwunden ist. Umgekehrt können sie dann das Papier auch nicht zeitnah wieder verkaufen. Heute hat mir dazu eine Mitarbeiterin bestätigt, dass es immer wieder solche technischen Problem gibt:

Consorsbank Erfahrungen von: JS

Bislang war ich mit CC sehr zufrieden und habe weit mehr als 1000 Trades ausgeführt. Nun gab es Probleme, weil Limits übergangen wurden. Ich konnte das CC detailliert nachweisen – nur es hat niemanden interessiert. Damit ist dieser Broker für mich zum unkalkulierbaren Risiko geworden – wer will schon hinterher merken, dass ein Limit einfach nicht ausgeführt wurde.
Schade, denn mit dem Active Trader bin ich sehr zufrieden und mit den Kosten eigentlich auch.

Consorsbank Erfahrungen von: AK

Handle bei Consors mit KO Scheinen. Eine Order über KK 20.000 € mit Wertsteigerung auf VK 45.000 € wurde nicht automatisch über Trailing Stop Loss verkauft und verfiel zu 0 € innerhalb von 2 Stiunden. Nach langem hin und her hat mir Consors dann ca. 30.000 € gezahlt, da es definitiv technisches Versagen bei Consors war. Ergo 15.000 € zzgl .Rechtsanwaltskosten habe ich eingebüst. Vielen Dank Consors. Consors wollte es auf eine gerichtliche Auseinandersetzung ankommen lassen, welche für mich finanziell wegen 15.000 € nicht absehbar war. Somit habe ich mich mit den 30 k € zufrieden gegeben. Zur Zeit handelte ich noch 1- 5 mal am Tag Flatfee von UBS. Hier wird seit ca. zwei Wochen jedesmal wenn es zu schnellen Kursbewegungen kommt, die in der Richtung des Optionsscheines gehen einfach längere Zeit kein Kurs mehr gestellt. Somit kann nicht Market verkauft werden.
Ein Schelm wer dabei böses denkt.
Anfragen diesbezüglcih werden trotz Screenshots bis jetzt ausgesessen und nicht beantwortet.
Ich werde mit Consors keine Geschäfte mehr tätigen.

Consorsbank Erfahrungen von: Tester2020

Cortal Consors hat um vergleich zu an Banken, einiges aufzuholen. Es ist eine Bank die im Trading nur mittlere Qualität anbietet. Die BNP lässt Anscheins Ihre Tochter nicht größer werden und die Frage ist, könnte die Bank das überhaupt?? Bin nicht von Cortal Consors überzeugt.

Consorsbank Erfahrungen von: Karlheinz Stegemann

bin seit Jahrzehnten Kunde. Neben ein paar Kleinigkeiten, bin ich sehr zufrieden und empfehle CortalConsors allen, die problemlos handeln wollen. Das ATP-Programm könnte moderner sein. Eine Schwachstelle. Ansonsten kann ich die untenstehenden Klagen gar nicht bestätigen. Scheinen sehr viele persönliche Probleme zu sein. Ist ja aber der Zeitgeist in Deutschland zu meckern.

Consorsbank Erfahrungen von: Gisi

Hallo
Also meine Erfahrungen mit Consors sind eigentlich ganz ok.
Ich bin grad zufällig hier auf diese Bewertungsseite gestoßen, und wunderte mich über die insgesamt doch eher schlechte Gesamtbewertung hier.
Ich finde den ActiveTrader zb sehr ok fürs Daytraden mit Knock Outs, auch das Chartmodul ist ok.
Ich selbst bin glaub seit 1997 Kunde bei Consors, und hatte vorher bei einer Volksbank Trades in auftrag gegeben, und ich muß sagen, wenn ich an diesen Chaosladen zurück denke, dann freue ich mich direkt, dass ich jetzt bei Consors bin!

Consorsbank Erfahrungen von: Glückstein

Consorsbank Erfahrungen von: Trader

Meine Erfahrungen mit Cortal Consors:

Die Depoteröffnung ist relativ einfach und dauert nicht lange. Momentan handelt man als Neukunde 1 Jahr für 4.95 Euro pro Trade bis 10.000 Euro Volumen.Dies gilt allerdings nur für inländische Börsenplätze. Betrifft also nur deutsche Werte. Mit dem Activetrader komme ich gut klar und von den Ausführungen her lief bei mir bisher immer alles reibungslos. Der Support ist auch in Ordnung, jedoch dauerte es bei mir immer etwas bis ich mal jemanden am Apparat hatte der mir weiterhelfen konnte. Ein Ausfall der Plattform kam bei mir erst 1 mal vor. Das ist zwar ein mal zuviel aber im Vergeich zu Flatex immer noch zu verschmerzen.Insgesamt würde ich Cortal Consors, zumindest für den Handel an deutschen Börsen deswegen durchaus weiterempfehlen.

Consorsbank Erfahrungen von: 10 Jahre Consors Trader

Sie sehen schöne Werbung im TV von Consors, dem angeblich besten Anlagebroker, der nur erfolgreiche Ende 30er Kunden um sich schart ? – Vergessen Sie es, es ist gelogen !

Ich handle nun schon seit 10 Jahren bei Consors, teilweise täglich Wertpapiere und ich bin klüger geworden. Demnächst wechsle ich in die USA zu einem Broker der zwar 10 USD mehr kostet, aber wo letztendlich alles funktioniert.

Ihre Depotübersicht bzw. die Wertstellungen zeigen jeden Tag Fantasiepreise an. Sie müssen sich alles selbst zusammenrechnen und Orders für Optionsscheine werden nur dann ausgeführt wenn Consors einen Gewinn macht.

Wenn Sie Gewinn machen sollen, weil der Kurs gerade günstig für Sie ist, erscheint ein weißer Bildschirm (jedes Mal) und die Ordermaske hat Ladeprobleme. Ein Zufall ? – Nein Methode, kriminelle Methodik.

Telefonisch ist immer jemand erreichbar, doch was solls bringen, wenn die lieben Leute Studenten im 1. Semester für Philosophie sind ? – Richtig, nix. Das Callcenter hat keine Ahnung und wenn sie jemanden vom Fach sprechen wollen, laden sie 20 Minuten in der Warteschleife, bis sich auf einmal die Leitung aufhängt.

Consorsbank Erfahrungen von: Thomas

Consors ist meiner Meinung nach etwas für Trader die eher weniger handeln. Für Händler die viele Orders abwickeln oder gar Daytrader ist Cortal Consors aufgrund der hohen Gebühren (min. 10 € pro Trade) eher nichts. Das können andere Broker billiger. Die Depotansicht lässt in Sachen Aktualität der Werte auch zu wünschen übrig. Hier vermisst man doch einige Informationen, die man beispielsweise in der Depotübersicht bei Flatex hat.Die Watchlist ist hier schon besser. Hier kann man Werte beobachten und sogar virtuelle Trades machen, um zu schauen, was dabei herumgekommen wäre. Positiv sind auch die langfristigen Limits (bis 30 Tage) und die umfangreichen Daten zu Unternehmen zu erwähnen. Aktien können von Usern sogar bewertet und es können Kursziele abgegeben werden.Wenn man den Neukunden Bonus nutzt, kann man 1 Jahr lang für 4.95 € pro Trade handeln. Das ist durchaus in Ordnung. Ob man danach zu den normalen Konditionen weitermacht muss man dann entscheiden. Nett ist auch das Tagesgeld Konto. Hier kann man sich bei Depotübertrag 4% aufs Tagesgeld sichern.

Macht man viele Orders, sind die Gebühren meiner Meinung nach zu hoch. Leuten die ohnehin nur wenige Trades machen und längerfristig investieren möchten, oder als Zweitdepot kann ich Cortal Consors durchaus empfehlen.Besonders wenn Consors mal wieder eine gute Aktion hat, kann man durchaus zugreifen und ein Depot eröffnen.

Consorsbank Erfahrungen von: Lars Meinert

Cortal Consors ist mein 1 Wahl Broker. Obwohl die Gebühren bei CortalConsors nicht gerade die besten sind, bin ich dennoch gerne Kunde dort. Nicht zuletzt wegen der Prämien wenn man einen neuen Kunden für CortalConsors wirbt wie ein Jahr günstiger handeln oder aber höhere Zinsen aufs Tagesgeld. Bestandskunden werden bei Cortal gepflegt und nicht wie bei manch anderem nicht mehr beachtet. Um die Angebote zu nutzen muss man zwar etwas Aufwand betreiben, für die gebotene Leistung lohnt sich dies meiner Meinung nach aber.

Zum Trading mit Cortal Consors:

Die Oberfläche der Webseite ist kürzlich runderneuert und modernisiert worden. Sämtliche wichtigen Funktionen lassen sich jetzt schnell auffinden und bedienen. Vorbildlich finde ich die immer kostenlose mTAN-Funktion. So kann man im Vergleich zu vielen anderen Brokern zum Beispiel jederzeit elektronisch seinen Freistellungsauftrag von überall aus ändern. Für den Handel sind ausreichend viele Handelsplätze verfügbar und es gibt teilweise Bonusaktionen mit bestimmten Emittenten über die man noch Gebühren sparen kann. Die Jahresabrechnungen für die Steuer kamen bei mir bisher immer deutlich früher als bei anderen Brokern wo ich Depots unterhalte und sind auch schön übersichtlich. Das erspart einem viel Stress mit dem Fa.Der Kundenservice bei Cortal Consors wird offensichtlich groß geschrieben und das merkt man als Kunde auch. Man hat das Gefühl, dass man dort als Kunde bleiben soll. Bei manch anderem Broker habe ich es erlebt, dass der Service nach Ablauf einer Bonusaktion teilweise doch stark nach ließ.

Consorsbank Erfahrungen von: Spekulant

Mit Cotal Consors bin ich voll zufrieden, leider teurer als Flatex, aber mittlerweile preiswerter, weil ich dort jetzt schon oft gehandelt habe, während im Hintergrund die Flatexseite (Direkthandel Web), noch am Kursholen für das Derivat fest hing.

Consorsbank Erfahrungen von: Rolf P.

Meine Erfahrungen mit Cortal Consors waren eigentlich immer gut, bis mir folgendes passiert ist:

Ich habe eine größere Order über Consors platziert. Die Order wurde in insgesamt 16 Teilausführungen ausgeführt. Das Ergebnis war, dass mir Consors für jede Teilausführung extra Gebühren berechnet hat. Bei einigen Orders betrug die Gebühr über 60% des Verkaufswertes der Order. Zuerst dachte ich,dass es sich bestimmt um einen Fehler handelt und rief direkt bei Consors an. Leider hat man mir schnell erklärt, dass es sich hierbei um die normale Abrechnung in diesem Fall handelt. Das ganze hat man mir dann auch noch einmal schriftlich bestätigt. Hier konnte ich nachlesen, dass es tatsächlich so ist, dass bei Consors Gebühren für Teilausführungen anfallen. Auf diese Weise habe ich mit diesen 16 Teilausführungen insgesamt einen mittleren 4stelligen Betrag an Ordergebühren bezahlt.

Also Vorsicht bei größeren Orders bei Cortal Consors. Je mehr Teilausführungen je mehr GEbühren werden berechnet. Hätte ich vorher mal das Kleingedruckte gelesen, hätte ich mir viel Ärger und vor allem Geld gespart.Mit Consors habe ich definitiv abgeschlossen und handle jetzt woanders.

Consorsbank Erfahrungen von: Cortal Consors Händler

Bin seit einigen Jahren Kunde bei Cortal Consors mit Depot, Girokonto und Eurexkonto. Ich bin insgesamt sehr zufrieden mit den angebotenen Dienstleistungen und den Orderausführungen. Für meine Bedürfnisse reichen die zur Verfügung getellten Informationen auch völlig aus. Soweit ich das beurteilen kann, sind auch die Gebühren durchaus wettbewerbsfähig. Die Seiten der Homepage und der Tradersysteme sind übersichtlich gestaltet und das System sehr einfach zu handhaben. Weiterhin gibt es ständig Neuerungen die für das Handeln mit Wertpapieren hilfreich sind. Auch gibt es sog. elektronische PIN´s, so dass man nicht mehr auf einem kleinen Zettel irgendwelche Nummern wegstreichen muss. Das geht alles mit einem kleinen Pinrechner. Auch wenn die PIN dreimal verkehrt eingegeben wurde, kann man sich das Konto relativ einfach und sehr schnell wieder entsperren lassen. Bis auf wenige Ausnahmen sind auch die Mitarbeiter am Telefon immer sehr freundlich, durchaus kompetent und meistens gut erreichbar. Die Internetverbindung klappt in der Regel auch hervorragend. Wenn es einmal ein Problem mit dem Handelssystem gibt, dann werden alternative Systeme zur Verfügung gestellt über die man dann handeln kann. Manchmal kommt es allerdings vor, dass das System ein bischen langsam ist (z.B. bei der Kursanzeige). Was hin und wieder auch ein Problem ist, sind die real time Kursanzeigen. Da gibt es dann Abweichungen zwischen der Information und den tatsächlichen Kursen.

Consorsbank Erfahrungen von: Jacob

Ich bin zu Cortal Consors gewechselt, weil man als Neukunde beim Depotübertrag von mindestens 6k Euro in Wertpapieren dann für zwölf Monate auf dseinem Tagesgeldkonto bis maximal 25k Euro 3.5 Prozent Zinsen erhalten sollte. Ich bin es gewohnt, dass es ausreichend ist wenn am Stichtag der Einbuchung der Wert 6k Euro beträgt. Auf Nachfrage bei Cortal Consors sagte man mir aber, dass ich den Bestandswert i.H.v. 6k Euro über den gesamten Zeitraum der Verzinsung (also 12 Monate) halten müsse. Das heisst also im Klartext wenn mein Bestand an Wertpapieren durch Verkauf oder Kursverfall unter 6k Euro fällt, bekomme uch nur 1.5 Prozent aufs Tagesgeld.Der Mitarbeiter sagte mir, dass es ausreiche alle 14 Tage den Bestand zu kontrollieren und ggf. nachzukaufen, falls er unter 6k Euro fällt. Was für ein Blödsinn. So muss ich wenn meine Wertpapiere an Wert verlieren oder ich welche verkaufen will zwingend irgend etwas nachkaufen um den Depotbestand über 6k zu halten oder auf die 3.5 Prozent Tagesgeld verzichten.Diese Art der Berechnung ist absoluter Humbug! Viel sinnvoller wäre es, einfach den Wert beim Stichtag Einbuchung zu nehmen und gut. Diese Werbeaktion ist an jedenfalls an zu viele Hürden gebunden finde ich.

Consorsbank Erfahrungen von: Torsten

Ich habe seit 1999 ein Wertpapierdepot bei Cortal Consors (damals noch Consors). Auf dieses Wertpapierdepot laufen monatlich mehrere Sparpläne in Fonds und Aktien. Durch die Abgeltungsteuer ergibt sich ein großes Problem für alle regelmäßigen Sparer. Kaufen Sie ab Januar Wertpaiere der selben Gattung, welche Sie bereits vor 2009 gekauft haben, dann erhöht sich die Stückzahl der Wertpapiere in Ihren Depot von Monat zu Monat, Cortal Consors führt Käufe ab 2009 nicht seperat auf. Verkaufen Sie nun nach einigen Jahren einen Teil Ihrer Wertpapiere, dann wird unterstellt, dass die die zuerst gekauften, abgeltungsteuerfreien Wertpaiere verkaufen. Im Depot bleiben die zuletzt gekauften, abgeltungsteuerpflichtigen Wertpapiere zurück.
Ich habe mehrfach versucht, Cortal Consors das Problem zu erklären und eine Lösung zu bekommen. Über das Online-Formular wurde meine Anfrage auch nach Wochen nicht beantwortet, telefonisch war ich 10 Minuten bei 9ct./Min in der Warteschleife, dann habe ich aufgelegt.
Meine Lösung: Ich eröffne bei einer anderen Bank ein neues Depot, und übertrage meine bis 31.12.2008 gekauften Anteile dorthin. Da ich an eine Bank auch einen gewissen Anspruch habe, habe ich mich für eine Sparkasse vor Ort entschieden. Dort bekomme ich auch Antworten auf meine Fragen, dafür bin ich gerne auch bereit 10-20 EUR im Jahr zu bezahlen.

Pro: Grosse Auswahl an Wertpapieren
Kontra: Bank antwortet nicht auf Anfragen, weder schriftlich noch telefonisch

Von Tradern am besten bewertete Broker

Die Consorsbank in unserem Online Broker Test

Die Consorsbank, die seit etwas mehr als einem Jahr ihren neuen Namen trägt und den meisten Anlegern sicherlich noch unter der Bezeichnung Cortal Consors bekannt ist, stellt ihren Kunden vor allem den Handel mit Wertpapieren zur Verfügung.

Zu diesem Zweck kann selbstverständlich eine kostenlose und zugleich professionelle Handelssoftware genutzt werden, die den Namen ActiveTrader trägt. Über die Plattform kann an allen nationalen und ferner an über 20 internationalen Börsenplätzen gehandelt werden. Darüber hinaus bietet die Consorsbank auch den außerbörslichen Handel an, wobei hier mit mehr als 20 Partnern kooperiert wird. Die Handelsplattform ActiveTrader ist viel vielen Funktionen ausgestattet, die zur Depotverwaltung und zum Erteilen von Aufträgen notwendig sind. Darüber hinaus gibt es ebenfalls die Möglichkeit, über verschiedene Features Informationen einzuholen. So ist es beispielsweise möglich, Charts abzurufen und sich Realtime-Kurse anzeigen zu lassen. Der Broker stellt aber nicht nur den stationären Handel bereit, sondern das mobile Trading wird über spezielle Apps für iOS und Android ebenfalls angeboten. Demzufolge sind die Kunden sehr flexibel, was die Möglichkeiten betrifft, einen Zugang zur entsprechenden Handelsplattform zu erhalten.

Handelsarten und Basiswerte

Über die zuvor ausführlich beschriebene Handelsplattform haben Trader und Anleger bei der Consorsbank die Möglichkeit, national sowie international an rund 30 Börsen zu handeln.

Eine weitere Handelsart stellt der Direkthandel, der auch als außerbörslicher Handel bezeichnet wird, dar. Somit können sich Trader bei vielen Produkten entscheiden, ob sie gerne über die Börse oder eben direkt über einen Partner Consorsbank als Kontrahenten handeln möchten. Insgesamt gibt es zahlreiche Handelsgüter, die für den Trader verfügbar sind. Dazu gehören in erster Linie Aktien, Rentenpapiere, Zertifikate, Optionen, Fonds und Futures. Ferner können über die Consorsbank ebenfalls Währungen und CFDs gehandelt werden, sodass es sich um ein äußerst vollwertiges Angebot handelt.

Hohe Einlagensicherung und Regulierung durch BaFin

Im Hinblick auf die Sicherheit kann die Consorsbank definitiv die weitaus meisten Kunden überzeugen. Ein sehr wichtiger Bestandteil der hohen Sicherheit ist die Einlagensicherung, die zunächst auch für die Consorsbank in vollem gesetzlichen Umfang gilt, also bis zu 100.000 Euro pro Kunde. Garant ist hier allerdings nicht der deutsche Online-Broker, sondern die Muttergesellschaft BNP Paribas, die Mitglied im französischen Einlagensicherungsfonds ist. Darüber hinaus sind die Einlagen zusätzlich durch einen privaten Einlagensicherungsfonds geschützt, wobei die Absicherung hier bis zu einem Volumen von über 50 Millionen Euro je Kunde reicht. Reguliert wird die Consorsbank zum einen durch die deutsche Finanzaufsichtsbehörde BaFin und zum anderen findet selbstverständlich in Frankreich ebenso eine Regulierung der Muttergesellschaft, also der BNP Paribas, statt.

Demokonto als reines Informationskonto

Zwar bietet die Consorsbank ihren Kunden ein Demokonto an, allerdings ist dieses im Prinzip nur für Informationszwecke geeignet. Ähnliche Funktionen, wie es beispielsweise bei einem Demokonto üblich ist, welches von Forex- oder CFD-Brokern zur Verfügung gestellt wird, gibt es in dem Umfang nicht. Das bedeutet, der Kunde kann bei der Consorsbank zwar ein Musterdepot nutzen, allerdings ist es nicht möglich, virtuelle Handelsaufträge zu erteilen. Dennoch stellt das Musterdepot sicherlich für Übungszwecke eine gute Möglichkeit dar, wie Anfänger sich mit dem Handel und dessen Funktion vertraut machen können. Erfahrungen mit den Depotfunktionen werden die Kunden allerdings erst dann sammeln können, wenn sie tatsächlich eine Depoteröffnung vorgenommen haben und in den Echthandel eingestiegen sind.

Die Handelskonditionen bei der Consorsbank

Seit der Namensänderung vom bisherigen Online-Broker Cortal Consors in die Consorsbank hat sich an den Handelskonditionen nichts grundlegend geändert.

Dies bedeutet zunächst einmal, dass die Depotführung nach wie vor kostenfrei ist. Identisch sind auch die Ordergebühren geblieben, was insbesondere beinhaltet, dass Kunden innerhalb der ersten zwölf Monate nach der Depoteröffnung bis zu einem Volumen von 10.000 Euro je Order lediglich 4,95 Euro an Ordergebühren zahlen müssen. Hat die Order einen Gegenwert, der 10.000 Euro überschreitet oder befindet sich der Kunde bereits im 13. Monat nach der Depoteröffnung, werden Kosten in Höhe von 9,95 Euro pro Order fällig. Eine maximale Ordergebühr gibt es auch, nämlich 69 Euro. Positiv ist, dass Kunden keine Mindesteinlage leisten müssen, sondern sie das Depot und Verrechnungskonto bei der Consorsbank bereits ab dem ersten Euro in Anspruch nehmen können. Zu den kostenlosen Leistungen gehören darüber hinaus Limit-Orders und die Änderung bzw. Löschung von bereits erteilten Aufträgen ist nicht mit Gebühren verbunden.

Kundenservice deutschsprachig und mit persönlicher Beratung

Überzeugend ist der Kundenservice der Consorsbank, der selbstverständlich deutschsprachig ist, da der Broker hierzulande beheimatet ist. Über mehrere Kontaktwege können Kunden mit den Mitarbeitern kommunizieren, wobei meistens entweder Telefon oder E-Mail genutzt wird. Darüber hinaus haben Trader aber ebenfalls die Option, den Live-Chat in Anspruch zu nehmen, der an jedem Börsentag von morgens bis abends zur Verfügung steht. Ferner findet eine persönliche Betreuung und Beratung statt, sodass sich Kunden immer gut aufgehoben fühlen können. Sehr gut ist die Erreichbarkeit der telefonischen Kundenhotline, die an jedem Börsentag von 7 Uhr morgens bis 22.30 Uhr am Abend besetzt ist. Selbst am Wochenende kann der Kundenservice kontaktiert werden, und zwar am Samstag und Sonntag zwischen 9 und 20 Uhr.

Bildungsangebot beinhaltet Webinare & Seminare

Es ist nicht unbedingt Standard, dass ein Online-Broker wie die Consorsbank ihren Kunden ein umfangreiches Bildungsangebot zur Verfügung stellt.

Hier kann der Anbieter definitiv überzeugen, denn es werden unter anderem Seminare vor Ort und auch Webinare angeboten, an denen der Kunde online teilnehmen kann. Darüber hinaus gibt es einen umfangreichen FAQ-Bereich, einen Blog und eine Community, über die interessierte Trader und Anleger ebenfalls zahlreiche Informationen abrufen und Erfahrungen austauschen können.

Exklusiver VIP-Club und viele Traderrabatte als Besonderheiten

Es gibt durchaus einige Besonderheiten, durch die sich die Consorsbank mittlerweile auszeichnen kann. Zu nennen sind hier beispielsweise Rabatte für Vieltrader, die auf die Ordergebühren gegeben werden.

Ferner erhalten derartige Kunden mitunter eine prozentuale Provisionsvergütung, sodass sich die Kosten für Vieltrader in der Summe reduzieren. Darüber hinaus bietet die Consorsbank einen exklusiven VIP-Club an, im Zuge dessen beispielsweise im Rahmen der Community ein Erfahrungsaustausch mit anderen Tradern möglich ist. Ferner haben die Mitglieder des VIP-Clubs noch einige weitere Vorteile, über die sich Kunden gerne ausführlich beim Kundenservice erkundigen können.

Consorsbank Erfahrungen

Wie man an den Bewertungen zur Consorsbank sehen kann, sind die Erfahrungen von Kunden eher gemischt. Es gibt viele Kunden die mit dem Service der Bank zufrieden sind. Es existieren aber auch Erfahrungsberichte, in denen sich Kunden über fehlerhafte Orderausführungen oder die Qualität des Supports beschweren. Wir empfehlen in diesem Falle daher grundsätzlich sich nicht nur die Gesamtbewertung anzusehen, sondern die Bewertungen auch im Detail durchzulesen, da jeder Trader andere Prioritäten beim Handel hat und diese natürlich mehr oder weniger in seine Bewertung mit einfließen lässt. Was dem einen Anleger wichtig ist, spielt für Sie persönlich möglicherweise eher eine untergeordnete Rolle.

Über Paul Steward

Paul Steward beschäftigt sich seit über 15 Jahren mit dem Thema Börse und aktive Geldanlage. Nach abgeschlossenem Studium und einiger Zeit im Banking Bereich hat er sein Hobby zum Beruf gemacht und ist nun als freiberuflicher Online-Redakteur im Finanzbereich tätig. Dabei ist es ihm ein besonderes Anliegen seine Erfahrungen und Tipps an Anfänger, aber auch Fortgeschrittene Anleger weiter zu geben und den Anlagemarkt rund um Forex, Aktien und CFDs transparenter zu gestalten.

Portrait:

Die Consorsbank wird teilweise als Direktbank und zum Teil auch als Online-Broker bezeichnet. Den Namen gibt es allerdings erst seit etwas mehr als einem Jahr, denn zuvor firmierte das Unternehmen unter der Bezeichnung Cortal Consors. Die Gründung des Brokers fand vor über 15 Jahren statt, wobei die damalige Bezeichnung noch Consors lautete. Vor rund elf Jahren wurde die Consorsbank dann von der französischen Bank BNP Paribas übernommen. Seit den Anfängen konzentriert sich das Unternehmen darauf, Kunden einen möglichst umfangreichen und kompetenten Wertpapierhandel anzubieten.

Über die Consorsbank können interessierte Anleger und auch Spekulanten zahlreiche Wertpapiere handeln. Dies ist über eine professionelle Handelssoftware möglich, nämlich über den ActiveTrader. Mittels dieser Handelsplattform können Kunden sowohl an nationalen Börsenplätzen als auch an über 20 ausländischen Börsen handeln. Ferner stellt die Consorsbank schon seit Jahren den OTC-Handel (außerbörslichen Handel) bereit und arbeitet in diesem Bereich mit über 20 Partnern zusammen.

Als in Deutschland ansässige Direktbank wird die Consorsbank selbstverständlich von der Finanzaufsichtsbehörde BaFin reguliert. Die Einlagen der Kunden sind nicht nur im gesetzlichen Umfang bis zu 100.000 Euro geschützt, sondern Anleger und Trader profitieren zusätzlich von einer privaten Einlagensicherung, die Kundengelder im Bereich von über 40 Millionen Euro schützt.

Schon seit geraumer Zeit bietet die Consorsbank die Führung des Wertpapierdepots kostenlos an. Darüber hinaus profitieren neue Kunden ein Jahr lang von besonders günstigen Ordergebühren, die bis zu einem gehandelten Gegenwert von 10.000 Euro nur 4,95 Euro betragen. Eine Mindesteinlage gibt es bei diesem Online-Broker nicht. Zu den weiteren Leistungen, die kostenlos genutzt werden können, zählen beispielsweise das Erteilen, das Ändern sowie das Löschen von Limit-Orders.

Consorsbank Depot Test & Erfahrungen April 2020

Den Consorsbank Broker gibt es bereits seit dem Jahre 2002 – innerhalb dieses Zeitraums hat sich der Broker der ehemaligen Cortal Consors zum führenden Depotanbieter gemausert, der aktuelle allein in Deutschland rund 600.000 zufriedene Kunden aufweist. Betreut wird diese ungeheuer große Anzahl an Bestandskunden vom freundlichen Consorsbank-Team, welches aus rund 600 Mitarbeitern besteht. Der Consorsbank-Anbieter hat sich in seinem Tagesgeschäft vor allem auf den Bereich Wertpapierhandel spezialisiert, weshalb der Broker seinen Anlegern vor allem ein ausgedehntes Angebot an Brokerage-Leistungen zur Verfügung stellt. Gehandelt werden kann über den Broker an mehr als 30 weltweilten Handelsplätzen. Bis zuletzt erhielt der Consorsbank-Anbieter rund 80 verschiedene Auszeichnungen, darunter auch Auszeichnungen zum besten Online-Broker Deutschlands. Der im bayerischen Nürnberg ansässige Broker zählt in Sachen Online-Brokerage in Deutschland bisweilen zu einer namhaften Adresse, weshalb wir die Leistungen dieses für Sie einmal genauer getestet haben.

Steckbrief

Anbieter Consorsbank Konto zum Depot Verrechnungskonto Kosten vom Konto Kostenlos Software für den Handel Ja (kostenlos, kostenpflichtig) Rabatt für Vieltrader Ja (ab 500 Trades im Jahr) Orderaufgabe via Telefon Ja (gegen Aufpreis) Börsen in Deutschland 11 Börsen im Ausland 22

Services

Kundenhotline Ja (auch Samstags & Sonntags) Live-Chat Ja (auch Samstags & Sonntags) Weiterbildungsmöglichkeiten Ja Newsletter mit aktuellen Marktinformationen Ja

Produkte & Angebot

Handelbare Investmentfonds 5324 Zertifikate Optionsscheine CFDs Anleihen ETFs

Regulierung & Sicherheit

Die Hauptniederlassung im bayerischen Nürnberg sorgt beim Consorsbank Broker auch automatisch für die Unterliegenschaft bei der deutschen BaFin, die den Broker folglich reguliert. Die als äußerst streng eingestufte Regulierungsbehörde fordert dem Broker unter anderem dazu auf, dass dieser sein entsprechendes Firmenvermögen in jedem Fall getrennt vom Anlagekapital seiner Anleger bilanziert. Weiterhin muss der Broker gewährleisten, dass mindestens 100.000 Euro pro Anleger in Form der europäischen Einlagensicherungsbestimmungen abgesichert sind. In der Realität bietet der Broker aber noch viel mehr: so sind dank der Mitgliedschaft im Bundesverband deutscher Banken aktuell rund 45 Millionen Euro pro Anleger vor einer potenziellen Banken- oder Broker-Insolvenz geschützt. Darüber hinaus tut der Broker aufgrund eines zuverlässigen Kundensupports (auch in deutscher Sprache) viel für sein Image, indem dieser seinen Anlegern sowohl einen Telefonsupport, als auch einen Email-Support via Kontaktformular bietet. Wir finden die Punkte Sicherheit und Seriosität vom Broker der Consorsbank daher mehr als zufriedenstellend erfüllt.

Handelsangebot & Konditionen

Auch das Handelsangebot der Consorsbank kann sich gemäß unserer Consorsbank Erfahrungen durchaus sehen lassen. So werden dem potenziellen Anleger unter anderem die Anlageklassen Aktien (hier sowohl Dividendentitel als auch Wachstumsaktien, Anleihen (sowohl hochverzinsliche Staatsanleihen als auch Unternehmensanleihen), verschiedene ETFs (die auch sparplanfähig sind), aktiv sowie passiv gemanagte Investmentfonds, Zertifikate und auch Rohstoffe für den Handel zur Verfügung gestellt. Neben der Möglichkeit des Einmalkaufs können auch die vorteilhaften Sparpläne des Consorsbank-Anbieters genutzt werden – und zwar bereits ab 25 Euro monatlich. Konditionsmäßig bietet der Consorsbank-Anbieter mit gerade einmal 9,95 Euro Mindestordergebühr, bzw. bei höheren Orders 4,95 Euro Ordergebühren und 0,25 Prozent volumenabhängige Orderprovision zudem äußerst günstige Bedingungen für den außerbörslichen Direkthandel. Ebenfalls interessant dürfte für viele Daytrader das Angebot lukrativer Orderrabatte sein, bei welchen es bis zu 40 Prozent an Ordergebühren vom Broker zurückgibt.

Wie funktioniert die Depoteröffnung?

Im Rahmen unseres unabhängigen Online-Broker-Tests machten wir natürlich auch positive Consorsbank Erfahrungen mit der Depoteröffnung bei diesem Anbieter. Hierfür müssen potenzielle Neukunden einfach nur die auf der Consorsbank-Webseite zum Download zur Verfügung gestellten Depoteröffnungsunterlagen herunterladen. Die heruntergeladenen Eröffnungsbögen müssen dann mit den individuellen Kontaktdaten (Emailadresse, Telefonnummer sowie Wohnanschrift) ausgefüllt werden. Weiterhin muss auch angegeben werden, inwieweit der potenzielle Neukunde bereits über einschlägige Trading-Erfahrungen verfügt. Nachdem alle Angaben gemacht sind, müssen diese noch (entweder per Post-Identifikationsverfahren oder aber per Video-Identifikationsverfahren) verifiziert werden. Dafür muss ein gültiges Ausweisdokument in Form eines Personalausweises oder eines Reisepasses vorgelegt werden. Sobald auch dies geschehen ist, gehen die Eröffnungsbögen zur Prüfung an den Broker der Consorsbank ein und schon nach wenigen Tagen erhält der potenzielle Neukunde seine individuellen Zugangsdaten per Post zugesendet.

Vorteile

  • attraktive Neukundenrabatte möglich
  • CFD-Handel ohne Nachschusspflicht möglich
  • sehr einfache und unkomplizierte Depotführung
  • keine Mindestanlage notwendig
  • riesiges Handelsangebot sowie günstige Konditionen im außerbörslichen Direkthandel

Nachteile

  • Depotübersicht ist nicht immer aktuell
  • sehr wenig Weiterbildungsmaterial vom Broker erhätllich

Fazit zu Consorsbank

Im Verlauf unseres Broker-Tests sammelten wir durchaus positive Consorsbank Erfahrungen, weshalb wir den Broker der Consorsbank auch in jedem Fall weiterempfehlen können. Besonders positive Erfahrungen machten wir zum einen mit dem reichhaltigen Handelsangebot, welches den Handel mit einer Vielzahl von Assets ermöglich. Darüber hinaus gefielen uns auch die insgesamt ehr günstigen Handelskonditionen und auch der hohe Sicherheitsstandard, den der Consorsbank Broker bietet. Auch die Depoteröffnung konnte uns überzeuge, da diese sehr einfach vonstattenging. Der Broker ist demnach für unerfahrene, als auch für erfahrene Trader und Anleger genau die richtige Adresse und trumpft zu guter Letzt auch noch durch ein vorteilhaftes Neukundenprogramm auf – mit dem Consorsbank Broker liegen Sie im Grunde genommen in jedem Punkt genau richtig.

Weitere interessante Artikel:

  • Unsere Flatex Erfahrungen – wie gut ist das Depot wirklich?

consorsbank 1 95

Consorsbank Depot im Test – 2020 gratis Depot eröffnen & günstig traden

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 09.04.2020

  • Kostenloses Demokonto
  • Echte Aktien handeln
  • Keine Provisionen

Seit Jahren gehört die Consorsbank, ehemals Cortal Consors, zu den Besten der deutschen Broker-Szene. Der Weg der bekannten Direktbank führte von der Schmidtbank 1994 zu Consors, von Consors 2002 zu Cortal Consors und schließlich von Cortal Consors 2020 zur heutigen Consorsbank. Mittlerweile gehört sie unter die Top 5 Online-Broker Deutschland. Mit ihren Depot- und Tagesgeldprodukten konnten viele Anleger und Sparer überzeugt werden. Auch mit dem kostenlosen Girokonto plus Kreditkarte und Krediten sowie Versicherungslösungen zieht sie neue Kunden an. Mittlerweile betreut die Consorsbank, eine Tochter der französischen BNP Paribas Bank, mit etwa 730 Mitarbeitern fast 1,46 Mio Kunden deutschlandweit. Auf den Konten und Depots der Direktbank lagern rund 49,3 Milliarden Euro. Die Online-Bank firmiert unter BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland, die ihre Produkte unter der Marke Consorsbank vertreibt.

Jetzt zum Testsieger eToro! 62% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Die Vor- und Nachteile von Consorsbank (ehemals: Cortal Consors)

  • Depot ohne Bedingungen gebührenfrei – keine Mindesteinlage oder Mindestorders
  • Handel an deutschen und internationalen Börsen sowie bei außerbörslichen Partnern
  • Regelmäßige Freetrade-Aktionen: kostenfrei außerbörslich handeln
  • Consorsbank Mobile Banking App – ortsunabhängiger Handel mit mobilen Geräten
  • 2 Kreditkarten zu einem 1 Preis – kostenloses Girokonto mit 2 Karten
  • hochwertiges Onlinebildungsangebot – Seminar plus Webinare
  • schnelle Abwicklung und Abrechnung der Wertpapierorders
  • Live Chat Angebot plus gute Erreichbarkeit der Hotline
  • relativ hohe Provisionen beim Handel abseits deutscher Börsen
  • Ordern im Ausland immer teuer, da keine Flatrates angeboten werden
  • Demokonto-Demo ohne sinnvolle Musterdepotfunktionen

Unseren Consorsbank Depot im Test haben wir durchgeführt, um Leistungen, Handelskonditionen und Services des Online-Brokers auf den Prüfstand zu stellen. Dabei konnten wir im Wesentlichen positive Consorsbank Erfahrungen machen. Es war für uns bereits bei Test-Beginn kein Geheimnis, dass die langjährig aktive Consorsbank Erfahrungen im Handel mit Wertpapieren hat. Das bestätigen auch immer wieder Consorsbank Testberichte langjähriger Kunden und unabhängiger Finanzexperten. Dennoch haben wir den Consorsbank Test aufgrund unserer Erfahrungen mit der Bank und unseren Ansprüchen an einen Online-Broker ohne Blick auf bestehende Testurteile durchgeführt.

Konditionen-Überblick

  • Wertpapierdepot und Verrechnungskonto sowie CFD- oder EUREX-Konto kostenfrei
  • Consorsbank-Ordergebühren ab 9,95 Euro, Neukundenbonus – Handeln ab 3,95 Euro
  • Jeder Depotkunde erhält professionelle Tradingsoftware ActiveTrader kostenlos
  • Keine Kosten beim Ändern oder Streichen von Limitorders und Aufträgen
  • Online-Trading an 9 deutschen Börsen, inklusive XETRA
  • Kunden können an 22 internationalen Börsen handeln
  • Außerbörslich direkt über den Emittenten handeln und 30% sparen
  • Aufträge ändern und streichen sowie Limit-Orders gebührenfrei
  • Depotwechsel Bonus bis zu 5.000Euro

Neuste Beiträge zu Consorsbank

Jetzt zum Testsieger eToro! 62% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Einlagensicherung und Regulierung

Die Einlagensicherung bei der Consorsbank gibt in doppelter Ausführung, als eine gesetzliche und ein private freiwillige Absicherung. Durch die gesetzliche Einlagensicherung der BNP Paribas im französischen „Fonds de Garantie des Dépôts“ (FdGdD) sind 100.000 Euro pro Kunde abgesichert. Durch die freiwillige Mitgliedschaft im Deutschen Einlagensicherungsfonds steigt der Sicherungsbetrag auf rund 81 Millionen Euro pro Kunde (Stand 12/2020). Die Höhe der derzeitigen Einlagensicherung wird sich aufgrund steigender Eigenkapitalanforderungen an die Banken nicht halten können. Die Regulierung der deutschen BNP Paribas Niederlassung , Consorsbank, liegt in der Hand der BaFin.
Grundsätzlich muss der Bankkunden wissen, dass Wertpapierdepots von der Einlagensicherung nicht betroffen sind. Kunden von Aktien, Anleihen, Investmentfonds oder Zertifikate bleiben immer Eigentümer dieser Wertpapiere. Die Consorsbank bzw. die BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland fungiert als Verwahrer der Wertpapiere im Auftrag ihrer Kunden. Muss die Bank in die Insolvenz erhalten die Kunden übergeben.

Unsere Consorsbank Erfahrungen im Detail

Wer beabsichtigt, mit dem Wertpapierhandel zu beginnen, findet bei der Consorsbank wirklich gute Möglichkeiten vor. Selbstverständlich sind sowohl das Depot (Wertpapierdepot, Trader Konto) als auch das Verrechnungskonto komplett und ohne irgendwelche Bedingungen kostenlos. Wir erinnern uns an andere Broker-Tests: Das ist längst nicht bei allen Brokern so selbstverständlich. Hier sind mitunter Mindesteinlagen, eine bestimmte Zahl von Trades oder ein Girokonto beim Anbieter die Bedingung für eine Kostenfreiheit.
Unseren Consorsbank Erfahrungen nach profitieren Anfänger sowie auch langjährig aktive Trader von den ausführlichen Informationsangeboten, die nach dem Consorsbank Login zur Verfügung stehen. Als Kunde gibt es über die Seite tagesaktuelle News, zusätzlich in Form eines täglichen Newsletters. Vom guten Serviceangebot des Online-Brokers wussten wir bereits aus vielen Kunden Consors-Erfahrungsberichten. Auch unsere Consorsbank Erfahrungen sind hier positiv. E-Mails werden schnell beantwortet. Die Hotline gibt es zum Festnetzpreis und mit guter Verfügbarkeit.
Das Consorsbank Demokonto dient reinen Informationenzwecken. Wer schon einmal ein echtes Musterdepot bei einem anderen Anbieter nutzen konnte, weiß um die eingeschränkten Funktionen der Demo. Immerhin man kann sich mit einigen Funktionen des Online Banking vertraut machen und auch Depot und alle Konten ansehen. Echte Transaktionen zu Übungszwecken wie in einem Musterdepot können nicht gemacht werden. Nicht jeder Broker ist der Meinung, dass Anfänger erst virtuell und dann in echt handeln sollten. Das bedeutet für Kunden der Consorsbank, Erfahrungen mit den Depotfunktionen werden sie erst nach der Depoteröffnung und beim späteren Handel von Wertpapieren machen können.

Jetzt zum Testsieger eToro! 62% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Das angebotene Portfolio an Wertpapieren lässt bei der Consorsbank kaum Wünsche offen. Nicht nur langfristig orientierte Investoren können in Aktien, Anleihen, Investmentfonds und Anleihen investieren. Auch an Hebelprodukten wie CFDs, Futures oder Digitalen Optionen mangelt es nicht.
Bei einem Depotwechsel zur Consorsbank lockt ein Extragewinn durch bis zu 5.000 Euro Prämie. Die Neukundenaktionen beschränken sich nicht nur auf die Ordergebühren. Denn teilweise kann auch ein Bestandskunde profitieren. Bei einem Depotwechsel zur Consorsbank gibt es einen Bonus auf übertragenes Fondsvolumen von bis zu 5.000 Euro. Voraussetzung ist, dass das Altdepot komplett geschlossen wird. Ein Nachweis wird verlangt. Der Wert der übertragenen Wertpapiere muss mindestens 5.000 Euro betragen. Die Prämie gibt es auf Guthaben bis maximal 500.000 Euro.
Das Webangebot der Consorsbank werden altgediente Cortal Consors Kunden etwas gewöhnungsbedürftig finden. Die Webseite wurde im Dezember 2020 einem kompletten Relaunch unterzogen. Die direkte Kundenansprache fällt ebenso auf wie Bildgestaltung und ein für Übersichtlichkeit sorgendes Design. Außerdem können Kunden Kommentare und Ideen zur Onlinebank und Apps auf der Website einstellen. Insgesamt sollte das Webangebot, welches komplettiert von den Nutzungsmöglichkeiten der App für mobile Geräte, kaum Wünsche offen lassen.

Neu seit Dezember 2020: Das Young Trader Konto

Für junge Trader ab 18 bis 25 Jahren bietet das Young Trader Konto der Consorsbank eine interessante Möglichkeit für den Wertpapierhandel. Für die Kontoeröffnung gilt weiterhin als Vorgabe, dass sie in den letzte 6 Monaten kein Kunde der BP Paribal NL Deutschland inkl. Consorbank und DAB Bank waren. Die Gebühren für kleinere Aufträge bis 1.000 Euro pro Trade und Teilsausführung können sich durchaus sehen lassen. Hier fallen bis zum 27. Geburtstag nur 3,95 Euro pro Trade bis 1.000 Euro an.
Das wichtigste zum Young Trader Konto im Überblick:

  • Kostenloses Wertpapierdepot
  • Kostenloses Verrechnungskonto
  • 3,95 EUR pro Trade bis 1.000 Euro, 9,95 EUR pro Trade ab 1.000 EUR bis zum 27. Geburtstag
  • Große Auswahl von inländischen und ausländischen Börsen
  • Social Trading Angebot (Community, Seminare, Webinare, Wissensdatenbank, etc.)
  • Funktionale App für die mobile Nutzung
  • Kostenloser spezieller Newsletter („Morning News“) für die ersten 12 Monate

Jetzt zum Testsieger eToro! 62% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Consorsbank Depot im Test – Gebühren und Handelskonditionen

Die Depoteröffnung, Depotführung sowie alle damit verbundenen Konten sind grundsätzlich kostendfrei. Eingeschlossen sind darin auch CFD-Konto und EURES-Konto. Außerdem ist die Handelssoftware ActiveTrader komplett kostenlos. Echte Kosten entstehen dem Kunden also nur beim Wertpapierhandel und wenn er kostenpflichtige Sonderservices wie Telefonorder in Anspruch nimmt.
Das Consorsbank Aktiendepot im Test zeigt deutlich: Neukunden werden von der Consorsbank bevorzugt behandelt. Nicht jedem Kunden dürfte das gefallen. Denn als Neukunde darf man die ersten 12 Monate mit 3,95 pro Order handeln. Die Gebühren halten sich so in einem überschaubaren Rahmen. Günstige Gebühren gelten solange bis ein 10.000 Euro Handelsvolumen nicht überschritten wird. Ab dem 13. Monat verliert man den Neukundenstatus und bezahlt die normalen Ordergebühren.

Für Depotkunden ohne Neukundenbonus beträgt die Provision 0,25 des Handelsvolumens, die Mindestgebühr macht 9,95 Euro pro Trade. Eine Begrenzung der Kosten gibt es, denn bei 69 Euro ist Schluss.
Was uns im Consorsbank Depot im Test aufgefallen ist, dass die Handelskosten beim Handel an ausländischen Börsen relativ hoch ausfallen. Leider werden hier keine Flatrates angeboten. Dennoch gibt es beim Online-Broker jede Menge Trading-Aktionen, mit denen sich durchaus viel Geld sparen lässt. Bei der Freetrade-Aktion sind bis zu 69 Euro drin, wenn Sie kostenlos außerbörslich handeln. Wird eine Flatbuy-Aktion angeboten, kaufen alle Teilnehmer für nur 3,95 Euro. Positiv ist, dass Limit-Orders, eingeschlossen das Ändern und Streichen von Aufträgen kostenlos ist.

Consorsbank Ratgeber:

Jetzt zum Testsieger eToro! 62% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Leistungen, Services und Extras

Die Consorsbank bietet ihren Kunden in jeder Hinsicht ein sehr umfangreiches Leistungspaket an. Selbst an Handelsmöglichkeiten für Future, Optionen und CFDs wurde gedacht. Wem die normalen Ordergebühren zu hoch sind, kann dennoch jede Menge Wertpapiere handeln. Denn ständig gibt es irgendwelche Trading-Aktionen, wo Wertpapiere für 0 Euro oder vergünstigt gehandelt werden können. Da beim Kauf von Fonds meist ein Ausgabeaufschlag anfällt, sollte man sich den FondsStar des Monats genauer anschauen. Jeden Monat gibt es beim Broker einen Spitzenfonds mit 100 Prozent Rabatt auf den Ausgabeaufschlag. Dieser Discount schließt auch den Fondssparplan ein.

Beim Consorsbank Depot im Test wurde bereits darauf hingewiesen, dass der Nürnberger Online-Broker eine Marke der französischen BNP Paribas ist. Die genaue Firmenbezeichnung ist BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland. Die Onlinebank verfügt ihrem Stammsitz in Nürnberg über geeignete Räumlichkeiten, Kunden zu empfangen, sei es für eine Beratung oder für reine Informationszwecke. Wer eine persönliche Beratung zum Thema Vorsorge und Vermögen wünscht, kann einen Termin an allen Börsentagen (Mo-Fr von 9.00 – 20.00 Uhr) vereinbaren.
Der Broker gewährleistet die Erreichbarkeit und den Support gleich mehrfach. Kunden steht der Consorsbank Support an Börsentagen, an alle 7 Wochentagen und rund um die Uhr zur Verfügung. Über die Webseite wird ein Live Chat angeboten, erreichbar Mo-Fr von 9.00 bis 20.00 Uhr. Eine E-Mail kann man jederzeit versenden. Auf eine Antwort braucht nicht lange zu warten. Diese erhält man innerhalb von 48 Stunden. An jedem Tag der Woche gibt es eine Kundenhotline 0911 / 369-30 00. Positiv fällt in unserem Consorsbank Test die mit Nürnberger Festnetzvorwahl auf. Wer eine Flatrate gebucht hat, ruft beim Broker kostenlos an. Erreichbar ist der Kundensupport Montag bis Sonntag, ab 7:00 Uhr bis 22:30 Uhr.

Jetzt zum Testsieger eToro! 62% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Depotwechsel mit Zinsbonus auf Tagesgeld

Bei einem Depotwechsel zur Consorsbank lockt ein Extragewinn durch Zinsbonus. Die Neukundenaktionen beschränken sich nicht nur auf die Ordergebühren. Denn teilweise kann auch ein Bestandskunde profitieren. Bei einem Depotwechsel zur Consorsbank gibt es einen Bonus von bis zu 5.000 Euro. Der Wert der übertragenen Wertpapiere muss mindestens 5.000 Euro betragen. Voraussetzung ist, dass das Altdepot komplett geschlossen wird. Ein Nachweis wird verlangt. Die Prämie gibt es auf Guthaben bis maximal 500.000 Euro.

Consorsbank Testberichte und Auszeichnungen

Die Nürnberger Direktbank ist nicht umsonst unter den Top 5 der deutschen Online-Broker im Vergleich zu finden. Außer Frage steht daher, dass die Consorsbank über Erfahrung im Wertpapierhandel verfügt. Das zeigt auch die Tatsache, dass es jede Menge positiver Consorsbank Testberichte gibt.
Das positive Zeugnis für die Leistungen und den Service der Consorsbank beweisen mehr als 80 Auszeichnungen. Auch 2020 darf sich der Broker mit der Auszeichnung “Bester Online-Broker“ schmücken. Das Online-Magazin “Börse am Sonntag“ vergibt jedes den LESER-AWARD. Die Consorsbank erhielt ihn 2020 zugesprochen. Dabei ist die Auszeichnung nicht die Entscheidung einer Fachjury. Mehr 3.600 Magazin-Leser haben zu insgesamt 90 Finanzdienstleister ihre Bewertung abgegeben. In puncto Serviceorientierung und Vertrauenswürdigkeit konnte die Consorsbank alle anderen toppen. Die Finanzzeitschrift Fokus Money zeichnet die Consorsbank mit dem Prädikat Fairste Direktbank 2020 aus.

Jetzt zum Testsieger eToro! 62% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Fragen und Antworten zur Consorsbank

Welche Depot- und Orderkosten gibt es?

Die Consorsbank stellt ihren Kunden ein Wertpapierdepot kostenlos zur Verfügung. Es gibt keine extra Bedingungen, die für Eine Kostenfreiheit erfüllt werden müssen. Bei den Ordergebühren gibt es für Neukunden in den ersten zwölf Monaten Sonderkonditionen. Die Gebühren liegen beim Handeln an Börsen in Deutschland bei 3,95 Euro. Ab dem 13. Monat beträgt die Gebühr je Order 9,95 Euro. Beachtenswert sind abhängig vom Ordervolumen anfallende Provisionen, wobei mindestens 9,95 und höchstens 69 Euro anfallen.

Ist der mobile Handel möglich?

Der mobile Handel ist schon seit einiger Zeit möglich. Seit Dezember 2020 gibt es überarbeitete Apps für Smartphone und Tablet-PC. Die Anwendungen können in den entsprechenden App Stores von Google und Apple runtergeladen werden. Die Applikation besitzt auch eine Geldautomaten-Suche. Die Consorsbank Mobile Banking App bietet alles Wesentliche für das Mobile Banking.

Wird ein Demokonto angeboten?

Es gibt ein Demokonto, um Online Banking Funktionen kennenzulernen. Mehr als Anschauen ist nicht drin. Transaktionen, so wie das oft bei einem Musterdepot der Fall ist, lassen sich hingegen nicht ausführen.

Was kann gehandelt werden?

Der Online-Broker bietet den Handel aller gängigen Wertpapierarten an. Neben Aktien, Anleihen, Edelmetallen gehören zum Portfolio Fonds, der Future-Handel, Optionen und ETFs. Auch Leerverkäufe sind möglich. Ein neues Geldanlageprodukt für das Investieren in Start-Ups nennt sich Crowdinvesting.
Jetzt zum Testsieger eToro! 62% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld

Gibt es eine Einlagensicherung?

Die Consorsbank sichert die Einlagen ihrer Kunden gleich zweifach ab, denn es gibt die gesetzliche Einlagensicherung (100.000 Euro) und den privaten Einlagensicherungsfonds (81 Millionen Euro pro Kunde).
Dies könnte Sie auch interessieren: Multi Asset Fonds Definition – Vor- und Nachteile

Eigene Erfahrungen mit der Consorsbank

Falls Sie ein Wertpapierdepot bei der Consorsbank führen oder geführt haben, würden wir und unsere Leser gern an ihren Erfahrungen mit der Consorsbank teilhaben. Unseren Consorsbank Test könnte Ihre Meinung zu noch Gewicht verhelfen. Damit würden Sie auch anderen Interessenten bei der Auswahl des passenden Online-Brokers helfen.

10. Fazit: Consorsbank Depot im Test

Wer einen Depotwechsel in Betracht zieht, erhält als Neukunde bei der Consorsbank eine Prämie von bis zu 5.000 Euro. Zudem erlaubt der Neukundenbonus vergünstigte Trades mit einer Ordergebühr ab 3,95 Euro. Das Consorsbank Depot im Test hat aufgezeigt, dass sich interessierte Trader zunächst über die Bedingungen für Prämien und Neukundenbonus informieren sollten. Für Bestandskunden belaufen sich die Mindestgebühren pro Order auf 9,95 € und zeigen sich somit im Vergleich konkurrenzfähig. Die professionelle Tradingsoftware ActiveTrader ist für Depotkunden kostenlos. Die Führung des Wertpapierdepots und des Verrechnungskontos ist ebenfalls kostenlos, was sich für Depotkunden als vorteilig erweist. Das Serviceangebot von Consorsbank stellte sich im Test als besonderer Pluspunkt dar. Die Hotline zeichnet sich durch eine gute Verfügbarkeit aus und ist zum Festnetzpreis erreichbar. Anfragen per E-Mail werden zeitnah beantwortet. Als Tipp zu Consorsbank Depot im Test sollten Trader von Zeit zu Zeit einen Blick auf die angebotenen Trading Aktionen werfen, um mögliche Vergünstigungen in Anspruch nehmen zu können.
Jetzt direkt zur Consorsbank: www.consorsbank.de Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Fragen & Antworten zu Consorsbank

Wo hat der Broker seinen Sitz?

Die Consorsbank hat Ihren Sitz in Nürnberg.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie man mit binären Optionen Geld verdient
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: