Anyoption Ratgeber

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

anyoption Auszahlung ohne Mindestbetrag

Früher oder später möchte in der Regel jeder Trader eine Auszahlung bei seinem Broker beantragen: Entweder verlief der Handel erfolgreich und er möchte seine Gewinne absichern, oder der Handel verlief er weniger erfolgreich, weshalb nun gerettet werden soll, was noch zu retten ist. Ganz egal, warum die Auszahlung beantragt wird: Es ist wichtig, sich im Vorfeld genau mit Transaktionsgebühren und den verfügbaren Auszahlungsmethoden auseinanderzusetzen, um negative Überraschungen im Nachhinein zu vermeiden. Vor allem müssen sich Gedanken über die Kosten gemacht werden. Wir haben deshalb alle Informationen zur anyoption Auszahlung zusammengefasst – in der Hoffnung, dem einen oder anderen Trader damit eine wichtige Hilfestellung zu leisten.

    • Fakten zur anyoption Auszahlung:
  • 1.) Was steckt eigentlich hinter anyoption?
  • 2.) Die anyoption Auszahlung im Detail
  • 3.) Die drei wichtigsten Tipps zur anyoption Auszahlung
  • 4.) Traden ohne Transaktionen mit der anyoption Demo
  • 5.) Fazit: Die anyoption Auszahlung ist kundenfreundlich gestaltet
  • Verwandte Artikel – Dies könnte Sie auch interessieren

Fakten zur anyoption Auszahlung:

  • Mindestauszahlungsbeträge werden nicht festgelegt
  • Ab der zweiten Auszahlung im Monat wird eine Gebühr von 25 € berechnet
  • Die erste Auszahlung im Monat ist kostenfrei
  • Auszahlungen sind per Banküberweisung und Kreditkarte möglich

iq_option Weiter zum Binäre Optionen Testsieger IQ Option

Inhalt:

1.) Was steckt eigentlich hinter anyoption?

Anyoption gehört seit seiner Gründung im Jahre 2009 zu den „Pionieren“ im Bereich des Binäre Optionen Brokerage. Das Unternehmen verwaltet auch heute noch seinen Stammsitz auf der europäischen Insel Zypern, was mit einer EU-Regulierung durch die Cyprus Securities and Exchange Commission verbunden ist, die sich bereits in der Vergangenheit seit dem Beitritt Zyperns zur EU als seriöse und vertrauenswürdige Regulierungsbehörde erweisen konnte. Abgesehen von seiner zuverlässigen Regulierung überzeugt anyoption zudem durch zahlreiche weitere Faktoren, von denen der Kunde profitieren kann. Neben seiner langjährigen Erfahrung gehört dazu auch die professionelle Handelsplattform des Anbieters sowie die simpel gestaltete Website, die auch unerfahrenen Einsteigern den Handel über anyoption erleichtert. Die SSL-Verschlüsselung über ein Thawte-Zertifikat, welche die Website des Brokers vorweisen kann, überzeugt darüber hinaus ebenso wie die über 200 verfügbaren Basiswerte auf den Bereichen Forex, Indizes, Aktien und Rohstoffen. Zu guter Letzt zeugt auch das Vertrauen der Kunden auf Facebook von der Professionalität des Unternehmens: Knapp 20.000 Likes kann die Facebook-Seite von anyoption vorweisen – und all diese Likes stammen von zufriedenen Kunden, die dem Binäroptionshandel über das zypriotische Unternehmen auch per Mobile Trading App nachgehen können.

Fazit: Das Angebot von anyoption überzeugt durch Kundenfreundlichkeit: Während die langjährige Erfahrung des Unternehmens ebenso für die Seriosität von anyoption steht wie die CySEC-Regulierung, die knapp 20.000 Likes auf Facebook und die SSL-verschlüsselte Website mit Thawte-Zertifikat, überzeugt der zypriotische Broker zudem durch über 200 handelbare Finanzprodukte aus den Bereichen Forex, Indizes, Aktien und Rohstoffen, durch Mobile Trading Apps und durch eine kundenfreundliche Tradingsoftware.

2.) Die anyoption Auszahlung im Detail

Der Broker anyoption verzichtet gänzlich auf eine Mindestauszahlung, sodass keine Kosten anfallen. Jeder Betrag lässt sich gebührenfrei auszahlen, egal ob ein Cent oder 1.000 Euro. Bei vielen Konkurrenten lassen sich kleine Beträge nicht oder nur gegen Kosten übertragen. Bei anyoption dagegen ist eine Auszahlung pro Monat unabhängig von der Höhe ohne Kosten. Erst ab der zweiten Auszahlung fallen Kosten an. Ausgezahlt werden kann per Überweisung oder Gutschrift auf die Kreditkarte, bei letzterer Variante ist die maximale Auszahlungshöhe aber auf den zuvor eingezahlten Betrag beschränkt. Über Skrill (früher Moneybookers) und Ukash sind zwar Einzahlungen, allerdings bisher keine Auszahlungen möglich. Zudem behält sich anyoption das Recht vor, den Kunden auf eine bestimmte Zahlungsart, beispielsweise den Transfer auf eine Kreditkarte, festzulegen und vom Kundenwunsch abzuweichen. Zur Auszahlung muss man sich zunächst im Kundenbereich einloggen. Dort gibt es einen eigenen Menüpunkt „Auszahlungen“. Nach Abschicken des Antrags kann er innerhalb von drei Tagen wieder storniert werden. Das kann vor allem dann interessant sein, wenn ein Geschäft nicht wie gewünscht gelaufen ist und das eigentlich zur Auszahlung vorgesehene Geld nun doch zum Handeln gebraucht wird. Die Stornierung wird sofort wirksam, das Geld steht also sofort wieder auf dem Handelskonto zur Verfügung.

Fazit: Bei anyoption werden keinerlei Mindestauszahlungsbeträge festgelegt, ebenso wenig wie Auszahlungsgebühren bei der ersten Transaktion im Monat. Ab der zweiten Auszahlung werden allerdings durchaus Gebühren in Höhe von 25 € berechnet, die der Kunde tragen muss. Dieser kann seine Auszahlung indes per Banküberweisung oder Kreditkarte vornehmen – dabei muss er allerdings beachten, dass er auf seine Kreditkarte nur so viel Geld transferieren kann, wie er zuvor auch eingezahlt hat. Gibt es Probleme bei der anyoption Auszahlung, kann der Trader die Transaktion allerdings auch ganz einfach im Kundenbereich stornieren.

Auszahlungen sind per Banküberweisung und Kreditkarte möglich

3.) Die drei wichtigsten Tipps zur anyoption Auszahlung

Damit die anyoption Auszahlung so schnell und reibungslos wie möglich vonstattengeht und nicht für unnötigen Frust und zusätzliche Kosten sorgt, haben wir hier die drei wichtigsten Tipps zur anyoption Auszahlung zusammengefasst. Der erste Tipp bezieht sich auf die Verifizierung: Bevor Trader nämlich ihre erste Auszahlung vornehmen können, müssen sie sich zunächst erfolgreich verifiziert haben. Haben sie dem Broker bereits eine Kopie ihres Personalausweises, einer aktuellen Verbraucherrechnung und ggf. der Kreditkarte zukommen lassen, können sie sich bei Zweifeln auch beim Support nach dem aktuellen Status der Verifizierung erkundigen. Der zweite Tipp besagt, dass Trader stets die Auszahlungsgebühren beachten sollten, die sowohl vom Broker als auch von Banken und Kreditkartenbetreibern berechnet werden können. Über die Auszahlungsgebühr in Höhe von 25 €, die von anyoption ab der zweiten Auszahlung im Monat berechnet wird, haben wir bereits informiert – über Transaktionsgebühren vonseiten der Banken und Kreditkartenbetreiber muss sich der Trader hingegen im Vorfeld selbst erkundigen. Beachtet der Trader schließlich auch unseren dritten Tipp, setzt er sich im Vorfeld mit den verfügbaren Transaktionsmethoden auseinander: Während Einzahlungen zwar über Onlinebezahldienste wie Skrill vorgenommen werden, müssen Trader für ihre Auszahlung trotzdem ein Bankkonto oder eine Kreditkarte angeben, auf welche der Auszahlungsbetrag gutgeschrieben werden kann. Auszahlungen sind bislang bei anyoption über Onlinebezahldienste nämlich noch nicht möglich. Für unerfahrene Trader, die bislang noch keine besonders großen Erfahrungen mit der anyoption Auszahlung sammeln konnten, haben wir hier drei Tipps:

  1. Verifizieren Sie sich im Vorfeld vollständig und fragen Sie bei Zweifeln beim Kundensupport nach!
  2. Beachten Sie die Transaktionsgebühren, die nicht nur von anyoption, sondern auch von Banken und Kreditkartenbetreibern erhoben werden können!
  3. Halten Sie für Ihre Auszahlung ein Bankkonto oder eine Kreditkarte bereit, das Auszahlungen bei anyoption bislang noch nicht über Onlinebezahldienste erfolgen können.

iq_option Weiter zum Binäre Optionen Testsieger IQ Option

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

4.) Traden ohne Transaktionen mit der anyoption Demo

Möchte der Kunde zunächst noch gar keine Transaktionen bei anyoption vornehmen, kann er auch zunächst im Rahmen eines Demokontos Erfahrungen mit dem Unternehmen sammeln, neue Handelsstrategien testen und verschiedene Trading-Plattformen unter die Lupe nehmen. Der Trader kann dieses Demokonto beim Kundensupport beantragen – da jedoch im Grunde kein offizielles Demokonto angeboten wird, besteht keine Garantie, dass der Trader auch über ein Demokonto bei anyoption handeln darf. Unter Umständen muss er hierfür auch zunächst ein Livekonto eröffnen und eine Einzahlung darauf vornehmen, bevor der Support dem Trader ein kostenfreies und unverbindliches Demokonto bereitstellen kann.

Fazit: Ein Demokonto ist bei anyoption zwar für Neukunden verfügbar, die erste Schritte im Binäroptionshandel machen, neue Tradingstrategien testen oder verschiedene Handelsplattformen kennenlernen möchten – allerdings muss dieses beim Kundensupport angefordert werden. Dabei besteht keine Garantie, dass das Demokonto auch wirklich eröffnet werden kann – und wenn doch, wird eventuell die Eröffnung eines Livekontos vorausgesetzt.

Um das anyoption Demokonto nutzen zu können, muss sich der Kunde an den Support wenden

5.) Fazit: Die anyoption Auszahlung ist kundenfreundlich gestaltet

Trader können ihre anyoption Auszahlung entweder per Banküberweisung oder per Kreditkarte vornehmen – Onlinebezahldienste stehen zwar für Einzahlungen zur Verfügung, können für eine Auszahlung allerdings nicht genutzt werden. Dafür legt der Broker allerdings keine Mindestauszahlungsbeträge fest und auch Gebühren werden hier erst ab der zweiten Auszahlung im Monat in Höhe von 25 € berechnet. Alles in allem ist die anyoption Auszahlung demnach zu kundenfreundlichen Konditionen möglich und kann zudem durch ein kostenfreies und unverbindliches Demokonto ergänzt werden.

iq_option Weiter zum Binäre Optionen Testsieger IQ Option

anyoption Erfahrung: Verlängerung der Laufzeit möglich

Der erste Binäre Optionen Broker, der sein Angebot damals auf breiter Basis am Markt präsentiert hat, war anyoption. Der Broker ist inzwischen schon seit mehr als fünf Jahren (seit 2009) am Markt vertreten und es gibt bereits sehr viele positive anyoption Erfahrungen. Der Anbieter hat seinen Firmensitz auf Zypern (EU) und kann sich im Bereich der diversen Konditionen durch verschiedene Vorteile auszeichnen. Schaut man sich in Internetforen um oder informiert sich über Beiträge anderer Nutzer, stellt man schnell fest, dass die anyoption Bewertung – nicht zuletzt auch aufgrund der guten Konditionen – häufig sehr positiv ausfällt. Lesen Sie in diesem anyoption Test alles, was es über diesen Broker zu wissen gibt und profitieren Sie von anyoption Erfahrungen aus erster Hand.

Welche Gründe sprechen für anyoption?

1. bereits fünf Jahre erfolgreich am Markt tätig

2. mehr als 100 verschiedene Underlyings sind handelbar

3. Verlustabsicherung von bis zu 20 Prozent möglich

4. Demokonto zum Ausprobieren ist möglich

5. Mindesteinzahlung beträgt nur 250 Euro

6. maximale Rendite von 380 Prozent im HY-Bereich möglich

7. Höchstrendite von 94% und 1000% bei Bubbles

Weiter zum Binäre Optionen Testsieger IQ Option

Meine Erfahrung mit dem Broker anyoption

Wenn der Broker anyoption einem Test unterzogen wird, dann stellte sich das Ergebnis in der Vergangenheit oftmals positiv dar. Auch die zahlreichen anyoption Erfahrungen, die Trader bereits machen konnten, bestätigen das Ergebnis der Tests häufig. Die Testergebnisse und Erfahrungen der Trader basieren zum großen Teil auf den guten Konditionen des Brokers. Dies beginnt bereits damit, dass nur 250 Euro eingezahlt werden brauchen, damit mit dem Handel über die Plattform von anyoption begonnen werden kann.

Das Traden selbst ist ab einem Mindesteinsatz von 25 Euro pro Trade möglich. Zwar bietet anyoption nicht für jeden Kunden automatisch ein Demokonto an, jedoch ist es auf Nachfrage durchaus möglich, ein solches Konto zum „Trainieren“ zu erhalten. Beim anyoption Test präsentiert sich die Handelsplattform als sehr funktional und übersichtlich, was vor allen Dingen Einsteigern ohne viel Erfahrung und Know-how den Handel mit binären Optionen erleichtert. Deutschsprachige Trader können darüber hinaus davon profitieren, dass sowohl die Webseite als auch der Kundenservice vollkommen in deutscher Sprache verfügbar sind.

Sitz und Niederlassung von anyoption – auf Zypern in der EU

Deutlich mehr als die Hälfte aller Binären Optionen Broker haben sich für Zypern (EU) als offiziellen Hauptsitz entschieden. Der Anbieter anyoption stellt keine Ausnahme dar. Auch dieser Broker hat seinen Hauptsitz auf der Mittelmeerinsel. anyoption wurde 2009 gegründet und ist seit 2020 einer der ersten Broker für Binäre Optionen, der sich eine volle Lizensierung und Regulierung der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC sichern konnte. Ein Fakt, der sich sehr positiv auf die Zuverlässigkeit und Seriösität nach außen auswirkt.

Handelsplattform & Software – vom Broker selbst entworfen

Screenshot von der Handelsplattform

Nicht allzu viele Binäre Optionen Broker haben die Handelsplattform, die den Tradern für die Finanzwetten angeboten wird, selbst entworfen. Bei anyoption ist dies der Fall, denn die Kunden zur Verfügung gestellte webbasierte Trading-Plattform wurde vom Broker tatsächlich selbst kreiert. Dies hat unter anderem den Vorteil, dass im Laufe der Zeit zahlreiche Verbesserungen in die Handelsplattform integriert wurden. So wurden die Funktionen erweitert und die Stabilität der Plattform ist nach meinen Erfahrungen sehr groß. Eine besonders lobenswerte Funktion besteht darin, dass der Trader bis zu vier offene Positionen zur gleichen Zeit über einen Chart verfolgen kann. Die Plattform ist auf dem neuesten Stand der Technik und neben den Charts kann der Trader auch noch zahlreiche weitere Funktionen nutzen.

Usability, Optik und Sicherheit der Handelsplattform – sehr anwenderfreundlich

Was die Usability der Handelsplattform von anyoption betrifft, so ist diese als sehr gut zu bezeichnen. Die Plattform ist vollkommen anwenderfreundlich gestaltet und einfach zu bedienen. Vom Design her ist die Handelsplattform schlicht gehalten, was allerdings nicht negativ verstanden werden sollte. Die dominierenden Farben sind Dunkelblau und Weiß, sodass für Trader ein guter Kontrast vorhanden ist. Im Hinblick auf die Sicherheit ist die Trading-Plattform auf dem aktuellen Stand, alle wichtigen Daten werden über SSL-Verschlüsselung weitergeleitet (Bankenstandard). In puncto Sicherheit waren unsere anyoption Erfahrungen demnach entsprechend positiv.

Weiter zum Binäre Optionen Testsieger IQ Option

Basiswerte – anyoption überzeugt mit über 100 Basiswerten

Ein wesentlicher Pluspunkt besteht bei anyoption in der sehr großen Auswahl an möglichen Basiswerten, die der Trader über die Optionen handeln kann. Mit mehr als 100 Underlyings ist anyoption hier im Brokervergleich definitiv in der Spitzengruppe. Besonders groß fällt die Auswahl an Aktien aus, von den mehr als 60 als Basiswerte gehandelt werden können. Darüber hinaus können Trader zwischen mehr als 30 Indizes und knapp zehn Währungspaaren entscheiden. Lediglich bei den Rohstoffen ist die Auswahl mit nur vier Assets vergleichsweise gering.

Ein kleiner Auszug der handelbaren Basiswerte

Handelstypen – Binäre 0-100 als seltener und neuer Handelstyp

anyoption bietet insgesamt vier verschiedene Handelstypen an, von denen zwei Handelstypen außergewöhnlich sind und nur von ganz wenigen weiteren bzw. gar keinen anderen Brokern angeboten werden.

Die einfachen Optionen als Basis

Screenshot der Call- und Put-Optionen

Natürlich können die Trader bei anyoption zunächst einmal die einfachen digitalen Optionen handeln, also sich für eine Call- oder eine Put-Option entscheiden. Tradern wird die Möglichkeit gegeben, sich für Basiswerte und Laufzeiten zu entscheiden. Natürlich legen Händler die Richtung fest, die der Kurs des Basiswertes am Laufzeitende eingeschlagen haben soll, damit ein Gewinn erzielt wird.

Beliebte One-Touch-Optionen als Alternative

Die beliebten One-Touch-Optionen hat anyoption als bekannter Binäre Optionen Broker selbstverständlich ebenfalls im Angebot. In einigen Fällen kann die Rendite hier bis zu 380 Prozent reichen, falls man sich für den richtigen Kurs entscheidet, der bis zum Ende der Laufzeit mindestens einmal erreicht sein muss. Aufgrund der großen Gewinnspanne gibt es in diesem Fall natürlich auch ein relativ hohes Verlustrisiko, weshalb diese Handelsart somit nur Tradern mit ausreichend Erfahrung zu empfehlen ist.

OPTION+ als eigene Handelsart des Brokers

Als eigenen Handelstyp bezeichnet der Broker anyoption OPTION+. Im Zuge dieser OPTION+ hat der Trader die Möglichkeit, sich jederzeit ein Angebot über den Rückkauf der jeweiligen Option einholen zu können. Allerdings gilt dies unter der Voraussetzung, dass die Option sich im Geld befindet. Zu beachten ist, dass das eingeholte Angebot des Brokers nur für einen Zeitraum von vier Sekunden gültig ist. Sollte sich die Option im Verlustbereich bewegen, kann diese Möglichkeit jedoch nicht genutzt werden.

Screenshot der Option+

Binär 0-100 als Neuheit

Screenshot der Option Binär 0-100

Eine ganz neue Handelsart wird von anyoption als Binär 0-100 bezeichnet. Diese Handelsart zeichnet sich in erster Linie durch eine dynamische Rendite aus. Abhängig ist die Rendite vor allem davon, wie wahrscheinlich der Eintritt eines bestimmten Ereignisses ist. Umso unwahrscheinlicher es ist, dass dieses Ereignis – also in der Regel eine bestimmte Kursbewegung – eintritt, desto höher sind die möglichen Renditen. Diese können gar bis zu 1000 Prozent reichen.

Handelskonditionen, Verlustabsicherung bis 15 Prozent und Maximalrendite

Wer sich für anyoption entscheidet, hat einen Broker an seiner Seite, der eine gute maximale Rendite anbieten kann. Diese liegt im Bereich der einfachen Optionen bei 81 Prozent, während im High-Yield-Bereich Erträge von bis zu 380 Prozent möglich sind. Damit erreicht anyoption zwar keinen Spitzenwert, bewegt sich damit jedoch dennoch im guten Mittelfeld. Einen sehr guten Wert erreicht hingegen die Verlustabsicherung, die bis zu 15 Prozent beträgt. Als weitere Handelskonditionen sind die möglichen Laufzeiten zu nennen. Hier fällt auf, dass anyoption bisher keine Option mit einer Laufzeit von nur 60 Sekunden anbietet, sodass der beliebte 60 Sekunden Handel bisher fehlt. Die Laufzeiten erstrecken sich bei anyoption in einem Zeitfenster zwischen 30 Minuten und einem Monat.

Extras und Zusatzfunktionen – diverse Zusatzfunktionen sind vorhanden, wie Take Profit und Roll Forward

Informationen zu speziellen Zusatzfunktionen von anyoption

Sehr positiv ist mir beim Test des Brokers anyoption aufgefallen, dass verschiedene Zusatzfunktionen angeboten werden. Und zwar auf rein freiwilliger Basis. Im Wesentlichen bietet anyoption die drei Zusatzfunktionen Take Profit, Roll Forward und Profit Line an. Die Funktion Take Profit ermöglicht es dem Kunden, noch laufende Optionen bereits vorzeitig an den Broker verkaufen zu können. Durch diese Funktion ist es möglich, Verluste zu vermeiden oder zumindest zu begrenzen.

Eine weitere nützliche Zusatzfunktion heißt Roll Forward. Hier wird einem die Möglichkeit gegeben, die Laufzeit einer bereits im Bestand befindlichen Option im Nachhinein zu verlängern. Von dieser Möglichkeit werden Trader vor allen Dingen dann Gebrauch machen, wenn die Option zum geplanten Verfallsdatum aus dem Geld zu enden droht. Verlängert werden kann jeweils auf den nächstmöglichen Verfallzeitraum. Mit Profit Line steht noch eine dritte Zusatzfunktion zur Verfügung, die es ermöglicht, dass diverse offene Trades zur gleichen Zeit angezeigt werden und der Trader sich über die voraussichtlichen Gewinne informieren kann.

Weiter zum Binäre Optionen Testsieger IQ Option

Mindesthandelssumme – vom 25 Euro als Minimum

Inzwischen gibt es diverse Binäre Optionen Broker, die als Mindesthandelssumme einen Betrag von zehn Euro oder weniger fordern. Die anyoption Erfahrungen, dass der Broker in diesem Bereich zu den Anbietern gehört, die eine vergleichsweise hohe Mindesthandelssumme voraussetzen. Mindestens 25 Euro sollte der Kunde einsetzen, wenn er mit binären Optionen auf der Plattform handeln möchte.

Mindesteinzahlungshöhe – mit 250 Euro im Mittelfeld

Was die geforderte Mindesteinzahlung angeht, so bewegt sich anyoption im Vergleich mit den anderen Binäre Optionen Brokern im Mittelfeld. Man sollte mindestens 250 Euro auf das Handelskonto einzahlen, um dieses nutzen zu können.

Ein- und Auszahlungsmethoden – viele Zahlungsmethoden stehen zur Auswahl

Übersicht über die in Deutschland verfügbaren Zahlungsmethoden

Was die Auswahl an Ein- und Auszahlungsmethoden angeht, so kann der Broker anyoption auf jeden Fall überzeugen. Aktuell stehen nämlich nicht weniger als sechs verschiedene Zahlungsmethoden zur Verfügung, die der Broker seinen Kunden anbietet. Dabei handelt es sich zunächst einmal um die Standard-Zahlungsmethoden Kreditkarte und Banküberweisung. Darüber hinaus bietet anyoption auch noch die Sofortüberweisung, Skrill, Ukash und giropay an. Sehr positiv ist in dem Zusammenhang zu erwähnen, dass bei Einzahlungen keine Gebühren für den Trader anfallen, und zwar unabhängig von der gewählten Zahlungsmethode. Bei veranlassten Auszahlungen ist die erste Auszahlung pro Monat gebührenfrei, darüber hinaus fällt für jede weitere Auszahlung eine Gebühr von 25 Euro an.

Dauer von Ein- und Auszahlungen – hier kommt es auf die Auszahlungsmethode an

Auch beim Broker anyoption ist es so, dass die Dauer der Ein- und Auszahlungen von der gewählten Zahlungsmethode abhängt. Besonders bei der Einzahlung ergeben sich hier zum Teil große Unterschiede, die im folgenden vorgestellt werden:

Ein- und Auszahlung per Kreditkarte

Mit der Kreditkarte entscheidet sich der Kunde für eine der schnellsten Einzahlungsmethoden, denn die Gutschrift des veranlassen Betrages auf das Handelskonto erfolgt sofort. Etwas länger dauert die Auszahlung, denn hier muss noch die Bearbeitung durch den Kundenservice mit eingerechnet werden, sodass es insgesamt bis zu sieben Tage dauern kann, bis der Betrag auf dem Girokonto gutgeschrieben wird.

Banküberweisung als langsamere Methode

Bei nahezu allen Brokern dauert die Banküberweisung am längsten, was die Einzahlung auf das Handelskonto angeht. Je nach Bank und Verarbeitung kann es bis zu vier Tage dauern, bis der Betrag auf dem Handelskonto bei anyoption gutgeschrieben ist. Ähnlich langsamer ist entsprechend auch die Auszahlung, die ebenfalls je nach beteiligter Bank zwischen drei und sieben Tagen dauert.

Giropay als elektronische Zahlungsmethode

Falls die Kunden in Deutschland ansässig sind, haben Sie bei anyoption die Möglichkeit, die elektronische Zahlungsmethode Giropay zu nutzen. Da inzwischen mehr als 1.500 Banken an diesem System teilnehmen, erfolgt die Einzahlung auf das Handelskonto von anyoption schnell und sicher. Der Betrag ist umgehend auf dem Konto gutgeschrieben und ab einer Summe von 100 Euro kann dieses Zahlungsmittel auch schon genutzt werden. Aufgrund der Prüfung der Auszahlung dauert diese auch bei Giropay etwas länger, wobei durchschnittlich mit 3-4 Tagen gerechnet worden muss.

Sofortüberweisung.de als zusätzliche Zahlungsmethode

Auch die Sofortüberweisung.de steht deutschen Kunden zur Verfügung. Von der Dauer her ist die Sofortüberweisung im Prinzip mit der Banküberweisung zu vergleichen, denn der Kunde wird hier mittels eines bestimmten Systems auf die Webseite seiner Bank weitergeleitet und kann dort dann den Auftrag veranlassen. Bei der Auszahlung ist demnach mit einer Gesamtdauer von 3-7 Tagen zu rechnen.

Ukash und Skrill als schnellste Zahlungsmethoden

Neben der Kreditkarte werden die Einzahlungen per Ukash und Skrill bei anyoption am schnellsten vorgenommen. Denn die Gutschrift des angewiesenen Betrages auf das Handelskonto erfolgt im Prinzip ohne zeitliche Verzögerung in Echtzeit. Bei der Auszahlung sind normale Bearbeitungszeiten zu beachten, sodass hier von einer Zeitspanne zwischen zwei und fünf Tagen ausgegangen werden kann.

Weiter zum Binäre Optionen Testsieger IQ Option

Kundendienst – solider Service ohne besondere Highlights

Informationen zur Erreichbarkeit des Kundendienstes auf der Webseite von anyoption

Der Kundendienst von anyoption ist als solide zu bezeichnen. Die Mitarbeiter sind freundlich und durchschnittlich gut erreichbar. Als Kontaktmöglichkeiten stehen Telefon, E-Mail und Live-Chat zur Verfügung. Ein deutscher Support ist auch vorhanden.

anyoption App – eventuell noch etwas verbesserungswürdig

Die Mobile Trading App von anyoption

Positiv ist einmal, dass anyoption den mobilen Handel überhaupt anbietet, was nicht bei jedem Binäre Optionen Broker der Fall ist. Ebenfalls lobend zu erwähnen ist, dass mobile Trading sowohl für das iPhone als auch für Smartphones mit dem Betriebssystem Android angeboten wird. Einfache Charts können zwar über die Apps abgerufen werden, jedoch nach meiner Kenntnis stehen News und aktuelle Daten aus dem Bereich der Wirtschaft nicht zur Verfügung. Darüber hinaus könnte die Auflösung insbesondere für das iPhone 5 noch verbessert werden. Die Qualität der App würde ich daher als mittelmäßig einstufen. Darüber hinaus stehen nicht alle zuvor genannten Zahlungsmittel zur Verfügung, was jedoch sicherlich auch technische Gründe hat (hier mehr Informationen zur App).

Kein Bonus für Neukunden

Bei anyoption steht kein Bonusangebot zur Verfügung, doch ein Bonus sollte nicht ausschlaggebend bei der Entscheidung für oder gegen einen Broker sein.

Einige Trader möchten dennoch nicht auf ein solches Angebot verzichten. Für sie hält der maltesische Broker Binary.com einige Boni bereit.

Anmeldung bei anyoption – leicht und schnell

Screenshot vom Anmeldeformular

Die Anmeldung kann bei anyoption sicher und einfach in nur wenigen Schritten erfolgen. Direkt am oberen Rand und in der Mitte der Startseite befindet sich der Menüpunkt „Konto eröffnen“. Nach einem Klick auf diesen Button öffnet sich ein Online-Formular, welches man als neuer Kunde ausfüllen kann. In dieses Formular müssen die allgemeinüblichen Daten eingegeben werden, also zum Beispiel die persönlichen Daten, die gewünschten Benutzerdaten sowie Kontaktdaten und Angaben zum gewünschten Handelskonto, wie zum Beispiel die gewählte Kontowährung. Hat man alle Angaben gemacht, braucht man abschließend nur noch auf den Button „Jetzt handeln“ klicken. Im letzten Schritt muss dann nur noch die Anmeldung per E-Mail bestätigt werden, indem auf einen Link geklickt wird, der in der E-Mail von anyoption enthalten ist. Kurz darauf kann bereits die erste Einzahlung auf das neue Handelskonto erfolgen und mit dem Trading begonnen werden, wie die anyoption Erfahrungen zeigen.

Fazit – anyoption bietet ein gutes Rund-um-Paket

anyoption gehört weniger zu den Brokern, die herausragende Einzelkonditionen anbieten, sondern zeichnet sich in erster Linie durch ein kompaktes und gutes Rund-um-Paket aus. anyoption ist zudem in der EU voll lizensiert und wird von der CySEC reguliert. Der Trader kann sich zwischen vielen Basiswerten entscheiden, eine solide stationäre und mobile Handelsplattform nutzen und darüber hinaus über verschiedene Zusatzfunktionen verfügen, die für manche Trader, die anyoption Erfahrungen sammeln möchten, sehr sinnvoll und attraktiv sein werden. Dennoch sollte das nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Handel mit Binären Option sehr riskant ist – Trader sollten sich im Vorfeld in den AGB über die geltenden Bedingungen informieren.

Weiter zum Binäre Optionen Testsieger IQ Option

anyoption gibt Geschäft mit binären Optionen auf

anyoption stellte am 28. Juni 2020 das Geschäft mit binären Optionen ein. Diese werden nicht mehr angeboten und auch nicht mehr beworben. Wer noch ein Tradingkonto bei anyoption besitzt, kann bis auf weiteres noch darauf zugreifen. Das Eröffnen eines neuen Accounts ist jedoch nicht mehr möglich. IQ Option, der Testsieger für binäre Optionen, will jedoch sein Angebot um Forex und CFDs erweitern und könnte damit eine absolute Alternative für die Kunden von anyoption sein.

Übernahme durch Invest.com

Die Aufgabe des Handels mit binären Optionen erfolgt im Rahmen der Übernahme von anyoption durch Invest.com. Nun soll das Produktangebot restrukturiert werden. Kunden von anyoption können weiterhin mit CFDs und Aktien handeln. Die Konsolidierung umfasst auch weitere Unternehmensbereiche wie die IT-Infrastruktur, die Lizenzen von Finanzaufsichtsbehörden oder das Online-Marketing. Damit wird der Anbieter zwar nicht vom Markt verschwinden, sich aber in Zukunft neuen Aufgaben zuwenden.

Der Lernbereich bei IQ Option ist sehr vielfältig

Fast zehn Jahr Handel mit binären Optionen

Als 2008 der Handel mit binären Optionen aufkam, war anyoption einer der ersten Anbieter. Das Unternehmen, das von der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySec kontrolliert wird und den europäischen MiFID-Richtlinien unterliegt, wollte und der dem Motto „Anyone can trade“ auch Anfängern ohne Vorwissen im Finanzbereich sicheres und einfaches Trading ermöglichen. Dazu bietet der Anbieter hilfreiche Werkzeuge und Anleitungen zur Verfügung. Zudem steht jedem Trader ein Trainer zur Verfügung

Einer der bekanntesten Anbieter

In den letzten Jahren wuchs anyoption zu einem der größten und bekanntesten Anbieter von binären Optionen. Die Webseite wuchs stetig und ist in mehr als zwölf Sprachen verfügbar. Darüber hinaus stellt die anyoption-Handelsakademie umfangreiches Schulungsmaterial zur Verfügung. Dort finden Einsteiger Wissenswertes für die ersten Schritte im Onlinetrading und Fortgeschrittene bleiben immer auf dem neuesten Stand rund ums Trading. Auch im Social Trading ist anyoption aktiv. Im einer internationalen Community können sich Trader austauschen und die Handelsentscheidungen anderer Trader verfolgen.

Attraktives Angebot

Bislang standen Tradern nach einer Kontoeröffnung mit nur 200 Euro Mindesteinzahlung über 200 handelbare Basiswerte zur Auswahl. Immer wieder kamen neue Basiswerte hinzu. Anyoption ist einer der ältesten Anbieter auf dem Markt und überzeugte immer wieder durch interessante Innovationen. Vor allem die einfache, übersichtliche Tradingsplattform, die von anyoption selbst entwickelt wurde, überzeugte viele Trader.

Neben klassischen binären Optionen erweiterte anyoption auch seine Handelsarten stetig. So konnten Trader bislang auch mit One-Touch-Optionen oder Bubbles handeln. Vor allem die Aussicht auf hohe Renditen von bis zu 80 Prozent machte den Handel mit binären Optionen bei anyoption sehr attraktiv.

Zu IQ Option: www.iqoption.com

IQ Option als Alternative für Trader

IQ Option könnte für vielen Trader eine interessante Alternative zu anyoption sein. Neben dem Demokonto könnte für viele Trader das umfangreiche Schulungsangebot sehr attraktiv sein. Um ein Livekonto zu eröffnen wird nur eine geringe Mindesteinzahlung von 10 EUR/USD/GBP gefordert. Das VIP-Konto kann ab einer Einzahlung von mehr als 3.000 EUR/USD/GBP genutzt werden. Hier kommt man in den Genuss eines persönlichen Beraters.

So sieht der Handel mit Binären Optionen bei IQ Option aus

Breites Angebot

IQ Option bietet bei seinen binären Optionen mit verschiedenen Laufzeiten die Aussicht auf hohe Renditen (Betrag, der dem Trader pro erfolgreichem Trade auf dem Trading-Account gutgeschrieben wird). Neben den bekannten Call/Put-Optionen hat der Anbieter unter anderem auch Turbo-Optionen im Angebot. Das Angebot an Basiswerten steigt stetig und ist von Rohstoffen bis Devisen und Aktien breit gefächert. Bei den Aktien sind auch so namhafte Unternehmen wie Microsoft oder Google dabei. Zudem können Werte aus bekannten Indizes wie dem DAX30 gehandelt werden. Der außerbörsliche Handel erlaubt es auch außerhalb der Börsenzeiten und sogar am Wochenende, Trades zu platzieren.

Regulierung

Beim Handel mit binären Optionen sagt man vorher, ob der Kurs eines Basiswertes steigt oder fällt. Wer mit seiner Prognose falsch liegt, erhält das investierte Kapital nicht zurück. IQ Option hat seine Hauptsitz in Limassol auf Zypern und wird daher von der dortigen CySEC reguliert. Damit sind die Kundengelder bis zu einer gewissen Höhe geschützt. Zudem unterliegt der Broker den Vorgaben der Behörden. Kürzlich verbot die CySEC beispielsweise Bonusaktionen für Neukunden; auch IQ bietet keinen Bonus an.

Eigene Handelsplattform

Das Traden selbst erfolgt bei IQ Option über eine selbst entwickelte Plattform, die über das Internet genutzt werden kann. Die ist auch für mobile Anwendungen verfügbar. Im Schulungsbereich werden interessante Tutorials zu unterschiedlichsten Themen behandelt. Fortgeschrittene Trader können sich hier auch mit weiterführenden Themen wie den Bollinger Bänden beschäftigen.

Enormes Wachstum

IQ Option ist in den vergangenen Jahre stark gewachsen. Zunächst wurde das Angebot nur in vier Ländern angeboten, heute sind es deutlich mehr. Die Anzahl der Accounts stieg zwischen 2020 und 2020 von 950.000 auf mehr als 14 Millionen. Über diese werden heute täglich mehrere Millionen Trades abgewickelt. Nachdem die steigende Anzahl von Kunden zwischenzeitlich zu Schwierigkeiten im System geführt hatte, wurden diese behoben. Trades können nun ohne Verzögerungen durchgeführt werden. Der wachsende Anbieter will sein Angebot weiter ausbauen und bald auch CFDs und Forex in sein Sortiment aufnehmen.

Fazit

Anyoption, einer der ältesten Anbieter von binären Optionen, stellte Ende Juni den Handel mit binären Optionen ein. Wer ein Konto bei anyoption besitzt, kann dieses bis auf weiteres weiter nutzen. Nach der Übernahme durch Invest.com soll eine Neustrukturierung und Konsolidierung des Unternehmens erfolgen. Der Anbieter IQ Option will sein Angebot dagegen ausbauen und um CFDs und Forex ergänzen. Damit könnte sich IQ Option zu einer sehr guten Alternative für die anyoption-Kunden entwickeln.

Zu IQ Option: www.iqoption.com

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Bevor Sie ein anyoption Demokonto eröffnen, nutzen Sie unsere Infos!

Viele Binäre Optionen Broker bieten keinen Demoaccount an oder nur unter gewissen Bedingungen wie mit einer ersten Einzahlung. Auch anyoption hat sich von dieser Form der Kundengewinnung verabschiedet, man habe schlechte Erfahrungen damit gemacht. Trotzdem ist der Broker auch für Einsteiger eine gute Adresse.

Wofür Demokonten?

Demokonten sollen den Handel mit Binären Optionen realistisch simulieren und dem Anleger die Möglichkeit geben, bei anyoption Erfahrungen ohne Risiken sammeln zu können. Deshalb funktionieren Demokonten genau so wie auch reguläre Konten, nur dass ausschließlich mit Spielgeld gehandelt wird.

Einige Broker bieten sogenannte Handelssimulatoren, das sind aber keine echten Demokonten, zumal viele nicht mit realen Kursen arbeiten. Stattdessen werden fiktive Kurse eingespielt, bei denen der Trader fast immer gewinnt. Echte Demokonten dagegen verwenden die gleichen Kurse wie beim Echtgeldhandel. Auch die Handelsmöglichkeiten, die Software und die Handelszeiten sind identisch.

Das anyoption Demokonto in Stichpunkten

  • Demokonto für Einsteiger
  • Simuliert echten Handel
  • anyoption Demokonto abgeschafft

Jetzt zum Binäre Optionen Testsieger IQ Option

Warum es kein anyoption Demokonto mehr gibt

Gerade für Einsteiger können Demokonten eine gute Option sein. Allerdings hat anyoption mit diesem Angebot auch schlechte Erfahrungen gemacht. Auf Rückfrage heißt es, einige Trader hätten mit dem Spielgeldkonto bedenkenlos investiert. Da ist zunächst auch kein Problem, denn schließlich wird hier nur mit Spielgeld gehandelt. Doch die Trader hätten anschließend ebenfalls ohne jede Strategie Geld angelegt – und viel verloren. Deshalb habe man das anyoption Demokonto eingestellt.

Wer ein Demokonto bietet

Wer ein Demokonto sucht, wird im Binäre Optionen Broker Vergleich nur bei wenigen Anbietern fündig. Anders als Forex und CFD Broker sind die Unternehmen mit der Vergabe von Spielgeldkonten sehr zurückhaltend. Bei einigen Anbietern muss außerdem ein Echtgeldkonto eröffnet und Geld eingezahlt werden, ehe parallel dazu auch ein Spielgeldkonto eingerichtet wird. Die Gewinne und Verluste des Demokontos werden natürlich auch hier nicht auf das Echtgeldkonto übertragen.

Warum anyoption trotzdem für Einsteiger geeignet ist

Auch ohne Demokonto ist anyoption für Einsteiger aber keine schlechte Adresse. Denn der Broker gehört zu den etabliertesten und erfahrensten am Markt, was vor allem für Einsteiger von Vorteil ist. Auch die „Anleitung für den Handel“ ist für neue Trader sehr interessant. Der Support spricht deutsch und ist per Telefon, Live-Chat oder E-Mail gut erreichbar. Ein weiterer Pluspunkt: Die Regulierung durch die Finanzaufsichtsbehörde CySEC. In Deutschland ist anyoption zusätzlich bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFIN) registriert.

Wer erst bei anyoption Erfahrungen sammeln will, kann das auch ohne Demokonto mit geringem Risiko tun. Nur 250 Euro müssen eingezahlt werden um mit dem Handeln zu beginnen. Im Gegensatz zu einigen anderen Brokern gibt es keine Mindestgrenze für Auszahlungen, wer das Traden wieder beenden will, kann den Restbetrag kostenlos auszahlen lassen, denn eine Abhebung pro Monat ist kostenfrei.

Fazit

Auch ohne Demokonto ist anyoption eine gute Adresse für neue Trader. Vor allem die Regulierung durch die CySEC, die Registrierung bei der BaFIN, der deutschsprachige Support und das Informationsangebot für Einsteiger sind große Pluspunkte. Wer nur 250 Euro einzahlt geht wenig Risiko ein und kann das Traden erst einmal ausprobieren. Anders als beim Demokonto bekommt der Trader dann auch gleich einen Vorgeschmack auf den Nervenkitzel beim Handel mit echtem Geld.

Jetzt zum Binäre Optionen Testsieger IQ Option

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie man mit binären Optionen Geld verdient
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: