Apple-Aktie kaufen – Die Analyse

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Apple-Aktie kaufen

Unsere Tipps fГјr den Handel mit Apple-Aktien

Die Entwicklung des Angebots für Unternehmenskunden.

Die Fähigkeit zur Diversifikation und eine stärkere Positionierung im mittleren Preissegment.

Die Fähigkeit, den Markteintritt in Schwellenländern zu schaffen; diese sind für Apple aufgrund des herrschenden starken Preisdrucks nur schwer zugänglich.

Generell ist festzuhalten, dass Apple der Strategie neuer Konkurrenten die Stirn bieten, seine Strategie gegebenenfalls anpassen und sich noch innovativer zeigen sollte.

Selbstverständlich muss in eine stichhaltige Strategie auch eine richtige technische Analyse einbezogen werden.

Allgemeine Informationen über das Unternehmen Apple

Das Unternehmen Apple, auch bekannt unter dem Namen Apple Inc. hieß ursprünglich Apple Computer Inc. Dieses multinationale Unternehmen wurde 1976 von den beiden Amerikanern Steve Jobs und Steve Wozniak gegründet. Apple ist im Bereich der Entwicklung von Datenverarbeitungsgeräten wie PCs sowie von Software tätig.

Die Tätigkeit betrifft mehrere Bereiche. Dazu gehören:

  • Telefone der Marke iPhone (mehr als 55 % des Umsatzes)
  • Unterhaltungselektronik der Marken iPod und iPad inklusive Accessoires (17 %)
  • Computerhardware der Marken MacBook und iMac (knapp 10 %)
  • Periphere Geräte wie Bildschirme, Speichersysteme, Drucker, Kameras, Speicherkarten und Server (rund 3,3 %)

Heutzutage arbeiten weltweit mehr als 60 000 Angestellte für dieses Unternehmen, das 362 Apple Stores in mehr als 12 wichtigen Ländern besitzt und einen Umsatz von mehr als 100 Milliarden Dollar erzielt.

Es ist wichtig zu wissen, dass Apple im Jahr 2020 das Unternehmen mit der höchsten Aktienmarktkapitalisierung weltweit war. Der amerikanische Markt ist der wichtigste Markt für Apple, da hier der meiste Umsatz erzielt wird. Es folgen der chinesische Markt und der Rest der Welt.

Überblick über die Apple-Aktie

  • Aktienmarktkapitalisierung: 637 165,16 Mio. USD
  • Anzahl der Wertpapiere: nicht bekannt
  • Börsenplatz: NASDAQ All Markets
  • Markt: Nasdaq Select Global Market
  • Index: Dow Jones
  • Branche: Kommunikation und neue Technologien

Die wichtigsten Konkurrenten von Apple

Apple ist, je nach dem jeweiligen Geschäftsbereich und den jeweiligen Produkten, mit den verschiedensten Wettbewerbern konfrontiert. In mehreren Branchen ist das Unternehmen jedoch nach wie vor der unangefochtene Marktführer. Dazu gehören beispielsweise die Bereiche Mobiltelefone und Tablets (wie der berühmte iPad). Es ist jedoch interessant, die diversen Konkurrenten von Apple zu kennen, um bei der Analyse der Apple-Aktie auch die Entwicklung der Konkurrenz zu berücksichtigen.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Die wichtigsten Konkurrenten von Apple im Bereich Smartphones sind die folgenden:

Im Bereich Computer sind die Hersteller, die das Betriebssystem Windows nutzen, wichtige Konkurrenten von Apple. Dazu zählt im Wesentlichen das Unternehmen Microsoft, welches Windows einsetzt.

Im Bereich von Produkten wie tragbaren Audiogeräten hat Apple einen Marktanteil von immerhin 70 %. Nichtsdestotrotz gibt es auch hier aktive Konkurrenten wie zum Beispiel:

Die wichtigsten Partner von Apple

Um seine Geschäfte weiterzuentwickeln, hat Apple in der jüngsten Vergangenheit mehrere Partnerschaften mit börsennotierten Unternehmen abgeschlossen.

So hat sich der Konzern Apple namentlich mit Cisco zusammengetan, um gemeinsam Unternehmenslösungen zu entwickeln. Das Ziel ist dabei, den Einsatz von iOS in Unternehmen mithilfe der Netzwerkerfahrung und dem Know-how von Cisco in Sachen Sicherheit zu verbessern.

Auch mit dem Informatikunternehmen IBM hat sich Apple im Rahmen einer Partnerschaft zusammengeschlossen, um die Mobilität im Unternehmen durch neue Apps zu erhöhen. Wie bei der Partnerschaft mit Cisco geht es auch in diesem Fall darum, die Präsenz von Apple innerhalb von Unternehmen zu stärken, da dies zurzeit der schwächste Punkt des Konzerns ist. Denken wir daran, dass Apple momentan Marktführer im Bereich des Consumergeschäfts ist.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass Apple in Zukunft weitere Partnerschaften mit konkurrierenden oder komplementären Unternehmen eingeht.

Einige Tipps für das Trading mit der Apple-Aktie

Es ist immer noch Zeit, in diese Wertpapiere zu investieren, denn der Umsatz von Apple steigt unaufhörlich weiter, obwohl dieser Markt immer härter umkämpft ist. Sie können sich entweder für eine langfristige Investition entscheiden und mit einem Aktiensparplan oder einem Depotkonto Aktien dieses Unternehmens kaufen. Sie erhalten dann eine Dividende, die vom Gewinn des Unternehmens und den Anteilen, die Sie besitzen, abhängt.

Oder Sie entscheiden sich für eine kurzfristigere Spekulation, indem Sie auf die Kursbewegungen dieser Aktie auf dem Börsenmarkt setzen. Dies ist bei Onlinebrokern möglich; dort können Sie mittels CFDs sowohl auf steigende als auch auf fallende Marktpreise spekulieren.

Um Kursveränderungen der Aktie des Unternehmens Apple vorauszusehen, sollten Sie nicht nur die Nasdaq im Auge behalten, wo diese Aktien notiert sind, sondern auch alle aktuellen Informationen über das Unternehmen, seine Innovationen und seinen Umsatz.

Apple hat die höchsteMarktkapitalisierung weltweit

Die Marktkapitalisierung des Unternehmens Apple ist seit der ersten Ausgabe von Aktien unaufhörlich gestiegen. Im August 2020, nur wenige Monate nach der Lancierung des iPad 2, erreichte der Börsenwert bereits eine Höhe von 341,5 Milliarden Dollar. Dieser Börsenwert war höher als die von Exxon, einem großen, weltweit tätigen Mineralölkonzern. Ein Jahr später hatte sich die Höhe der Marktkapitalisierung bereits verdoppelt. Im August 2020 schlug das amerikanische Unternehmen Apple mit einemBörsenwert von 622,1 Milliarden Dollar den weltweiten Rekord.

Zuvor wurde dieser vom Unternehmen Microsoft gehalten, das im Dezember 1999 eine Marktkapitalisierung von insgesamt 620,58 Milliarden Dollar erreicht hatte.

Doch es kommt noch besser! Im November 2020 stieg die Marktkapitalisierung von Apple noch mehr an und durchbrach die 700-Milliarden-Dollar-Marke. Apple schlug also seinen eigenen Rekord.

Historische Kursentwicklung der Apple-Aktie

Seitdem die Apple-Aktie im April 2007 erstmals an der amerikanischen Börse NASDAQ Global Select notierte, ist ihr Kurs zahlreichen Trends gefolgt, die man heute detailliert analysieren kann.

Die technische Analyse der Kursentwicklung dieses Wertpapiers ist insofern interessant, da sie eine ausgeprägte Tendenz nach oben zeigt. Seit der Einführung der Apple-Aktie an der Börse im Jahr 2007 ist ihr Kurs nämlich unaufhörlich gestiegen. Zu Beginn des Jahres 2020 näherte sich das Wertpapier immer mehr der psychologischen Schwelle von 150 $. Denken wir daran, dass die Aktie bei der ersten Notierung nur 12,89 $ kostete.

Dieser Aufwärtstrend ging natürlich schrittweise voran, wenngleich der Grundtrend im Verlauf der letzten zehn Jahre tatsächlich nach oben ging. Im Mai 2008 ließ sich ein erster schwacher Aufwärtstrend auf 28,55 $ erkennen, der von einer leichten Korrektur nach unten auf einen Wert von 11,67 $ im November 2008 abgelöst wurde.

Es folgte ein längerer und stärkerer Aufwärtstrend, in dessen Verlauf der Kurs im September 2020 einen ersten Höchstwert von 100,10 $ erreichte. Die psychologische Schwelle widersetzte sich jedoch und führte zu einer vorübergehenden Trendumkehr nach unten. Bis April 2020 sank der Kurs auf 55,78 $. Nach dieser Korrektur begann das Wertpapier jedoch sofort einen neuen Aufschwung und strebte diesmal noch höher hinaus: Im Mai 2020 erreichte der Kurs einen neuen Höchstwert von 132,54 $.

Im Anschluss beobachtete man erneut einen Kursabschwung bis Mai 2020 auf einen Wert von 92,72 $. Seit dieser Zeit entwickelt sich der Kurs wieder nach oben und peilt den wichtigen Widerstandswert von 150 $ an. Wird dieser Wert überschritten, so führt dies zweifellos zu einem starken Preisauftrieb. Im umgekehrten Fall ist eine Kehrtwende nach unten zu erwarten.

Wirtschaftliche Entwicklung und wichtige Akquisitionen des Unternehmens Apple

Der Erfolg vieler großer börsennotierter Unternehmen beruht auf wirtschaftlichen Strategien, in deren Rahmen sie andere Unternehmen übernehmen, um dadurch ihre Gewinne zu erhöhen. Apple ist dabei keine Ausnahme. Eine solche Strategie hat es dem Unternehmen ermöglicht, seine Kundenbasis zu vergrößern und mit der Entwicklung neuer, immer modernerer Technologien seine Innovationsfähigkeit zu beweisen.

Zu den größten Unternehmen, die sich Apple einverleibt hat, zählen beispielsweise NeXT, P.A Semi, Siri und Beats Electronics.

Eine der interessantesten Akquisitionen tätigte Apple jedoch im August 2020. Das Unternehmen kaufte für 200 Millionen Dollar die in Seattle ansässige Firma Turi. Turi ist Spezialist im Bereich künstliche Intelligenz und hat sich dabei auf das Segment des maschinellen Lernens (auf Englisch: machine learning) spezialisiert. Dabei handelt es sich um die Entwicklung von Algorithmen und Tools, mit denen Computer und Software von ihren Nutzern lernen können. Ziel dieser Innovation ist es, das Verhalten der Nutzer zu analysieren, um dadurch deren Profil zu erstellen und gezielte Werbung anbieten zu können.

Im Februar 2020 hat der Apple-Konzern dann das israelische Unternehmen Real Face, einen Spezialisten im Bereich der Gesichtserkennung, übernommen.

Die Kursentwicklung der Apple-Aktie vorhersehen

Es ist selbstverständlich möglich, sowohl über die kurzfristige als auch über die langfristige Entwicklung des Aktienkurses von Apple Vorhersagen zu machen. Dafür sollte man sich auf folgende Indikatoren stützen:

  • Die technische Analyse der Charts
  • Die Zeitpunkte, wenn neue innovative Produkte lanciert werden
  • Die Wirtschaftslage im Bereich neuer Technologien

Das Onlinetrading von Apple-Aktien mit CFDs

CFDs (Differenzkontrakte) sind die idealen Medien im Bereich des Onlinetradings, um auf den Kurs der Apple-Aktie zu spekulieren. Mit solchen Kontrakten kann man Apple-Aktien an der Börse kaufen oder verkaufen und durch die Differenz zwischen Anfangs- und Schlusskurs einen Gewinn erzielen.

Mithilfe einer Hebelwirkung kann man den Gewinn gegenüber dem reinen Kapitaleinsatz (erhöht aber auch das Verlustrisiko) für den Kauf bzw. Verkauf von Aktien noch deutlich erhöhen.

Auf den Tradingplattformen stehen in der Regel kostenlose Analysetools zur Verfügung.

Welches sind die Vorteile und Stärken der Apple-Aktie als börsengehandelter Vermögenswert?

Sie fragen sich, ob es sinnvoll ist, mit CFDs eine Long-Position (also eine Kaufposition) auf den Kurs der Apple-Aktie zu zeichnen? Dann sollten Sie zunächst einmal wissen, welches die Vorteile und Stärken dieses Unternehmens sind. Nachfolgend erhalten Sie deshalb eine Zusammenfassung der Vorzüge des amerikanischen Unternehmens.

Eine der größten Stärken ist die führende Marktposition von Apple, vor allem in den Bereichen Smartphones und Tablets. Allerdings liefert sich das Unternehmen einen erbitterten Kampf mit wichtigen Konkurrenten, beispielsweise Samsung. Diese Unternehmen sollte man also genau beobachten. Im Abschnitt über die Schwächen von Apple kommen wir noch auf diesen Punkt zurück.

Eine weitere Stärke von Apple sind die hohen Margen, die dieses Unternehmen erwirtschaftet. Genauer gesagt gehört Apple zu den Unternehmen mit den höchsten Margen, da diese Branche generell sehr rentabel ist und Apple die Produktionskosten extrem gut im Griff hat. Man kann sagen, dass das Unternehmen finanziell auf soliden Beinen steht und über hohe Investitionsmöglichkeiten verfügt. Dies ist auch für die Innovationsfähigkeit in der Zukunft sehr vielversprechend und lässt darauf hoffen, dass es ihm gelingt, seine Leaderposition im Markt zu verteidigen. In der Vergangenheit konnte Apple immer Ergebnisse vorweisen, die über den Erwartungen lagen, was Investoren tendenziell sehr beruhigt.

Man stellt ebenfalls fest, dass das Wertpapier Apple auch von Analysten geschätzt wird. Diese korrigieren ihre Vorhersagen regelmäßig nach oben, was tendenziell zu mehr Kaufpositionen führt und den Aufwärtstrend unterstützt. Diese Einschätzungen betreffen sowohl den Umsatz des Unternehmens als auch das laufende Betriebsergebnis. Die Aktionäre sind von solchen Korrekturen nach oben direkt tangiert, denn die Vorhersagen des Nettogewinns pro Aktie erhöhen sich ebenfalls regelmäßig, da die Entwicklung der Geschäftstätigkeit von Apple positiv eingeschätzt wird.

Die von Apple entwickelte Strategie ist gut durchdacht und trägt dazu bei, dass das Unternehmen wettbewerbsfähig bleibt. Sie beinhaltet eine optimale Integration der verschiedenen Aktivitäten, sowohl horizontal als auch vertikal.

Dank einer ausgefeilten Marketingstrategie kann Apple den Konsumenten ein breites Spektrum an Erfolgsprodukten anbieten – und das schon seit vielen Jahren. Die Chancen stehen also gut, dass dies nicht nur eine Modeerscheinung ist, sondern dass es dem Konzern gelingt, bei den Abnehmern weiterhin ein hohes Bedürfnis nach den Produkten aufrechtzuerhalten.

Denken wir auch daran, dass Apple eine der weltweit höchsten Wachstumsraten in der Industrie aufweisen kann, was mit Sicherheit in den Augen der Investoren einer der größten Trümpfe ist.

Welche Schwächen und Nachteile hat die Apple-Aktie als börsengehandelter Vermögenswert?

Wie bereits kurz angesprochen, bietet die Apple-Aktie Tradern aber nicht nur Vorteile. Bevor Sie also festlegen, welche Strategie Sie für dieses Wertpapier verfolgen, sollten Sie unbedingt auch die Schwächen des Unternehmens kennen. Nachfolgend daher ein Überblick über wichtige Schwachpunkte des Unternehmens Apple und seines börsennotierten Wertpapiers.

Zum einen sollte man sich unbedingt im Klaren darüber sein, dass dieses Wertpapier von Investoren besonders nachgefragt wird und daher als sehr spekulativer Wert gilt. Es reagiert äußerst schnell auf die Konfigurationen in den Charts, und man beobachtet häufig kurz- und mittelfristige Trendwenden, was Anlass für äußerste Wachsamkeit ist. Vor allem bei der Annährung an einen wichtigen technischen Widerstand sind oft massive Ertragsmitnahmen festzustellen.

Das Produktsortiment von Apple ist zwar in der breiten Öffentlichkeit seit vielen Jahren äußerst erfolgreich, doch hat sich das Unternehmen dabei extrem auf die beiden Hauptprodukte iPhone und iPad fokussiert. Insofern muss man von einer mangelnden Diversifikationsstrategie sprechen, die langfristig gravierende Auswirkungen auf die Ergebnisse haben könnte.

Dazu kommt, dass Apple innerhalb seines Produktsortiments nur wenige Preissegmente bedient. Damit deckt das Unternehmen nur einen Teil des Marktes ab und positioniert sich weder im mittleren noch im unteren Preissegment. Folgen sind eine starke Abhängigkeit von der Kaufkraft der Kunden und eine hohe Anfälligkeit gegenüber Ereignissen wie Wirtschaftskrisen.

Als letzter Punkt ist festzuhalten, dass der Konzern Apple mehr und mehr durch eine immer stärkere Konkurrenz geschwächt wird. Die Gefahr durch den wichtigsten Wettbewerber Samsung ist seit Längerem bekannt, doch neuerdings muss Apple auch mit Konkurrenten aus Asien, wie dem koreanischen Unternehmen Huawei, rechnen, die nicht nur ebenso innovative Produkte auf einem technologisch und qualitativ vergleichbaren Niveau anbieten, sondern zudem noch niedrigere Preise praktizieren.

Apple-Aktien ganz ungezwungen traden:

Es ist heute möglich, von Zuhause aus die Apple-Aktie zu traden. Dank der Online-Tradingplattformen können Sie sich auf solche börsennotierten Wertpapiere positionieren.

Aktuelle Empfehlungen zur APPLE Aktie

Zeit Aktuelle Aktienempfehlungen Potential Analyst
Mi JPMORGAN belässt APPLE INC auf ‚Overweight‘ 307,59 +26 % JPMORGAN NEW YORK (dpa-AFX Analyser) – Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Apple von 350 auf 335 US-Dollar gesenkt und die Einstufung auf „Overweight“ belassen. Angesichts der Beschränkungen in den Apple-Filialen.
► Artikel lesen
03.04. CREDIT SUISSE belässt APPLE INC auf ‚Neutral‘ 239,52 -2 % CREDIT SUISSE ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Apple von 290 auf 260 US-Dollar gesenkt aber die Einstufung auf „Neutral“ belassen. Wo sich Covid-19 zunächst lediglich.
► Artikel lesen
30.03. UBS belässt APPLE INC auf ‚Buy‘ 262,20 +7 % UBS ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Apple von 335 auf 290 US-Dollar gesenkt und die Einstufung auf „Buy“ belassen. Analyst Timothy Arcuri kürzte in einer am Montag.
► Artikel lesen
23.03. DZ BANK belässt APPLE INC auf ‚Kaufen‘ DZ BANK FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) – Die DZ Bank hat den fairen Wert je Apple-Aktie von 355 auf 300 US-Dollar gesenkt, aber die Einstufung auf „Kaufen“ belassen. Die Corona-Pandemie dürfte den Hardware-Absatz.
► Artikel lesen
17.03. JEFFERIES belässt APPLE INC auf ‚Buy‘ 286,53 +17 % JEFFERIES NEW YORK (dpa-AFX Analyser) – Das Analysehaus Jefferies hat das Kursziel für Apple von 370 auf 320 US-Dollar gesenkt, aber die Einstufung auf „Buy“ belassen. Er berücksichtige nun zusätzliche weltweite.
► Artikel lesen
16.03. CREDIT SUISSE belässt APPLE INC auf ‚Neutral‘ 260,23 +6 % CREDIT SUISSE ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Apple angesichts der vorübergehenden Schließung aller Läden außerhalb Chinas auf „Neutral“ mit einem Kursziel von.
► Artikel lesen
16.03. JPMORGAN belässt APPLE INC auf ‚Overweight‘ 314,07 +28 % JPMORGAN NEW YORK (dpa-AFX Analyser) – Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Apple auf „Overweight“ mit einem Kursziel von 350 US-Dollar belassen. Analyst Samik Chatterjee kürzte in einer am Montag vorliegenden.
► Artikel lesen
10.03. UBS belässt APPLE INC auf ‚Buy‘ 292,78 +20 % UBS ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Apple nach iPhone-Absatzzalen in China von 355 auf 335 US-Dollar gesenkt und die Einstufung auf „Buy“ belassen. Dort seien.
► Artikel lesen
06.03. UBS belässt APPLE INC auf ‚Buy‘ 316,03 +29 % UBS ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Apple auf „Buy“ mit einem Kursziel von 355 US-Dollar belassen. Nicht zuletzt wegen des neuartigen Coronavirus stiegen die.
► Artikel lesen
06.03. DEUTSCHE BANK belässt APPLE INC auf ‚Hold‘ 262,62 +7 % DEUTSCHE BANK FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) – Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Apple von 305 auf 295 US-Dollar gesenkt und die Einstufung auf „Hold“ belassen. Die Bewertung der Aktie sei in den vergangenen Wochen.
► Artikel lesen
24.02. UBS belässt APPLE INC auf ‚Buy‘ 327,82 +34 % UBS ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Apple auf „Buy“ mit einem Kursziel von 355 US-Dollar belassen. Die Coronavirus-Epidemie habe bereits den Smartphone-Absatz.
► Artikel lesen
19.02. CREDIT SUISSE belässt APPLE INC auf ‚Neutral‘ 268,70 +10 % CREDIT SUISSE ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Apple nach einer Umsatzwarnung für das erste Quartal auf „Neutral“ mit einem Kursziel von 290 US-Dollar belassen.
► Artikel lesen
18.02. UBS belässt APPLE INC auf ‚Buy‘ 327,55 +34 % UBS ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Apple angesichts einer Umsatzwarnung wegen des Coronavirus auf „Buy“ mit einem Kursziel von 355 US-Dollar belassen. Analyst.
► Artikel lesen
18.02. RBC belässt APPLE INC auf ‚Outperform‘ 330,32 +35 % RBC NEW YORK (dpa-AFX Analyser) – Das Analysehaus RBC hat die Einstufung für Apple angesichts der Warnung vor einem Verfehlen der Umsatzziele wegen des Coronavirus in China auf „Outperform“ mit einem Kursziel.
► Artikel lesen
18.02. BERNSTEIN RESEARCH belässt APPLE INC auf ‚Neutral‘ 276,80 +13 % BERNSTEIN RESEARCH NEW YORK (dpa-AFX Analyser) – Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Apple auf „Market-Perform“ mit einem Kursziel von 300 US-Dollar belassen. Auf eine gewisse Art und Weise sei.
► Artikel lesen
18.02. GOLDMAN SACHS belässt APPLE INC auf ‚Neutral‘ 276,80 +13 % GOLDMAN SACHS NEW YORK (dpa-AFX Analyser) – Goldman Sachs hat Apple nach einer Umsatzwarnung auf „Neutral“ mit einem Kursziel von 300 US-Dollar belassen. Zwar habe er nun für die bis März und Juni laufenden Quartale.
► Artikel lesen
18.02. MORGAN STANLEY belässt APPLE INC auf ‚Overweight‘ 339,55 +39 % MORGAN STANLEY NEW YORK (dpa-AFX Analyser) – Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für Apple nach der Umsatzwarnung für das laufende Quartal auf „Overweight“ mit einem Kursziel von 368 US-Dollar.
► Artikel lesen
18.02. JPMORGAN belässt APPLE INC auf ‚Overweight‘ 322,94 +32 % JPMORGAN NEW YORK (dpa-AFX Analyser) – Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Apple nach einer Umsatzwarnung auf „Overweight“ mit einem Kursziel von 350 US-Dollar belassen. Analyst Samik Chatterjee senkte.
► Artikel lesen
12.02. CREDIT SUISSE belässt AMS auf ‚Underperform‘ 38,96 -84 % CREDIT SUISSE ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für AMS von 40,50 auf 41,50 Franken angehoben, aber die Einstufung auf „Underperform“ belassen. Infolge der Ergebnisse zum.
► Artikel lesen
03.02. DEUTSCHE BANK belässt APPLE INC auf ‚Hold‘ 275,02 +12 % DEUTSCHE BANK FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) – Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Apple mit Blick auf eine vorübergehende Filialschließung in China auf „Hold“ mit einem Kursziel von 305 US-Dollar belassen. Der.
► Artikel lesen

Kursziele der APPLE Aktie

„,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“\r\n\tDie US-Bank JPMorgan hat die\r\nEinstufung für Apple auf \“Overweight\“ mit einem Kursziel von 265\r\nUS-Dollar belassen. Der App Store des iPhone-Konzerns sei wieder zu\r\nstarkem Wachstum zurückgekehrt, schrieb Analyst Samik Chatterjee in\r\neiner am Montag vorliegenden Studie. Damit könnten auch die Umsätze\r\nim Servicegeschäft wieder anziehen./la/zb Veröffentlichung der\r\nOriginal-Studie: 14.10.2020 / 16:01 / BST Erstmalige Weitergabe der\r\nOriginal-Studie: 14.10.2020 / 16:01 / BST Hinweis: Informationen zur\r\nOffenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs.\r\n1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus\r\nfinden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.\r\n\t\r\n\tAFA0078 2020-10-14/23:25\r\nISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“JPMorgan belässt Apple auf ‚Overweight‘ – Ziel 265 Dollar“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:47904974,“IdString“:“recommendation47904974″>,<"Institut":"BARCLAYS","Isin":"US0378331005","PriceTarget":224.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":202.3121,"Empfehlung":"Neutral","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-10-17T14:52:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„Barclays“,“hebt“,“Ziel“,“Apple“,“Dollar“,“Equal“,“Weight“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“\r\n\t

Die britische Investmentbank Barclays\r\nhat das Kursziel für Apple von 207 auf 224 US-Dollar angehoben, aber\r\ndie Einstufung auf \“Equal Weight\“ belassen. Er habe sein\r\nBewertungsmodell an die leicht besser als erwartete Nachfrage nach\r\ndem neuen iPhone 11 angepasst, schrieb Analyst Tim Long in einer am\r\nDonnerstag vorliegenden Studie./gl/jkr Veröffentlichung der\r\nOriginal-Studie: 17.10.2020 / 01:08 / GMT Erstmalige Weitergabe der\r\nOriginal-Studie: 17.10.2020 / 01:12 / GMT Hinweis: Informationen zur\r\nOffenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs.\r\n1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus\r\nfinden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

„,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“\r\n\tDie britische Investmentbank Barclays\r\nhat das Kursziel für Apple von 207 auf 224 US-Dollar angehoben, aber\r\ndie Einstufung auf \“Equal Weight\“ belassen. Er habe sein\r\nBewertungsmodell an die leicht besser als erwartete Nachfrage nach\r\ndem neuen iPhone 11 angepasst, schrieb Analyst Tim Long in einer am\r\nDonnerstag vorliegenden Studie./gl/jkr Veröffentlichung der\r\nOriginal-Studie: 17.10.2020 / 01:08 / GMT Erstmalige Weitergabe der\r\nOriginal-Studie: 17.10.2020 / 01:12 / GMT Hinweis: Informationen zur\r\nOffenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs.\r\n1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus\r\nfinden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.\r\n\t\r\n\tAFA0063 2020-10-17/14:51\r\nISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“Barclays hebt Ziel für Apple auf 224 Dollar – ‚Equal Weight'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:47932598,“IdString“:“recommendation47932598″>,<"Institut":"MORGAN STANLEY","Isin":"US0378331005","PriceTarget":289.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":259.7752,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-10-23T15:46:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„Morgan“,“Stanley“,“hebt“,“Ziel“,“Apple“,“Dollar“,“Overweight“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“\r\n\t

Die US-Investmentbank Morgan\r\nStanley hat das Kursziel für Apple von 247 auf 289 US-Dollar\r\nangehoben und die Einstufung auf \“Overweight\“ belassen. Anders als\r\nder skeptische Markt glaube sie, dass Apples Video-Streamingdienst\r\nApple TV+ ab 2020 das Wachstum im Geschäft mit Dienstleistungen\r\nbeschleunigen und ab 2021 einen positiven Gewinnbeitrag leisten\r\nwerde, schrieb Analystin Kathryn Huberty in einer am Mittwoch\r\nvorliegenden Studie. Sie traut es dem iphone-Hersteller zu, binnen\r\nsechs Jahren rund zehn Prozent seiner Kunden für Apple TV+\r\nbegeistern zu können./gl/la Veröffentlichung der Original-Studie:\r\n22.10.2020 / 22:00 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie:\r\nDatum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben\r\n/ Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur\r\nOffenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs.\r\n1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus\r\nfinden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

„,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“\r\n\tDie US-Investmentbank Morgan\r\nStanley hat das Kursziel für Apple von 247 auf 289 US-Dollar\r\nangehoben und die Einstufung auf \“Overweight\“ belassen. Anders als\r\nder skeptische Markt glaube sie, dass Apples Video-Streamingdienst\r\nApple TV+ ab 2020 das Wachstum im Geschäft mit Dienstleistungen\r\nbeschleunigen und ab 2021 einen positiven Gewinnbeitrag leisten\r\nwerde, schrieb Analystin Kathryn Huberty in einer am Mittwoch\r\nvorliegenden Studie. Sie traut es dem iphone-Hersteller zu, binnen\r\nsechs Jahren rund zehn Prozent seiner Kunden für Apple TV+\r\nbegeistern zu können./gl/la Veröffentlichung der Original-Studie:\r\n22.10.2020 / 22:00 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie:\r\nDatum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben\r\n/ Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur\r\nOffenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs.\r\n1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus\r\nfinden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.\r\n\t\r\n\tAFA0070 2020-10-23/15:44\r\nISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“Morgan Stanley hebt Ziel für Apple auf 289 Dollar – ‚Overweight'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:47979650,“IdString“:“recommendation47979650″>,<"Institut":"JEFFERIES","Isin":"US0378331005","PriceTarget":285.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":257.1737,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-10-28T12:58:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„Jefferies“,“hebt“,“Ziel“,“Apple“,“Dollar“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“\r\n\t

Das Analysehaus Jefferies hat das\r\nKursziel für Apple von 260 auf 285 US-Dollar angehoben und die\r\nEinstufung auf \“Buy\“ belassen. Der Verkauf des neuen iPhone 11 laufe\r\nbesser als erwartet, schrieb Analyst Kyle McNealy in einer am Montag\r\nvorliegenden Studie. Für die Quartalszahlen und die weiteren\r\nPrognosen der Kalifornier habe er daher ein gutes Gefühl./ajx/edh\r\nVeröffentlichung der Original-Studie: 28.10.2020 / 00:09 / ET\r\nErstmalige Weitergabe der Original-Studie: 28.10.2020 / 00:09 / ET\r\nHinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei\r\nInteressenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU)\r\n596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

„,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“\r\n\tDas Analysehaus Jefferies hat das\r\nKursziel für Apple von 260 auf 285 US-Dollar angehoben und die\r\nEinstufung auf \“Buy\“ belassen. Der Verkauf des neuen iPhone 11 laufe\r\nbesser als erwartet, schrieb Analyst Kyle McNealy in einer am Montag\r\nvorliegenden Studie. Für die Quartalszahlen und die weiteren\r\nPrognosen der Kalifornier habe er daher ein gutes Gefühl./ajx/edh\r\nVeröffentlichung der Original-Studie: 28.10.2020 / 00:09 / ET\r\nErstmalige Weitergabe der Original-Studie: 28.10.2020 / 00:09 / ET\r\nHinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei\r\nInteressenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU)\r\n596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.\r\n\t\r\n\tAFA0054 2020-10-28/12:55\r\nISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“Jefferies hebt Ziel für Apple auf 285 Dollar – ‚Buy'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48015022,“IdString“:“recommendation48015022″>,<"Institut":"CREDIT SUISSE","Isin":"US0378331005","PriceTarget":221.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":199.4224,"Empfehlung":"Neutral","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-10-28T14:43:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„Credit“,“Suisse“,“hebt“,“Ziel“,“Apple“,“Dollar“,“Neutral“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“\r\n\t

Die Schweizer Bank Credit Suisse hat\r\ndas Kursziel für Apple voor Zahlen von 209 auf 221 US-Dollar\r\nangehoben, die Einstufung jedoch auf \“Neutral\“ belassen. Analyst\r\nMatthew Cabral hob in einer am Montag vorliegenden Studie seine\r\nUmsatz- und Gewinnschätzungen wegen einer besser als erwarteten\r\niPhone-Nachfrage an./tih/bek Veröffentlichung der Original-Studie:\r\n28.10.2020 / 08:15 / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie:\r\nDatum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben\r\n/ Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur\r\nOffenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs.\r\n1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus\r\nfinden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

„,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“\r\n\tDie Schweizer Bank Credit Suisse hat\r\ndas Kursziel für Apple voor Zahlen von 209 auf 221 US-Dollar\r\nangehoben, die Einstufung jedoch auf \“Neutral\“ belassen. Analyst\r\nMatthew Cabral hob in einer am Montag vorliegenden Studie seine\r\nUmsatz- und Gewinnschätzungen wegen einer besser als erwarteten\r\niPhone-Nachfrage an./tih/bek Veröffentlichung der Original-Studie:\r\n28.10.2020 / 08:15 / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie:\r\nDatum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben\r\n/ Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur\r\nOffenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs.\r\n1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus\r\nfinden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.\r\n\t\r\n\tAFA0079 2020-10-28/14:41\r\nISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“Credit Suisse hebt Ziel für Apple auf 221 Dollar – ‚Neutral'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48016284,“IdString“:“recommendation48016284″>,<"Institut":"GOLDMAN SACHS","Isin":"US0378331005","PriceTarget":165.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":148.8900,"Empfehlung":"Neutral","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-10-28T18:58:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„Goldman“,“belässt“,“Apple“,“Neutral“,“Ziel“,“Dollar“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“\r\n\t

Die US-Investmentbank Goldman Sachs\r\nhat die Einstufung für Apple vor Quartalszahlen auf \“Neutral\“ mit\r\neinem Kursziel von 165 US-Dollar belassen. Der iPhone-Hersteller\r\ndürfte mit soliden Ergebnisse und einer soliden Umsatzprognose\r\naufwarten, schrieb Analyst Rod Hall in einer am Montag vorliegenden\r\nStudie. Der Konzern könnte angesichts drohender Einfuhrzölle Chinas\r\nvon vorgezogenen Bestellungen aus dem Land profitiert haben. Die\r\nAktien seien derweil jedoch ausreichend hoch bewertet./bek/zb\r\nVeröffentlichung der Original-Studie: 28.10.2020 / 08:00 / PDT\r\nErstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht\r\nangegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie\r\nnicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei\r\nInteressenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU)\r\n596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

„,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“\r\n\tDie US-Investmentbank Goldman Sachs\r\nhat die Einstufung für Apple vor Quartalszahlen auf \“Neutral\“ mit\r\neinem Kursziel von 165 US-Dollar belassen. Der iPhone-Hersteller\r\ndürfte mit soliden Ergebnisse und einer soliden Umsatzprognose\r\naufwarten, schrieb Analyst Rod Hall in einer am Montag vorliegenden\r\nStudie. Der Konzern könnte angesichts drohender Einfuhrzölle Chinas\r\nvon vorgezogenen Bestellungen aus dem Land profitiert haben. Die\r\nAktien seien derweil jedoch ausreichend hoch bewertet./bek/zb\r\nVeröffentlichung der Original-Studie: 28.10.2020 / 08:00 / PDT\r\nErstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht\r\nangegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie\r\nnicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei\r\nInteressenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU)\r\n596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.\r\n\t\r\n\tAFA0106 2020-10-28/18:56\r\nISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“Goldman belässt Apple auf ‚Neutral‘ – Ziel 165 Dollar“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48018706,“IdString“:“recommendation48018706″>,<"Institut":"JPMORGAN","Isin":"US0378331005","PriceTarget":null,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":null,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-10-31T08:01:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„JPMorgan“,“belässt“,“Apple“,“Overweight“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“\r\n\t

Die US-Bank JPMorgan hat die\r\nEinstufung für Apple nach Zahlen zum vierten Geschäftsquartal auf\r\n\“Overweight\“ belassen. Der Computerkonzern habe im Geschäft mit\r\niPhones sowie mit \“Wearables\“ wie etwa die Apple Watch und Zubehör\r\npositiv überrascht, schrieb Analyst Jj Park in einer am Donnerstag\r\nvorliegenden Studie. Damit sei es an der Zeit, das Engagement in\r\nAktien asiatischer Zulieferer zu erhöhen./la/ajx Veröffentlichung\r\nder Original-Studie: 31.10.2020 / 10:29 / HKT Erstmalige Weitergabe\r\nder Original-Studie: 31.10.2020 / 10:29 / HKT Hinweis: Informationen\r\nzur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85\r\nAbs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte\r\nAnalysten-Haus finden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

„,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“\r\n\tDie US-Bank JPMorgan hat die\r\nEinstufung für Apple nach Zahlen zum vierten Geschäftsquartal auf\r\n\“Overweight\“ belassen. Der Computerkonzern habe im Geschäft mit\r\niPhones sowie mit \“Wearables\“ wie etwa die Apple Watch und Zubehör\r\npositiv überrascht, schrieb Analyst Jj Park in einer am Donnerstag\r\nvorliegenden Studie. Damit sei es an der Zeit, das Engagement in\r\nAktien asiatischer Zulieferer zu erhöhen./la/ajx Veröffentlichung\r\nder Original-Studie: 31.10.2020 / 10:29 / HKT Erstmalige Weitergabe\r\nder Original-Studie: 31.10.2020 / 10:29 / HKT Hinweis: Informationen\r\nzur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85\r\nAbs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte\r\nAnalysten-Haus finden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.\r\n\t\r\n\tAFA0003 2020-10-31/07:49\r\nISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“JPMorgan belässt Apple auf ‚Overweight'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48048140,“IdString“:“recommendation48048140″>,<"Institut":"JPMORGAN","Isin":"US0378331005","PriceTarget":280.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":251.0310,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-10-31T08:49:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„JPMorgan“,“hebt“,“Ziel“,“Apple“,“Dollar“,“Overweight“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“\r\n\t

Die US-Bank JPMorgan hat das\r\nKursziel für Apple nach Zahlen zum vierten Geschäftsquartal von 275\r\nauf 280 US-Dollar angehoben und die Einstufung auf \“Overweight\“\r\nbelassen. Der Computerkonzern habe sogar die hohe Erwartungshürden\r\nin puncto Zahlenwerk und Ausblick übersprungen, schrieb Analyst\r\nSamik Chatterjee in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Der\r\nExperte verwies auf die überraschend hohen iPhone-Umätze, zudem habe\r\ndas Geschäft mit Dienstleistungen wieder angezogen. Chatterjee\r\nerhöhte seine Umsatz- und Margenprognosen leicht und schraubte\r\ninsofern auch seine Ertragsschätzungen nach oben./la/zb\r\nVeröffentlichung der Original-Studie: 31.10.2020 / 01:57 / EDT\r\nErstmalige Weitergabe der Original-Studie: 31.10.2020 / 02:01 / EDT\r\nHinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei\r\nInteressenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU)\r\n596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

„,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“\r\n\tDie US-Bank JPMorgan hat das\r\nKursziel für Apple nach Zahlen zum vierten Geschäftsquartal von 275\r\nauf 280 US-Dollar angehoben und die Einstufung auf \“Overweight\“\r\nbelassen. Der Computerkonzern habe sogar die hohe Erwartungshürden\r\nin puncto Zahlenwerk und Ausblick übersprungen, schrieb Analyst\r\nSamik Chatterjee in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Der\r\nExperte verwies auf die überraschend hohen iPhone-Umätze, zudem habe\r\ndas Geschäft mit Dienstleistungen wieder angezogen. Chatterjee\r\nerhöhte seine Umsatz- und Margenprognosen leicht und schraubte\r\ninsofern auch seine Ertragsschätzungen nach oben./la/zb\r\nVeröffentlichung der Original-Studie: 31.10.2020 / 01:57 / EDT\r\nErstmalige Weitergabe der Original-Studie: 31.10.2020 / 02:01 / EDT\r\nHinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei\r\nInteressenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU)\r\n596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.\r\n\t\r\n\tAFA0016 2020-10-31/08:46\r\nISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“JPMorgan hebt Ziel für Apple auf 280 Dollar – ‚Overweight'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48048910,“IdString“:“recommendation48048910″>,<"Institut":"UBS","Isin":"US0378331005","PriceTarget":280.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":251.0310,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-10-31T12:22:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„hebt“,“Ziel“,“Apple“,“Dollar“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“\r\n\t

Die Schweizer Großbank UBS hat das\r\nKursziel für Apple nach Zahlen von 275 auf 280 US-Dollar angehoben\r\nund die Einstufung auf \“Buy\“ belassen. Der amerikanische\r\nTechnologiekonzern habe ein starkes Quartal hinter sich und die\r\nhöheren Erwartungen erfüllt, schrieb Analyst Timothy Arcuri in einer\r\nam Donnerstag vorliegenden Studie. Er betonte vor allem die Stärke\r\nim Geschäft mit \“Wearables\“, also mit direkt am Körper tragbaren\r\nGeräten wie etwa die Apple Uhr oder AirPods. Zudem habe Apple einen\r\nstarken Start in den neuen iPhone-11-Zyklus hingelegt./ajx/men\r\nVeröffentlichung der Original-Studie: 31.10.2020 / 03:35 / GMT\r\nErstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht\r\nangegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT Hinweis:\r\nInformationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im\r\nSinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das\r\ngenannte Analysten-Haus finden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

„,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“\r\n\tDie Schweizer Großbank UBS hat das\r\nKursziel für Apple nach Zahlen von 275 auf 280 US-Dollar angehoben\r\nund die Einstufung auf \“Buy\“ belassen. Der amerikanische\r\nTechnologiekonzern habe ein starkes Quartal hinter sich und die\r\nhöheren Erwartungen erfüllt, schrieb Analyst Timothy Arcuri in einer\r\nam Donnerstag vorliegenden Studie. Er betonte vor allem die Stärke\r\nim Geschäft mit \“Wearables\“, also mit direkt am Körper tragbaren\r\nGeräten wie etwa die Apple Uhr oder AirPods. Zudem habe Apple einen\r\nstarken Start in den neuen iPhone-11-Zyklus hingelegt./ajx/men\r\nVeröffentlichung der Original-Studie: 31.10.2020 / 03:35 / GMT\r\nErstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht\r\nangegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT Hinweis:\r\nInformationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im\r\nSinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das\r\ngenannte Analysten-Haus finden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.\r\n\t\r\n\tAFA0061 2020-10-31/12:19\r\nISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“UBS hebt Ziel für Apple auf 280 Dollar – ‚Buy'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48052235,“IdString“:“recommendation48052235″>,<"Institut":"CREDIT SUISSE","Isin":"US0378331005","PriceTarget":221.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":198.1351,"Empfehlung":"Neutral","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-10-31T15:28:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„Credit“,“Suisse“,“belässt“,“Apple“,“Neutral“,“Ziel“,“Dollar“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“\r\n\t

Die Schweizer Bank Credit Suisse hat\r\ndie Einstufung für Apple nach Zahlen auf \“Neutral\“ mit einem\r\nKursziel von 221 US-Dollar belassen. Die neue iPhone-Generation sei\r\nbesser angelaufen als gedacht, schrieb Analyst Matthew Cabral in\r\neiner am Donnerstag vorliegenden Studie. Apple habe für das vierte\r\nQuartal sogar noch eine Verbesserung des Nachfragetrends\r\nsignalisiert. Zudem habe das Geschäft mit Abo-Diensten die\r\nlangfristig optimistische Anlagestory untermauert./ag/bek\r\nVeröffentlichung der Original-Studie: 31.10.2020 / 08:14 / UTC\r\nErstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht\r\nangegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie\r\nnicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei\r\nInteressenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU)\r\n596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

„,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“\r\n\tDie Schweizer Bank Credit Suisse hat\r\ndie Einstufung für Apple nach Zahlen auf \“Neutral\“ mit einem\r\nKursziel von 221 US-Dollar belassen. Die neue iPhone-Generation sei\r\nbesser angelaufen als gedacht, schrieb Analyst Matthew Cabral in\r\neiner am Donnerstag vorliegenden Studie. Apple habe für das vierte\r\nQuartal sogar noch eine Verbesserung des Nachfragetrends\r\nsignalisiert. Zudem habe das Geschäft mit Abo-Diensten die\r\nlangfristig optimistische Anlagestory untermauert./ag/bek\r\nVeröffentlichung der Original-Studie: 31.10.2020 / 08:14 / UTC\r\nErstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht\r\nangegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie\r\nnicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei\r\nInteressenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU)\r\n596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.\r\n\t\r\n\tAFA0154 2020-10-31/15:25\r\nISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“Credit Suisse belässt Apple auf ‚Neutral‘ – Ziel 221 Dollar“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48055044,“IdString“:“recommendation48055044″>,<"Institut":"GOLDMAN SACHS","Isin":"US0378331005","PriceTarget":188.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":168.5493,"Empfehlung":"Neutral","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-10-31T15:31:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„Goldman“,“hebt“,“Ziel“,“Apple“,“Dollar“,“Neutral“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“\r\n\t

Die US-Investmentbank Goldman Sachs\r\nhat das Kursziel für Apple nach Zahlen von 165 auf 188 US-Dollar\r\nangehoben, die Einstufung aber auf \“Neutral\“ belassen. Analyst Rod\r\nHall erhöhte seine Schätzungen nach dem vierten Geschäftsquartal, in\r\ndem sich der kalifornische Technologiekonzern besser als erwartet\r\nentwickelt habe, angetrieben vom Geschäft mit iPhones und am Körper\r\ntragbaren Geräten, sogenannten \“Wearables\“ wie etwa die Apple Uhr.\r\nAuch das Service-Geschäft habe dazu beigetragen. Die Prognose von\r\nApple für das erste Geschäftsquartal falle zudem besser als von ihm\r\nprognostiziert aus, so der Experte in seiner am Donnerstag\r\nvorliegenden Studie./ajx/bek Veröffentlichung der Original-Studie:\r\n31.10.2020 / 05:07 / PDT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie:\r\nDatum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben\r\n/ Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur\r\nOffenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs.\r\n1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus\r\nfinden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

„,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“\r\n\tDie US-Investmentbank Goldman Sachs\r\nhat das Kursziel für Apple nach Zahlen von 165 auf 188 US-Dollar\r\nangehoben, die Einstufung aber auf \“Neutral\“ belassen. Analyst Rod\r\nHall erhöhte seine Schätzungen nach dem vierten Geschäftsquartal, in\r\ndem sich der kalifornische Technologiekonzern besser als erwartet\r\nentwickelt habe, angetrieben vom Geschäft mit iPhones und am Körper\r\ntragbaren Geräten, sogenannten \“Wearables\“ wie etwa die Apple Uhr.\r\nAuch das Service-Geschäft habe dazu beigetragen. Die Prognose von\r\nApple für das erste Geschäftsquartal falle zudem besser als von ihm\r\nprognostiziert aus, so der Experte in seiner am Donnerstag\r\nvorliegenden Studie./ajx/bek Veröffentlichung der Original-Studie:\r\n31.10.2020 / 05:07 / PDT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie:\r\nDatum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben\r\n/ Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur\r\nOffenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs.\r\n1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus\r\nfinden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.\r\n\t\r\n\tAFA0155 2020-10-31/15:28\r\nISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“Goldman hebt Ziel für Apple auf 188 Dollar – ‚Neutral'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48055075,“IdString“:“recommendation48055075″>,<"Institut":"RBC","Isin":"US0378331005","PriceTarget":295.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":267.8895,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-11-13T14:13:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„startet“,“Apple“,“Outperform“,“Ziel“,“Dollar“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“\r\n\t

Das Analysehaus RBC hat die\r\nBewertung der Papiere von Apple bei einem Kursziel von 295 US-Dollar\r\nmit \“Outperform\“ gestartet. Das iPhone als populärstes\r\nVerbraucherelektronikprodukt der Welt öffne dem US-Konzern den Weg\r\nzu weiteren Bedürfnissen der Besitzer, schrieb Analyst Robert Muller\r\nin einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Die starke Bilanz biete\r\nzudem hohes Ausschüttungspotenzial./ag/kro Veröffentlichung der\r\nOriginal-Studie: 12.11.2020 / 15:57 / ET Erstmalige Weitergabe der\r\nOriginal-Studie: 12.11.2020 / 16:00 / ET Hinweis: Informationen zur\r\nOffenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs.\r\n1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus\r\nfinden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

„,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“\r\n\tDas Analysehaus RBC hat die\r\nBewertung der Papiere von Apple bei einem Kursziel von 295 US-Dollar\r\nmit \“Outperform\“ gestartet. Das iPhone als populärstes\r\nVerbraucherelektronikprodukt der Welt öffne dem US-Konzern den Weg\r\nzu weiteren Bedürfnissen der Besitzer, schrieb Analyst Robert Muller\r\nin einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Die starke Bilanz biete\r\nzudem hohes Ausschüttungspotenzial./ag/kro Veröffentlichung der\r\nOriginal-Studie: 12.11.2020 / 15:57 / ET Erstmalige Weitergabe der\r\nOriginal-Studie: 12.11.2020 / 16:00 / ET Hinweis: Informationen zur\r\nOffenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs.\r\n1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus\r\nfinden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.\r\n\t\r\n\tAFA0098 2020-11-13/14:12\r\nISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“RBC startet Apple mit ‚Outperform‘ – Ziel 295 Dollar“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48166692,“IdString“:“recommendation48166692″>,<"Institut":"JPMORGAN","Isin":"US0378331005","PriceTarget":290.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":263.0862,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-11-15T08:52:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„JPMorgan“,“hebt“,“Ziel“,“Apple“,“Dollar“,“Overweight“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“\r\n\t

Die US-Bank JPMorgan hat das\r\nKursziel für Apple von 280 auf 290 US-Dollar angehoben und die\r\nEinstufung auf \“Overweight\“ belassen. Während viele Investoren die\r\nServices Apple Music, Apple Pay, Apple Arcade und Apple TV+ als noch\r\nunterentwickelte Geldquellen identifiziert hätten, sei vor allem die\r\nbislang noch von vielen unterschätzte Möglichkeit, Werbeerlöse zu\r\ngenerieren, eine große Chance für den iPhone-Hersteller, schrieb\r\nAnalyst Samik Chatterjee in einer am Freitag vorliegenden Studie.\r\nDer Experte erhöhte seine Gewinnprognose (EPS) für das Jahr\r\n2021./edh/ag Veröffentlichung der Original-Studie: 14.11.2020 /\r\n23:12 / BST Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 15.11.2020 /\r\n00:15 / BST Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei\r\nInteressenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU)\r\n596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

„,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“\r\n\tDie US-Bank JPMorgan hat das\r\nKursziel für Apple von 280 auf 290 US-Dollar angehoben und die\r\nEinstufung auf \“Overweight\“ belassen. Während viele Investoren die\r\nServices Apple Music, Apple Pay, Apple Arcade und Apple TV+ als noch\r\nunterentwickelte Geldquellen identifiziert hätten, sei vor allem die\r\nbislang noch von vielen unterschätzte Möglichkeit, Werbeerlöse zu\r\ngenerieren, eine große Chance für den iPhone-Hersteller, schrieb\r\nAnalyst Samik Chatterjee in einer am Freitag vorliegenden Studie.\r\nDer Experte erhöhte seine Gewinnprognose (EPS) für das Jahr\r\n2021./edh/ag Veröffentlichung der Original-Studie: 14.11.2020 /\r\n23:12 / BST Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 15.11.2020 /\r\n00:15 / BST Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei\r\nInteressenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU)\r\n596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.\r\n\t\r\n\tAFA0007 2020-11-15/08:48\r\nISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“JPMorgan hebt Ziel für Apple auf 290 Dollar – ‚Overweight'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48187957,“IdString“:“recommendation48187957″>,<"Institut":"UBS","Isin":"US0378331005","PriceTarget":280.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":252.8673,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-11-19T12:13:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„belässt“,“Apple“,“Ziel“,“Dollar“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“\r\n\t

Die Schweizer Großbank UBS hat die\r\nEinstufung für Apple auf \“Buy\“ mit einem Kursziel von 280 US-Dollar\r\nbelassen. Die IPhone-Absatzzahlen für China seien nur schwer mit dem\r\nVorjahr zu vergleichen, schrieb Analyst Timothy Arcuri in einer am\r\nDienstag vorliegenden Studie. Die Nachfrage nach dem neuen Modell\r\nliege aber über Plan./ag/bek Veröffentlichung der Original-Studie:\r\n18.11.2020 / 15:51 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie:\r\n18.11.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT Hinweis:\r\nInformationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im\r\nSinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das\r\ngenannte Analysten-Haus finden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

„,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“\r\n\tDie Schweizer Großbank UBS hat die\r\nEinstufung für Apple auf \“Buy\“ mit einem Kursziel von 280 US-Dollar\r\nbelassen. Die IPhone-Absatzzahlen für China seien nur schwer mit dem\r\nVorjahr zu vergleichen, schrieb Analyst Timothy Arcuri in einer am\r\nDienstag vorliegenden Studie. Die Nachfrage nach dem neuen Modell\r\nliege aber über Plan./ag/bek Veröffentlichung der Original-Studie:\r\n18.11.2020 / 15:51 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie:\r\n18.11.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT Hinweis:\r\nInformationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im\r\nSinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das\r\ngenannte Analysten-Haus finden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.\r\n\t\r\n\tAFA0029 2020-11-19/12:12\r\nISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“UBS belässt Apple auf ‚Buy‘ – Ziel 280 Dollar“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48215152,“IdString“:“recommendation48215152″>,<"Institut":"CREDIT SUISSE","Isin":"US0378331005","PriceTarget":221.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":199.5845,"Empfehlung":"Neutral","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-11-19T14:34:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„Credit“,“Suisse“,“belässt“,“Apple“,“Neutral“,“Ziel“,“Dollar“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“\r\n\t

Die Schweizer Bank Credit Suisse hat\r\ndie Einstufung für Apple auf \“Neutral\“ mit einem Kursziel von 221\r\nUS-Dollar belassen. Die Absatztrends für iPhones blieben solide,\r\nschrieb Analyst Matthew Cabral in einer am Dienstag vorliegenden\r\nStudie./ag/ck Veröffentlichung der Original-Studie: 19.11.2020 /\r\n09:05 / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in\r\nStudie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben /\r\nZeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur\r\nOffenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs.\r\n1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus\r\nfinden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

„,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“\r\n\tDie Schweizer Bank Credit Suisse hat\r\ndie Einstufung für Apple auf \“Neutral\“ mit einem Kursziel von 221\r\nUS-Dollar belassen. Die Absatztrends für iPhones blieben solide,\r\nschrieb Analyst Matthew Cabral in einer am Dienstag vorliegenden\r\nStudie./ag/ck Veröffentlichung der Original-Studie: 19.11.2020 /\r\n09:05 / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in\r\nStudie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben /\r\nZeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur\r\nOffenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs.\r\n1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus\r\nfinden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.\r\n\t\r\n\tAFA0054 2020-11-19/14:32\r\nISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“Credit Suisse belässt Apple auf ‚Neutral‘ – Ziel 221 Dollar“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48216952,“IdString“:“recommendation48216952″>,<"Institut":"JPMORGAN","Isin":"US0378331005","PriceTarget":296.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":268.5781,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-12-02T08:01:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„JPMorgan“,“hebt“,“Ziel“,“Apple“,“Dollar“,“Overweight“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“\r\n\t

Die US-Bank JPMorgan hat das\r\nKursziel für Apple von 290 auf 296 US-Dollar angehoben und die\r\nEinstufung auf \“Overweight\“ belassen. Die Erwartungen an den\r\nProduktzyklus des US-Technologiekonzerns für 2020 und 2021\r\nberechtigten zu Optimismus, schrieb Analyst Samik Chatterjee in\r\neiner am Sonntag vorliegenden Studie./he Veröffentlichung der\r\nOriginal-Studie: 29.11.2020 / 13:47 / EST Erstmalige Weitergabe der\r\nOriginal-Studie: 01.12.2020 / 12:15 / EST Hinweis: Informationen zur\r\nOffenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs.\r\n1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus\r\nfinden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

„,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“\r\n\tDie US-Bank JPMorgan hat das\r\nKursziel für Apple von 290 auf 296 US-Dollar angehoben und die\r\nEinstufung auf \“Overweight\“ belassen. Die Erwartungen an den\r\nProduktzyklus des US-Technologiekonzerns für 2020 und 2021\r\nberechtigten zu Optimismus, schrieb Analyst Samik Chatterjee in\r\neiner am Sonntag vorliegenden Studie./he Veröffentlichung der\r\nOriginal-Studie: 29.11.2020 / 13:47 / EST Erstmalige Weitergabe der\r\nOriginal-Studie: 01.12.2020 / 12:15 / EST Hinweis: Informationen zur\r\nOffenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs.\r\n1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus\r\nfinden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.\r\n\t\r\n\tAFA0002 2020-12-01/19:31\r\nISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“JPMorgan hebt Ziel für Apple auf 296 (290) Dollar – ‚Overweight'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48314156,“IdString“:“recommendation48314156″>,<"Institut":"UBS","Isin":"US0378331005","PriceTarget":280.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":253.0501,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-12-10T13:16:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„belässt“,“Apple“,“Ziel“,“Dollar“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“\r\n\t

Die Schweizer Großbank UBS hat die\r\nEinstufung für Apple auf \“Buy\“ mit einem Kursziel von 280 US-Dollar\r\nbelassen. Das neue Angebot TV+ benötige einen ‚Riesenhit‘ oder müsse\r\nteure Inhalte zukaufen, schrieb Analyst Timothy Arcuri in einer am\r\nDienstag vorliegenden Studie. Es könnte schwierig werden, genügend\r\nzahlende Kunden für dsas Produkt zu finden./mf/edh Veröffentlichung\r\nder Original-Studie: 09.12.2020 / 10:49 / GMT Erstmalige Weitergabe\r\nder Original-Studie: 10.12.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben\r\n/ GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei\r\nInteressenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU)\r\n596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

„,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“\r\n\tDie Schweizer Großbank UBS hat die\r\nEinstufung für Apple auf \“Buy\“ mit einem Kursziel von 280 US-Dollar\r\nbelassen. Das neue Angebot TV+ benötige einen ‚Riesenhit‘ oder müsse\r\nteure Inhalte zukaufen, schrieb Analyst Timothy Arcuri in einer am\r\nDienstag vorliegenden Studie. Es könnte schwierig werden, genügend\r\nzahlende Kunden für dsas Produkt zu finden./mf/edh Veröffentlichung\r\nder Original-Studie: 09.12.2020 / 10:49 / GMT Erstmalige Weitergabe\r\nder Original-Studie: 10.12.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben\r\n/ GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei\r\nInteressenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU)\r\n596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.\r\n\t\r\n\tAFA0031 2020-12-10/13:15\r\nISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“UBS belässt Apple auf ‚Buy‘ – Ziel 280 Dollar“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48385101,“IdString“:“recommendation48385101″>,<"Institut":"RBC","Isin":"US0378331005","PriceTarget":330.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":295.3813,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-01-03T08:04:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„hebt“,“Ziel“,“Apple“,“Dollar“,“Outperform“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“\r\n\t

Das Analysehaus RBC hat das\r\nKursziel für Apple von 295 auf 330 US-Dollar angehoben und die\r\nEinstufung auf \“Outperform\“ belassen. Analyst Robert Muller stockte\r\nseine kurzfristigen Gewinnschätzungen für den US-Konzern in einer am\r\nFreitag vorliegenden Studie auf. Die Auswertung aktueller Daten\r\nzeige eine hohe Nachfrage und Zufriedenheit mit der neuen\r\niPhone-Generation und eine steigende Akzeptanz der\r\nAirPods-Kopfhörer./ag/ajx Veröffentlichung der Original-Studie:\r\n03.01.2020 / 00:22 / ET Erstmalige Weitergabe der Original-Studie:\r\n03.01.2020 / 00:45 / ET Hinweis: Informationen zur\r\nOffenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs.\r\n1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus\r\nfinden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

„,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“\r\n\tDas Analysehaus RBC hat das\r\nKursziel für Apple von 295 auf 330 US-Dollar angehoben und die\r\nEinstufung auf \“Outperform\“ belassen. Analyst Robert Muller stockte\r\nseine kurzfristigen Gewinnschätzungen für den US-Konzern in einer am\r\nFreitag vorliegenden Studie auf. Die Auswertung aktueller Daten\r\nzeige eine hohe Nachfrage und Zufriedenheit mit der neuen\r\niPhone-Generation und eine steigende Akzeptanz der\r\nAirPods-Kopfhörer./ag/ajx Veröffentlichung der Original-Studie:\r\n03.01.2020 / 00:22 / ET Erstmalige Weitergabe der Original-Studie:\r\n03.01.2020 / 00:45 / ET Hinweis: Informationen zur\r\nOffenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs.\r\n1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus\r\nfinden Sie unter\r\nhttp://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.\r\n\t\r\n\tAFA0001 2020-01-03/08:03\r\nISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“RBC hebt Ziel für Apple auf 330 Dollar – ‚Outperform'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48526306,“IdString“:“recommendation48526306″>,<"Institut":"CREDIT SUISSE","Isin":"US0378331005","PriceTarget":275.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":247.7200,"Empfehlung":"Neutral","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-01-10T12:10:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„CREDIT“,“SUISSE“,“belässt“,“APPLE“,“Neutral“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Apple von 221 auf 275 US-Dollar angehoben, aber die Einstufung auf \“Neutral\“ belassen. Die iPhone-Nachfrage in China habe sich im Dezember erholt, schrieb Analyst Matthew Cabral in einer am Freitag vorliegenden Studie. Das Wachstum sei stärker gewesen als jenes für alle Smartphones im Reich der Mitte./bek/edh

Veröffentlichung der Original-Studie: 10.01.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Apple von 221 auf 275 US-Dollar angehoben, aber die Einstufung auf \“Neutral\“ belassen. Die iPhone-Nachfrage in China habe sich im Dezember erholt, schrieb Analyst Matthew Cabral in einer am Freitag vorliegenden Studie. Das Wachstum sei stärker gewesen als jenes für alle Smartphones im Reich der Mitte./bek/edh Veröffentlichung der Original-Studie: 10.01.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“CREDIT SUISSE belässt APPLE INC auf ‚Neutral'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48577089,“IdString“:“recommendation48577089″>,<"Institut":"UBS","Isin":"US0378331005","PriceTarget":280.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":252.0932,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-01-10T14:34:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„belässt“,“APPLE“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“ZÜRICH (dpa-AFX Broker) – Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Apple auf \“Buy\“ mit einem Kursziel von 280 US-Dollar belassen. Chinesische Smartphone-Absatzzahlen für den Monat Dezember deuteten auf eine starke Nachfrage nach dem iPhone zum Jahresende hin, schrieb Analyst Timothy Arcuri in einer am Freitag vorliegenden Studie. Die Daten legten zudem nahe, dass Apple seinen Marktanteil in China ausgebaut hat./la/kro

Veröffentlichung der Original-Studie: 09.01.2020 / 19:40 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“ZÜRICH (dpa-AFX Broker) – Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Apple auf \“Buy\“ mit einem Kursziel von 280 US-Dollar belassen. Chinesische Smartphone-Absatzzahlen für den Monat Dezember deuteten auf eine starke Nachfrage nach dem iPhone zum Jahresende hin, schrieb Analyst Timothy Arcuri in einer am Freitag vorliegenden Studie. Die Daten legten zudem nahe, dass Apple seinen Marktanteil in China ausgebaut hat./la/kro Veröffentlichung der Original-Studie: 09.01.2020 / 19:40 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“UBS belässt APPLE INC auf ‚Buy'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48578611,“IdString“:“recommendation48578611″>,<"Institut":"UBS","Isin":"US0378331005","PriceTarget":355.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":318.7572,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-01-14T10:34:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„belässt“,“APPLE“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Apple von 280 auf 355 US-Dollar angehoben und die Einstufung auf \“Buy\“ belassen. In Erwartung einer starken Nachfrage nach einem 5G-Upgrade sei der Wert der Aktie schneller als der Markt gewachsen, schrieb Analyst Timothy Arcuri in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Auf Basis eigener Umfragen sehe er zudem eine stabile bis verbesserte weltweite Nachfrage nach dem iPhone./ssc/men

Veröffentlichung der Original-Studie: 13.01.2020 / 23:02 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Apple von 280 auf 355 US-Dollar angehoben und die Einstufung auf \“Buy\“ belassen. In Erwartung einer starken Nachfrage nach einem 5G-Upgrade sei der Wert der Aktie schneller als der Markt gewachsen, schrieb Analyst Timothy Arcuri in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Auf Basis eigener Umfragen sehe er zudem eine stabile bis verbesserte weltweite Nachfrage nach dem iPhone./ssc/men Veröffentlichung der Original-Studie: 13.01.2020 / 23:02 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“UBS belässt APPLE INC auf ‚Buy'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48598328,“IdString“:“recommendation48598328″>,<"Institut":"CREDIT SUISSE","Isin":"US0378331005","PriceTarget":275.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":247.7923,"Empfehlung":"Neutral","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-01-21T14:58:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„CREDIT“,“SUISSE“,“belässt“,“APPLE“,“Neutral“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Apple auf \“Neutral\“ mit einem Kursziel von 275 US-Dollar belassen. Ein besser als befürchtet laufender iPhone 11-Zyklus und schwindende Strafzoll-Risiken hätten zwei wichtige Bremsklötze von der Aktie genommen, schrieb Analyst Matthew Cabral in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Der Fokus verschiebe sich nun auf die mit Spannung erwartete Einführung von 5G iPhones im Herbst 2020./tih/ajx

Veröffentlichung der Original-Studie: 21.01.2020 / 09:10 / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Apple auf \“Neutral\“ mit einem Kursziel von 275 US-Dollar belassen. Ein besser als befürchtet laufender iPhone 11-Zyklus und schwindende Strafzoll-Risiken hätten zwei wichtige Bremsklötze von der Aktie genommen, schrieb Analyst Matthew Cabral in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Der Fokus verschiebe sich nun auf die mit Spannung erwartete Einführung von 5G iPhones im Herbst 2020./tih/ajx Veröffentlichung der Original-Studie: 21.01.2020 / 09:10 / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“CREDIT SUISSE belässt APPLE INC auf ‚Neutral'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48654108,“IdString“:“recommendation48654108″>,<"Institut":"CREDIT SUISSE","Isin":"US0378331005","PriceTarget":275.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":249.3652,"Empfehlung":"Neutral","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-01-27T15:34:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„CREDIT“,“SUISSE“,“belässt“,“APPLE“,“Neutral“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Apple vor Quartalszahlen auf \“Neutral\“ mit einem Kursziel von 275 US-Dollar belassen. Mit seinen Umsatz- und Gewinnschätzungen liege er etwas unter den Markterwartungen, schrieb Analyst Matthew Cabral in einer am Montag vorliegenden Studie./ajx/tih

Veröffentlichung der Original-Studie: 27.01.2020 / 11:13 / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Apple vor Quartalszahlen auf \“Neutral\“ mit einem Kursziel von 275 US-Dollar belassen. Mit seinen Umsatz- und Gewinnschätzungen liege er etwas unter den Markterwartungen, schrieb Analyst Matthew Cabral in einer am Montag vorliegenden Studie./ajx/tih Veröffentlichung der Original-Studie: 27.01.2020 / 11:13 / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“CREDIT SUISSE belässt APPLE INC auf ‚Neutral'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48697194,“IdString“:“recommendation48697194″>,<"Institut":"UBS","Isin":"US0378331005","PriceTarget":355.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":322.0538,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-01-29T08:46:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„belässt“,“APPLE“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Apple nach Zahlen auf \“Buy\“ mit einem Kursziel von 355 US-Dollar belassen. Analyst Timothy Arcuri hob in einer am Mittwoch vorliegenden Studie seine Schätzungen für den Technologiekonzern wegen dessen Stärke im iPhone-Geschäft an. Er merkte jedoch an, dass die Ausbreitung des Coronavirus für das erste Kalenderquartal ein gewisses Risiko mit sich bringe./tih/ajx

Veröffentlichung der Original-Studie: 29.01.2020 / 03:34 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 29.01.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Apple nach Zahlen auf \“Buy\“ mit einem Kursziel von 355 US-Dollar belassen. Analyst Timothy Arcuri hob in einer am Mittwoch vorliegenden Studie seine Schätzungen für den Technologiekonzern wegen dessen Stärke im iPhone-Geschäft an. Er merkte jedoch an, dass die Ausbreitung des Coronavirus für das erste Kalenderquartal ein gewisses Risiko mit sich bringe./tih/ajx Veröffentlichung der Original-Studie: 29.01.2020 / 03:34 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 29.01.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“UBS belässt APPLE INC auf ‚Buy'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48713253,“IdString“:“recommendation48713253″>,<"Institut":"JPMORGAN","Isin":"US0378331005","PriceTarget":350.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":317.5179,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-01-29T09:34:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„JPMORGAN“,“belässt“,“APPLE“,“Overweight“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“NEW YORK (dpa-AFX Analyser) – Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Apple nach einem \“Wow-Quartal\“ von 300 auf 350 US-Dollar angehoben und die Einstufung auf \“Overweight\“ belassen. Der US-Konzern sei überraschend bei den iPhone-Umsätzen wieder gewachsen, schrieb Analyst Samik Chatterjee in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Dies zeige, wie gut die neue Smartphone-Generation ankomme und mache Mut für die kommenden 5G-Geräte./ag/mis

Veröffentlichung der Original-Studie: 28.01.2020 / 23:28 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 28.01.2020 / 23:28 / GMT

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“NEW YORK (dpa-AFX Analyser) – Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Apple nach einem \“Wow-Quartal\“ von 300 auf 350 US-Dollar angehoben und die Einstufung auf \“Overweight\“ belassen. Der US-Konzern sei überraschend bei den iPhone-Umsätzen wieder gewachsen, schrieb Analyst Samik Chatterjee in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Dies zeige, wie gut die neue Smartphone-Generation ankomme und mache Mut für die kommenden 5G-Geräte./ag/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 28.01.2020 / 23:28 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 28.01.2020 / 23:28 / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“JPMORGAN belässt APPLE INC auf ‚Overweight'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48713779,“IdString“:“recommendation48713779″>,<"Institut":"DZ BANK","Isin":"US0378331005","PriceTarget":null,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":null,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-01-29T12:58:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„BANK“,“stuft“,“APPLE“,“Kaufen“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) – Die DZ Bank hat die Papiere von Apple nach Zahlen von \“Halten\“ auf \“Kaufen\“ hochgestuft und ihren fairen Wert von 290 auf 355 US-Dollar angehoben. \“Die iPhone-Erfolgsgeschichte ist noch längst nicht zu Ende\“, schrieb Analyst Ingo Wermann in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Der Experte stockte seine Schätzungen auf. \“Für den Erwerb des Titels sprechen zudem die sehr starke Bilanz und umfangreiche Aktienrückkäufe\“, ergänzte er./ag/ajx

Veröffentlichung der Original-Studie: 29.01.2020 / 11:24 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 29.01.2020 / 11:31 / MEZ

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) – Die DZ Bank hat die Papiere von Apple nach Zahlen von \“Halten\“ auf \“Kaufen\“ hochgestuft und ihren fairen Wert von 290 auf 355 US-Dollar angehoben. \“Die iPhone-Erfolgsgeschichte ist noch längst nicht zu Ende\“, schrieb Analyst Ingo Wermann in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Der Experte stockte seine Schätzungen auf. \“Für den Erwerb des Titels sprechen zudem die sehr starke Bilanz und umfangreiche Aktienrückkäufe\“, ergänzte er./ag/ajx Veröffentlichung der Original-Studie: 29.01.2020 / 11:24 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 29.01.2020 / 11:31 / MEZ Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“DZ BANK stuft APPLE INC auf ‚Kaufen'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48716185,“IdString“:“recommendation48716185″>,<"Institut":"GOLDMAN SACHS","Isin":"US0378331005","PriceTarget":300.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":272.1582,"Empfehlung":"Neutral","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-01-29T17:46:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„GOLDMAN“,“SACHS“,“belässt“,“APPLE“,“Neutral“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“NEW YORK (dpa-AFX Analyser) – Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Apple nach Quartalszahlen von 192 auf 300 US-Dollar angehoben, die Einstufung jedoch auf \“Neutral\“ belassen. Vor allem wegen des iPhone habe der Technologiekonzern die Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Rod Hall in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Das Service-Geschäft haben hingegen seine Schätzungen nicht erreicht. Der Ausblick auf das zweite Geschäftsquartal sei angesichts des Coronavirus stark./bek/edh

Veröffentlichung der Original-Studie: 29.01.2020 / 03:12 / PST Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“NEW YORK (dpa-AFX Analyser) – Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Apple nach Quartalszahlen von 192 auf 300 US-Dollar angehoben, die Einstufung jedoch auf \“Neutral\“ belassen. Vor allem wegen des iPhone habe der Technologiekonzern die Erwartungen übertroffen, schrieb Analyst Rod Hall in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Das Service-Geschäft haben hingegen seine Schätzungen nicht erreicht. Der Ausblick auf das zweite Geschäftsquartal sei angesichts des Coronavirus stark./bek/edh Veröffentlichung der Original-Studie: 29.01.2020 / 03:12 / PST Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“GOLDMAN SACHS belässt APPLE INC auf ‚Neutral'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48719775,“IdString“:“recommendation48719775″>,<"Institut":"DEUTSCHE BANK","Isin":"US0378331005","PriceTarget":305.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":275.0225,"Empfehlung":"Neutral","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-02-03T10:22:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„DEUTSCHE“,“BANK“,“belässt“,“APPLE“,“Hold“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) – Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Apple mit Blick auf eine vorübergehende Filialschließung in China auf \“Hold\“ mit einem Kursziel von 305 US-Dollar belassen. Der Einfluss auf die Umsätze dürfte relativ gering sein, schrieb Analyst Jeriel Ong in einer am Montag vorliegenden Studie. Zudem könnte das Unternehmen künftig von einer höheren Kauflaune der Kunden im App Store profitieren und eine geringere Nachfrage in den Filialen damit ausgleichen./kro/mis

Veröffentlichung der Original-Studie: 02.02.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 03.02.2020 / 01:15 / GMT

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) – Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Apple mit Blick auf eine vorübergehende Filialschließung in China auf \“Hold\“ mit einem Kursziel von 305 US-Dollar belassen. Der Einfluss auf die Umsätze dürfte relativ gering sein, schrieb Analyst Jeriel Ong in einer am Montag vorliegenden Studie. Zudem könnte das Unternehmen künftig von einer höheren Kauflaune der Kunden im App Store profitieren und eine geringere Nachfrage in den Filialen damit ausgleichen./kro/mis Veröffentlichung der Original-Studie: 02.02.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 03.02.2020 / 01:15 / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“DEUTSCHE BANK belässt APPLE INC auf ‚Hold'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48752183,“IdString“:“recommendation48752183″>,<"Institut":"CREDIT SUISSE","Isin":"US0378331005","PriceTarget":41.5000,"PriceTargetCurrency":"CHF","PriceTargetInEur":38.9561,"Empfehlung":"Verkauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-02-12T08:34:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„CREDIT“,“SUISSE“,“belässt“,“Underperform“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für AMS von 40,50 auf 41,50 Franken angehoben, aber die Einstufung auf \“Underperform\“ belassen. Infolge der Ergebnisse zum vierten Quartal habe er für AMS als alleinstehendes Unternehmen ohne Osram seine Schätzungen für Umsatz und operatives Ergebnis (Ebit) im Jahr 2020 erhöht, schrieb Analyst Achal Sultania in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Treiber seien höhere Brutto-Margen. Sein Kursziel basiere allerdings weiterhin auf einer Proforma-Einheit von AMS und Osram. Hier bestünden noch immer Risiken bezüglich Umsatz- und Kostensynergien, die zu Enttäuschungen bei den Margen führen könnten. Dazu kämen Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem Großkunden Apple ./AWP/ajx/ck

Veröffentlichung der Original-Studie: 12.02.2020 / 05:10 / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005,AT0000A18XM4″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für AMS von 40,50 auf 41,50 Franken angehoben, aber die Einstufung auf \“Underperform\“ belassen. Infolge der Ergebnisse zum vierten Quartal habe er für AMS als alleinstehendes Unternehmen ohne Osram seine Schätzungen für Umsatz und operatives Ergebnis (Ebit) im Jahr 2020 erhöht, schrieb Analyst Achal Sultania in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Treiber seien höhere Brutto-Margen. Sein Kursziel basiere allerdings weiterhin auf einer Proforma-Einheit von AMS und Osram. Hier bestünden noch immer Risiken bezüglich Umsatz- und Kostensynergien, die zu Enttäuschungen bei den Margen führen könnten. Dazu kämen Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem Großkunden Apple ./AWP/ajx/ck Veröffentlichung der Original-Studie: 12.02.2020 / 05:10 / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005,AT0000A18XM4″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“CREDIT SUISSE belässt AMS auf ‚Underperform'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48830102,“IdString“:“recommendation48830102″>,<"Institut":"JPMORGAN","Isin":"US0378331005","PriceTarget":350.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":322.9378,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-02-18T08:22:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„JPMORGAN“,“belässt“,“APPLE“,“Overweight“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“NEW YORK (dpa-AFX Analyser) – Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Apple nach einer Umsatzwarnung auf \“Overweight\“ mit einem Kursziel von 350 US-Dollar belassen. Analyst Samik Chatterjee senkte in einer am Dienstag vorliegenden Studie die Prognose für die Zahl der ausgelieferten iPhones im ersten Quartal von 47,5 auf 39,5 Millionen Geräte und nannte dies eine \“moderate Reduzierung\“. Die Probleme im ersten Quartal wegen des Coronavirus dürften noch in das zweite Quartal hineinwirken. Für diesen Zeitraum senkte der Experte die Prognose von 42,0 auf 40,7 Millionen gefertigte iPhones. Am längerfristigen Szenario ändere sich aber nichts, für 5G-fähige iPhones werde es eine große Nachfrage geben./bek/la

Veröffentlichung der Original-Studie: 17.02.2020 / 20:10 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 17.02.2020 / 20:14 / GMT

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“NEW YORK (dpa-AFX Analyser) – Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Apple nach einer Umsatzwarnung auf \“Overweight\“ mit einem Kursziel von 350 US-Dollar belassen. Analyst Samik Chatterjee senkte in einer am Dienstag vorliegenden Studie die Prognose für die Zahl der ausgelieferten iPhones im ersten Quartal von 47,5 auf 39,5 Millionen Geräte und nannte dies eine \“moderate Reduzierung\“. Die Probleme im ersten Quartal wegen des Coronavirus dürften noch in das zweite Quartal hineinwirken. Für diesen Zeitraum senkte der Experte die Prognose von 42,0 auf 40,7 Millionen gefertigte iPhones. Am längerfristigen Szenario ändere sich aber nichts, für 5G-fähige iPhones werde es eine große Nachfrage geben./bek/la Veröffentlichung der Original-Studie: 17.02.2020 / 20:10 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 17.02.2020 / 20:14 / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“JPMORGAN belässt APPLE INC auf ‚Overweight'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48875211,“IdString“:“recommendation48875211″>,<"Institut":"MORGAN STANLEY","Isin":"US0378331005","PriceTarget":368.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":339.5460,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-02-18T13:22:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„MORGAN“,“STANLEY“,“belässt“,“APPLE“,“Overweight“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“NEW YORK (dpa-AFX Analyser) – Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für Apple nach der Umsatzwarnung für das laufende Quartal auf \“Overweight\“ mit einem Kursziel von 368 US-Dollar belassen. Analystin Kathryn Huberty ließ ihre Umsatzschätzungen für das Gesamtjahr und 2021 in einer am Dienstag vorliegenden Studie aber größtenteils unverändert. Der Computerkonzern dürfte Kursrückschläge für \“aggressive Aktienrückkäufe\“ nutzen, so die Expertin./ag/la

Veröffentlichung der Original-Studie: 18.02.2020 / 03:36 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“NEW YORK (dpa-AFX Analyser) – Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für Apple nach der Umsatzwarnung für das laufende Quartal auf \“Overweight\“ mit einem Kursziel von 368 US-Dollar belassen. Analystin Kathryn Huberty ließ ihre Umsatzschätzungen für das Gesamtjahr und 2021 in einer am Dienstag vorliegenden Studie aber größtenteils unverändert. Der Computerkonzern dürfte Kursrückschläge für \“aggressive Aktienrückkäufe\“ nutzen, so die Expertin./ag/la Veröffentlichung der Original-Studie: 18.02.2020 / 03:36 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“MORGAN STANLEY belässt APPLE INC auf ‚Overweight'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48878926,“IdString“:“recommendation48878926″>,<"Institut":"GOLDMAN SACHS","Isin":"US0378331005","PriceTarget":300.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":276.8038,"Empfehlung":"Neutral","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-02-18T17:22:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„GOLDMAN“,“SACHS“,“belässt“,“APPLE“,“Neutral“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“NEW YORK (dpa-AFX Analyser) – Goldman Sachs hat Apple nach einer Umsatzwarnung auf \“Neutral\“ mit einem Kursziel von 300 US-Dollar belassen. Zwar habe er nun für die bis März und Juni laufenden Quartale seine Schätzungen gesenkt, doch die Umsatzwarnung wegen der Coronavirus-Epidemie dürfte ein vorübergehendes Ereignis für den IT-Konzern sein, schrieb Analyst Rod Hall in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Dabei verwies er unter anderem auf neue Produkte wie das iPhone SE 2 und das iPad Pro. Zudem hob er seine Schätzungen für die im September und Dezember endenden Quartale an. Ein Teil der zurzeit fehlenden Nachfrage dürfte sich lediglich in die Zukunft verschieben./ck/he

Veröffentlichung der Original-Studie: 17.02.2020 / 22:41 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“NEW YORK (dpa-AFX Analyser) – Goldman Sachs hat Apple nach einer Umsatzwarnung auf \“Neutral\“ mit einem Kursziel von 300 US-Dollar belassen. Zwar habe er nun für die bis März und Juni laufenden Quartale seine Schätzungen gesenkt, doch die Umsatzwarnung wegen der Coronavirus-Epidemie dürfte ein vorübergehendes Ereignis für den IT-Konzern sein, schrieb Analyst Rod Hall in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Dabei verwies er unter anderem auf neue Produkte wie das iPhone SE 2 und das iPad Pro. Zudem hob er seine Schätzungen für die im September und Dezember endenden Quartale an. Ein Teil der zurzeit fehlenden Nachfrage dürfte sich lediglich in die Zukunft verschieben./ck/he Veröffentlichung der Original-Studie: 17.02.2020 / 22:41 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“GOLDMAN SACHS belässt APPLE INC auf ‚Neutral'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48881821,“IdString“:“recommendation48881821″>,<"Institut":"UBS","Isin":"US0378331005","PriceTarget":355.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":327.5512,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-02-18T23:34:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„belässt“,“APPLE“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Apple angesichts einer Umsatzwarnung wegen des Coronavirus auf \“Buy\“ mit einem Kursziel von 355 US-Dollar belassen. Analyst Timothy Arcuri glaubt in einer am Dienstag vorliegenden Studie an eine nur vorübergehende Erscheinung und hält an seinen Schätzungen für das Jahr 2021 fest. Die tatsächlichen Auswirkungen auf die Lieferketten und die Nachfrage nach den Apple-Produkten in China seien derzeit aber noch nicht absehbar./tih/he

Veröffentlichung der Original-Studie: 18.02.2020 / 17:03 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 18.02.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Apple angesichts einer Umsatzwarnung wegen des Coronavirus auf \“Buy\“ mit einem Kursziel von 355 US-Dollar belassen. Analyst Timothy Arcuri glaubt in einer am Dienstag vorliegenden Studie an eine nur vorübergehende Erscheinung und hält an seinen Schätzungen für das Jahr 2021 fest. Die tatsächlichen Auswirkungen auf die Lieferketten und die Nachfrage nach den Apple-Produkten in China seien derzeit aber noch nicht absehbar./tih/he Veröffentlichung der Original-Studie: 18.02.2020 / 17:03 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 18.02.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“UBS belässt APPLE INC auf ‚Buy'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48884314,“IdString“:“recommendation48884314″>,<"Institut":"RBC","Isin":"US0378331005","PriceTarget":358.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":330.3192,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-02-18T23:34:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„belässt“,“APPLE“,“Outperform“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“NEW YORK (dpa-AFX Analyser) – Das Analysehaus RBC hat die Einstufung für Apple angesichts der Warnung vor einem Verfehlen der Umsatzziele wegen des Coronavirus in China auf \“Outperform\“ mit einem Kursziel von 358 US-Dollar belassen. Er betrachte die Situation als vorübergehend und halte an seinen längerfristigen Erwartungen fest, schrieb Analyst Robert Muller in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Die endgültigen Auswirkungen der Viruskrise auf den iPhone-Hersteller seien zum derzeitigen Zeitpunkt aber noch nicht abschätzbar./tih/he

Veröffentlichung der Original-Studie: 18.02.2020 / 18:15 / ET Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 18.02.2020 / 18:21 / ET

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“NEW YORK (dpa-AFX Analyser) – Das Analysehaus RBC hat die Einstufung für Apple angesichts der Warnung vor einem Verfehlen der Umsatzziele wegen des Coronavirus in China auf \“Outperform\“ mit einem Kursziel von 358 US-Dollar belassen. Er betrachte die Situation als vorübergehend und halte an seinen längerfristigen Erwartungen fest, schrieb Analyst Robert Muller in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Die endgültigen Auswirkungen der Viruskrise auf den iPhone-Hersteller seien zum derzeitigen Zeitpunkt aber noch nicht abschätzbar./tih/he Veröffentlichung der Original-Studie: 18.02.2020 / 18:15 / ET Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 18.02.2020 / 18:21 / ET Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“RBC belässt APPLE INC auf ‚Outperform'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48884313,“IdString“:“recommendation48884313″>,<"Institut":"BERNSTEIN RESEARCH","Isin":"US0378331005","PriceTarget":300.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":276.8038,"Empfehlung":"Neutral","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-02-18T23:34:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„BERNSTEIN“,“RESEARCH“,“belässt“,“APPLE“,“Neutral“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“NEW YORK (dpa-AFX Analyser) – Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Apple auf \“Market-Perform\“ mit einem Kursziel von 300 US-Dollar belassen. Auf eine gewisse Art und Weise sei eine Umsatzwarnung wegen des Coronavirus keine Überraschung, schrieb Analyst Toni Sacconaghi in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Es sei schwer abschätzbar, inwieweit weitere Quartale betroffen seien. Klar werde aber die Abhängigkeit Apples von China. Er hält es für möglich, dass die Aktie vorerst der gestiegenen Bewertung Tribut zollen muss./tih/he

Veröffentlichung der Original-Studie: 18.02.2020 / 17:12 / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 18.02.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“NEW YORK (dpa-AFX Analyser) – Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Apple auf \“Market-Perform\“ mit einem Kursziel von 300 US-Dollar belassen. Auf eine gewisse Art und Weise sei eine Umsatzwarnung wegen des Coronavirus keine Überraschung, schrieb Analyst Toni Sacconaghi in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Es sei schwer abschätzbar, inwieweit weitere Quartale betroffen seien. Klar werde aber die Abhängigkeit Apples von China. Er hält es für möglich, dass die Aktie vorerst der gestiegenen Bewertung Tribut zollen muss./tih/he Veröffentlichung der Original-Studie: 18.02.2020 / 17:12 / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 18.02.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“BERNSTEIN RESEARCH belässt APPLE INC auf ‚Neutral'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48884312,“IdString“:“recommendation48884312″>,<"Institut":"CREDIT SUISSE","Isin":"US0378331005","PriceTarget":290.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":268.7000,"Empfehlung":"Neutral","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-02-19T14:10:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„CREDIT“,“SUISSE“,“belässt“,“APPLE“,“Neutral“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Apple nach einer Umsatzwarnung für das erste Quartal auf \“Neutral\“ mit einem Kursziel von 290 US-Dollar belassen. Der Einfluss des Coronavirus auf das Geschäft zum Jahresstart sei erheblicher als erwartet, schrieb Analyst Matthew Cabral in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Seine Schätzungen für das erste Quartal habe er entsprechend nach unten angepasst. Der Einbruch dürfte nach derzeitigem Stand aber vorübergehender Natur sein und im zweiten und dritten Quartal wieder aufgeholt werden./mf/ag

Veröffentlichung der Original-Studie: 19.02.2020 / 11:33 / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Apple nach einer Umsatzwarnung für das erste Quartal auf \“Neutral\“ mit einem Kursziel von 290 US-Dollar belassen. Der Einfluss des Coronavirus auf das Geschäft zum Jahresstart sei erheblicher als erwartet, schrieb Analyst Matthew Cabral in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Seine Schätzungen für das erste Quartal habe er entsprechend nach unten angepasst. Der Einbruch dürfte nach derzeitigem Stand aber vorübergehender Natur sein und im zweiten und dritten Quartal wieder aufgeholt werden./mf/ag Veröffentlichung der Original-Studie: 19.02.2020 / 11:33 / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“CREDIT SUISSE belässt APPLE INC auf ‚Neutral'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48890896,“IdString“:“recommendation48890896″>,<"Institut":"UBS","Isin":"US0378331005","PriceTarget":355.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":327.8234,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-02-24T22:22:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„belässt“,“APPLE“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Apple auf \“Buy\“ mit einem Kursziel von 355 US-Dollar belassen. Die Coronavirus-Epidemie habe bereits den Smartphone-Absatz in China im Januar belastet, doch im Februar dürfte die Situation schlimmer werden, schrieb Analyst Timothy Arcuri in einer am Montag vorliegenden Studie. Es gebe aber noch keinen Grund, mit Blick auf 2021 spürbar vorsichtiger zu werden./ck/he

Veröffentlichung der Original-Studie: 24.02.2020 / 16:10 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 24.02.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Apple auf \“Buy\“ mit einem Kursziel von 355 US-Dollar belassen. Die Coronavirus-Epidemie habe bereits den Smartphone-Absatz in China im Januar belastet, doch im Februar dürfte die Situation schlimmer werden, schrieb Analyst Timothy Arcuri in einer am Montag vorliegenden Studie. Es gebe aber noch keinen Grund, mit Blick auf 2021 spürbar vorsichtiger zu werden./ck/he Veröffentlichung der Original-Studie: 24.02.2020 / 16:10 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 24.02.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“UBS belässt APPLE INC auf ‚Buy'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:48930056,“IdString“:“recommendation48930056″>,<"Institut":"DEUTSCHE BANK","Isin":"US0378331005","PriceTarget":295.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":262.6190,"Empfehlung":"Neutral","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-03-06T09:22:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„DEUTSCHE“,“BANK“,“belässt“,“APPLE“,“Hold“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) – Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Apple von 305 auf 295 US-Dollar gesenkt und die Einstufung auf \“Hold\“ belassen. Die Bewertung der Aktie sei in den vergangenen Wochen attraktiver geworden, der Wandel des iPhone-Konzerns hin zu mehr Dienstleistungsangeboten sei aber als Kurstreiber für eine marktüberlegene Kursentwicklung nicht ausreichend, schrieb Analyst Jeriel Ong in einer am Freitag vorliegenden Studie. Er sieht Unsicherheiten im laufenden Quartal, für das er seine Schätzungen reduzierte./tih/la

Veröffentlichung der Original-Studie: 05.03.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 05.03.2020 / 21:33 / GMT

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) – Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Apple von 305 auf 295 US-Dollar gesenkt und die Einstufung auf \“Hold\“ belassen. Die Bewertung der Aktie sei in den vergangenen Wochen attraktiver geworden, der Wandel des iPhone-Konzerns hin zu mehr Dienstleistungsangeboten sei aber als Kurstreiber für eine marktüberlegene Kursentwicklung nicht ausreichend, schrieb Analyst Jeriel Ong in einer am Freitag vorliegenden Studie. Er sieht Unsicherheiten im laufenden Quartal, für das er seine Schätzungen reduzierte./tih/la Veröffentlichung der Original-Studie: 05.03.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 05.03.2020 / 21:33 / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“DEUTSCHE BANK belässt APPLE INC auf ‚Hold'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:49031342,“IdString“:“recommendation49031342″>,<"Institut":"UBS","Isin":"US0378331005","PriceTarget":355.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":316.0331,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-03-06T14:58:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„belässt“,“APPLE“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Apple auf \“Buy\“ mit einem Kursziel von 355 US-Dollar belassen. Nicht zuletzt wegen des neuartigen Coronavirus stiegen die Nachfragerisiken beim Verkaufsschlager iPhone, schrieb Analyst Timothy Arcuri in einer am Freitag vorliegenden Studie. Deshalb habe er seine Umsatz- und Ergebnisprognosen für den Technologiekonzern im Geschäftsjahr 2020/20 leicht reduziert./edh/ajx

Veröffentlichung der Original-Studie: 06.03.2020 / 02:41 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 06.03.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Apple auf \“Buy\“ mit einem Kursziel von 355 US-Dollar belassen. Nicht zuletzt wegen des neuartigen Coronavirus stiegen die Nachfragerisiken beim Verkaufsschlager iPhone, schrieb Analyst Timothy Arcuri in einer am Freitag vorliegenden Studie. Deshalb habe er seine Umsatz- und Ergebnisprognosen für den Technologiekonzern im Geschäftsjahr 2020/20 leicht reduziert./edh/ajx Veröffentlichung der Original-Studie: 06.03.2020 / 02:41 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 06.03.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“UBS belässt APPLE INC auf ‚Buy'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:49035041,“IdString“:“recommendation49035041″>,<"Institut":"UBS","Isin":"US0378331005","PriceTarget":335.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":292.7809,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-03-10T00:46:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„belässt“,“APPLE“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Apple nach iPhone-Absatzzalen in China von 355 auf 335 US-Dollar gesenkt und die Einstufung auf \“Buy\“ belassen. Dort seien die Verkäufe zuletzt stark zurückgegangen wegen der mit dem Coronavirus einher gehenden Restriktionen, schrieb Analyst Timothy Arcuri in einer am Montag vorliegenden Studie. Engpässe bei Zulieferern hätten weltweit Sorgen um die Nachfrage ausgelöst./bek/FBA

Veröffentlichung der Original-Studie: 09.03.2020 / 18:56 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 09.03.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Apple nach iPhone-Absatzzalen in China von 355 auf 335 US-Dollar gesenkt und die Einstufung auf \“Buy\“ belassen. Dort seien die Verkäufe zuletzt stark zurückgegangen wegen der mit dem Coronavirus einher gehenden Restriktionen, schrieb Analyst Timothy Arcuri in einer am Montag vorliegenden Studie. Engpässe bei Zulieferern hätten weltweit Sorgen um die Nachfrage ausgelöst./bek/FBA Veröffentlichung der Original-Studie: 09.03.2020 / 18:56 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 09.03.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“UBS belässt APPLE INC auf ‚Buy'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:49053345,“IdString“:“recommendation49053345″>,<"Institut":"JPMORGAN","Isin":"US0378331005","PriceTarget":350.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":314.0703,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-03-16T09:22:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„JPMORGAN“,“belässt“,“APPLE“,“Overweight“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“NEW YORK (dpa-AFX Analyser) – Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Apple auf \“Overweight\“ mit einem Kursziel von 350 US-Dollar belassen. Analyst Samik Chatterjee kürzte in einer am Montag vorliegenden Studie seine Quartalsprognosen für den iPhone-Hersteller deutlich angesichts vorübergehender Schließungen der Filialen außerhalb Chinas und einer wohl geringeren Frequentierung der Läden auch in der Zeit danach. 2021 dürfte dann aber die Nachfrage umso deutlicher steigen und die Erwartungen an den 5G-Absatz würden gestärkt./ajx/zb

Veröffentlichung der Original-Studie: 15.03.2020 / 17:50 / EDT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 15.03.2020 / 17:51 / GMT

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“NEW YORK (dpa-AFX Analyser) – Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Apple auf \“Overweight\“ mit einem Kursziel von 350 US-Dollar belassen. Analyst Samik Chatterjee kürzte in einer am Montag vorliegenden Studie seine Quartalsprognosen für den iPhone-Hersteller deutlich angesichts vorübergehender Schließungen der Filialen außerhalb Chinas und einer wohl geringeren Frequentierung der Läden auch in der Zeit danach. 2021 dürfte dann aber die Nachfrage umso deutlicher steigen und die Erwartungen an den 5G-Absatz würden gestärkt./ajx/zb Veröffentlichung der Original-Studie: 15.03.2020 / 17:50 / EDT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 15.03.2020 / 17:51 / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“JPMORGAN belässt APPLE INC auf ‚Overweight'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:49107978,“IdString“:“recommendation49107978″>,<"Institut":"CREDIT SUISSE","Isin":"US0378331005","PriceTarget":290.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":260.2297,"Empfehlung":"Neutral","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-03-16T14:46:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„CREDIT“,“SUISSE“,“belässt“,“APPLE“,“Neutral“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Apple angesichts der vorübergehenden Schließung aller Läden außerhalb Chinas auf \“Neutral\“ mit einem Kursziel von 290 US-Dollar belassen. Der Schritt werde den iPhone-Konzern einen geschätzten Umsatz in Höhe von einer Milliarde Dollar kosten, schrieb Analyst Matthew Cabral in einer am Montag vorliegenden Studie. Die derzeit herrschende Unsicherheit sei im zu hoch, um auf dem gedrückten Niveau wieder zum Einstieg zu raten./tih/la

Veröffentlichung der Original-Studie: 16.03.2020 / 08:14 / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Apple angesichts der vorübergehenden Schließung aller Läden außerhalb Chinas auf \“Neutral\“ mit einem Kursziel von 290 US-Dollar belassen. Der Schritt werde den iPhone-Konzern einen geschätzten Umsatz in Höhe von einer Milliarde Dollar kosten, schrieb Analyst Matthew Cabral in einer am Montag vorliegenden Studie. Die derzeit herrschende Unsicherheit sei im zu hoch, um auf dem gedrückten Niveau wieder zum Einstieg zu raten./tih/la Veröffentlichung der Original-Studie: 16.03.2020 / 08:14 / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“CREDIT SUISSE belässt APPLE INC auf ‚Neutral'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:49112511,“IdString“:“recommendation49112511″>,<"Institut":"JEFFERIES","Isin":"US0378331005","PriceTarget":320.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":286.5329,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-03-17T16:22:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„JEFFERIES“,“belässt“,“APPLE“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“NEW YORK (dpa-AFX Analyser) – Das Analysehaus Jefferies hat das Kursziel für Apple von 370 auf 320 US-Dollar gesenkt, aber die Einstufung auf \“Buy\“ belassen. Er berücksichtige nun zusätzliche weltweite Filialschließungen des iPhone-Herstellers und ein sich schnell veränderndes Umfeld im Zuge der von den Regierungen eingeleiteten Maßnahmen gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus, schrieb Analyst Kyle McNealy in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Im Geschäftsjahr 2021 sehe für Apple das Bild aber weiterhin freundlich aus. Viele Kurstreiber – etwa der 5G-Zyklus, das Geschäft mit direkt am Körper tragbaren Geräten (Wearables) und die Ausweitung des Service-Bereichs – seien nach wie vor intakt./ajx/ck

Veröffentlichung der Original-Studie: 17.03.2020 / 01:18 / ET Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 17.03.2020 / 01:18 / ET

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“NEW YORK (dpa-AFX Analyser) – Das Analysehaus Jefferies hat das Kursziel für Apple von 370 auf 320 US-Dollar gesenkt, aber die Einstufung auf \“Buy\“ belassen. Er berücksichtige nun zusätzliche weltweite Filialschließungen des iPhone-Herstellers und ein sich schnell veränderndes Umfeld im Zuge der von den Regierungen eingeleiteten Maßnahmen gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus, schrieb Analyst Kyle McNealy in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Im Geschäftsjahr 2021 sehe für Apple das Bild aber weiterhin freundlich aus. Viele Kurstreiber – etwa der 5G-Zyklus, das Geschäft mit direkt am Körper tragbaren Geräten (Wearables) und die Ausweitung des Service-Bereichs – seien nach wie vor intakt./ajx/ck Veröffentlichung der Original-Studie: 17.03.2020 / 01:18 / ET Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 17.03.2020 / 01:18 / ET Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“JEFFERIES belässt APPLE INC auf ‚Buy'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:49127029,“IdString“:“recommendation49127029″>,<"Institut":"DZ BANK","Isin":"US0378331005","PriceTarget":null,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":null,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-03-23T17:10:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„BANK“,“belässt“,“APPLE“,“Kaufen“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) – Die DZ Bank hat den fairen Wert je Apple-Aktie von 355 auf 300 US-Dollar gesenkt, aber die Einstufung auf \“Kaufen\“ belassen. Die Corona-Pandemie dürfte den Hardware-Absatz (Smartphones, PC) kurz- bis mittelfristig erheblich belasten, schrieb Analyst Ingo Wermann in einer am Montag vorliegenden Studie. Er reduzierte seine Schätzungen auch wegen der höheren Coronavirus-Risiken. Langfristig ist er aber von den sehr guten Perspektiven für das Hardware-Geschäft überzeugt und sieht die Service-Sparte als wichtigen Wachstumstreiber für die kommenden Jahre./ajx/bek

Veröffentlichung der Original-Studie: 23.03.2020 / 15:04 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 23.03.2020 / 15:10 / MEZ

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) – Die DZ Bank hat den fairen Wert je Apple-Aktie von 355 auf 300 US-Dollar gesenkt, aber die Einstufung auf \“Kaufen\“ belassen. Die Corona-Pandemie dürfte den Hardware-Absatz (Smartphones, PC) kurz- bis mittelfristig erheblich belasten, schrieb Analyst Ingo Wermann in einer am Montag vorliegenden Studie. Er reduzierte seine Schätzungen auch wegen der höheren Coronavirus-Risiken. Langfristig ist er aber von den sehr guten Perspektiven für das Hardware-Geschäft überzeugt und sieht die Service-Sparte als wichtigen Wachstumstreiber für die kommenden Jahre./ajx/bek Veröffentlichung der Original-Studie: 23.03.2020 / 15:04 / MEZ Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 23.03.2020 / 15:10 / MEZ Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“DZ BANK belässt APPLE INC auf ‚Kaufen'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:49181527,“IdString“:“recommendation49181527″>,<"Institut":"UBS","Isin":"US0378331005","PriceTarget":290.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":262.2000,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-03-30T09:10:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„belässt“,“APPLE“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Apple von 335 auf 290 US-Dollar gesenkt und die Einstufung auf \“Buy\“ belassen. Analyst Timothy Arcuri kürzte in einer am Montag vorliegenden Studie seine Schätzungen für die iPhone-Verkäufe des US-Technologiekonzerns wegen der Marktschwäche in China. Eine Umfrage bestätigte andererseits aber seinen Optimismus, was andere Bereiche wie etwa die Apple Watch, Apple TV oder den Spieledienst Apple Arcade betrifft./tih/zb

Veröffentlichung der Original-Studie: 27.03.2020 / 21:09 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 29.03.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Apple von 335 auf 290 US-Dollar gesenkt und die Einstufung auf \“Buy\“ belassen. Analyst Timothy Arcuri kürzte in einer am Montag vorliegenden Studie seine Schätzungen für die iPhone-Verkäufe des US-Technologiekonzerns wegen der Marktschwäche in China. Eine Umfrage bestätigte andererseits aber seinen Optimismus, was andere Bereiche wie etwa die Apple Watch, Apple TV oder den Spieledienst Apple Arcade betrifft./tih/zb Veröffentlichung der Original-Studie: 27.03.2020 / 21:09 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 29.03.2020 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / GMT Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“UBS belässt APPLE INC auf ‚Buy'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:49240660,“IdString“:“recommendation49240660″>,<"Institut":"CREDIT SUISSE","Isin":"US0378331005","PriceTarget":260.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":239.5209,"Empfehlung":"Neutral","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-04-03T13:58:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„CREDIT“,“SUISSE“,“belässt“,“APPLE“,“Neutral“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Apple von 290 auf 260 US-Dollar gesenkt aber die Einstufung auf \“Neutral\“ belassen. Wo sich Covid-19 zunächst lediglich auf die Lieferkette ausgewirkt habe, würden die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie nun zunehmend auf die weltweite Nachfrage drücken, schrieb Analyst Matthew Cabral in einer am Freitag vorliegenden Studie. Er habe seine Schätzungen für den iPhone-Hersteller nun dahingehend angepasst./kro/nas

Veröffentlichung der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 03.04.2020 / 05:10 / UTC

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

ISIN: US0378331005″,“TextDe“:null,“TranslationGermanAvailable“:false,“TextOhneHtml“:“ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) – Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Apple von 290 auf 260 US-Dollar gesenkt aber die Einstufung auf \“Neutral\“ belassen. Wo sich Covid-19 zunächst lediglich auf die Lieferkette ausgewirkt habe, würden die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie nun zunehmend auf die weltweite Nachfrage drücken, schrieb Analyst Matthew Cabral in einer am Freitag vorliegenden Studie. Er habe seine Schätzungen für den iPhone-Hersteller nun dahingehend angepasst./kro/nas Veröffentlichung der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / UTC Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 03.04.2020 / 05:10 / UTC Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2020 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.ISIN: US0378331005″,“TextOhneHtmlDe“:null,“Titel“:“CREDIT SUISSE belässt APPLE INC auf ‚Neutral'“,“TitelDe“:null,“IsAdvertising“:false,“IsNativeAd“:false,“NativeAdId“:0,“Id“:49296417,“IdString“:“recommendation49296417″>,<"Institut":"JPMORGAN","Isin":"US0378331005","PriceTarget":335.0000,"PriceTargetCurrency":"USD","PriceTargetInEur":307.5934,"Empfehlung":"Kauf","Aktie":<"Name":"APPLE INC","Isin":"US0378331005","IsoCodeCountry":"US","Identifikator":"865985","WknType":1,"FirmaKurz":"APPLE","Ticker":"APC","Orderbuch":true,"Preferred":true,"RegionId":3,"Identifiers":["APPLE INC","865985","US0378331005","APC","APPLE"],"Id":305,"IdString":"stock305">,“Copyright“:“© 2020 dpa-AFX-Analyser“,“Datum“:“2020-04-08T13:34:00″,“TranslationStatus“:0,“ExterneLinks“:<>,“FeedBereichId“:322,“HatExterneLinks“:false,“IstAufFn“:true,“Keywords“:[„JPMORGAN“,“belässt“,“APPLE“,“Overweight“],“Link“:null,“ExternalLinkStockId“:null,“Service“:“dpa-AFX-Analyser“,“Text“:“NEW YORK (dpa-AFX Analyser) – Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Apple von 350 auf 335 US-Dollar gesenkt und die Einstufung auf \“Overweight\“ belassen. Angesichts der Beschränkungen in den Apple-Filialen seien die Erwartungen an den Absatz im zweiten und tendenziell auch im dritten Quartal gesunken, schrieb Analyst Samik Chatterjee in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Entsprechend deutlich habe er seine Umsatzerwartungen für das zweite Quartal gesenkt. Das Online-Geschäft dürfte die Ausfälle im Filialhandel nicht gänzlich ausgleichen./mf/bek

Veröffentlichung der Original-Studie: 08.04.2020 / 02:31 / BST Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 08.04.2020 / 02:32 / BST

Apple-Aktie kaufen? – Die Analyse

Der Aufwärtstrend ist mächtig

Börsianer, die auf Trends setzen, werden in den nächsten Wochen auf die Probe gestellt. Wir sind in der Berichtssaison für das dritte Quartal! Wenn die Unternehmen ihre Quartalszahlen und Prognosen präsentieren, gibt es immer eine Erwartungshaltung bei den Börsianern. Und wenn die realen Zahlen nicht mit den Erwartungen in Einklang zu bringen sind, dann gibt es Kurskapriolen.

Deshalb werden Sie es erleben, dass Unternehmen hervorragende Zahlen anbieten, und anschließend der Kurs auf Talfahrt geht. Andersherum gibt es das auch: Schlechte Quartalszahlen und steigende Kurse. In diesem Fall waren die Erwartungen so niedrig, dass die relativ schlechten Zahlen wieder positiv wahrgenommen werden. Eine Börsenwelt mit scheinbaren Widersprüchen, die bei näherer Betrachtung nicht widersprüchlich sind.

Für Trendhändler sollten Quartalszahlen nur sekundär sein. Die Erfahrung zeigt, dass ein Trend mächtiger ist, als kurzfristiges Störfeuer. Solange der Trend nicht gebrochen wird, gibt es keinen Grund an einer Position etwas zu ändern.

In dieser Hinsicht ist die Amazon-Aktie ein gutes Beispiel. Nahezu in jedem Quartal enttäuscht das Unternehmen die Börsianer, weil die Erwartungen groß sind. Meistens kommt es zu kurzfristigen Kursverlusten, die aber anschließend sofort als Kaufanreiz wahrgenommen werden. In 2008 stand die Aktie bei 40 US-Dollar, und jetzt steht ein Kurs von circa 1100 US-Dollar zu Buche. Was für eine Rallye!

In diesem Sinne, behalten Sie Ihre Trendaktien im Depot. Sollte es aufgrund der Quartalszahlen zu Kursverlusten kommen, bleiben Sie ruhig und überlegen Sie, ob es sinnvoll ist, die Verluste auszusitzen.

Die amerikanischen Aktienmärkte klettern von einem Hoch zum anderen. Die Stimmung ist hervorragend. Ein Merkmal, das für Fortsetzung des allgemeinen Aufwärtstrends spricht.

Umfrage der AAII (vom 02.11.17)

Die bullishe Neigung bestätigen die Umfragedaten der AAII (American Association of Individual Investors)
Bullish 45,1% à +5,4%
Neutral 26,8% à -1,0%
Bearish 26,6% à -4,5%

Der bullishe Anteil ist sehr hoch, und seit der neuesten Umfrage noch viel höher. Der historische Durchschnitt beträgt bei den Bullen nur 38,5%. Der Abstand ist demnach ein Alarmsignal. Man muss schon die Frage stellen, ob es noch genügend neue Käufer gibt, um die Höchststände der Aktienmärkte zu überbieten. Eine kurzfristige Erschöpfung der Märkte liegt im Bereich des Möglichen.

Bild: Wochen-Chart des S&P500 mit der ADL

Bei der Advance-Decline-Line (ADL) wird die Differenz der gestiegenen und gefallenden Aktien berechnet. Grundsätzlich gilt, dass jede Bewegung des Index vom Indikator bestätigt werden sollte. Fehlt die Bestätigung, bedeutet dies, dass die Mehrheit der Aktien ein anderes Verhalten zeigt.

Die Stimmung ist zwar ein wenig zu bullish, doch der Blick auf die Advance-Decline-Line (ADL) zeigt, einen mustergültigen Trend. Die ADL bewegt sich ähnlich wie der Kurs des S&P500. Das spricht für eine hohe Trendstabilität.

Trendanalyse der größten Dow Jones-Unternehmen (Mighty Five)

Kurzfristig = Trendanalyse der vergangenen 40 Tage
Mittelfristig = Trendanalyse der vergangenen 40 Wochen
Langfristig = Trendanalyse der vergangenen 40 Monate

Trends
Name kurzfr. mittelfr. langfr.
Apple long long long
General Electric short short flat
IBM long flat short
Johnson&Johnson long long long
Microsoft long long long
Exxon long flat flat

Tabelle: Dow Jones Mighty

In der oberen Tabelle sind die größten Unternehmen des Dow Jones Industrial nach der Marktkapitalisierung aufgeführt. Diese Unternehmen sind enorm wichtig, um das Steigerungspotenzial des US-Aktienmarktes abzuschätzen. In der oberen Tabelle werden die Trends auf drei verschiedenen Zeitebenen betrachtet. Drei der Unternehmen zeigen einen ausgeprägten Aufwärtstrend, der sich auch in den kommenden Monaten fortsetzen sollte. Hierbei ist es für gewöhnlich so, dass ein Trend von mindestens zwei Zeitebenen werden sollte. Konkret: Apple, J&J und Microsoft sind für eine Jahresendrallye attraktiv.

Apple im Fokus – Aktie kaufen?

Die Aktie von Apple muss man nicht vorstellen. Jeder verbindet mit dem Unternehmen Apple eine ganze Reihe von Produkten. In der Regel sind die Produkte aufeinander abgestimmt, und zwingen die Kunden in einen Apple-Modus. Hiermit ist eine Neigung gemeint, die den Endverbraucher indirekt dazu zwingt, nachdem er ein Produkt von Apple gekauft hat, ein zweites in Ergänzung zu erwerben.

Das wichtigste Apple-Produkt ist das iPhone. Bekanntermaßen verdient Apple sehr viel Geld. 60-70 % der Umsätze stammen aus den Verkäufen des iPhones. Damit wird deutlich, dass Apple eine große Abhängigkeit von dem Erfolgsprodukt hat. Mit jeder Nachricht über die Absatzzahlen oder Lieferschwierigkeiten des iPhones kommt die Aktie des Unternehmens in heftige Schwankungen.

In der kommenden Winterzeit steht das neue iPhone X im Fokus. Analysten sind höchst gespannt, wie das Produkt bei den Kunden ankommt. Die Indikationen sind bisher positiv. Das Marktforschungsinstitut Canalys prognostiziert eine 40-prozentigen Anstieg der Verkäufe. Hinsichtlich des iPhone X gibt es eine weitere, fast schon gierige Nachfrage. Die Lieferzeiten nach Start der Vorbestellphase bei 5-6 Wochen. Das neue iPhone enthält neue Technologien, wie zum Beispiel „Augmented“ und Virtual Reality. Diese Technologien bekommen zunehmend Bedeutung im Smartphone-Geschäft. Das führt zu einem zusätzlichen Kaufanreiz, um von der neuesten Technologie profitieren zu können.

Geschäftszahlen von Apple

Jahre 2020 2020 2020 2020 2020 2020
Umsatzerlöse 183244 231283 214226 228572 271073 277369
Ergebnis vor St. 53483 72515 61372 64089 75245 77511
KGV 16 12 14 16 15 15

Angaben in Mio US-Dollar Quelle: finanzen.net

Angaben für 2020, 2020 und 2020 sind Schätzungen

Besonders beeindruckend sind die hohen Gewinne innerhalb der Geschäftszahlen. Kaum ein anderes Unternehmen aus dem Elektronikbereich kann eine solche Rendite vorzeigen. Die Umsätze von Apple hängen immer vom Erfolg der Produkte ab. Dementsprechend gibt es hohe Erwartungen. Sieht man sich die Prognosen hinsichtlich der Umsätze und Gewinne an, dann merkt man, dass Apple an eine gewisse Schwelle angekommen ist, wo weitere Umsatz und Gewinnsteigerungen kaum noch umsetzbar sind. Apple ist sehr erfolgreich, aber die Konkurrenz schläft nicht. Es fällt schwer, sich vorzustellen, dass Apple noch weitere Umsatz und Gewinnsteigerungen im zweistelligen Prozentbereich in den nächsten Jahren erzielen kann.

Ein wenig Fantasie kommt durch die Absicht, dass Apple zukünftig boomenden Video-on-Demand-Geschäft einsteigen möchte. Die Pläne dazu, scheinen konkret zu sein. Der bekannte Regisseur Steven Spielberg ist für eine Film- und Serienproduktion engagiert worden.

Obwohl sich die Aktie in den vergangenen Jahren hervorragend entwickelt hat, darf nicht vergessen werden, dass jedes Unternehmen an eine Wachstumsgrenze kommt. Ob diese Grenze bei Apple schon erreicht ist, hängt von den Fähigkeiten des Managements ab. In der Vergangenheit strahlte das Unternehmen durch seine neuen Ideen. Der geniale Steve Jobs ist leider tot. Er besaß, die Fähigkeit das Unternehmen auf definierte Bereiche zu konzentrieren, und einen Apple-Mythos aufzubauen.

Bild: Wochen-Chart der Apple-Aktie

Die kurstechnische Situation der Apple-Aktie

Ohne Zweifel die Aktie befindet sich in einem starken Aufwärtstrend. Der RSI-Indikator zeigt mit einem internen Trendlinienbruch, dass das Kursmomentum in der Aufwärtsbewegung ist. Nach oben hin gibt es keine historischen Widerstände, die den Schwung bremsen könnten. Wichtige Fakten sprechen für steigende Kurse: Aufwärtstrend, saisonale Bedingungen und der Apple-Hype.

Die im Chart eingezeichneten Kursziele basieren auf Projektionen der Trendkanale. Sie werden mit überdurchschnittlicher Wahrscheinlichkeit erreicht.

Ob die Aktie weiter steigt, steht in einem engen Zusammenhang, mit den zukünftigen Umsätzen aus dem Weihnachtsgeschäft. Die Apple Aktie lief bisher außerordentlich gut. Das wird jedoch nicht immer so sei. Deshalb ist das Setzen eines Stop-Loss besonders wichtig.

Achten Sie auf neuralgische Kurspunkte. Damit sind Kursbereiche gemeint, die eine psychologische Wirkung auf die Marktteilnehmer haben. Sollte zum Beispiel der Kurs unter 138 US-Dollar fallen, verändert sich das bullishe Bild des Charts. Obwohl damit der Aufwärtstrendkanal noch nicht gebrochen ist, rechnen unterhalb von 138 US-Dollar die meisten Marktteilnehmer mit einem seitwärts-orientierten Kursverlauf.

Kaufempfehlung: Apple-Aktie: WKN: 865985 oder US-Symbol AAPL

Kursziel: 198,- US-Dollar

Zwischenziel: 184,- US-Dollar

Stop-Loss: 138,- US-Dollar

Handelsumsetzung:

Wenn Sie von der kurzfristigen Aktienempfehlung profitieren möchten, können Sie die Aktie direkt kaufen oder mit Derivaten arbeiten. Beachten Sie, dass Derivate einen Hebel enthalten und Sie somit das Gewinn- und Verlustpotenzial steigern. Im Extremfall ist sogar ein Totalverlust möglich.

Handelshinweise:

Stop-Loss:
Der Stop-Loss wird zunächst als Initial-Stop gesetzt, und hat die Funktion einer maximalen Verlustbegrenzung.

Kursziel:
Das Kursziel ist der Ausstiegspunkt für die prognostizierte Marktbewegung.

Zwischenziel: Bei Erreichen des Zwischenziels befindet sich die Position im Gewinn. An dieser Stelle nehmen wir einen Teilgewinn mit, und wir verkaufen 50% unserer Position. Gleichzeitig wird der Stop-Loss auf den persönlichen Einstiegskurs nachgezogen. So können wir unsere Position verlustfrei schließen, auch wenn sich der Markt später gegen uns stellt.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Apple Aktie Analyse

WKN 865985
Sektor Informationstechnologie
Investor Relations Link

Apple ist ein führendes Technologieunternehmen, das Hardware und Software für den digitalen Alltag herstellt. Apple zählt zu den wertvollsten Unternehmen der Börse. Und das aus gutem Grund: Apple generiert einen unglaublichen hohen Free Cash Flow von ca. 60-70 Mrd. USD pro Jahr. Dieser wird an die Aktionäre in Form von Aktienrückkäufen und Dividenden verteilt.

Der Großteil des Umsatzes und Gewinns des Unternehmens wird mit dem iPhone erwirtschaftet. Weitere wichtige Produkte des Unternehmens sind Computer und Laptops (iMac, MacBook), Tablets (iPad), kabellose Kopfhörer (AirPods) sowie SmartWatches (iWatch). Das Unternehmen verdient zunehmend mehr Geld mit Software und Services. Bietet den Kunden Cloud-Speicher, Musikstreaming (Apple Music), einen riesigen App-Store und die Zahlungsmöglichkeit ApplePay sowie die Kreditkarte AppleCard an.

Im AlleAktien Qualitätsscore (AAQS) erzielt Apple 8 von 10 Punkten.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie man mit binären Optionen Geld verdient
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: