9 Fehler binäre Optionen Handel – Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Optionen Test & Erfahrungen 2020

Der Handel mit Binären Optionen erfreut sich einer großen Beliebtheit . In der Tat ist es möglich, sehr gute Gewinne erzielen zu können. Doch die Wahl des Brokers erscheint bei der großen Auswahl zunächst schwierig. Welcher der vielen Anbieter bietet die besten Konditionen? Ein kostenloses Demokonto? Geringe Gebühren und hohe Rendite? Eine Übersicht finden Sie hier.

Ihr Kapital unterliegt einem Risiko! Binäre Optionen werden nicht an Einzelhändler im EWR verkauft oder verkauft. Wenn Sie kein professioneller Kunde sind, verlassen Sie bitte diese Seite.

Optionen Broker Vergleich | Stand: April 2020

Jetzt eröffnen

Jetzt eröffnen

Jetzt eröffnen

*Der Betrag wird Ihrem Konto im Falle eines erfolgreichen Trades gutgeschrieben

**Risikohinweis: Der Handel mit Forex/CFDs und anderen Derivaten birgt ein hohes Risiko für Ihr Kapital. Sie können dabei all Ihr Vermögen verlieren. Diese Produkte sind nicht für jedermann geeignet. Gehen Sie daher sicher, dass Sie sich aller Risiken bewusst sind.

Zinsen und Renditen

Ein sehr beliebter Weg ist dabei natürlich auch der Handel mit binären Optionen. Dazu trägt natürlich auch die Tatsache einen sehr wichtigen Punkt bei, was vor allen Dingen daran liegt, dass der Handel inzwischen sehr bequem und einfach über das Internet in die Wege geleitet werden kann. Gerade hierzu macht man sich natürlich gerne Gedanken, schließlich ist es so oft das Ziel eines Jeden, mit der Rendite eben in eine noch bessere wirtschaftliche und vor allen Dingen auf finanzielle Lage zu kommen. Wer diesem Pfad noch ein weiteres Stück folgt, der wird von diesem neuen Standpunkt in aller Regel sehr schnell erkennen können, dass der Handel mit digitalen Optionen wirklich eine sehr gute Option sein kann. Es beginnt bereits mit der so wichtigen Tatsache, dass die binären Optionen Erfahrungen sehr weit auseinandergehen. Dies ist dann der Grund dafür, dass sich viele Verbraucher erst gar nicht mehr im Klaren darüber sein können, was sie nun selbst unternehmen können, um die Chancen auf den Erfolg noch weiter in die Höhe treiben zu können.

Erfolgreich sein durch den Vergleich

Ein sehr weit verbreiteter Weg ist dabei natürlich auch die Möglichkeit, den richtigen Anbieter für sich selbst zu finden. Binäre Optionen Broker gibt es tatsächlich sehr viele, was es nicht unbedingt einfacher macht, hier die Erfolge für sich selbst in Anspruch nehmen zu können. auf der anderen Seite ist es in der Tat natürlich wichtig, bei den binäre Optionen Broker alle Angebote unter die Lupe nehmen zu können. Da die Wahl des Anbieters eben einen so großen Einfluss auf die Erfolge hat, ist es ein Punkt, an dem es innerhalb von recht kurzer Zeit sehr gut möglich ist, hier erfolgreich zu sein. Bei den binären Optionen ist es bei den meisten Menschen natürlich eines der Ziele, die richtigen Erfahrungen für sich selbst sammeln zu können. Natürlich würde es dann sehr lange Zeit dauern, um sich jedes der Angebote selbst zu Gemüte zu führen, und in der Folge sogar noch die richtigen Schlüsse aus genau der Sache zu ziehen. Deshalb gibt es einen sehr guten Weg, mit dem hier ein Stück weit Abhilfe in der Tat geschaffen werden kann. Man redet hier von dem Punkt, dass ein Broker Vergleich über das Internet durchgeführt werden kann, der in der Regel wirklich nur sehr kurze Zeit dauert. Binäre Optionen handeln erfreut sich eben auch deshalb einer so großen Beliebtheit, weil daraus in der Tat eine sehr gute Rendite erwachsen kann. Nur wer sich mehr und mehr auf genau diese Aspekte beschränkt, wird schließlich auch weitere Erfolge für sich selbst erreichen können.

In unserem Vergleich finden Sie die Top 10 Broker Deutschlands:

Die anhaltenden Optionen

Digitale Optionen sind hier in der Praxis ebenfalls ein sehr legitimer Weg, um die sich selbst gesteckten Ziele besser erfassen und in der Folge auch noch erreichen zu können. Wer sich Stück für Stück mit genau diesem Thema befasst, der wird in der Folge in der Tat keine großen Probleme mehr damit haben, wirklich erfolgreich auf dem Gebiet sein zu können. Deshalb ist es eben auch wichtig, die Erfahrungen von anderen Kunden mit unter die Lupe nehmen zu können. Diese geben in jedem Fall noch einmal einen ganz anderen Blickwinkel auf genau den Sachverhalt, der in der Praxis dann wirklich Gold wert sein kann. Die binäre Optionen Erfahrungen lassen sich dabei vor allen Dingen über das Internet sehr leicht und einfach beziehen, weshalb es auch einen sehr breit gefächerten Stamm an Kunden gibt, die eben genau die Möglichkeit für sich selbst nutzen möchten, um weitere Erfolge für sich selbst zu erreichen. Auch aus diesem Grund ist es natürlich wichtig, sich mehr und mehr mit genau dem Thema zu befassen. Binäre Optionen wurden dabei bereits vor vielen Jahren gerade für den Zweck eingesetzt, und haben schon mehrmals eben zu den gewünschten Möglichkeiten auf dem Gebiet geführt. Auch dies sind die ganz wesentlichen Gründe dafür, dass man sich ein Stück weit mit dem Thema auseinandersetzen sollte.

Wichtige Anhaltspunkte

In der Praxis gibt es dann sogar noch ganz unterschiedliche Produkte und Aspekte, die an und für sich gehandelt werden können. Auch dies ist einer der Punkte, an dem man sich so zu mancher Zeit schon zu fragen vermag, welche dann überhaupt noch eine wirklich große Priorität an den Tag legen, wenn es eben genau darum gehen soll, die eigenen Träume und Ziele zu erreichen. Nach und nach wächst dann also die Erkenntnis, dass die Summe aus den Tests und den damit ganz stark in Verbindung stehenden Erfahrungen, für die Erfolge im Einzelnen mit verantwortlich sein können. Wer sich deshalb noch ein Stück länger mit dem Thema befasst, wird insbesondere diese Aspekte für die eigene Betrachtung ganz stark in Betracht ziehen wollen. Nach und nach kommt man so also zu dem Schluss, wie es durch den Vergleich möglich ist, das Verhältnis von Preis und Leistung noch mehr zu den eigenen Gunsten zu beeinflussen . Dabei spielt es in der Tat natürlich auch noch eine Rolle, dass eben dieser Vergleich im Internet sogar noch ganz und gar kostenlos durchgeführt werden kann, was ebenfalls dafür spricht, ihn einmal für sich selbst noch mehr in Erwägung zu ziehen.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Fazit

Als Fazit könnte man in der Regel also sagen, dass digitale Optionen in der Praxis dann doch ein sehr guter und gelungener Weg sind, um die eigenen Ziele zu erreichen. Wer sich nur mehr und mehr damit befasst, wird schnell den einen oder anderen guten Weg für sich selbst erkennen können, mit dem es ihm gelingt, so erfolgreich zu sein, dass sich dann fast schon automatisch auch die damit bezweckte Rendite einstellen kann. Dies ist in der Tat das Ziel der ganzen Sache. Allerdings lohnt es sich auch, sich mit anderen Optionen des Finanzmarktes CFD und Forex auseinander zu setzen.

Fehler bei binären Optionen vermeiden – 5 Fehler, die Sie 2020 umgehen können

So gut wie alle Anfänger im Trading von binären Optionen oder anderen Produkten machen dieselben Fehler. Trading unterscheidet sich jedoch vom realen Handelsgeschäft insoweit, als das Entscheidungen, die getroffen werden nicht mehr verhandelbar und unumkehrbar sind. Daher gehen Fehlentscheidungen immer mit einem Verlust einher und Fehler werden immer bestraft. Es gilt für den Händler daher, so gut wie möglich Fehler zu vermeiden. Doch um welche Fehler geht es eigentlich?

Häufige Fehler beim Handel von Binären Optionen

  1. Sich von der Rendite blenden lassen

Hohe Renditen im zweistelligen Bereich sind bei derivativen Produkten nicht ungewöhnlich. Dennoch lassen sich Trader oft blenden. Vor allem Trader mit wenig Kapital sind davon betroffen, denn diese Zielgruppe möchte gern schnell reich werden. Dafür sind gehebelte Produkte prädestiniert. Der Händler sollte sich daher stets bewusst sein, dass es auf die Rendite am Ende einer Handelsperiode ankommt, und nicht die eines einzelnen Trades.

  1. Sich mit den Produkten nicht auskennen

Eine hohe Rendite im zweistelligen Bereich verleitet einen nicht nur dazu, schnell reich werden zu wollen, sondern gewisse Entwicklungsstufen beim Erlernen des Tradings zu überspringen. Dazu gehört auch, dass man sich mit den Produkteigenschaften von A bis Z vertraut macht. Dass Produkte hinsichtlich ihrer Funktionsweise simpel sind, bedeutet nicht, dass sie auch simpel strukturiert sind.

Der Handel von binären Optionen ist einfach. Entscheidung der Richtung, Kauf, Warten bis die Option abgelaufen ist. Doch was sind Optionen überhaupt? Welche Unterschiede zwischen klassischen und binären Optionen bestehen? Diese und noch mehr Fragen, die sich ein angehender Händler stellen sollte. Und zu guter Letzt, sollte der Händler nicht nur das Produkt kennen, sondern auch den gehandelten Basiswert.

  1. Handeln ohne System

Man kann sagen alle Anfänger, ohne Ausnahme, handeln ohne ein erkennbares System. Sie entscheiden oft nach Bauchgefühl. Da die Entwicklung eines Systems Zeit und Erfahrung braucht, hat der Anfänger eigentlich auch gar keine andere Wahl. Das Problem dabei ist nur, dass sein Bauchgefühl absolut untrainiert ist. Denn für das richtige Bauchgefühl braucht er ebenso Erfahrung.

Jeder Anfänger sollte sich daher zunächst einmal auf die Suche nach bereits bestehenden Systemen machen. Oft lohnt es, sich in einem guten Trading-Forum anzumelden oder Trading-Blogs zu verfolgen. Man kann auf diese Weise einiges über erfolgreiche Systeme lernen.

  1. Das System immer verwerfen

Sobald ein Trader ein System gefunden hat, das gut funktioniert, wähnt er sich im Erfolg und glaubt er hat es geschafft. Leider sind Kurse in ihrem Verlauf nicht stetig. Wären sie es, dann säßen alle Trader längst in der Karibik und hätten ausgesorgt.

Kurse verlaufen in Phasen und deshalb funktionieren Systeme auch nur phasenweise. Daraus folgt, und was jeder Trader eigentlich weiß: Im Trading gehören Verluste dazu und damit muss man umgehen können.

Leider begreifen das selbst langjährige Händler nicht und hangeln sich somit von einem System zum nächsten, so bald das vorherige System anfängt Verluste zu generieren. Laut Profi-Händlern aus Handelsabteilungen der Banken sind die besten Trader diejenigen, die mit Hilfe ihrer Erfahrung intuitiv Entscheidungen treffen. Das System betrifft dann lediglich das Money- und Risikomanagement.

Das steht in einem direkten Widerspruch dazu, was einem die Trading-Industrie weiss machen möchte. Nämlich, dass man ohne ein Trading-System keine Chancen hat. Man muss dazu anmerken, dass der private Händler zu den uninformierten Tradern gehört und daher ein System, zumindest für Anfänger unabdingbar ist.

Tipp: Ein System ist nicht nur dafür wichtig, um immer wieder die gleichen Schritte im Trading auszuführen, sondern um eine gewisse Planung sicherzustellen. Man könnte als einen zusätzlichen und enorm gravierenden Fehler im Trading, auch die fehlende Planung aufführen.

Screen 1: IQ Option bietet sowohl ein Demokonto als auch den mobilen Handel an

  1. Sich zu emotional verhalten

Anfänger lassen sich durch hohe Renditen blenden und wollen ihr begrenztes Kapital so schnell wie möglich vermehren. Dabei ist der emotionale Aspekt für bekanntlich entscheidend dafür, ob man nachhaltig Händler werden kann oder nicht. Viele Anfänger agieren zu emotional in dem Sinne, als das sie nicht mit Verlusten umgehen können, und anstatt sich zurück zu nehmen, immer wieder nachinvestieren. Dabei geraten sie in eine Spirale, die nur ein negatives Ende nehmen kann.

Bei manchen Tradern ist diese Emotionalität besonders ausgeprägt. Zugegeben, man sagt jeder Börsenhändler sollte eine Affinität zum Glücksspiel haben, doch andererseits heißt es auch, dass ein Glücksspieler an der Börse nie nachhaltig erfolgreich sein wird. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die besten Trader eine gewisse emotionale Kälte entwickeln. Denn ein Zocker kann nicht klar denken. Seine Entscheidungen sind daher so gut wie immer falsch.

Fazit

Die oben vorgestellten Trading-Fehler sind nur einige der vielen, die Anfänger gerne machen. Oft müssen diese Fehler aber gemacht werden, denn das gehört zum Entwicklungsprozess dazu. Kritisch wird es zumeist dann, wenn dieselben Fehler immer wieder gemacht werden ohne daraus zu lernen.

Diese Aussage wird aber auf die leichte Schulter genommen. Denn im Trading kann das Erkennen der Fehler schon eine Schwierigkeit darstellen. So kann es beispielsweise passieren, dass man selbst der Meinung ist, der Fehler lag darin, dass man zu emotional agiert hat. Tatsächlich liegt der Fehler aber darin, dass man einfach zu hohe Einsätze getätigt hat ist und man deshalb seine Emotionen nicht im Griff hatte.

Mit dem Broker IQ Option (Screen 1) können Anfänger mit wenig Einsatz testen, ob sie für den Handel von binären Optionen geeignet sind.

Binäre Optionen Broker Vergleich 2020 – 16 Anbieter im Vergleich

Auf Binaereoptionen.com finden Interessierte aktuelle Binäre Optionen Broker Erfahrungsberichte und können sich in unserem Binäre Optionen Broker Vergleich darüber informieren, welcher Anbieter sich in dem jeweiligen Bereich als bester Broker etablieren konnte. Neben einer stabilen und mit nützlichen Features ausgestatteten Handelsplattform sollte ein Binäre Optionen Vergleich auch Kriterien wie handelbare Werte, Einzahlungs- und Mindesthandelssumme sowie das Weiterbildungsangebot berücksichtigen. Auf diesem Portal stellen wir zudem bewährte Handelsstrategien vor und informieren über aktuelle Entwicklungen aus der Branche.

51 Broker unter der Lupe

20 goldene Regeln für den erfolgreichen Handel

100% informiert dank regelmäßiger News

Binäre Optionen Broker Vergleich 2020 – 16 Anbieter im Vergleich

Willkommen auf dem großen Vergleichsportal BinaereOptionen.com. Bei uns finden Sie nicht nur einen ausführlichen Brokervergleich, sondern lernen auch alles rund um das Handeln mit binären Optionen. Erfahren Sie, welche binäre Optionen Strategien vielversprechend sind und wo es das beste Demokonto gibt. Sie finden heraus, wer sich als bester Binäre Optionen Broker für Sie eignet; hierfür finden Sie ausführliche Testberichte. Wir versorgen Sie zudem mit News aus der Welt der Binäre Optionen Broker und zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Gewinn maximieren können. Doch beginnen wir zunächst mit ein paar Grundlagen.

Binäre Optionen ganz einfach verstehen

Bevor man mit Binären Optionen Erfahrungen sammelt, sollte man sich erst einmal anschauen, worum es eigentlich genau geht. Binäre Optionen, (engl. binary options), häufig auch als Digitale Optionen bezeichnet, erfreuen sich als Trading-Instrumente immer größerer Beliebtheit. Ein Grund dafür ist die einfache Funktionsweise und Handhabung dieser Finanzinstrumente. Auch ein wesentlicher Unterschied zum klassischen Optionshandel ist insbesondere für Einsteiger attraktiv: das geringe finanzielle Risiko und die hervorragende Skalierbarkeit.

Für klassische börsengehandelte Optionen müssen Trader häufig hohe Optionsprämien zahlen – dagegen kann man schon mit wenigen Euro Einsatz Binäre Optionen handeln. Wie man im Binäre Optionen Anbieter Vergleich gut sehen kann, kann der Einsatz abhängig vom jeweiligen Broker für Binäre Optionen unterschiedlich ausfallen. So ist man flexibel und kann einen Anbieter finden, der dem eigenen Risikoniveau am besten entspricht.

Der Handel mit Digitaloptionen erfolgt nicht an einer Börse, sondern außerbörslich. In den meisten Fällen zeichnen sich binäre Optionen durch sehr kurze Laufzeiten von wenigen Minuten aus, und sogenannte Turbo-Optionen haben sogar ein Zeitfenster ab 30 Sek. Obwohl die Kurzzeit-Optionen zu den beliebtesten Varianten im Binäroptionshandel gehören, können auch diejenigen Gefallen an diesen Instrumenten finden, die ihre Handelsstrategien auf einen mittelfristigen Anlagehorizont ausrichten. Binäre Optionen können nämlich auch eine Laufzeit von mehreren Monaten aufweisen und die Vergleiche auf BinaereOptionen.com helfen Ihnen dabei, die Broker zu finden, die sowohl 30 und 60 Sekunden-Optionen anbieten als auch längere Anlagezeiträume ermöglichen.

Range-Optionen, High-Yield, One Touch & Co – nutzen Sie Ihre Möglichkeiten!

Im Call/Put Handel geht es um das Steigen oder Fallen von Kursen

Auch wenn binäre Optionen ganz einfach zu verstehen sind und sich auch der Anfänger nicht schwer tun wird, in den Handel einzusteigen, so sollte man sich zumindest mit allen Möglichkeiten auskennen, die diese Handelsinstrumente zu bieten haben. Es gibt mehrere Handelsarten und die klassische und wohl einfachste stellt der Call/Put Handel dar. Ganz gleich, welche Basiswerte hier zugrundeliegen – ob Aktien, Rohstoffe oder Devisen -, es geht nur darum, vorherzusagen, ob der Kurs am Ende der Optionslaufzeit höher oder niedriger ist als zu Beginn. Dabei kann zwischen Start- und Schlusskurs nur ein einziger Punkt Unterschied sein – das reicht, solange die Richtung stimmt.

Der Range Handel ist zum Beispiel von Vorteil, wenn sich Kurse der Basiswerte in einer Seitwärtsbewegung befinden und keinen klaren Trend ausbilden. Das bedeutet, dass für eine lange Dauer keine deutliche Aufwärts- oder Abwärtsbewegung erkennbar ist. Selbst bei kurzen Laufzeiten ist es dann nicht mehr als ein Glücksspiel zu versuchen, einen Trend vorherzusagen. Für solche Fälle sind Range-Optionen perfekt. Hier bestimmt der Trader, in welchen Grenzen sich die Kursentwicklung bewegen wird. Dabei werden Ober- und Untergrenzen festgelegt und dadurch entsteht eine Art Korridor, in dem sich der Kurs bewegen soll. Je schmaler der Korridor, desto höher die potenziellen Gewinne und natürlich auch das Risiko.

Beim Touch Trading geht es nicht nur um den allgemeinen Kursverlauf, sondern um eine „Wette“ darauf, ob der Kurs der binary options vor Ende der Laufzeiten eine bestimmte Kursmarke berührt oder nicht. Hier wird zwischen 1Touch-und No-Touch-Optionen unterschieden. Im ersten Fall gewinnt der Trader, wenn die Marke ein Mal berührt wird und bei der zweiten Variante, wenn die Option einen Kurs in der gesamten Dauer eben nicht erreicht. Bei dieser Handelsart ist meist eine höhere Rendite möglich, als es bei den klassischen binären Optionen der Fall ist, wobei das Risiko die Höhe der Gewinne bestimmt. Vor allem in Phasen, in denen es zu einem starken Trend kommt, ist diese Strategie empfehlenswert.

Während die klassischen Binären Optionen mit Renditen von bis zu 95 Prozent locken, kann man im sogenannten High-Yield Bereich Renditen in dreistelliger Höhe erzielen, allerdings nur bei entsprechend hohem Risiko. Aber wie kommt es, dass es Handelsarten mit solch hohen Renditen gibt? Sind diese Optionen überhaupt erfolgreich handelbar oder dienen diese Renditen nur als Lockmittel für Kunden? Auf BinaereOptionen.com finden Sie hilfreiche weiterführende Artikel zu den unterschiedlichen Handelsarten und können sich darüber informieren, welche Strategie sich für welchen Trading-Typ eignet.

Die Gesetze des Handels mit binären Optionen

Beim Traden mit binären Optionen trifft der Trader eine Entscheidung bezüglich der künftigen Kursentwicklung eines bestimmten Assets, welches als sogenannter Basiswert für die Binäre Option dient. Da die Wertentwicklung dieser Handelsinstrumente von einem Basiswert abhängig ist, gehören sie zu den sogenannten Derivaten. Als Basiswerte stehen zum Beispiel Forex Währungspaare wie etwa Euro/US-Dollar, aber auch nationale und internationale Aktien sowie Indizes wie der DAX oder Dow Jones zur Verfügung.

Besonders beliebt sind Spekulationen auf die Kursentwicklungen der wichtigsten Währungen, also Euro, Dollar und Britisches Pfund. Aber auch Rohstoffe wie Gold oder Öl bieten immer wieder interessante Trading Chancen. Praktisch alle führenden Broker haben eine große Auswahl an Forex Währungspaaren sowie die wichtigsten Rohstoffe und Indizes im Programm, so etwa auch BDSwiss oder anyoption. Geht man als Trader von steigenden Kursen aus, so kauft man eine Call-Option. Mit Put-Optionen wird entsprechend auf fallende Kurse gesetzt.

Binaereoptionen.com Ratgeber

Offensichtlicher Vorteil: Rendite und Risiko klar definiert

In der Praxis sieht der Handel folgendermaßen aus: Zunächst geht es darum, sich für eine der vorhandenen binären Optionen zu entscheiden; in diesem Zuge wählt man in erster Linie den Basiswert. Hat man die klassischen Binäroptionen gewählt, geht es lediglich um das Steigen oder Fallen des Kurses. Geht man als Trader von einem steigenden Kurs aus, so kauft man eine Call-Option. Mit Put-Optionen wird entsprechend auf fallende Kurse gesetzt. Auf diese Weise ergeben sich weitaus mehr Handelschancen, als es beispielsweise im klassischen Traden mit Aktien der Fall wäre, bei dem nur die steigenden Kurse der Aktie von Bedeutung sind.

Hat man sich für Call oder Put entschieden, wird die Höhe des Einsatzes festgelegt und mit einem weiteren Mausklick ist der Einsatz schon platziert. Liegt der Trader mit seiner Markteinschätzung richtig, dann befindet sich die Option am Ende der Laufzeit im Geld und es wird eine vorab definierte Rendite ausbezahlt. Dementsprechend ist in den USA auch die Bezeichnung „Fixed Return Options“ (FROs) gängig. Im konträren Szenario liegt die Option aus dem Geld und verfällt wertlos oder es wird abhängig vom binäre Optionen Broker eine teilweise Rückzahlung des Einsatzes als Verlustabsicherung gewährt.

Beim Handeln mit binären Optionen hat der Anleger zu jeder Zeit klar vor Augen, welches Risiko er trägt und die Höhe der möglichen Verluste ist stets begrenzt. Eine Nachschusspflicht, wie sie beispielsweise bei Derivaten wie CFDs zu finden ist, muss der Trader beim Binäre Optionen Broker nicht befürchten.

Die erzielbaren Renditen und auch die angebotene Rückzahlung variieren zwischen den einzelnen Anbietern teilweise beträchtlich. In der Regel liegt der erzielbare Profit im klassischen Call/Put-Handel zwischen 65 Prozent und 90 Prozent. Unser binäre Optionen Anbieter Vergleich hilft Ihnen deshalb nicht nur dabei, den Überblick über die möglichen Gewinnspannen zu behalten, sondern auch dabei, ein Unternehmen zu finden, das perfekt zu Ihren Vorstellungen vom Traden passt.

Das Risiko des Traders – auch die Nachteile kennen

Bei binären Optionen handelt es sich nicht zuletzt wegen der stark begrenzten Optionslaufzeit von teils 60 Sekunden um hochspekulative Trading Instrumente, bei denen auch das Glück eine bedeutende Rolle spielt. So kann es im Binäroptionshandel keine Strategien geben, die zu 100 Prozent erfolgsversprechend sind. Selbstverständlich kann man so einiges tun, um den eigenen Gewinn weitaus höher zu halten als die erzielten Verluste, aber selbst wenn der Trader alles richtig macht, bedeutet es nicht, dass sich der Kurs erwartungsgemäß verhalten wird. Dieses sollte sich jeder Trader stets vor Augen halten und auch längere Verlustserien nicht unbedingt auf mangelndes Können zurückführen.

5 Tipps und Tricks rund um den Binäroptionshandel

Nicht zu schnell in den Handel einsteigen

Vor allem Anfänger machen den Fehler, zu schnell zu viel zu wollen. Natürlich ist es verlockend, innerhalb kürzester Zeit eine beträchtliche Rendite zu erzielen und sich mit dem gewonnenen Geld Wünsche zu erfüllen. Aber die ersten Schritte macht man am besten mit den kleinstmöglichen Beträgen. Jedes Unternehmen hat andere Regelungen hinsichtlich der Mindesteinsätze, und der unerfahrene Trader sollte sich für einen Anbieter entscheiden, bei dem auch kleine Einsätze möglich sind.

Erfahrung ist das A und O

Die Redewendung „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“ trifft auch auf den Handel mit Binäroptionen zu. Es ist ganz klar, dass man erst lernen muss, die Signale eines Marktes richtig zu deuten und dass es seine Zeit braucht, bis man eine gute Strategie entwickeln kann. Bei jeder platzierten „Wette“ lernt der Trader etwas dazu, und auch – oder vor allem – Verluste tragen zur Erweiterung des Erfahrungsschatzes bei. Dies sollte man sich immer vor Augen halten und sich auch von einer Verlustserie nicht entmutigen lassen.

Welche Handelsvariante für den Einstieg?

Für unerfahrene Trader sind die klassischen Binäroptionen am besten geeignet, denn sie sind am einfachsten zu verstehen und bieten die optimale Grundlage, sich mit den Gesetzmäßigkeiten der Märkte vertraut zu machen. Hier kann der Trader auch herausfinden, welche Basiswerte ihm überhaupt liegen und ob es lieber Devisen sein sollen oder Indizes wie der DAX. One Touch- bzw. No-Touch-Optionen sowie Range-Optionen kann man angehen, wenn man bereits ein wenig erfahrener ist. Was den Sekundenhandel angeht, so ist dieser eher eine Geschmacks- als eine Erfahrungssache. Auch wenn der Trend Richtung ultra Kurzfristhandel geht: Ganz unerfahrenen Tradern ist hiervon abzuraten.

Spielt die Handelsanwendung eine Rolle?

Was den Binäroptionshandel angeht, spielen Komplexität und Umfang der Funktionen keine so große Rolle, wie es beispielsweise beim Handel mit Währungen oder Aktien oft der Fall ist. Da binäre Optionen sehr unkomplizierte Handelsprodukte darstellen, ist die Funktionspalette der Plattform auf das Wesentliche beschränkt und auch komplexe Analyse-Tools sind meist nicht vorhanden. Für binäre Optionen sind spezielle Handelsprogramme zu finden und eine der bekanntesten Anwendungen stellt dabei die Tradologic-Software dar. Der Entwickler Tradologic konnte sich durchsetzen, weil darauf basierende Anwendungen hohen Bedienkomfort bieten und sich durch Schnelligkeit und Zuverlässigkeit auszeichnen. Dies sind auch die Merkmale, die eine solche Handelsanwendung bieten sollte.

Top 3 – die besten Trader-Tools

Es gibt zahlreiche Broker, die sich in den Punkten Demokonto, Mindesteinzahlung, Anmeldung und mehr unterscheiden, aber nur wenige Handelsplattformen. Generell gilt: Jeder Broker arbeitet mit eigenen Trading-Tools. Das Gros setzt allerdings auf die Bekannten:

9 Fehler binäre Optionen Handel

12. August 2020 By Redaktion Kommentar verfassen

9 Anfänger-Fehler bei binäre Optionen Handel

Gerade Anfänger machen beim Einstieg in den Handel mit binären Optionen einige Fehler, welche dann zu dem Schluss führen, dass binäre Optionen Betrug wäre und damit kein Geld zu verdienen ist!

Natürlich stimmt das nicht, aber Fakt ist auch das binäre Optionen nicht einfach so gehandelt werden sollten, sondern das sich auch Anfänger zuerst einmal über binäre Optionen und den Handel damit informieren sollten, bevor man mit dem Trading anfängt.

In diesem Beitrag möchte ich die 9 häufigsten Fehler beim Handel mit binären Optionen aufzeigen, welche gerne und oft von Anfängern gemacht werden, die man aber hätte vermeiden können…

9 Fehler der Anfänger bei binären Optionen

Viele Menschen hören das erste mal von binären Optionen und beginnen darauf hin sofort mit dem Trading von binären Optionen, was der größte Fehler ist und mit Sicherheit nur Verluste bringen wird!

Aber auch beim Trading selber kann man noch vieles Falsch machen und die Liste der Fehler von Anfängern könnte Seiten füllen, aber ich möchte hier die 9 häufigsten Fehler aufzählen und erklären…

1. Fehler – Binäre Optionen Handel ohne Kenntnisse

Viele Menschen hören das erste mal von binären Optionen und glauben das man einfach drauf los handeln kann, was natürlich ein beliebter Fehler von Anfängern ist, da ja oft im Internet zu lesen ist, wie einfach binäre Optionen doch sind!

Natürlich sind binäre Optionen vom Ablauf einfach, aber wenn man dann das ganze professionell betreiben möchte, auch Gewinne machen will, dann sollte man sich zuerst über binäre Optionen informieren, über den Handel, Strategien, Analysen usw.

Nur wenn man sich die Grundlagen angeeignet hat, sollte man bei einem verläßlichen Broker binäre Optionen handeln, da so die Verluste schon um ein vielfaches geringer sein werden, als ohne Kentnisse über binäre Optionen…

2. Fehler – Kein Money-Management bei binäre Optionen

Ein weiterer Fehler von Anfängern ist, kein Money-Management zu haben und ich bin mir sicher das viele noch nie vom Money-Management beim Handel mit binären Optionen gehört haben!

Beim Money-Management erstellt man einen Plan für sein Kapital und das Risiko mit dem man binäre Optionen handeln möchte. Dabei kann man ein sanftes Trading oder ein aggressives Trading verfolgen.

Beim sanften Trading spekuliert man nie mehr als 2 bis 5% seines Kapitals und nie mehr als 15% bei allen Trades zusammen, wobei das Aggressive Trading 10% pro Trading und insgesamt 30% bei allen Trades zusammen vorschreibt…

3. Fehler – Annahme von Boni vom Broker

Anfänger machen oft den Fehler das Boni vom Broker, für den Handel mit binären Optionen, angenommen werden, was dann aber eine Auszahlung von Rendite erschwert oder nahezu unmöglich macht!

Viele Broker bestehen bei der Annahme eines Boni auf aktives Trading und für eine Auszahlung muss man nicht selten das 40 fache der Summe aus Eigenkapital + Boni handeln, was gerade bei einer großen Bonuszahlung enorm viel Geld ist.

Daher empfehle ich auf die Boni der Broker zu verzichten und lieber nur mit dem eigenen Kapital binäre Optionen zu handeln, denn wenn dann Rendite vorhanden sind, kann man sich diese ohne Probleme auszahlen lassen…

4. Fehler – Emotionen bei binäre Optionen

Viele Anfänger werden von Emotionen getrieben, was beim Handel mit binären Optionen völlig Fehl am Platz ist, denn die Emotionen verleiten oft zu Kurzschlussreaktionen, was in weiterer Folge zu Verlusten führen wird!

Emotionen und Trading mit binäre Optionen passen nicht zusammen und wenn Sie Ihre Gefühle nicht abstellen können, sollten Sie eventuell gar nicht mit binäre Optionen handeln…gerade wenn Sie um die Einsätze besorgt sind, dann besser ganz die Finger davon lassen.

Verluste sind bei binäre Optionen nicht zu vermeiden und sogar die Profi-Trader machen Verluste, an das muss man sich beim Handel mit binären Optionen gewöhnen, denn wenn man erfolgreich binäre Optionen handelt, dann gleichen die Gewinne die Verluste bei weitem wieder aus…

5. Fehler – Kein Plan bei binäre Optionen

Viele Anfänger bei binäre Optionen spekulieren einfach auf alles, ist aber nicht die richtige Basis, denn man sollte die Basiswerte kennen welche man spekuliert, was bedeutet das der Kursverlauf beobachtet werden sollte, aber auch die News zu diesen Basiswerten!

Wenn man mit dem richtigen Plan an den Handel mit binären Optionen heran geht und nur eine handvoll Basiswerte für das Trading nimmt, aber diese dann genau im Auge hat, dann wird man auch erfolgreicher mit binäre Optionen sein.

Bei diesen Basiswerten sollte man aber wirklich die Kurse und News beobachten, denn alle Veränderungen müssen in die Analyse und den Handel mit binären Optionen mit einfliessen, um den richtigen Trade setzen zu können…

6. Fehler – Ablenkungen beim Handel

Anfänger spekulieren binäre Optionen einfach so nebenbei, sind während dem Handel mit binären Optionen noch auf Facebook und anderen Seiten aktiv, was einfach zu viel Ablenkung ist und nicht zusammen passt!

Kein professioneller Trader spekuliert binäre Optionen nebenbei, sondern es ist echte Arbeit mit binäre Optionen zu spekulieren, ausser man möchte sein Geld in den Sand setzen, aber dann geht das auch ohne binäre Optionen.

Möchte man erfolgreich mit binären Optionen handeln, dann sollte man während dem Trading alle Ablenkungen entfernen, was heißt das Fernsehen, Telefon (Handy), Internet surfen usw. sollten eingestellt werden…

7. Fehler – Verlust und Panik beim Trading

Ein großes Problem ist für Anfänger der Verlust beim Handel mit binären Optionen und nach einem Verlust wird versucht mit dem verdoppeln des Einsatz den Verlust wieder auszugleichen!

Natürlich geht man dafür auch mehr Risiko ein und wirft sein ganzes Money-Management (siehe Fehler #2) über den Haufen, lässt sich auch von Emotionen (siehe Fehler #4) leiten, was zu Verlust führen wird.

Als Anfänger sollte man schnell begreifen das Verluste zum Handel mit binären Optionen dazu gehören und auch nie ganz auszuschliessen sind, auch nicht bei Profis, aus diesem Grund sollte man bei einem Verlust nicht die Nerven verlieren…

8. Fehler – Keine Strategie für binäre Optionen

Als Anfänger ist man schnell zum „wilden“ Trading verleitet und spekuliert einfach auf alles und immer, was bedeuten soll, dass man ohne eine klare Strategie binäre Optionen handelt!

Dieser Fehler ist auch Eng damit verbunden, dass man als Anfänger ohne Informationen binäre Optionen spekuliert (siehe Fehler #1), was natürlich nicht funktionieren wird, oder zumindest nicht sehr lange gut gehen kann.

Sogar bei der, bei Anfängern beliebten, 60 Sekunden Option ist es notwendig die Kurse genau zu analysieren, einer gewissen Strategie zu folgen, um erfolgreicher binäre Optionen handeln zu können…ohne Strategie für binäre Optionen ist kein Erfolg möglich…

9. Fehler – Keine Analyse der Kurse

Ein weiterer Fehler den Anfänger machen ist, es werden keine Kurse analysiert, sondern einfach nach Gefühl auf binäre Optionen spekuliert, was aber ganz der falsche Weg ist, da sich die Kurse nicht nach Gefühl entwickeln, sondern sich nach bestimmten Faktoren richten.

Genau diese Faktoren muss man ermittel können, oder zumindest so genau wie möglich hervor sehen, um beim Handel mit binären Optionen die richtige Wahl treffen zu können.

Aus diesem Grund ist die Fundamentalanalyse und die technische Analyse bei binären Optionen so wichtig, denn mit diesen beiden Formen der Analyse trifft man seine Entscheidungen beim spekulieren einer Call oder Put Option, als ein steigender oder fallender Kurs…

Um all diese Fehler zu vermeiden, kann ich nur empfehlen mehr über binäre Optionen zu lernen, was man schon mit der kostenlosen Anleitung für binäre Optionen machen kann, um dann bei einem guten Broker binäre Optionen zu spekulieren.

Für Anfänger empfehle ich die beiden Broker Banc de Swiss und Top Option, da dort nur eine geringe Mindesteinzahlung von 100,-€ erforderlich ist, um mit dem Handel von binären Optionen beginnen zu können…aber zuerst die Informationen in der Anleitung genau durchlesen…

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • BINARIUM
    BINARIUM

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FINMAX
    FINMAX

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Wie man mit binären Optionen Geld verdient
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

Broker Max. Rendite Konto ab Min. Handelssumme Besonderheiten Demokonto Bewertung Jetzt Traden
Mehr Details 92%* 10 Euro 1 Euro
  • geringe Mindesteinzahlung
  • Mobiles Trading
  • Regulierung von CySEC
Bewertungen lesen
Mehr Details 88% 200 Euro 5 Euro
  • fünf verschiedene Kontomodelle
  • Mobile App
  • Regulierung von CySEC
Bewertungen lesen
Mehr Details 89% 250 Euro 24 Euro
  • umfangreiche Webinare
  • deutschsprachiger Support
  • Reguliert von CySEC
Bewertungen lesen
Mehr Details 88% 100 Euro 25 Euro
  • hohe Sicherheit
  • einfache Verwaltung
  • Reguliert von CySEC