Bester binäre Optionen Broker 2020 IQ Option ist Testsieger!

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Bester Binäre Optionen Broker 2020: IQ Option ist Testsieger

Die Vielzahl an Binäre Optionen Brokern macht die Auswahl gerade für in diesem Markt noch unerfahrene Trader schwierig, und oft taucht die Frage auf: “Wer ist eigentlich bester Binäre Optionen Broker”? Wir testen daher ständig eine große Anzahl von Anbietern und veröffentlichen die Erfahrungen in unserem Broker-Ranking. Der Broker IQ Option konnte sich aktuell als bester Broker im Bereich Binäre Optionen behaupten.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Bester Binäre Optionen Broker: Was sollte er bieten?

Traden mit Binären Optionen ist mittlerweile bei vielen Brokern möglich. Das immer stärker wachsende Angebot zeugt davon, dass sich auch immer mehr Trader für diese Form der Finanzinstrumente interessieren, die auch als “Finanzwetten” gelten. Schließlich setzen Trader hier entweder auf fallende oder auf steigende Kurse eines Basiswertes und wetten darauf, dass die jeweils gewählte Richtung eintreten wird. Ist dies der Fall, kann eine maximale Rendite von bis zu 100 Prozent erreicht werden. Die Renditeprognosen schwanken allerdings zwischen 81-100 Prozent und sollten daher vorab einem Vergleich unterzogen werden. Neben der maximalen Rendite sollte gleichzeitig auch die maximale Rückzahlung einbezogen werden, denn diese zeigt auf, welche Verluste möglich sind.

Die maximale Rückzahlung kann je nach Anbieter zwischen 0-80 Prozent variieren. Zusätzlich ist es wichtig, auf die Mindesthandelssumme sowie die Mindestsumme für eine Kontoeröffnung zu achten. Die Mindesthandelssumme gibt an, wie viel Geld ein Trader pro Trade investieren muss, die Mindestsumme für eine Kontoeröffnung zeigt auf, wie viel Kapital überhaupt in die Hand genommen werden sollte. Auch hier gibt es große Unterschiede, wie der Binäre Optionen Anbieter Vergleich zeigt. Letztlich können auch eventuell gewährte Bonuszahlungen ein Auswahlkriterium sein, speziell für Händler, die zahlreiche Trades pro Monat abschließen. Doch wer ist bester Broker im Bereich binären Optionen?

Wer sich auf die Suche nach einem neuen Broker begibt, sollte bei der Brokerwahl idealerweise auf die folgenden Aspekte achten:

  • Maximale Rendite bei gewonnenen Optionen
  • Maximale Rückzahlung bei verlorenen Optionen
  • Minimale Handelssumme
  • Mindesteinlage bei Kontoeröffnung

Die beliebtesten Handelsplattformen im Überblick

Bei der Auswahl eines Brokers für Binäre Optionen ist es außerdem wichtig, welche Handelsplattform der Broker bietet. Wichtig ist zum einen, dass die Software einfach und übersichtlich gestaltet ist und möglichst keine Fragen aufwirft. Schließlich wollen Trader kurzfristig auf Veränderungen am Markt reagieren können. Dies geht nur, wenn die Handelsplattform einfach gestaltet ist und intuitiv bedient werden kann. Zudem sollte die Plattform verschiedene Handelsarten unterstützen. Neben dem klassischen Call-Put-Handel sollte auch der Grenz-Handel oder der Touch-Handel möglich sein. So können Händler in verschiedenen Marktphasen Gewinne erzielen und alle vorhandenen Chancen nutzen.

Die IQ Option Handelsplattform. Auch als Broker App verfügbar.

Die Handelsplattform Tradologic

Eine der bekanntesten und am häufigsten genutzten Handelsplattformen für Binäre Optionen ist die Handelsplattform Tradologic. Sie ist nicht nur zuverlässig, sondern bietet auch eine Reihe von Zusatzoptionen, die für den individuellen Handel genutzt werden können.

Die Handelsplattform SpotOption

Eine weitere gern genutzte Handelsplattform ist unter dem Namen SpotOption verfügbar. Sie wird beispielsweise von BDSwiss eingesetzt und daher von zahlreichen Tradern genutzt. Neben einer großen Anzahl handelbarer Assets bietet auch diese Plattform verschiedene zusätzliche Features, die den Handel vereinfachen. Sogar Risiko- und Renditeniveaus können ganz nach Bedarf eingestellt werden.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Die Handelsplattform TechFinancials

Die dritte Handelsplattform ist TechFinancials. Sie wird aktuell beispielsweise von 24option verwendet. Diese Plattform überzeugt neben verschiedenen Handelsarten auch mit einem sehr guten Chartangebot sowie der Benutzerfreundlichkeit. Neben diesen drei bekannten Handelsplattformen gibt es natürlich noch weitere Plattformen, die von den Brokern ebenfalls zur Verfügung gestellt werden. Vor allem dann, wenn Trader nicht nur zu Hause, sondern auch unterwegs am Kapitalmarkt aktiv sein wollen, sollten sie zusätzlich nach verfügbaren Apps suchen. Sie erlauben den Handel mit Binären Optionen immer und überall und sorgen dafür, dass Händler immer über die aktuellen Entwicklungen an den Märkten informiert sind. Apps werden bislang jedoch nur von wenigen Brokern angeboten, zudem stehen sie nicht für alle Smartphones zur Verfügung. Hier ist ein individueller Vergleich sehr zu empfehlen.

Händler sollten nicht nur auf die Kosten blicken

Auch wenn die Kosten, die für Trades anfallen, eines der wichtigsten Kriterien für einen Binäre Optionen Testsieger ist, sollte nicht nur hierauf geblickt werden. Besonders Anfänger sollten auch darauf achten, dass der jeweilige Broker auch umfassend über den Handel mit Binären Optionen informiert und so gerade Neueinsteiger sowohl die Chancen wie auch die Risiken aufzeigt. Einige Broker sind in diesem Segment bereits sehr aktiv und bieten umfassende Webseminare, die etwa die Grundlagen für den Handel mit Binären Optionen aufzeigen oder aber über Strategien informieren.

Anfänger, die bislang noch keine Binären Optionen erworben haben, erhalten so eine Einführung in den Handel und erfahren, welche Voraussetzungen notwendig sind. Die einzelnen Webseminare der Anbieter können entweder live verfolgt oder später als Aufzeichnung abgerufen werden. So sind Kunden der Broker nicht an Zeiten gebunden und können sich immer und überall entsprechend informieren. Zusätzlich zum Angebot an Seminaren ist es aber auch hilfreich, auf ein Demokonto zugreifen zu können. Wer sich als bester Binäre Optionen Broker etablieren will, weiß um diesen Umstand und bietet ein entsprechendes Testkonto an.

Ein Demokonto bietet folgende Highlights:

  • kostenlose Kontoeröffnung
  • risikoloser Handel mit Binären Optionen
  • Anfänger erhalten einen Einblick in “Finanzwetten”
  • Investitionen erfolgen mit virtuellem Kapital, also ohne tatsächliche Verluste
  • einfaches Austesten der verschiedenen Handelsplattformen

Vor allem Trader, die zum ersten Mal mit Binären Optionen handeln wollen, sollten sich zuerst ein Demokonto eröffnen und dieses für einige Tage nutzen. So können verschiedene Handelsansätze und Strategien ausprobiert und auch die Bewegungen am Kapitalmarkt verfolgt werden. Zudem ist es möglich, die verschiedenen Handelsplattformen auszutesten und so zu überprüfen, welche dieser Plattformen am besten geeignet ist. So kann jeder seine Binäre Optionen Strategie in der Praxis testen. Allerdings eignet sich ein Demokonto nicht nur für Trading Anfänger, denn auch erfahrene Trader haben mithilfe eines Testaccounts die Möglichkeit, zum Beispiel riskantere Strategien zunächst auszuprobieren, ohne dabei das Risiko eines realen Verlusts eingehen zu müssen. Daher wissen auch Trader, die bereits gut mit dem Handel vertraut sind, dieses Angebot sehr zu schätzen .

Unabhängige Erfahrungen und Broker-Tests für die Entscheidung nutzen

Für Trader ist es häufig schwer, den besten Broker für Binäre Optionen zu finden, da hierfür eine Reihe von Daten und Informationen einem Vergleich unterzogen werden müssen. Wer hierzu keine Zeit hat oder sich aufgrund mangelnder Kenntnisse den Vergleich nicht zutraut, kann alternativ auf unabhängige Tests und Vergleiche im Internet zurückgreifen. Sie werden von verschiedenen Instituten angeboten, die die Broker hinsichtlich ihrer Konditionen, dem Service-Angebot sowie der Renditeaussichten überprüfen und auf einen Blick aufzeigen, welcher dieser Broker tatsächlich empfohlen werden kann. Ebenfalls hilfreich sind Erfahrungen anderer Trader, die im Internet ebenfalls zu finden sind. Sie bieten einen Blick hinter die Kulissen und helfen, einen Broker auch aus Trader-Sicht zu bewerten.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Handelskonditionen und Plattform sprechen für IQ Option

Regelmäßig führen wir einen Vergleich der vielen Binäre Optionen Broker durch, die derzeit am Markt präsent sind. Dieser umfangreiche Vergleich beinhaltet nicht nur die Handelskonditionen, sondern darüber hinaus auch die vom Broker angebotenen Handelsplattformen, die für den Trader zugänglichen Leistungen sowie den Service, den der Broker seinen Kunden insgesamt anbietet. Auf dieser Basis küren wir regelmäßig einen Binäre Optionen Testsieger. Aktuell hat IQ Option aus unserer Sicht den Titel „Bester binäre Optionen Broker“ verdient. Denn sowohl bezüglich der Handelskonditionen und Leistungen, als auch in den Rubriken Service und Trading-Plattform kann der Broker IQ Option schon seit geraumer Zeit überzeugen. IQ Option bietet eine eigens entwickelte Trading-Plattform an, welche speziell auf den Handel mit binären Optionen hin ausgerichtet ist. Diese überzeugt durch ein hohes Maß an Funktionalität, bietet alle wichtigen Features und stellt Tools für umfangreiche Analysen zur Verfügung. Die Software kann dabei vollständig ohne Download im eigenen Browser geführt werden.

Geringe Mindesteinzahlung locken Kunden

Wer den Titel „Bester Binäre Optionen Broker erhält“, der muss sich aus unserer Sicht zunächst einmal bei den Handelskonditionen durch Kundenfreundlichkeit auszeichnen können. Bei IQ Option ist dies beispielsweise deshalb der Fall, weil der Broker eine der besten maximalen Renditen anbietet, die es im Bereich der am Markt tätigen Binäre Optionen Broker gibt. Schon bei den einfachen Optionen ist die Rendite* mit bis 92 Prozent am oberen Limit. Neben der hohen Rendite kann sich der Broker im Bereich der Handelskonditionen zudem dadurch auszeichnen, dass die Mindesteinzahlung mit lediglich 10 EUR/USD/GBP äußerst gering ist. Dies trifft ebenfalls auf die Mindesthandelssumme von 1 Euro (USD/GBP) zu, so dass der Trader bereits mit sehr wenig Kapital traden kann.

Weiterbildung im Lernbereich durchführen.

IQ Option Leistungen überzeugen: Bester Binäre Optionen Broker?

Unser bester Binäre Optionen Broker muss natürlich nicht nur im Bereich der Handelskonditionen überzeugen, sondern sich auch bei den angebotenen Leistungen auszeichnen können. IQ Option kann dies aus unserer Sicht, weil beispielsweise auch der mobile Handel möglich ist, was im Bereich Binäre Optionen Broker keineswegs eine Selbstverständlichkeit darstellt. Darüber hinaus bietet der Broker zwei sehr beliebte Handelsarten an, nämlich die einfachen Optionen Call/Put und Turbo-Optionen. Somit reichen die Laufzeiten von 30 Sekunden bis hin zu fünf Minuten.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Top-Handelsplattform und guter Kundenservice

Wie bereits angesprochen, müssen aus unserer Sicht auch im Bereich Handelsplattform und Kundenservice positive Fakten vorliegen, damit ein Broker von uns zum Binäre Optionen Testsieger gekürt werden kann. IQ Option kann in diesem Bereich überzeugen, denn mit der eigenen Softwarelösung stellt der Broker Handelsplattform mit allen wichtigen Features zur Verfügung. Der Kunde profitiert hier von einer hohen Stabilität und diversen Funktionen, die den Handel mit binären Optionen erleichtern und flexibel machen. Positiv ist uns beim Kundenservice aufgefallen, dass dieser deutschsprachig ist und zum anderen auf verschiedenen Wegen kontaktiert werden kann, nämlich per E-Mail, Live Chat oder Telefon.

Bester Binäre Optionen Broker: Alle Angebote im Test

All diese Punkte zeigen, dass IQ Option unser bester Broker im Test ist, obgleich Trader stets bedenken sollten, dass der Handel auch mit einem Risiko einhergeht. Um erfolgreich handeln zu können, findet Binareoptionen.com nicht nur den Testsieger für Binäre Optionen, sondern zeigt auch auf, welcher Broker als Forex Testsieger bzw. als Social Trading Testsieger bezeichnet werden kann. Sowohl im Forex-Handel wie auch beim Social Trading gibt es wiederum verschiedene Anbieter, die sich hinsichtlich ihrer Konditionen sowie der Handelsangebote unterscheiden.

Wer in diesem Bereich erfolgreich agieren will, braucht einen Broker, der auf den jeweiligen Handel spezialisiert ist, geringe Kosten erhebt und auch eine gut funktionierende und stabile Software bietet, die den Handel zu jeder Zeit unterstützt. Ein umfassender Vergleich, der verschiedene Aspekte berücksichtigt, zeigt, wer bester Binäre Optionen Broker für den jeweiligen Trader ist. Durch eine übersichtliche Auflistung der besten Angebote im jeweiligen Segment können Trader in Ruhe zu Hause auswählen und sich schließlich für ein Live- bzw. ein Demokonto des jeweiligen Brokers entscheiden.

*Betrag, der einem Account im Zuge eines erfolgreichen Handels angerechnet wird

Bester binäre Optionen Broker 2020: IQ Option ist Testsieger!

IQ Option ist bester binäre Optionen Broker. Denn der Anbieter offeriert 100 Basiswerte aus sämtlichen handelbaren Assets, hohe Gewinnmöglichkeiten und einen deutschsprachigen Support. Binäre Optionen sind riskant und eignen sich nicht für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit IQ Option jedoch einen seriösen Broker an der Seite.

1. Sitz des Unternehmens auf Zypern
2. deutscher Kundensupport
3. niedrige Mindesteinzahlung
4. niedriger Mindestumsatz
5. bis zu 91 Prozent Gewinn
6. gebührenfreie Auszahlung
7. 100 handelbare Basiswerte

Jetzt Handelskonto bei IQ Option eröffnen

Bester Binäre Optionen Broker: Hohe Qualität aus Zypern

Wie die meisten Broker für binäre Optionen hat IQ Option seinen Sitz im Inselstaat Zypern und damit sowohl innerhalb der EU als auch in der Eurozone. Zwar unterhält IQ Option keine Niederlassung in Deutschland, stellt seinen Kunden und Interessierten aber dennoch sämtliche Informationen auf Deutsch zur Verfügung. Allerdings ist nicht nur die Internetseite fast durchgängig in deutscher Sprache, auch die Mitarbeiter im Support sprechen Deutsch. Das ist auch für Trader mit soliden Englischkenntnissen durchaus von Vorteil.

IQ Option ist – wie auch viele andere Broker für Binäre Optionen – bei der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC registriert. Dass der Hauptsitz des Unternehmens auf Zypern ist, hat verschiedene Gründe. Beispielsweise ist ein Sitz in Deutschland aus steuerlichen Gründen nicht attraktiv. Auch in Sachen Regulierung ist die Bundesrepublik für Unternehmen nicht beliebt, denn der bürokratische Aufwand ist sehr hoch. Das bedeutet nicht automatisch, dass Länder wie Zypern deshalb unsicherer wären. Aber die Regulierung ist dort mehr auf riskante Wertpapiergeschäfte wie Binäre Optionen zugeschnitten und die Behörden verfügen über mehr Erfahrung in diesem Themengebiet. Das erleichtert beiden Seiten die Arbeit.

Hinzu kommt, dass sich auf Zypern auch eine umfangreiche Infrastruktur gebildet hat, angefangen von Programmierern über spezialisierte Anwälte oder Unternehmensberater. Und weil Zypern lange Zeit eine britische Kolonie war, spricht hier fast jeder Englisch.
Von der Steuerpflicht befreit sind deutsche Kunden deshalb leider nicht. Gewinne, die den Sparerpauschbetrag übersteigen, müssen versteuert werden. Allerdings wird keine automatische Abgeltungssteuer einbehalten, vielmehr werden die Steuern erst am Jahresende fällig. Auch das ist ein Vorteil, denn solange kann das Geld noch angelegt werden.

Niedrige Mindesteinzahlung und gute Renditechancen

Nur 10,00 Euro müssen Kunden auf ihr Handelskonto einzahlen. Das ist vergleichsweise wenig. Der Mindestumsatz liegt mit 1,00 Euro pro Trade erst recht niedrig. Während ein geringer Mindestumsatz bei einigen Brokern lediglich für einige Handelsarten gilt und Trader in anderen Bereichen mit einem deutlich höheren Mindestumsatz rechnen müssen, gilt diese Summe bei IQ Option generell. Auch das ist ein Grund, warum IQ Option binäre Optionen Testsieger ist (unsere IQ Option Erfahrungen lesen) und als bester Binäre Optionen Broker gilt. Wichtiger dürfte vielen Tradern aber sein, dass bis zu 91 Prozent Gewinn möglich sind, beispielsweise mit 60 Sekunden Optionen oder noch mit kürzer mit 30 Sekunden Optionen.

Außerdem erhebt der Broker keine Gebühren für Auszahlungen und zieht damit den Händlern nicht die erzielten Gewinne gleich wieder aus der Tasche. Zusätzlich bietet IQ Option auch ausreichend viele Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten. Auch wenn der Broker aufgrund des CySEC-Verbots keinen konventionellen Bonus mehr offeriert, können Trader hier profitieren: Der Anbieter stellt ein kostenloses IQ Option Demokonto zur Verfügung, das zeitlich unbegrenzt nutzbar ist. Zudem müssen Interessierte keine Einzahlung vornehmen, um den Handel über den Testaccount auszuprobieren und sich mit der Handelsplattform vertraut zu machen. Damit hebt sich IQ Option deutlich von der Konkurrenz ab.

Bester binäre Optionen Broker ist IQ Option.

Für alle, die noch mehr Risiko eingehen möchten, stehen bei einigen Brokern außerdem High Yield Optionen zur Verfügung. Diese werden üblicherweise am Wochenende angeboten und laufen somit außerhalb der Haupthandelszeiten. Hier können Trader ebenfalls hohe Gewinne erzielen, sollten jedoch stets bedenken, dass der High-Yield-Handel auch mit erheblich höheren Verlustrisiken einhergeht.

IQ Option bietet mit geringer Mindesteinzahlung und einer sehr niedrigen Mindesthandelssumme das richtige Umfeld für alle Trader, die entweder noch nicht viel Erfahrung gesammelt haben oder aber nicht über allzu viel Kapital verfügen. Bei IQ Option ist auch dann noch ein sinnvolles Risikomanagement möglich, wenn die Mindesteinzahlung unter einem Betrag liegt, der für das Trading sinnvoll wäre – zumindest, wenn Trader nicht nur extrem kurzfristige Optionen handeln möchten.

Aber warum ist eine niedrige Mindesteinzahlung wichtig? Nur so lässt sich das Traden zunächst einfach ausprobieren. Wenn dann der erwartete Erfolg ausbleibt, ist nicht viel verloren und eine Reihe von Erfahrungen gewonnen. Diese lässt sich zwar nicht über IQ Option PayPal tätigen, aber es stehen zahlreiche andere Zahlungswege zur Verfügung.
Auch niedrige Mindestumsätze bringen viele Vorteile. So lassen sich ohne viel Risiko verschiedene Strategien testen. Ist eine nicht erfolgreich, hält sich der Verlust in Grenzen, wenn nur 1,00 Euro investiert wurde. Der Gewinn ist dann natürlich ebenfalls gering, doch eine erfolgreiche Strategie lässt sich wiederholen.

Jetzt Handelskonto bei IQ Option eröffnen

Viele handelbare Assets

Bester binäre Optionen Broker ist IQ Option aber auch, weil der Broker seinen Tradern viel Auswahl lässt. IQ Option offeriert 100 Basiswerte aus verschiedenen Assetklassen. So können Edelmetalle, Devisen, Indizes und Aktien gehandelt werden. Während die Auswahl bei Rohstoffen und Indizes noch beschränkt ist, bieten Devisen und Aktien deutlich mehr Auswahl. Unter den Aktien sind außerdem beispielsweise durchaus namhafte Unternehmen wie Microsoft, Google, Yahoo!, Daimler oder E.ON vertreten.

Welche Handelsarten gibt es?

Klassische Binäre Optionen funktionieren wie eine Wette. Man schätzt, ob der Kurs eine Basiswertes steigen oder fallen wird und erhält einen bestimmten Gewinn, wenn man richtig liegt. Andernfalls verliert man alles oder zumindest einen Großteil des Geldes.
Der große Charme dieser Handelsart besteht darin, dass sie relativ einfach ist. Jeder kann sofort sehen, ob und wie viel er gewonnen hat. Allerdings versprechen andere Handelsarten mehr Spannung und höhere Gewinne.
IQ Option bietet die folgenden Handelsarten:

  • 60-Sekunden (Turbo)
  • Call/Put (1, 2, 3, 4, 5 Minuten)

Einige Broker offerieren darüber hinaus noch zahlreiche weitere Handelsarten, die im Folgenden näher erläutert werden.

60 Sekunden und Langfristig

Die Handelsarten 60 Sekunden (Binäre Optionen 60 Sekunden) und Langfristig sind eigentlich ganz normale Binäre Optionen. Wie der Name schon sagt ist die Laufzeit hier allerdings besonders kurz oder besonders lang.
60 Sekunden Optionen müssen keineswegs immer 60 Sekunden laufen. Neben den Turbooptionen bietet IQ Option außerdem Call-/Put-Optionen mit Laufzeiten von einer, zwei, drei, vier oder fünf Minuten an. Eine Besonderheit ist damit die feste Laufzeit, beispielsweise immer genau 120 Sekunden. Andere Optionen haben nämlich einen festen Ablaufzeitpunkt, beispielsweise heute um 15.00 Uhr. Wie lange der Trader warten muss, bis die Option ausläuft, hängt also auch damit zusammen, wann er sie kauft.

Das gilt auch für langfristige Optionen, die bei IQ Option jedoch nicht vertreten sind. Auch hier gibt es einen festen Ablaufzeitpunkt, nur dass er weiter in der Zukunft liegt als bei normalen Binären Optionen, die meist noch am gleichen Tag fällig werden.
Die Gewinnwahrscheinlichkeiten und die erwarteten Gewinne sind hier in der Regel ähnlich wie bei regulären Binären Optionen.

Paare

Bei Paaren steht nicht die Frage im Vordergrund, ob ein Wert steigt oder fällt, sondern ob er sich besser entwickelt als ein anderer oder nicht. Denkbare wäre beispielsweise eine Option auf den Sportartikelhersteller Adidas im Vergleich zum Konkurrenten Puma.
Ob der Aktienkurs von Adidas steigt oder fällt wäre dann egal, wichtig ist nur, dass er sich besser entwickelt als der von Puma. Das Prinzip kennen Trader schon von Devisen, auch dort werden immer Paare gehandelt. Ob der Euro steigt oder fällt lässt sich immer nur in Relation zu einer anderen Währung sagen.
Die Spekulation auf Paare bietet sich an, wenn man keinen allgemeinen Trend vorhersagen kann, allerdings damit rechnet, dass sich ein bestimmter Wert besser entwickeln wird als ein anderer.

One Touch

Auch bei Paaren ist die Chance auf Gewinn und Verlust bei einer rein zufälligen Auswahl gleich groß, entsprechend sind die möglichen Gewinne etwas geringer als der Verlust. Bei One Touch Optionen dagegen gelten andere Regeln.
Denn hier müssen ehrgeizigere Ziele erreicht werden. Beispielsweise muss die Siemens-Aktie bei einem Stand von 102,24 Euro bis zum Ablauf in zwei Tagen auf 107,00 Euro steigen. Zwar reicht es, wenn der Kurs ein einziges Mal berührt wird („One Touch“), er muss also nicht am Ende der Laufzeit überschritten sein. Doch trotzdem ist die Gefahr, dass die Option aus dem Geld ist, besonders groß. Steigt der Kurs von 102,24 auf 104,34 Euro, so hätte man mit einer regulären Binären Option einen Gewinn gemacht, mit der One Touch Option aber verliert man – außer wenn der Kurs vorher kurzzeitig mindestens 107,00 Euro erreicht hat.
Für das höhere Risiko werden Trader mit höheren Gewinnen entschädigt, die können bei weit über 400 Prozent liegen.

Ladder

Ladder, das bedeutet Leiter. Der Name kommt daher, dass nicht nur ein, sondern unterschiedliche Zielkurse angepeilt werden können. Diese sind wie auf einer Leiter angeordnet, von niedrigen bis hohen Kurszielen. Im Fall einer BASF-Aktie mit dem Ausgangskurs von 102,24 Euro könnten „Leitersprossen“ beispielsweise bei 98,24, 100,24, 102,24, 104,24 und 106,24 Euro liegen.
Eine Besonderheit dabei: Man kann meist sowohl darauf setzen, dass der Kurs unter als auch dass er über einen Barriere liegt. Bei einem Kurs von 102,24 Euro kann der Trader also auch wetten, dass der Endkurs über 100,24 Euro liegt. Eine Wette mit guten Gewinnaussichten, deshalb sind auch die möglichen Gewinne gering. Anders sieht es aus, wenn der Tipp lautet, dass der Kurs unter 100,24 Euro liegen wird, dann sind die Gewinne besonders hoch.

Die Barrieren bleiben übrigens die ganze Zeit über unverändert, es ändern sich nur die Kurse. Steigt beispielsweise der Kurs der BASF-Aktie auf 105,31 Euro, bleiben die „Leiterstufen“ trotzdem bei den alten Werten, die oberste also bei 106,24 Euro. Dafür ändern sich die möglichen Gewinne. Für ein Überschreiten von 104,24 Euro gibt es jetzt nur noch wenig Geld, denn das Ziel wird ja selbst dann erreicht, wenn der Kurs sich nur noch seitwärts bewegt. Wer kurz vor Ende auf einen Kursverfall auf unter 98,24 Euro setzt würde dagegen sehr hohe Gewinne erzielen – falls er Recht mit der Prognose hat.

Jetzt Handelskonto bei IQ Option eröffnen

Forex-Handel

Neben Binären Optionen bieten einige Broker – so etwa BDSwiss – mittlerweile auch Forex und CFDs an. Trader können also auch Devisen oder sogenannte Differenzkontrakte (Contract for Difference – CFD) handeln. Differenzkontrakte können einen Rohstoff, eine Aktie oder einen Index als Basiswert haben. Der Wert eines CFDs orientiert sich am Basiswert, allerdings wird mit einem Hebel gehandelt. Wer ein CFD auf den DAX mit dem Hebel 100 erwirbt macht bei einer Kursveränderung von 1,0 Prozent also 100,0 Prozent Gewinn – oder verliert alles.
Devisen und Differenzkontrakte bieten mehr Möglichkeiten und damit auch mehr Spannung als Binäre Optionen, erfordern aber auch mehr Aufmerksamkeit. Denn sie werden nicht irgendwann fällig, sondern müssen verkauft werden.
Oft bergen sie auch den Nachteil, dass die Verluste größer sein können als der Einsatz – und Geld nachgeschossen werden muss. Doch diesen Nachteil gibt es bei BDSwiss nicht, der Broker verzichtet auf eine Nachschusspflicht.
Für den Forex-Handel ist allerdings ein eigenes Handelskonto nötig, die Transaktion können nicht über das Binäre-Optionen-Konto abgewickelt werden.

Bei BDSwiss sind viele verschiedene Zahlungswege möglich.

Zusätzliche Handelsmöglichkeiten

Nicht nur bei Forex und CFDs, auch bei Binären Optionen gibt es mittlerweile mehr Handelsmöglichkeiten. Das gilt für alle Varianten außer Ladder und One Touch, also neben den klassischen Binären Optionen auch für Paare, 60-Sekunden- und langfristigen Optionen.
Hier haben Trader mittlerweile drei Möglichkeiten:

Wer ein gutes Gefühl bei seiner Binären Option hat, kann einfach eine weitere eröffnen und so seine möglichen Gewinne erhöhen. Das geht natürlich nicht unbegrenzt, sondern nur solange man die Option auch anderweitig kaufen könnte.
Ist die Option im Geld, man erwartet aber eine negative Entwicklung, kann man sie auch vorzeitig verkaufen. Bei klassischen Binären Optionen und Paaren geht das bis 15 Minuten vor Ablauf, bei kurz- und langfristigen Optionen immer.

Natürlich erhält man dann nicht den vollen Gewinn. Stattdessen wird ein Angebot angezeigt, das man innerhalb von drei Sekunden annehmen muss.
Umgekehrt kann man eine Option auch verlängern, wenn sie aus dem Geld ist. Man erhält dann eine weitere Chance. Natürlich kostet das zusätzlich, die Kosten dafür betragen 30 Prozent der ursprünglichen Investition. Wer also für 10,00 Euro eine Binäre Option gekauft hat, muss weitere 3,00 Euro für die Verlängerung zahlen. Außerdem ist das nur bis 15 Minuten vor Ablauf möglich. Die letzte Option am Tage kann natürlich nicht verlängert werden, da anschließend Handelsschluss ist.

Neue Trading Erfahrungen sammeln.

Fazit: darum binäre Optionen Testsieger

Letztendlich ist es die Kombination aus deutschsprachigem Support, solidem Handelsangebot und hervorragenden Rahmenbedingungen wie dem deutschsprachigen Service, den geringen Handelsgebühren und dem kostenlosen Demokonto, die IQ Option zum Testsieger macht. Auch wenn der Broker keine Niederlassung innerhalb Deutschlands unterhält, überzeugt er im Test als vertrauenswürdiger und zuverlässiger Spezialist für den Binäroptionshandel und kann sich zu Recht den Titel als bester Binäre Optionen Broker sichern. Ausbaufähig sind lediglich die Handelsarten sowie die handelbaren Basiswerte. Dennoch hebt sich der zypriotische Broker von der Konkurrenz ab und besticht nicht nur durch den bereits erwähnten, kostenlosen Testaccount, sondern auch durch ein umfangreiches Weiterbildungsangebot – IQ Option arbeitet ohne Frage besonders kundenorientiert und eignet sich für Anfänger wie fortgeschrittene Trader gleichermaßen.

Bester Binäre Optionen Broker im Test 2020 – Führen Sie in 3 einfachen Schritten einen Vergleich durch oder wählen Sie direkt unseren Testsieger

Den einen besten Broker auf dem Markt gibt es wohl nicht, denn die Binäre Optionen Märkte sind jeder auf seine Weise einzigartig und dementsprechend auch die Broker. Dennoch zeigt sich, dass einige Anbieter beim Binäre Optionen-Handel besonders beliebt sind, was man auch immer wieder bei Online Broker Vergleichen oder Tests erkennen kann. Natürlich hat jeder Broker Vorteile, doch auch Nachteile gibt es je nach Vorliebe der Anleger. Nichts ersetzt die eigene Suche nach dem passenden Partner unter der Fragestellung, welche Eigenschaften ein Anbieter als bester binäre Optionen Broker mitbringen sollte. Allerdings sollte man nicht unbedingt unvoreingenommen vorgehen oder sich von großen Versprechen in der Werbung blenden lassen. Schließlich müssen alle Anforderungen, die man persönlich hat, auch eingehalten werden.
Zum Broker IQ Option Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Bester binäre Optionen Broker im Überblick

  • Entscheidung hierüber muss immer individuell getroffen werden
  • Grundlegende Aspekte wie Sicherheit, Regulierung, Produktangebot und Kosten aber immer wichtig
  • Dazu spezifische Kriterien, die nur beim Handel mit binären Optionen wichtig sind
  • Vergleich von Brokern unerlässlich
  • IQ Option zählt zu den besten binäre Optionen Brokern

Handel mit binären Optionen – eine Kurzeinführung

Bevor sich Trader mit der Wahl des besten binäre Optionen Brokers beschäftigen, sollten sie sich aktiv mit den Chancen und Risiken von binären Optionen auseinandersetzen. Optionen beziehen sich grundsätzlich auf die Entwicklung eines Basiswerts. Dabei kann es sich um

handeln. Mittels einer binären Option kann sowohl auf den Anstieg als auch auf den Fall des Kurses eines Basiswertes gesetzt werden. Grundsätzlich gibt es fünf verschiedene Arten, um mit binären Optionen zu handeln. Diese lassen sich in Knock-In und Knock-Out unterteilen.

Knock-In

Optionsart Bedingung für Gewinn Der Kurs des Basiswerts soll:
Call Der Basiswert muss auf oder über einer Schwelle notieren und diese durchbrechen Steigen
Put Der Basis muss auf oder unter einer Schwelle notieren und diese durchbrechen Fallen

Knock-Out

Optionsart Bedingung für den Gewinn Der Kurs des Basiswerts soll:
Call Der Basiswert muss weiterhin über einer Schwelle notieren Steigen oder stagnieren
Put Der Basiswert muss weiterhin unter einer Schwelle notieren Fallen oder stagnieren
Range Der Basiswert muss weiterhin innerhalb von Put- und Call-Schwelle notieren (nahezu) stagnieren

Ein Broker-Vergleich ist ratsam

Am besten eignen sich wertfreie Vergleiche, die alle positiven oder negativen Aspekte ansprechen und aufdecken. So hat man schon einmal konkrete Anhaltspunkte für die eigene Auswahl und kann eher entscheiden, wer als bester Binäre Optionen Broker infrage kommt.
In den letzten Monaten hat sich der Broker IQ Option auf dem Markt einen sehr guten Namen erarbeitet. Auch in diversen Tests konnte der noch junge Anbieter bestehen und sogar zahlreiche Auszeichnungen entgegennehmen. Die Erfahrungsberichte vieler Trader bestätigen, dass der Anbieter tatsächlich als bester binäre Optionen Broker aus einem Test hervorgehen kann.

In den IQ Option Tradingwettbewerben neue Erfahrungen sammeln. Es gelten die AGB des Brokers.

Grundsätzlich kann ein Vergleich in 3 einfachen Schritten durchgeführt werden:

  1. Trading-Profil erstellen
    Die Grundlage für den Vergleich sollten immer die eigenen Handelsgewohnheiten bilden. Dazu müssen Trader ihr monatliches Handelsvolumen, die Anzahl der durchgeführten Trades und das Volumen pro Trade einschätzen. Hierzu eignen sich vor allem Vergangenheitswerte, um Zukunftsprognosen zu erstellen. Wer sich unschlüssig ist, wie viel in Zukunft gehandelt wird, sollte ein kostenloses Demokonto unter realistischen Bedingungen nutzen.
  2. Kostenvergleich
    Auf Basis des Trading-Profils können dann die Kosten bei verschiedenen Brokern miteinander verglichen werden. Dazu nutzen Anleger einfach einen Vergleichsrechner im Netz. Diese analysiert das Trading-Profil automatisch und listet die Broker dann in absteigender Reihenfolge auf.
  3. Weiche Faktoren beachten
    Die Kosten allein entscheiden noch nicht darüber, welcher Broker der beste für binäre Optionen ist. Auch auf weichere Faktoren wie das Produktangebot, die Servicequalität, verfügbare Orderarten oder die eingesetzte Handelssoftware sollte Wert gelegt werden. Zudem achten Trader auf den Firmensitz und die damit verbundene Regulierung des Brokers. Der beste binäre Optionen Broker wird kaum auf den Cayman Islands sitzen.

Bester binäre Optionen Broker – auf diese Aspekte kommt es an

Gute Broker für binäre Optionen unterscheiden sich kaum von Anbietern für den Handel von Aktien. Grundsätzlich sollten bei beiden Unternehmen auf folgende Aspekte geachtet werden:

  • Kosten
    Generell ist der Handel mit binären Optionen natürlich kostenfrei möglich. Auch für die Eröffnung des Kontos und dessen Führung dürfen keine Gebühren entstehen. Teuer kann es bei einigen Brokern aber im Hinblick auf Ein- und Auszahlungen werden. Manche Unternehmen verlangen hierfür Gebühren zwischen 10 und 50 Euro, was einen Großteil des Gewinns ausmachen kann.
  • Produktangebot
    Im Bereich des Produktangebots sollten Trader darauf achten, welche Arten von binären Optionen gehandelt werden können. Klassische Put- und Call-Optionen gibt es zwar bei allen Brokern, das gilt aber nicht für spezielle Varianten. Dazu zählen etwas das Pair-Trading, Ladder-Optionen oder Turobooptionen.
  • Servicequalität
    Natürlich findet bei Brokern für binäre Optionen keine klassische Anlageberatung statt. Die Servicequalität ist dennoch wichtig und betrifft vor allem den Support. Mitarbeiter des Unternehmens sollten nach Möglichkeit rund um die Uhr erreichbar sein. Zudem ist es hilfreich, wenn der Broker seinen Tradern ein qualitativ hochwertiges Schulungsangebot zur Verfügung stellt.
  • Handelsplattform
    Die Handelsplattform ist ein zentraler Bestandteil des Brokerage-Angebots. Schließlich wird der Trader über die Software alle künftigen Handelspositionen eröffnen, analysieren und schließen. Entsprechend sollte die Plattform möglichst stabil laufen und einfach zu bedienen sein. Je nach eigenen Vorstellungen achten Trader außerdem darauf, ob der Broker Möglichkeiten zur Chartanalyse zur Verfügung stellt und wie umfangreich diese sind.
  • Leistungen
    In den Bereich der Leistungen fällt vor allem die maximale Rendite, die Trader bei ihrem Broker erzielen können. Zwischen 80 und 85 Prozent sind bei den Marktführern in der Branche möglich. Hier gilt natürlich immer: je höher, desto besser.
  • Boni und Zusatzfeatures
    Der Bonus (gibt es mittlerweile nicht mehr) diente als letzte Entscheidungshilfe bei der Wahl eines Brokers, sollte aber nie das Hauptkriterium sein. Schließlich wird der Trader nicht nur einige Tage oder Wochen beim Broker handeln, sondern wahrscheinlich mehrere Jahre.

Zum Broker IQ Option Investitionen bergen das Risiko von Verlusten
Da der Handel mit binären Optionen aber einige Besonderheiten aufweist, müssen zusätzliche Faktoren hinzugezogen werden.

  • Mindesthandelssumme:
    Teilweise bieten Broker die Möglichkeit an, Trades schon ab einem Euro durchzuführen. Bei anderen Anbietern ist hingegen eine Mindesthandelssumme von 25 Euro Standard. Je nach persönlichem Trading-Profil muss das unbedingt einkalkuliert werden. Gerade wenn viele Positionen gehandelt werden sollen, fällt die Mindesthandelssumme stark ins Gewicht.
  • Anzahl der handelbaren Basiswerte:
    Grundsätzlich ist die Anzahl der verfügbaren Assets mit dem Produktangebot von herkömmlichen Brokern gleichzusetzen. Allerdings bieten herkömmliche Unternehmen meist mehrere tausend Finanzprodukte an – das ist im Bereich der binären Optionen nicht möglich. Selbst renommierte Broker wie BDSwiss können nur knapp unter 200 Basiswerte zur Verfügung stellen. Bei der Auswahl des besten binäre Optionen Brokers muss diesem Bereich daher besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Händler sollten sich permanent weiterbilden.

  • Defizitabsicherung:
    Grundsätzlich gilt, dass eingesetztes Kapital komplett verloren ist, wenn sich ein Basiswert nicht wie gewünscht entwickelt. Einige Broker bieten Kunden allerdings eine Defizitabsicherung an. Zwischen 5 und 20 % des investierten Geldes können so auch im Fall von Einbußen rückerstattet werden. Gleichzeitig sinkt dadurch die maximal mögliche Rendite* – schließlich verlangen die Broker ein kleines Entgelt für den Service. Trotzdem ist die Absicherung für Trader eine zusätzliche und teilweise sehr nützliche Option.
  • Maximale Rendite:
    Ist eine binäre Option im Geld, erhalten Trader direkt ihre Rendite ausgezahlt. Je nach Broker liegt diese zwischen 80 und 90 %. Auf den ersten Blick mag dieser Unterschied gering erscheinen. Wenn allerdings viele Optionen gehandelt werden, entsteht schnell eine Differenz von mehreren tausend Euro.

Bester Binäre Optionen Broker – IQ Option

Der Broker IQ Option ist CySEC reguliert und bietet seinen Kunden einen deutschsprachigen Support. Das ist insofern vorteilhaft, das es für deutsche Kunden hier keine sprachlichen Barrieren gibt. Wer sich bei IQ Option registriert, muss für den BO-Handel keine zusätzliche Software downloaden, sondern kann auf die webbasierte Software nutzen. Bei umserem Test konnten wir festellen, das der Broker hier auf eine eigene Softwarelösung setzt, welche speziell auf den Handel mit Binären Optionen hin ausgerichtet ist.

Umfangreiches Angebot bei IQ Option

Derzeit bietet IQ Option den Tradern zahlreiche handelbare Basiswerte an. Ob 60-Sekunden-Handel, 5 Minuten- oder 15 Minuten-Handel – die Auswahl ist groß. Damit bietet der Betreiber also genau das, was ein Bester binäre Optionen Broker aus Sicht vieler Anleger seinen Kunden bieten sollte. Natürlich sind auch Call/Put und Turbo-Optionen durchführbar. Man wirbt mit einer Rendite von bis zu 92 %, was schon sehr beachtlich ist. Zum Angebot gehört auch ein gebührenfreies und zeitlich unbeschränktes Demokonto. Dafür wird nicht einmal ein Echtgeldkonto benötigt.

Das Angebot des Brokers über ein Demokonto kennenlernen.

Vorteilhaft bei dem Broker IQ Option ist, dass kein überhöhter Mindestbeitrag für die Einzahlung gefordert wird. So sind es hier lediglich 10 Euro (USD/GBP), die man für das Traden auf sein Echtgeld-Konto überweisen muss. Die Einzahlungen können im Übrigen mittels Kreditkarte, Überweisung oder über den Dienstleister Skrill (früher: Moneybookers) getätigt werden. Anleger sollten hierbitte vor der Kontoeröffnung zunächst die aktuelle Gebührenübersicht beachten.

Kontoeröffnung beim Testsieger – Trading in 4 Schritten starten

Welcher der beste binäre Optionen Broker für alle Trader ist, kann nicht beurteilt werden. Der Testsieger ist aber zweifelsohne einer der Marktführer – und das aus gutem Grund. Auch die Eröffnung eines Kontos ist denkbar einfach und erfolgt in 4 unkomplizierten Schritten.

  1. Der Broker stellt Neukunden ein übersichtliches Anmeldeformular zur Verfügung. Trader müssen grundlegende Angaben zu ihrer Person machen und eine Telefonnummer hinterlegen. Zusätzlich werden die bevorzugte Währung und das aktuelle Aufenthaltsland gewählt. Anschließend senden Trader das Formular bequem per Mausklick an den Broker.

Offizieller Partner von Aston Martin: IQ Option.

  1. Zusätzlich muss im weiteren Verlauf der Anmeldung ein Nachweis des Wohnsitzes eingereicht werden. Dazu legen Trader einen gültigen Meldezettel oder eine Rechnung (Strom, Gas oder Miete) vor, die nicht älter als 3 Monate ist. Zusätzlich muss eine Kopie des Personalausweises eingescannt und an den Broker übermittelt werden. Die Maßnahmen dienen der Prävention von Geldwäsche und sind für Broker in der EU verpflichtend.
  2. Im dritten Schritt kann dann eine Einzahlung auf das Konto vorgenommen werden. Diese erfolgt entweder per Kreditkarte, Banküberweisung oder über diverse E-Cash Anbieter. Egal welche Methode genutzt wird, das Kapital steht Tradern umgehend zur Verfügung.
  3. Da das Geld sofort auf dem Handelskonto ist, können Anleger direkt mit binären Optionen handeln.

5 Tipps zum Handel mit binären Optionen

Nicht nur die Wahl des Brokers für binäre Optionen ist für den Trading-Erfolg von zentraler Bedeutung. Auch der Handel selbst sollte immer gewissenhaft und strukturiert durchgeführt werden.

  1. Diversifikation
    Auch beim Handel mit binären Optionen gilt, dass das Kapital möglichst breit gestreut werden sollte. Zwar sind binäre Optionen äußerst kurzfristig angelegt, doch können Trader ihr Portfolio problemlos diversifizieren. Führende Anbieter ermöglichen es etwa, auf unterschiedliche Anlageklassen wie Rohstoffe, Indizes, Aktien oder Währungen zu setzen. Auch innerhalb der Anlageklassen kann auf verschiedenen Märkten gehandelt werden.
  2. Kein Roulette spielen
    In der Theorie kann beim Handel mit binären Optionen nur auf „Rot oder Schwarz“ gesetzt werden. Mit Glück haben die Anlagen allerdings nicht viel zu tun. Nur Trader, die sich wirklich ausgiebig und detailliert mit den Märkten beschäftigen, sollten mit binären Optionen handeln. Vor allem Einsteiger sollten sich daher vorher intensiv mit dem Binäre Optionen handeln Lernen beschäftigen Alle nehmen von der Idee des schnellen Reichtums besser Abstand. Als hilfreich haben sich auch hier Ratgeber wie der Artikel zu den 10 Regeln von Den Zager erwiesen.
  3. Erfolgreiche Börsenstrategien nutzen und entwickeln
    Der Handel sollte nach eine übergeordneten System durchgeführt werden. Auch Anfänger können dabei auf bewährte und einfache Strategien zurückgreifen. Zu Beginn eignen sich etwa vor allem der Bollinger Bands oder die Trendfolgestrategie. Im Laufe der Zeit kann dann eine eigene Strategie entwickelt werden, die langfristig zum Erfolg führt.
  4. Stetige Analyse
    Nach dem Handelsschluss sollten alle durchgeführten Trades analysiert werden – auch die Gewinnpositionen. Nur durch konsequentes Reflektieren kann der Handel mit binären Optionen gute Renditen erzielen.
  5. Maximale Handelssumme pro Trade festlegen
    Auch wenn Trader überzeugt davon sind, dass eine bestimmte Position im Geld landen wird, sollten maximal 5 % des verfügbaren Kapitals pro einzelnem Trade ausgegeben werden. Das Risiko, dass sich Positionen gegen alle Erwartungen entwickeln, ist gerade beim kurzfristigen Handel mit binären Optionen groß.

Binäre Optionen Broker Vergleich 2020 – 16 Anbieter im Vergleich

Auf Binaereoptionen.com finden Interessierte aktuelle Binäre Optionen Broker Erfahrungsberichte und können sich in unserem Binäre Optionen Broker Vergleich darüber informieren, welcher Anbieter sich in dem jeweiligen Bereich als bester Broker etablieren konnte. Neben einer stabilen und mit nützlichen Features ausgestatteten Handelsplattform sollte ein Binäre Optionen Vergleich auch Kriterien wie handelbare Werte, Einzahlungs- und Mindesthandelssumme sowie das Weiterbildungsangebot berücksichtigen. Auf diesem Portal stellen wir zudem bewährte Handelsstrategien vor und informieren über aktuelle Entwicklungen aus der Branche.

51 Broker unter der Lupe

20 goldene Regeln für den erfolgreichen Handel

100% informiert dank regelmäßiger News

Binäre Optionen Broker Vergleich 2020 – 16 Anbieter im Vergleich

Willkommen auf dem großen Vergleichsportal BinaereOptionen.com. Bei uns finden Sie nicht nur einen ausführlichen Brokervergleich, sondern lernen auch alles rund um das Handeln mit binären Optionen. Erfahren Sie, welche binäre Optionen Strategien vielversprechend sind und wo es das beste Demokonto gibt. Sie finden heraus, wer sich als bester Binäre Optionen Broker für Sie eignet; hierfür finden Sie ausführliche Testberichte. Wir versorgen Sie zudem mit News aus der Welt der Binäre Optionen Broker und zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Gewinn maximieren können. Doch beginnen wir zunächst mit ein paar Grundlagen.

Binäre Optionen ganz einfach verstehen

Bevor man mit Binären Optionen Erfahrungen sammelt, sollte man sich erst einmal anschauen, worum es eigentlich genau geht. Binäre Optionen, (engl. binary options), häufig auch als Digitale Optionen bezeichnet, erfreuen sich als Trading-Instrumente immer größerer Beliebtheit. Ein Grund dafür ist die einfache Funktionsweise und Handhabung dieser Finanzinstrumente. Auch ein wesentlicher Unterschied zum klassischen Optionshandel ist insbesondere für Einsteiger attraktiv: das geringe finanzielle Risiko und die hervorragende Skalierbarkeit.

Für klassische börsengehandelte Optionen müssen Trader häufig hohe Optionsprämien zahlen – dagegen kann man schon mit wenigen Euro Einsatz Binäre Optionen handeln. Wie man im Binäre Optionen Anbieter Vergleich gut sehen kann, kann der Einsatz abhängig vom jeweiligen Broker für Binäre Optionen unterschiedlich ausfallen. So ist man flexibel und kann einen Anbieter finden, der dem eigenen Risikoniveau am besten entspricht.

Der Handel mit Digitaloptionen erfolgt nicht an einer Börse, sondern außerbörslich. In den meisten Fällen zeichnen sich binäre Optionen durch sehr kurze Laufzeiten von wenigen Minuten aus, und sogenannte Turbo-Optionen haben sogar ein Zeitfenster ab 30 Sek. Obwohl die Kurzzeit-Optionen zu den beliebtesten Varianten im Binäroptionshandel gehören, können auch diejenigen Gefallen an diesen Instrumenten finden, die ihre Handelsstrategien auf einen mittelfristigen Anlagehorizont ausrichten. Binäre Optionen können nämlich auch eine Laufzeit von mehreren Monaten aufweisen und die Vergleiche auf BinaereOptionen.com helfen Ihnen dabei, die Broker zu finden, die sowohl 30 und 60 Sekunden-Optionen anbieten als auch längere Anlagezeiträume ermöglichen.

Range-Optionen, High-Yield, One Touch & Co – nutzen Sie Ihre Möglichkeiten!

Im Call/Put Handel geht es um das Steigen oder Fallen von Kursen

Auch wenn binäre Optionen ganz einfach zu verstehen sind und sich auch der Anfänger nicht schwer tun wird, in den Handel einzusteigen, so sollte man sich zumindest mit allen Möglichkeiten auskennen, die diese Handelsinstrumente zu bieten haben. Es gibt mehrere Handelsarten und die klassische und wohl einfachste stellt der Call/Put Handel dar. Ganz gleich, welche Basiswerte hier zugrundeliegen – ob Aktien, Rohstoffe oder Devisen -, es geht nur darum, vorherzusagen, ob der Kurs am Ende der Optionslaufzeit höher oder niedriger ist als zu Beginn. Dabei kann zwischen Start- und Schlusskurs nur ein einziger Punkt Unterschied sein – das reicht, solange die Richtung stimmt.

Der Range Handel ist zum Beispiel von Vorteil, wenn sich Kurse der Basiswerte in einer Seitwärtsbewegung befinden und keinen klaren Trend ausbilden. Das bedeutet, dass für eine lange Dauer keine deutliche Aufwärts- oder Abwärtsbewegung erkennbar ist. Selbst bei kurzen Laufzeiten ist es dann nicht mehr als ein Glücksspiel zu versuchen, einen Trend vorherzusagen. Für solche Fälle sind Range-Optionen perfekt. Hier bestimmt der Trader, in welchen Grenzen sich die Kursentwicklung bewegen wird. Dabei werden Ober- und Untergrenzen festgelegt und dadurch entsteht eine Art Korridor, in dem sich der Kurs bewegen soll. Je schmaler der Korridor, desto höher die potenziellen Gewinne und natürlich auch das Risiko.

Beim Touch Trading geht es nicht nur um den allgemeinen Kursverlauf, sondern um eine „Wette“ darauf, ob der Kurs der binary options vor Ende der Laufzeiten eine bestimmte Kursmarke berührt oder nicht. Hier wird zwischen 1Touch-und No-Touch-Optionen unterschieden. Im ersten Fall gewinnt der Trader, wenn die Marke ein Mal berührt wird und bei der zweiten Variante, wenn die Option einen Kurs in der gesamten Dauer eben nicht erreicht. Bei dieser Handelsart ist meist eine höhere Rendite möglich, als es bei den klassischen binären Optionen der Fall ist, wobei das Risiko die Höhe der Gewinne bestimmt. Vor allem in Phasen, in denen es zu einem starken Trend kommt, ist diese Strategie empfehlenswert.

Während die klassischen Binären Optionen mit Renditen von bis zu 95 Prozent locken, kann man im sogenannten High-Yield Bereich Renditen in dreistelliger Höhe erzielen, allerdings nur bei entsprechend hohem Risiko. Aber wie kommt es, dass es Handelsarten mit solch hohen Renditen gibt? Sind diese Optionen überhaupt erfolgreich handelbar oder dienen diese Renditen nur als Lockmittel für Kunden? Auf BinaereOptionen.com finden Sie hilfreiche weiterführende Artikel zu den unterschiedlichen Handelsarten und können sich darüber informieren, welche Strategie sich für welchen Trading-Typ eignet.

Die Gesetze des Handels mit binären Optionen

Beim Traden mit binären Optionen trifft der Trader eine Entscheidung bezüglich der künftigen Kursentwicklung eines bestimmten Assets, welches als sogenannter Basiswert für die Binäre Option dient. Da die Wertentwicklung dieser Handelsinstrumente von einem Basiswert abhängig ist, gehören sie zu den sogenannten Derivaten. Als Basiswerte stehen zum Beispiel Forex Währungspaare wie etwa Euro/US-Dollar, aber auch nationale und internationale Aktien sowie Indizes wie der DAX oder Dow Jones zur Verfügung.

Besonders beliebt sind Spekulationen auf die Kursentwicklungen der wichtigsten Währungen, also Euro, Dollar und Britisches Pfund. Aber auch Rohstoffe wie Gold oder Öl bieten immer wieder interessante Trading Chancen. Praktisch alle führenden Broker haben eine große Auswahl an Forex Währungspaaren sowie die wichtigsten Rohstoffe und Indizes im Programm, so etwa auch BDSwiss oder anyoption. Geht man als Trader von steigenden Kursen aus, so kauft man eine Call-Option. Mit Put-Optionen wird entsprechend auf fallende Kurse gesetzt.

Binaereoptionen.com Ratgeber

Offensichtlicher Vorteil: Rendite und Risiko klar definiert

In der Praxis sieht der Handel folgendermaßen aus: Zunächst geht es darum, sich für eine der vorhandenen binären Optionen zu entscheiden; in diesem Zuge wählt man in erster Linie den Basiswert. Hat man die klassischen Binäroptionen gewählt, geht es lediglich um das Steigen oder Fallen des Kurses. Geht man als Trader von einem steigenden Kurs aus, so kauft man eine Call-Option. Mit Put-Optionen wird entsprechend auf fallende Kurse gesetzt. Auf diese Weise ergeben sich weitaus mehr Handelschancen, als es beispielsweise im klassischen Traden mit Aktien der Fall wäre, bei dem nur die steigenden Kurse der Aktie von Bedeutung sind.

Hat man sich für Call oder Put entschieden, wird die Höhe des Einsatzes festgelegt und mit einem weiteren Mausklick ist der Einsatz schon platziert. Liegt der Trader mit seiner Markteinschätzung richtig, dann befindet sich die Option am Ende der Laufzeit im Geld und es wird eine vorab definierte Rendite ausbezahlt. Dementsprechend ist in den USA auch die Bezeichnung „Fixed Return Options“ (FROs) gängig. Im konträren Szenario liegt die Option aus dem Geld und verfällt wertlos oder es wird abhängig vom binäre Optionen Broker eine teilweise Rückzahlung des Einsatzes als Verlustabsicherung gewährt.

Beim Handeln mit binären Optionen hat der Anleger zu jeder Zeit klar vor Augen, welches Risiko er trägt und die Höhe der möglichen Verluste ist stets begrenzt. Eine Nachschusspflicht, wie sie beispielsweise bei Derivaten wie CFDs zu finden ist, muss der Trader beim Binäre Optionen Broker nicht befürchten.

Die erzielbaren Renditen und auch die angebotene Rückzahlung variieren zwischen den einzelnen Anbietern teilweise beträchtlich. In der Regel liegt der erzielbare Profit im klassischen Call/Put-Handel zwischen 65 Prozent und 90 Prozent. Unser binäre Optionen Anbieter Vergleich hilft Ihnen deshalb nicht nur dabei, den Überblick über die möglichen Gewinnspannen zu behalten, sondern auch dabei, ein Unternehmen zu finden, das perfekt zu Ihren Vorstellungen vom Traden passt.

Das Risiko des Traders – auch die Nachteile kennen

Bei binären Optionen handelt es sich nicht zuletzt wegen der stark begrenzten Optionslaufzeit von teils 60 Sekunden um hochspekulative Trading Instrumente, bei denen auch das Glück eine bedeutende Rolle spielt. So kann es im Binäroptionshandel keine Strategien geben, die zu 100 Prozent erfolgsversprechend sind. Selbstverständlich kann man so einiges tun, um den eigenen Gewinn weitaus höher zu halten als die erzielten Verluste, aber selbst wenn der Trader alles richtig macht, bedeutet es nicht, dass sich der Kurs erwartungsgemäß verhalten wird. Dieses sollte sich jeder Trader stets vor Augen halten und auch längere Verlustserien nicht unbedingt auf mangelndes Können zurückführen.

5 Tipps und Tricks rund um den Binäroptionshandel

Nicht zu schnell in den Handel einsteigen

Vor allem Anfänger machen den Fehler, zu schnell zu viel zu wollen. Natürlich ist es verlockend, innerhalb kürzester Zeit eine beträchtliche Rendite zu erzielen und sich mit dem gewonnenen Geld Wünsche zu erfüllen. Aber die ersten Schritte macht man am besten mit den kleinstmöglichen Beträgen. Jedes Unternehmen hat andere Regelungen hinsichtlich der Mindesteinsätze, und der unerfahrene Trader sollte sich für einen Anbieter entscheiden, bei dem auch kleine Einsätze möglich sind.

Erfahrung ist das A und O

Die Redewendung „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“ trifft auch auf den Handel mit Binäroptionen zu. Es ist ganz klar, dass man erst lernen muss, die Signale eines Marktes richtig zu deuten und dass es seine Zeit braucht, bis man eine gute Strategie entwickeln kann. Bei jeder platzierten „Wette“ lernt der Trader etwas dazu, und auch – oder vor allem – Verluste tragen zur Erweiterung des Erfahrungsschatzes bei. Dies sollte man sich immer vor Augen halten und sich auch von einer Verlustserie nicht entmutigen lassen.

Welche Handelsvariante für den Einstieg?

Für unerfahrene Trader sind die klassischen Binäroptionen am besten geeignet, denn sie sind am einfachsten zu verstehen und bieten die optimale Grundlage, sich mit den Gesetzmäßigkeiten der Märkte vertraut zu machen. Hier kann der Trader auch herausfinden, welche Basiswerte ihm überhaupt liegen und ob es lieber Devisen sein sollen oder Indizes wie der DAX. One Touch- bzw. No-Touch-Optionen sowie Range-Optionen kann man angehen, wenn man bereits ein wenig erfahrener ist. Was den Sekundenhandel angeht, so ist dieser eher eine Geschmacks- als eine Erfahrungssache. Auch wenn der Trend Richtung ultra Kurzfristhandel geht: Ganz unerfahrenen Tradern ist hiervon abzuraten.

Spielt die Handelsanwendung eine Rolle?

Was den Binäroptionshandel angeht, spielen Komplexität und Umfang der Funktionen keine so große Rolle, wie es beispielsweise beim Handel mit Währungen oder Aktien oft der Fall ist. Da binäre Optionen sehr unkomplizierte Handelsprodukte darstellen, ist die Funktionspalette der Plattform auf das Wesentliche beschränkt und auch komplexe Analyse-Tools sind meist nicht vorhanden. Für binäre Optionen sind spezielle Handelsprogramme zu finden und eine der bekanntesten Anwendungen stellt dabei die Tradologic-Software dar. Der Entwickler Tradologic konnte sich durchsetzen, weil darauf basierende Anwendungen hohen Bedienkomfort bieten und sich durch Schnelligkeit und Zuverlässigkeit auszeichnen. Dies sind auch die Merkmale, die eine solche Handelsanwendung bieten sollte.

Top 3 – die besten Trader-Tools

Es gibt zahlreiche Broker, die sich in den Punkten Demokonto, Mindesteinzahlung, Anmeldung und mehr unterscheiden, aber nur wenige Handelsplattformen. Generell gilt: Jeder Broker arbeitet mit eigenen Trading-Tools. Das Gros setzt allerdings auf die Bekannten:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie man mit binären Optionen Geld verdient
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: